Leserstimmen zu
Royal Passion

Geneva Lee

Die Royals-Saga (1)

(63)
(86)
(60)
(18)
(4)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

„Royal Passion“ ist ein Roman von Geneva Lee und erschien 2016 im Blanvalet Verlag. Clara Bishop trifft auf der Abschlussfeier an der Oxford University einen Fremden. Ohne Vorwarnung küsst er sie leidenschaftlich und verschwindet dann wieder. Clara weiß nicht, wer der Fremde ist – bis sie ein Bild von ihm und sich in der Zeitung sieht. Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England. Dieser Mann ist gefährlich. Meine Meinung: Lange habe ich überlegt, ob ich Bücher solcher Art überhaupt lesen soll. Erotische Literatur ist momentan in aller Munde, aber mich sprach es nie besonders an. Mit dieser Reihe wollte ich dem Ganzen aber eine Chance geben und wurde nicht enttäuscht. Die Charaktere im Buch sind mir sehr sympathisch und gewisse Ähnlichkeiten mit Prominenten aus der realen Welt – sicher nicht ganz unabsichtlich – geben viel Platz für die eigene Fantasie des Lesers. Das Buch ließ sich sehr gut, schnell und flüssig lesen. Sicherlich stehen die erotischen Aspekte im Vordergrund, dennoch finde ich es toll, dass diese Geschichte einen schönen royalen Touch bekommen hat. Sicherlich macht das die ganze Sache nochmal ein wenig spannender. Ich mag die Cover dieser Reihe, daher habe ich mich auch für Royal-Reihe entschieden. Geneva Lee lebt mit ihrer Familie im Mittleren Westen der USA. In den USA eroberte die Royals-Saga die Bestsellerlisten der New York Times und USA Today. Fazit: 5 Sterne Ich möchte mich ganz rechtherzlich bei der Randomhouse Verlagsgruppe bedanken, die mir dieses persönliche Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Lesen Sie weiter

