Leserstimmen zu
Royal Passion

Geneva Lee

Die Royals-Saga (1)

(63)
(86)
(60)
(18)
(4)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Cover: Das Cover ist einfach der Hammer!! Ich meine nicht nur das, das Buch silber ist und dadurch total edel aussieht. Es ist auch noch mit schönen Schnörkeleien verziert. Und die Türkise Krone und das in Türkis geschriebene Passion setzt den ganzen auch noch die Krone auf. Meinung: Das Buch ist echt toll!! Ich liebe es und hätte ich mehr Zeit zum lesen gehabt, dann hätte ich es in zwei Tagen durch gehabt. Denn eigentlich konnte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen!! Es ähnelt doch ein bisschen 50 Shades of Grey und ist trotzdem tausend mal besser. Viel spannender und aufregender!! Und die Charaktere Clara und Alexander, sie sind mal so überhaupt nicht Klischeehaft. Man könnte es zwar denken, aber ich finde es steckt doch etwas tieferes in ihnen. Sie haben beide eine schreckliche Vergangenheit. Sie ist nicht das perfekte schüchterne Mädchen das auf den sonst perfekten Bad Boy stößt. Das Buch hat mich einfach gefesselt und auch oft zum grinsen gebracht. Tatsächlich dachte ich manchmal, ich wüsste wie es weiter gehen würde, doch dann passierte etwas, wo mit man jetzt gar nicht gerechnet hätte. Das Buch bekommt auf jeden Fall von mir 5 Sterne und ich ich echt total gespannt wie es weiter geht! Fazit: Es ist so ähnlich gehalten wie 50 Shades of Grey, doch noch mehr fesselnder und spannender. In Royal Passion sind keine Klischeehaften Charaktere und man ahnt nicht was passieren wird. Ich möchte mich noch ein mal ganz herzlich bei Bloggerportal bedanken, das sie mir das Buch zugeschickt haben!,Cover: Das Cover ist einfach der Hammer!! Ich meine nicht nur das, das Buch silber ist und dadurch total edel aussieht. Es ist auch noch mit schönen Schnörkeleien verziert. Und die Türkise Krone und das in Türkis geschriebene Passion setzt den ganzen auch noch die Krone auf. Meinung: Das Buch ist echt toll!! Ich liebe es und hätte ich mehr Zeit zum lesen gehabt, dann hätte ich es in zwei Tagen durch gehabt. Denn eigentlich konnte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen!! Es ähnelt doch ein bisschen 50 Shades of Grey und ist trotzdem tausend mal besser. Viel spannender und aufregender!! Und die Charaktere Clara und Alexander, sie sind mal so überhaupt nicht Klischeehaft. Man könnte es zwar denken, aber ich finde es steckt doch etwas tieferes in ihnen. Sie haben beide eine schreckliche Vergangenheit. Sie ist nicht das perfekte schüchterne Mädchen das auf den sonst perfekten Bad Boy stößt. Das Buch hat mich einfach gefesselt und auch oft zum grinsen gebracht. Tatsächlich dachte ich manchmal, ich wüsste wie es weiter gehen würde, doch dann passierte etwas, wo mit man jetzt gar nicht gerechnet hätte. Das Buch bekommt auf jeden Fall von mir 5 Sterne und ich ich echt total gespannt wie es weiter geht! Fazit: Es ist so ähnlich gehalten wie 50 Shades of Grey, doch noch mehr fesselnder und spannender. In Royal passion sind keine Klischeehaften Charaktere und man ahnt nicht was passieren wird.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Clara Bishop hat gerade das College beendet. Auf ihrer Abschlussfeier trifft sie einen geheimnisvollen, attraktiven Fremden, welcher sie ohne Vorwarnung küsst und dann verschwindet. Am nächsten Morgen findet Clara sich in der Zeitung wieder-mit dem Unbekannten. Der Fremde ist gar nicht so unbekannt, denn es ist der Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England und bekannt als Bad Boy. Als Clara von Alexander eine Einladung bekommt, nimmt sie sie an. Denn Clara ist neugierig auf den Prinzen. Beide bemerken das eine starke Anziehungskraft sie verbindet. Doch Alexander ist ein Mann voller Geheimnisse. Werden die Beiden es schaffen eine normale Beziehung zu führen? Meine Meinung: Ich war anfangs etwas skeptisch, da viele das Buch mit der After Reihe von Anna Todd verglichen hatten. Da mir die After Reihe zum Schluss immer langweiliger wurde, hatte ich Bedenken das Buch zu lesen. ABER ich bin total begeistert von Prinz Alexander und Clara. Ich bin der Meinung, das man dieses grandiose Buch nicht mit der After Reihe vergleichen kann! Clara ist eine Persönlichkeit für sich, sie lässt sich nicht alles gefallen und kann sich auch gut zur Wehr setzten. Alexander ist von der Presse gern als Bad Boy gesehen, doch hat er einen weichen Kern. Da er aber nicht verletzlich sein möchte, setzt er eine Maske auf und führt alle Welt an der Nase herum. Ich finde gut, das Clara ein Durchschnittsmensch ist, das hat sie sympathischer und liebenswerter gemacht (in meinen Augen). Alexander ist ein Royal, aber nicht so versnobt, wie die anderen seiner „Art“. Auch er konnte mich im Laufe des Buches davon überzeugen, das er ein ganz normaler Mensch sein kann, wenn er will :D Die Handlung ist spannend und detailreich geschrieben. Ich habe gar nicht gemerkt, wie die Zeit im Fluge verging. Der Schreibstil der Autorin ist locker und abwechslungsreich, dadurch merkt man gar nicht, wie viel man schon gelesen hat. Die Handlung ist auch sehr gefühlvoll und emotional geschildert, was mir sehr gut gefallen hat. Das Buch ist aus der Sicht von Clara geschildert, daher kann man sie besser verstehen und ihre Handlungen nachvollziehen, als die von Alexander beispielsweise. Ich bereue es nicht das Buch gelesen zu haben, es hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf die nächsten Teile. Ich kann es nur jeden Romantiker ans Herz legen. Ich bin der Meinung, wenn man dieses Buch nicht liest, hat man was verpasst.

