Leserstimmen zu
Furious Rush. Verbotene Liebe

S.C. Stephens

Die Rush-Trilogie (1)

(19)
(15)
(1)
(0)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Rezension zu Furious Rush – Verbotene Liebe, S.C. Stephens, erschienen bei Goldmann Geschwindigkeit liegt Mackenzie im Blut. Als Tochter der berühmten Cox-Familie möchte sie es in ihrem ersten Jahr auf der Motorradrennbahn allen beweisen. Doch sie hat nicht mit Hayden Hayes gerechnet – arrogantes Ausnahmetalent und ausgerechnet Fahrer für die Erzrivalen ihrer Familie. Um das Ansehen der Cox zu retten, muss Kenzie gewinnen und sich vor allem von Hayden fernhalten, dem die Frauenherzen scharenweise zufliegen. Doch Kenzie stellt fest, dass sie alles andere als immun gegen seinen Charme ist. Und dass sie beide etwas verbindet, das größer ist als der alte Hass, die Eifersucht und ein lebensgefährlicher Wettkampf ... Das Cover passt zum Buch und auch zur Autorin, denn es ist die der Thoughtless Reihe sehr ähnlich, sodass man erkennen kann, dass alle von der gleichen Autorin geschrieben wurden. Ich muss ja zugeben, dass ich ein großer Fan von Kellan Kyle bin. Dementsprechend groß waren meine Erwartungen auch an dieses Buch und ich habe befürchtet, dass sie vielleicht etwas zu hoch waren. Aber sie wurden eingehalten. Das Buch wurde aus der Sicht von Kenzie geschrieben, sodass man ihre Gefühle und Gedanken gut verstehen kann. Es ist von Anfang an eine schwierige Situation zwischen den beiden. Die Art und Weise, wie sie beschrieben wurde, hat mich sofort in ihren Bann gezogen, sodass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Und dabei muss ich sagen, dass Hayden wirklich nah an Kellan herankommt. Für alle Fans der Autorin kann ich das Buch wirklich empfehlen und wünsche viel Spaß beim lesen. https://www.amazon.de/Furious-Rush-Verbotene-Liebe-Roman/dp/3442483816/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1490088824&sr=8-1&keywords=furious+rush