Handlung: Der Roman "Royal Passion" von Geneva Lee handelt von einem Mädchen namens Clara Bishop, die eines Tages auf einer Party von einem geheimnisvollen Unbekannten einfach geküsst wird. Erst als sie ihr Gesicht einen Tag später auf dem Titelblatt einer Klatschzeitschrift entdeckt wird ihr bewusst, dass der Fremde niemand anders als Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, sein ist. Trotz Presse, Reportern und der königlichen Familie, die Clara das Leben erschweren, können die beiden nicht voneinander lassen. Doch Prinz Alexander hat neben vielen Geheimnissen auch eine dunkle Seite, an der Clara zu zerbrechen droht. Ist ihre Liebe stark genug? - Autorin: Geneva Lee Genre: New Adult Verlag: Blanvalet Seitenzahl: 430 - Kommentar: Der Roman "Royal Passion" gefällt mir total gut. Durch viele Empfehlungen hatte ich hohe Erwartungen an das Buch, und ich muss sagen, dass sie definitiv erfüllt worden sind. Die Thematik hat mich von Anfang an angesprochen. Ich lese sehr gerne New Adult Romane, und was mich besonders überzeugt hat, ist, dass sich dieser durch den royalen Aspekt sehr von anderen New Adult Romanen abhebt. Am Anfang hatte ich etwas Probleme, mich in die Handlung einzufinden, da ich aus Alexanders Handlungen nicht schlau wurde. Zum Ende hin hat sich dies aber gebessert. Der gesamte Handlungsverlauf gefällt mir gut. Das Ende habe ich in anderen Romanen schon ähnlich erlebt, dies hat mich jedoch nicht weiter gestört, da ich hoffe, dass das Ganze im nächsten Band eine andere Richtung einschlägt. Die erotischen Szenen hätte man etwas kürzer halten können, da sie oft ähnlich sind und dafür sehr ausführlich beschrieben werden. Die Spannung ist durchgehend hoch. Clara und Alexander haben immer wieder mit Problemen zu kämpfen. Die Szenen werden, von den erotischen Szenen abgesehen, nicht zu lang und ausführlich beschrieben. Man will wissen wie es weitergeht und dabei die Geheimnisse von Alexander und Clara lüften. Auch das Ende ist sehr spannend, und ich freue mich zu erfahren, wie es im zweiten Band weitergeht. Das Buch lässt sich schnell und leicht lesen. Der Schreibstil ist sehr flüssig man kann sich gut in die Charaktere hineinversetzen. Die Gefühle der Protagonisten werden gut beschrieben. Das gefällt mir. Unwichtige Details werden weggelassen und die Szenen meistens kurz gehalten. Auch das konnte mich überzeugen. Das Buch ist schon emotional. Es hat mich an einigen Stellen sehr zum Lachen gebracht, an anderen hatte ich Mitleid mit Clara und an wieder anderen konnte ich ihre Wut auf gewisse Personen (ich möchte nicht spoilern) mitempfinden. Dass ich so mit den Charakteren mitfühle, erlebe ich nicht in vielen Büchern. Mit den Charakteren kann ich mich mehr oder weniger gut identifizieren. Clara ist mir von Anfang an sympathisch. Sie ist alles andere als perfekt und hat viele Macken, doch das macht sie noch sympathischer. Trotzdem kann ich an einigen Stellen ihre Handlungen überhaupt nicht nachvollziehen. Clara ist sehr naiv und teilweise selbst schuld, wenn sie verletzt wird. Alexander finde ich durch seine dominierende und teilweise drohende Art nicht ganz so sympathisch. Doch er hat viel durchgemacht, was mich etwas mehr verstehen lässt, warum er so ist, wie er ist. Besonders ins Herz geschlossen habe ich Belle, Claras beste Freundin. ( ich freue mich schon auf Band 4, 5 und 6 der Reihe, in der Belle die Protagonistin ist <3) Alles in allem ist es ein wirklich guter Auftakt. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band und gebe dem Roman 5 von 5 Sternen. ☆☆☆☆☆ Herzlichen Dank an das Team des Bloggerportals für die Bereitstellung des Rezensonsexemplars.

Lesen Sie weiter

Royal Passion - Geneva Lee (430S.) Es handelt von Clara, die sich nicht nur gegen Alexanders Vergangenheit sondern sich deine Familie durchsetzen muss. Auch Alexander hat sehr zu kämpfen. Meine Meinung zum Buch: ich habe es innerhalb kurzer Zeit durchgelesen. Einige Male hatte ich den Eindruck, es habe viele Parallelen zu SoG, aber das ist nicht schlimm. Ich fand die Auseinandersetzung mit beiden Welten spannend und konnte allem gut folgen. Verspricht auf jeden Fall eine gute Reihe zu werden.

Lesen Sie weiter

Ich habe dieses Buch im Rewe gesehen, mir näher angeschaut und gedacht: "Aus irgendeinem Grund wolltest du es nicht kaufen, aber welcher war das?" Dann, nachdem ich die Rückseite gelesen habe, dachte ich (ernsthaft jetzt) es sein ein Fantasyroman. Also habe ich es mir gekauft und angefangen zu lesen. Am Anfang war ich ziemlich geschockt, dass essich um ein Erotikbuch handelt, aber die Story war so interessant dass ich die Reihe einfach lesen musste. Und ich bereue es nicht, denn sie ist richtig gut, und trotz des Genres hat diese Buchreihe immernoch eine Geschichte die sich wie ein roter Faden durch die Bücher zieht, und die Geschichte ist nebenbei echt spannend. Echt empfehlenswert!