Lesen Sie weiter

** Rezension ** "Royal Passion" von Geneva Lee Erschienen am 18.01.2016 Verlag: Blanvalet ISBN-13: 978-3-7341-0283-7 Paperback, Klappenbroschur / 448 Seiten, 12,99 Euro Über die Autorin: Geneva Lee lebt gemeinsam mit ihrer Familie im Mittleren Westen von Amerika. Sie war schon immer eine hoffnungslose Romantikerin, die Fantasien der Realität vorzieht – vor allem Fantasien, in denen starke, gefährliche, sexy Helden vorkommen. Mit ihrer Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, begeisterte Geneva Lee die amerikanischen Leserinnen und eroberte mit »Royal Passion« auch in Deutschland auf Anhieb die Bestsellerliste. Inhalt: Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy … Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen? Quelle: www.randomhouse.de Meine Meinung: Ich habe mit dem Buch angefangen und konnte es nicht aus der Hand legen. Innerhalb von zwei Tagen war ich fertig damit ;-) Ja, ich habe es regelrecht verschlungen. Auch wenn es natürlich anderen Büchern in diesem Genre ähnelt, war es doch wieder anders und deswegen für mich einfach toll und wunderbar zu lesen. Gut, das F-Wort kommt tatsächlich sehr, sehr häufig vor. Aber ich denke (wie viele andere auch), dass es tatsächlich an der Übersetzung gelegen hat. Mich persönlich hat es jetzt nicht so gestört. Der Scheibstil ist flüssig und man ist im Prinzip von der ersten bis zur letzten Seite voll in der Geschichte drin. Clara ist für mich eine tolle Protagonistin, gerade weil sie nicht die unschuldige, graue Maus ist ;-) Alexander finde ich perfekt unperfekt und noch ziemlich undurchschaubar. Ich bin gespannt wie weit er uns Leser noch hinter seine Fassade blicken lässt. Belle habe ich auch sofort ins Herz geschlossen und Edward hat sich zu meinem heimlichen Liebling entwickelt. Das Cover finde ich einfach wunderschön und absolut passend. Auch wenn es sehr empfindlich ist und es schon ziemlich zerkratzt ist :-( Aber ich liebe die Krone und die Ornamente darauf. Fazit: Ich bin Royal-Fan und freue mich schon wahnsinnig darauf, wie es bei Clara und Prinz Alexander weitergeht. Dieses Buch ist für jeden ein absolutes MUSS, der auch die After Reihe und SoG gesuchtet hat. Von mir eine klare Leseempfehlung :-) Vielen lieben Dank an den Blanvalet Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar <3