Lesen Sie weiter

Es ist mir egal, dass wir Rivalen sind. Dass wir Feinde sind. Dass das total verboten ist. Ich will dich. Originaltitel: Furious Rush Autorin: S. C. Stephens Sprache: Deutsch Reihe: Band 1 der 'Furious Rush' Reihe Einband: Broschiert Seitenzahl: 509 Verlag: goldmann Genre: Erotische Literatur Preis: D 12,99 €/ A 13,40€ ISBN: 978-3-442-48381-5 Veröffentlichung: 20. März 2017 Reihenfolge der Reihe 1. Verbotene Liebe – Furious Rush 2. Dangerous Rush 3. Name ist noch nicht bekannt Beschreibung und Handlung: Geschwindigkeit liegt Mackenzie im Blut. Als Tochter der berühmten Cox-Familie möchte sie es in ihrem ersten Jahr auf der Motorradrennbahn allen beweisen. Doch sie hat nicht mit Hayden Hayes gerechnet – arrogantes Ausnahmetalent und ausgerechnet Fahrer für die Erzrivalen ihrer Familie. Um das Ansehen der Cox zu retten, muss Kenzie gewinnen und sich vor allem von Hayden fernhalten, dem die Frauenherzen scharenweise zufliegen. Doch Kenzie stellt fest, dass sie alles andere als immun gegen seinen Charme ist. Und dass sie beide etwas verbindet, das größer ist als der alte Hass, die Eifersucht und ein lebensgefährlicher Wettkampf. Zu der Autorin: S. C. Stephens, New-York-Times- und USA-Today-Best-sellerautorin, verbringt jede freie Minute damit, sich Geschichten auszudenken – Romane voller Gefühle, Leidenschaft und Liebe. Ihr Debüt „Thoughtless“ ist die spannungsgeladene Geschichte eines Liebesdreiecks, deren Hauptfigur Kellan Kyle die Leserherzen im Sturm eroberte. Auch mit den Folgebänden im „Thoughtless“-Universum feierte sie einen weltweiten, überwältigenden Erfolg. Wenn S. C. Stephens mal nicht an einem Roman arbeitet, genießt sie es, an langen, faulen Nachmittagen in der Sonne zu lesen, ihren IPod mit Liedern zu füllen, die über Schreib-blockaden hinweghelfen, ins Kino zu gehen und sich mit Freunden oder der Familie zu treffen. Stephens lebt mit ihren Kindern im wunderschönen Pazifischen Nordwesten in Amerika. Cover: Diese Art von Covergestaltung zählt zu meiner persönlichen Lieblingsgestaltung! Mir gefällt es total gut, dass der Buchrücken in einer knalligen, auffälligen Farbe – in diesem Fall orange ist und zusätzlich im vertikalen goldenen Schnitt des Covers ein runder Musteraufdruck mit derselben Farbe und dem Titel des Buches ist. Der Hintergrund des Covers ist ein schwarz-weiß Foto von einem verliebten Pärchen auf einem Motorrad. Das Cover zählt ab heute zu meinen absoluten Lieblingen und müsste ich es bewerten, würde ich 5/5 Sternen vergeben. Meine Meinung: Dieses Buch war mein Erstes von S.C. Stephens und es hat mich sehr überzeugt. Defintiv werde ich den zweiten Teil und ihre Vorgängerreihe Thoughtless lesen. Der Schreibstil ist sehr gut, da er sich schnell und flüssig lesen lässt. Ich bin sofort in die Geschichte reingerutscht und wurde von ihr in den Bann gezogen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, ich habe es regelrecht inhaliert und deswegen auch innerhalb von knappen drei Stunden durchgelesen. Geschrieben ist die Geschichte aus Kenzie’s Perspektive, also in der Ich-Schreibweise. Dadurch ließ sich das Buch für mich noch schneller lesen. Außerdem konnte ich mich so noch besser in Kenzie hineinversetzen, ich hab mit ihr mitgefühlt, mitgefiebert und mitgelitten. Ich liebe Kenzie für ihren starken Willen und Temprament, Entschluss, Schönheit und Verstand — eine tödliche Kombination die auch Hayden zum Verhängnis wird. Kenzie lebt für das Rennen und sie kann sich ein Leben ohne nicht vorstellen. Da die Zukunft aber nicht immer vorhersehbar ist, kann manchmal ein Ruck oder eine heiße Ablenkung die besten gelegten Pläne über den Haufen werfen. Ich gestehe, ich habe mich Hals über Kopf in Hayden Hayes verliebt. Die Blicke von Hayden sind so feuerheiß wie seine Rennen, er hat hellgrünen Augen, blondes Haar und einen muskulösen Körper, der für viel mehr gemacht ist als nur für Rennen. Großspurig und fesselnd ist Hayden eine quälende Versuchung, der Kenzie vergeblich versucht zu wiederstehen. Ein Romeo perfekt für seine Julia, wenn nur ihre blühende Liebe nicht verboten wäre.. Ich übertreibe nicht wenn ich sage, dass dieses Buch mich in einen Strudel von Emotionen gezogen hat. Es ist definitiv ein durchgehender Rausch und macht somit seinem Namen alle Ehre. Man wird direkt ins Herz getroffen und explodiert in Gefühlen. Ich bin während der ganzen Geschichte eine Achterbahn von Gefühlen gefahren und ich habe gehofft, dass dieses fesselnde Paar nicht nur auf der Rennstrecke sondern auch im restlichen Leben zueinander finden wird, weil sie zusammen auf einer Spur vollkommen sind. Fazit: Es handelt sich um einen wirklich grandiosen Reihenauftakt und ich bin schon sehr gespannt ob mich der zweite Teil genauso mitreisen und mit Emotionen – auf eine sehr gute Weise – überhäufen wird, so wie der erste Teil. Deswegen von mir eine absolute Leseempfehlung für alle Liebes-/ Erotikroman-Liebhaber. An der Stelle möchte ich mich auch beim Goldmann Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken. Ich vergebe definitiv 5 von 5 Sternen! Eure Franziska. ❥