Lesen Sie weiter

Zum Inhalt: Clara trifft auf der Abschlußfeier ihrer Universität auf einen attraktiven Fremden, der sie kurz darauf leidenschaftlich küsst und anschließend verschwindet. Am nächsten Morgen wird ihr bewusst, wer er war: der königliche Thronfolger, Alexander. Irgendwie ist dieser Kuss an die Presse gelangt und jetzt wird ihre Wohnung von Reportern belagert. Dennoch trifft sie ihn nochmal, da er sich für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen will. Doch dabei bleibt es nicht … Meine Meinung: Irgendwie bin ich aufgrund der Werbung auf das Buch aufmerksam geworden und als „alte Royalistin“, die ich bin (ich sage nur Sissi …), konnte ich vor einiger Zeit dem Buch (das erste einer dreiteiligen Reihe) nicht widerstehen. Ich hatte bis dato noch keine Leseprobe konsumiert und so war mir auch entgangen, dass es sich um eine erotische Liebesgeschichte handelt. (Was eigentlich nicht zu meinen bevorzugten Genres gehört!) Doch im Gegensatz zu „The Club – Flirt“, was ich kürzlich gelesen habe, hat mich dieses Buch vollkommen überzeugt! Ja, es gibt diverse Sexszenen, aber die Rahmenhandlung ist einfach schön! Die Autorin schafft es, dass man als Leserin mit den beiden Protagonisten mitfühlt und –leidet. Beide, sowohl Clara, als auch Alexander, haben ihre Schattenseiten und Probleme; auch die jeweiligen Familien vereinfachen die Situation nicht gerade. Während die Geschichte im Wesentlichen aus Claras Sicht erzählt wird, erfährt man über Alexander nur scheibchenweise etwas; quasi genau wie Clara. Durch diese Form der Erzählung wird der Leser (bzw. wohl eher die Leserin) mit Neugier „bei der Stange gehalten“. Bei mir jedenfalls hat das funktioniert. Die Story hat sich für mich einfach stimmig angefühlt. So war ich enttäuscht, als das Buch am Ende war, und bin gleich am nächsten Tag losgezogen, um mir Band 2 zu kaufen. Da er gerade erschienen war, musste auch der dritte Teil erworben werden. Jetzt kann ich es kaum erwarten, zu erfahren, wie es mit Clara und Alexander sowie ihrem unmittelbaren Umfeld weitergeht. Hier also eine ganz klare Empfehlung von mir!

Lesen Sie weiter

Der Blanvalet Verlag hat am 14. Dezember 2015 einen neuen, erotischen Roman herausgebracht. Mit „Royal Passion“ begibt sich Geneva Lee in die Fußstapfen zahlreicher Erotikautorinnen und kann mit ihren 448 Seiten durchaus punkten. Clara ist Absolventin der Oxford Universität und auf ihrer Abschlussparty, als sie diesen ansehnlichen und überaus frechen jungen Mann kennenlernt. Erst durch einen Zeitungsartikel, auf dem sie mit diesem Mann abgelichtet wurde, erfährt sie, wer er ist – Prinz Alexander. Die Paparazzi lassen sie nicht mehr vom Haken und Alexander kommt ihr zu Hilfe. Es wird eine immer engere Sache zwischen ihnen, nur steht der Hof und das Ansehen an erster Stelle … Die Idee eine erotische Geschichte am Königshof in der heutigen Zeit spielen zu lassen, empfand ich als sehr angenehm und war neugierig, wie Geneva Lee ihre Idee umsetzen wird. Clara habe ich sofort in mein Herz geschlossen, da sie genau weiß was sie will und nicht das naive Dummchen spielt. Auch ist sie sich ihrer Zukunft durchaus bewusst. Mit Alexander ist es da eher eine draufgängerische Sache, denn er weiß, wie anziehend er für die Mädchen ist und einen Widerstand von Clara hätte er wohl nie erwartet. Gerade diese Szenen, in denen sie ihm die Stirn bietet, sind es, die der Geschichte nicht diesen typischen „Hier geht es nur darum die Frau ins Bett zu bekommen“ Geschmack verleiht. Man hat schon das Gefühl, dass neben dem Knistern auch eine andere Anziehung von Alexander ausgeht. Natürlich hat auch er eine dunkle Seite und lässt zum Beispiel lieber sein T-Shirt an, aber er war mir durchaus nicht so unsympathisch, wie er sich zuerst Clara gegenüber gegeben hatte. Man fühlt einfach mit Clara mit, die aus der modernen Welt in eine Welt voller Etikette und Zeremonien hineingeworfen wird und eh nicht als rechtens anerkannt werden kann. Alexander ist der Thronerbe, es wird also eine passende Verbindung vorausgesetzt und Clara hat diese in den Augen seines Vaters einfach nicht. Dies waren die Momente, in denen man mit der Protagonistin mitgelitten hat und sich in die Situation hineinfühlen konnte. Ebenso greift sie zu den Szenen, in denen es um Umgangsformen unter den „gut Betuchten“ geht und zeigt auf, dass sie eben nicht immer die Contenance wahren können und gerade gegen gleichgeschlechtliche Liebe noch immer ihre Vorbehalte haben. Geneva Lee versteht es, mit der erotischen Handlung umzugehen und diese Gefühle an den Leser transportieren zu können. Hier freue ich mich, dass die Autorin ihre Idee sehr ansprechend und unterhaltend umgesetzt hat und den Fokus auf ihre Geschichte legt, welche sich immer wieder gut entwickelt und einfach Lust macht den zweiten Teil lesen zu dürfen.