Lesen Sie weiter

“Royal – Passion” steht für eine leidenschaftliche, unentdeckte Liebe, für außergewöhnlichen Sex und für tiefsitzende Probleme. Abgerundet wir das ganze durch eine abgehobene Familie, wahre Freunde, unausstehliche Zicken, sowie glückliche und traurige Momente. Klingt interessant? Ist es auch! Ich habe mich ganz in das Buch verloren und war traurig, als es aus war. Die Idee des Buches gefiel mir von Anfang an. Ein Mädchen trifft einen Prinzen und verliebt sich in ihn. Das klingt doch wirklich wie ein Märchen. Was es dann auch zwischendurch war, jedoch auch mit vielen negativen Seiten, die der Leser zu spüren bekommt. Die Geschichte ist wirklich sehr schön aufgebaut und man kann sich darin verlieren. Ich habe das Buch in wenigen Tagen ausgelesen, weil ich es einfach nicht auf die Seite legen konnte. Die Charaktere sind schön dargestellt. Es gibt die, die man sofort mag und die, die man hasst. Alles ist mit dabei, die ganze Palette. Man hat auch ein genaues Bild der Personen vor Augen. Sie werden sehr genau beschrieben, was mir bei diesem Buch sehr zugesagt hat! Der Schreibstil hat mir wahnsinnig gut gefallen. Er ist sehr packend und mitreißend. Schöne Sätze, die nicht zu kompliziert sind, trotzdem aber eine sehr gute Qualität haben. Die Kapitel haben eine gute Länge, sodass man es ohne Weiteres mal auf die Seite legen kann. Aber eigentlich will man das gar nicht! Manche könnten meinen, dass es eine Shades of Grey Nachmache ist. Ich wollte das Buch unbedingt lesen, weil natürlich die Handlung sehr spannend klingt und ich mich aber auch davon überzeugen wollte, dass es komplett anders ist als SoG. Und ich wurde nicht enttäuscht! Teilweise ist es sehr ähnlich, ist klar, denn auch hier geht es um Sex und um Probleme die die beiden Darsteller miteinander haben. Die Probleme finde ich hier jedoch viel besser aufgebaut und nicht zu klischeehaft. Es wirkt viel realer, denn so ein Schicksalsschlag kann jeden treffen (was ja bei Shades of Grey finde ich nicht so ist!). Zu diesen Schicksalsschlag sage ich jetzt nichts näheres! Das alleine macht dieses Buch schon viel glaubwürdiger und anspruchsvoller. Außerdem finde ich das Niveau höher, weil die Sexszenen anders sind und noch im normalen Bereich! Wirklich überhaupt nicht so wie bei SoG. Clara wirkt auch viel authentischer. Sie ist nicht die Prinzessin wie man sie immer sein wollte. Sie hat ihre Macken wie jeder andere auch und verändert sich auch nicht zu schnell. Sie ist am Ende fast noch immer gleich wie am Anfang, was das ganze viel realer wirken lässt. Man mag sie von Anfang an und kann sich auch in ihr wiedererkennen. Das gefiel mir sehr gut! Es ist eine schöne Liebesgeschichte, die noch lange nicht zu Ende ist. Band 2, ich warte sehnsüchtig auf dich!!!

Lesen Sie weiter

Also ich habe vorab schon so vieles über dieses Buch gehört. Die einen fanden es richtig gut, die anderen richtig schlecht und manche meinten ganz ok. Das erregte natürlich meine Aufmerksamkeit, doch das alleine war es nicht. Das Cover zog meine Augen magisch an. Silbern glänzend mit königlichem Krönchen sieht es einfach nur edel aus, perfekt dem Thema angepasst. Der Klappentext verrät ja so einiges und es kommt einem sicher bekannt vor. Bad Boy trifft Good Girl und schon gehen die Vergleiche los. Ist es mehr Shades of Grey oder ist es doch eher wie die After-Reihe von Anna Todd ? Ich mag es ja nicht sonderlich wenn man Bücher, nur weil sie eventuell das gleiche Grundgerüst haben, miteinander gleichsetzt und dann Top oder Flop zu sagen. Sicher kennen wir Bad Boy und Good Girl aus verschiedenen Romanen nicht nur den beiden genannten. Man vergleicht ja auch nicht große Liebesromane immer wieder mit sehr berühmten z. Bsp. mit "Stolz und Vorurteil" oder "Romeo und Julia". Sicher kann man mal Vergleiche ziehen, aber wenn ich das nun hier machen würde, würde das den Rahmen sprengen. Also wir haben hier eine wirklich wunderbare Protagonistin namens Clara Bishop und nein sie ist keine Jungfrau und auch keine Zicke. Sie hat klare Vorstellungen von ihrer Zukunft und hat auch schon einiges erlebt und das war sicher nicht immer nur posiitiv. Ich mochte sie sofort und vielleicht lag es auch daran, dass diese Geschichte aus ihrer Sicht geschildert wird. Ich fühlte mich dadurch auch stark mit ihr verbunden. Sie ist aber auch bodenständig, ehrlich und hat einfach nur einen tollen Charakter. Alexander ist ein Prinz und dieses strahlt er auch aus. Er ist charismatisch, natürlich wirklich sexy und er weiß was er will. Ein Mann, wie wir Frauen ihn lieben. Ich möchte allerdings hier an dieser Stelle nicht zu viel über ihn verraten, denn sonst habt ihr ja nichts mehr, was ihr selbst an ihm entdecken könnt. Die Geschichte um die beiden fängt prickelnd an und mit jeder Seite zogen sie mich mehr in ihren Bann. An mancher Stelle meinte ich zu erkennen, warum manche Leser zu Shades of Grey Parallelen zogen, aber ich empfand es nicht wirklich so. Nur weil ein Mann Dominanz ausstrahlt oder ein anderes Detail übereinstimmt kann man doch nicht gleich auf ein anderes Buch schließen. Ich fand die Geschichte für sich schlüssig, wundervoll, spannend, mitreißend und natürlich kam hier auch die Erotik nicht zu kurz. Das ein oder andere Wort hätte vielleicht ausgetauscht werden können in der Übersetzung und es gab sicher auch einige Wiederholungen der Wörter, aber mein Lesevergnügen trübte dies in keinster Weise. Ja ich gebe zu ich mag den königlichen Bad Boy und seine vielen Facetten und ich mag Clara. Ich habe das Buch fast an einem Tag gelesen und ich bin am verzweifeln jetzt nicht sofort den nächsten Teil in der Hand zu haben. Ich will mehr und ich will alles. Und nach langem habe ich in einem Buch wieder einen Lieblingssatz gefunden, mit dem ich nun meine Rezension schließen möchte. "Perfektion wollte ich nie. Sondern immer nur dich."