Lesen Sie weiter

Inhalt Geschwindigkeit liegt Mackenzie im Blut. Als Tochter der berühmten Cox-Familie möchte sie es in ihrem ersten Jahr auf der Motorradrennbahn allen beweisen. Doch sie hat nicht mit Hayden Hayes gerechnet – arrogantes Ausnahmetalent und ausgerechnet Fahrer für die Erzrivalen ihrer Familie. Um das Ansehen der Cox zu retten, muss Kenzie gewinnen und sich vor allem von Hayden fernhalten, dem die Frauenherzen scharenweise zufliegen. Doch Kenzie stellt fest, dass sie alles andere als immun gegen seinen Charme ist. Und dass sie beide etwas verbindet, das größer ist als der alte Hass, die Eifersucht und ein lebensgefährlicher Wettkampf … (Quelle: randomhouse ) Meine Meinung Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Mackenzie Cox ist das einzige Mädchen der Familie, die den Motorradsport nicht aufgegeben hat. Die zwei älteren Schwestern leben längst ein „normales“ Leben und haben ihren Dad als „Vater“ an ihrer Seite. Eine Mutter gibt es nicht mehr. Die vier sind alleine. Mackenzie tritt eifrig in die Fußstapfen des Vaters und erhofft sich davon das langersehnte Lob. Allerdings gibt es keins. Zu ihr redet der Vater als Chef und Trainer, den Vater gibt es bei ihr nicht, worunter sie leidet. Immer wieder bekommt sie Vollfreuer und nie ein lobendes Wort. Eine kleine Hölle, durch die der Vater sie immer wieder schickt. Einzig Myles und Nicki stärken ihr den Rücken und loben sie – die zwei sind ihre besten Freunde. Myles selbst Fahrer bei Cox-Racing und Nicki ist Mackenzies beste Freundin und gleichzeitig ihre Mechanikerin. Als die junge Frau Hayden kennenlernt, hält sie nicht viel von ihm. Er reizt sie auf´s Blut und komischerweise entwickelt sie Gefühle für den Konkurrenzfahrer. Mackenzies Wandlung ist interessant und ich habe mich immer gewundert, warum es keinem auffiel. Ich bin ein großer Fan dieser jungen Frau, die unter höllischen Druck steht und allen versucht es recht zu machen. Sich selbst zurückstellt um das Cox-Racing-Team zu retten und somit auf väterliche Gefühle verzichtet. Mackenzie riskiert alles, um das Team zu retten und niemand dankt es ihr. Sie tat mir so unglaublich leid und ich fand es grauenvoll, wie ihr Vater gegen Ende des Buches mit ihr umgegangen ist. Ihre Schwestern sind nicht besser – so eine Familie verdient niemand. Eine glückliche Mackenzie sollte ihnen wichtiger sein als ihr verletzter Stolz. Hayden Hayes liegt das Motorrad fahren im Blut. Lange hat er sein Geld auf der Straße bei illegalen Straßenrennen verdient. Seine Gründe sind im ersten Moment nicht ersichtlich – erst gegen Ende erfahren wir, warum er sich diese gefährliche Geldquelle ausgesucht hat. Dank Mitch bekommt er die Chance in einem Profiteam zu fahren und möglicherweise zu siegen. Das er sich in die Tochter der Konkurrenz verliebt, war allerdings nicht geplant. Hayden ist in meinen Augen ein unglaublich interessanter Charakter, den man einfach nur ins Herz schließen muss. Auch wenn seine Handlungen und Geheimnisse nicht immer für einen guten Kerl sprechen. Seine Vergangenheit ist düster und viel erfahren wir nicht, nur das er Mitch für die Chance unglaublich dankbar ist und das er jemanden unter die Arme greift. Mehr verrate ich nicht, das müsst ihr selbst lesen. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Mackenzie, was einen guten Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Ich hätte mir allerdings gewünscht, das auch Haydon zu Wort kommen darf. Da ich gestern bei meiner Recherche nur herausgefunden habe, das aktuell Band 2 „Dangerous Rush“ bei den Beta-Leserin vorliegt, und nichts über den Inhalt gefunden habe, hoffe ich einfach mal, das irgendwann ein Buch aus seiner Sicht (wie bei Kellan) kommt. Mich würde es wirklich interessieren, wie es für ihn war und welche Zweifel er hatte. Ich liebe diese Geschichte, was wirklich kein Wunder ist – ich lese Geschichten, die im Motorradsport oder in Motorrad-Clubs spielen unglaublich gerne. Es war also nciht verwunderlich, das ich es verschlungen habe…und gerne meinen Schlaf geopfert habe. Die Geschichte um die Entstehung von Cox-Racing und dem Team von Mitch ist wirklich traurig – der Konkurrenzkampf aber umso schlimmer. Sie teilen sich einen Stützpunkt und eine Rennstrecke. Jedes Team hat die Strecke 12 Stunden für sich – zusätzlich herrscht Kontaktverbot. Wer sich dem widersetzt wird gekündigt. Einerseits klingt es lachhaft und unwirklich, aber je tiefer man in die Gesichte eintaucht, umso mehr versteht man die Beweggründe und als dann auch der Vorwurf der Manipulation aufkommt, merkt man wirklich, wie tief das Misstrauen sitzt. Der Autorin ist es sehr gut gelungen die At­mo­sphä­re des Motorradsportlebens einzufangen und ich hatte immer das Gefühl neben Mackenzie zu stehen und alles live mitzuerleben. Wie bei einem Film. Dazu kam noch eine Liebesgeschichte, die nicht im Mittelpunkt steht und sich ganz langsam entwickelte. Ich habe mit den beiden gelitten und mir immer gewünscht, das sie einen gemeinsamen Weg und für immer zusammen bleiben dürfen. Ich bin so gespannt, wie es nach diesem interessanten Cliffhanger weitergeht…das ungeduldige Warten auf „Dangerous Rush“ beginnt… Von mir gibt´s eine klare Lese- und Kaufempfehlung. 🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne

Lesen Sie weiter