Leserstimmen zu
Unterleuten

Juli Zeh

(66)
(18)
(2)
(1)
(1)
€ 24,99 [D] inkl. MwSt. | € 25,70 [A] | CHF 34,90* (* empf. VK-Preis)

Die Buchhandlung Karola Brockmann

Von: Brockmann aus 50321 Brühl

16.01.2016

Vielen Dank für das tolle Leseexemplar. Die "Juli-Zeh-Fangemeinde" wird im März jubeln über den brillanten, vielschichtigen, gesellschaftskritischen Roman über die Menschen im Dorf "Unterleuten". Wir freuen uns jetzt schon auf den Buchverkauf!

Lesen Sie weiter

Mit "Unterleuten" hat Juli Zeh einen grandiosen Gesellschaftsroman ganz im Stil der großen Amerikaner geschrieben. Wohl nicht ganz zufällig heißt dann auch eine ihrer Hauptfiguren Franzen. Auf 635 Seiten tauchen wir in das Leben der "Unterleutener" ein und erfahren dabei eigentlich viel über uns selbst und unsere Gesellschaft. Klug konstruiert, spannend und unterhaltsam, wird jede Seite zum Genuss. Nach diesem Buch fiel es mir erst einmal schwer, eine adäquate Folgelektüre zu finden.

Lesen Sie weiter

Bravo Juli Zeh

Bücher Weyer

Von: Buth-Heinemann aus Köln

05.01.2016

Ein großartiger Gesellschaftsroman, dem ich gerne meine hartumkämpfte Lesezeit gewidmet habe. Ich hoffe, vielen Kolleginnen/Kollegen geht es genau so und Unterleuten wird zum Bestseller im Frühjahr. Meiner ist es schon jetzt!

Lesen Sie weiter

Unterleuten

Buchhandlung Tyrolia

Von: Thaler aus Innsbruck

27.12.2015

Juli Zeh ist hier ein großartiger Gesellschaftsroman gelungen, der in einer scheinbaren Dorfidylle spielt. Doch Unruhe bricht herein, als dort ein Windpark gebaut werden soll. Alte Streitigkeiten zwischen den "Ureinwohnern" brechen auf. Aber auch die Zugezogenen bleiben von den Zwistigkeiten nicht verschont: Da wäre das Paar Jule, die ihre Tochter überall im Tragetuch mitschleppt, und ihr Mann Gerhard, dessen Lebensaufgabe das Schützen der Kampfläufer geworden ist. Oder die Berliner Hipster Frederik und Linda, die hier für ihr Pferd Bergamotte die ideale Umgebung findet. Skurril beschreibt die Autorin das Zusammentreffen von unterschiedlichen Weltanschauungen - oft zum Schmunzeln, manchmal bleibt einem aber auch das Lachen im Hals stecken!

Lesen Sie weiter

Großartig

Buchhandlung am Markt

Von: Dr. Christoph Th. Scheilke aus Preetz

11.12.2015

Scharfsinnig und liebevoll erzählt Juli Zeh vom Alltagsleben in einem kleinen Dorf. Aber die scheinbare Idylle trügt. Spannend bis zur letzten Seite entfaltet Juli Zeh ein Panorama menschlicher Schicksale, facettenreich ihr kritischer Blick auf die Personen, ihre Verhältnisse wie ihre Verstrickungen. Oft zum Lachen und manchmal zum Heulen. Differenzierte Beschreibungen wechseln sich mit "Primsätzen" ab, die man sich merken sollte. Große Literatur; Döblin stand Pate.

Lesen Sie weiter

Vom Feinsten!

Buch Dietl Landshut

Von: Ulrike Dietl aus Landshut

06.12.2015

Wunderbar, interessant, spannend - ein Panoptikum der unterschiedlichen Interessen und Viten. Und bei 638 Seiten nicht ein Satz zuviel, Respekt! Aber anders kennen wir Juli Zeh nicht - Gratulation!

Lesen Sie weiter

Grandioses Gesellschaftspanorama

Buchhandlung Oelrich & Drescher GbR

Von: Jörg Drescher aus Eschweiler

03.12.2015

Dieses Buch kann ich nur mit den besten Romanen Hans Falladas vergleichen! Die Leser dürfen sich freuen...

Lesen Sie weiter

Lesefreude garantiert!

BH Graff GmbH

Von: Heidekaethe Büdcher aus Braunschweig

26.11.2015

In Juli Zeh's Roman lauert das Unheil unter der idyllischen Oberfläche. Die Städter, die sich unbedarft in diesem kleinen brandenburgischen Dorf niederlassen, durchschauen die Verflechtungen der Vergangenheit erst nach und nach. Die Autorin schafft es wieder einmal eine ganz besondere Stimmung zu erzeugen. Ich habe das Buch in 2 Tagen verschlungen und freue mich sehr auf die Lesung mit Frau Zeh im Frühjahr in unserer Buchhandlung. Lesen!!

Lesen Sie weiter