Lesen Sie weiter

Geneva Lee - Royal Passion Erscheinungsdatum: 18. Januar 2016 Format: Broschiert Verlag: Blanvalet Verlag Seiten: 448 Preis: 12,99 € Klappentext: Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy … Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen? Meine Meinung: Zuerst dachte ich, dass es sich um eine gewöhnliche Liebesgeschichte handelt. Dann erfuhr ich, dass es eher in die Richtung Bu**-Buch geht und es wurde mit "Shades of Grey" verglichen. Die "Shades of Grey" Reihe liebt man oder hasst man. Genauso wie bei "Royal Passion". Da ich den ersten Teil von SoG gelesen habe und mochte ( nur das Buch, der Film ist nicht so meins...), habe ich auch "Royal Passion" eine Chance gegeben. Clara ist Absolventin der Oxford Uni in England. Auf ihrer Abschlussfeier wird sie plötzlich von einem fremden Mann geküsst. Clara ist überrumpelt, denkt sich aber vorerst nichts dabei. Doch plötzlich taucht ein Bild in der Zeitung auf. Der Fremde ist Prinz Alexander von Cambridge. Von da an wird Clara von Paparazzis verfolgt. Jede Klatschzeitung ist scharf auf eine Story zwischen Clara und Alexander. Die Pressemeute macht selbst keinen Halt vor Claras Privatleben und ihren Geheimnissen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, obwohl viel Sex darin vorkommt. Der auch nicht gerade nett geschrieben ist, sondern vulgär (mag vielleicht auch an der deutschen Übersetzung liegen, ich weiß es nicht). Dennoch ist das Buch gut geschrieben. Wie gesagt, mir hat die Story sehr gut gefallen und ich freue mich auf die Fortsetzungen, die dieses Jahr noch erscheinen bzw. Der zweite Band ist ja schon erhältlich. 5 von 5 Büchern

Lesen Sie weiter

Ich habe das Buch aufgrund des tollen Covers gekauft, Die Geschichte hat mich gefesselt und ich hatte das Buch sehr schnell durch. Dennoch hat es mich stark an die After_Reihe und auch an Shades of Grey erinnert. Es gibt momentan so viele Bad Boys, sodass es gar nicht anders geht als mit anderen Büchern zu vergleichen. Ich habe sehr mit Clara gelitten am Schluss und bin traurig, dass es noch so lange dauert bis der 2. Teil als Print Version erscheint. Ich freue mich schon riesig auf den 2. Teil und hoffentlich noch viele weitere. Der Schreibstil von Geneva Lee ist total schön und flüssig. Weiter so...

Lesen Sie weiter