Lesen Sie weiter

Super!!

Von: Berry

20.02.2016

Ich war schon sehr auf Royal Passion gespannt, da der Klappentext wirklich viel versprechend klingt und sich das Buch ein bisschen wie eine Moderne Aschenputtel Version anhört musste ich es einfach lesen und bin von der Geschichte begeistert! Es hätte vielleicht etwas weniger Erotik und Intimität der beiden mehr gepasst, da es meiner Meinung nach zu viel davon in dem Buch gab und die Geschichte damit in den Hintergrund geschoben hat. Aber all in all war es ein wirklich tolles Buch was sich definitiv lohnt zu lesen und ich bin schon auf den zweiten und dritten Teil gespannt! http://berrysleseblog.blogspot.de/2016/02/rezension-royal-passion.html

Lesen Sie weiter

Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut. Die silberne Grundfarbe wirkt sehr edel und für Schnörkel bin ich ja sowieso zu haben. Auch das Blau der Krone und des Titels passt wunderbar dazu. Schlicht, aber durchaus wirkungsvoll. Meinung: "Royal Passion" ist ein Buch, welches ich kaum aus der Hand legen konnte. Schon nach wenigen Sätzen hatte es mich gepackt. Protagonistin Clara, die hier aus ihrer Perspektive erzählt, begegnet, ohne es zu wissen, dem britischen Kronprinzen Alexander. Wo es anderen Frauen um seinen Titel geht, fühlt sich Clara zu dem Mann hingezogen und steht bald unter seinem Bann. Alexander versteckt sich hinter einer Fassade, aber je länger er mit Clara zusammen ist, desto mehr bröckelt diese. Die Handlung hat mir sehr gut gefallen, auch wenn es wie bei vergleichbaren Romanen auch hier darum geht, einen vermeintlichen Bad Boy zu zähmen. Die Schwierigkeiten, die sich durch Alexanders Stellung ergeben, sind für mich glaubhaft dargestellt worden und auch die Charaktere selbst hat die Autorin nachvollziehbar beschrieben. Und genau dadurch unterscheidet sich dieser Roman von anderen. Hier sind die Probleme völlig andere und das fand ich persönlich wirklich spannend. Der Schreibstil von Geneve Lee hat mich auf jeden Fall abgeholt. Locker und leicht, aber auch direkt und sexy. Für mich stimmte hier alles. Fazit: "Royal Passion" ist der vielversprechende Auftakt zu einer äußerst fesselnden Trilogie. Clara und Alexander sind ein Paar, das man gern begleitet und dem man verzweifelt ein Happy-End wünscht. Ich bin gespannt, ob die Fortsetzung "Royal Desire" ebenso mitreißend und erotisch ist. Aus meiner Sicht nur zu empfehlen - aber Vorsicht: Suchtgefahr! =)

Lesen Sie weiter

Beschreibung: Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ... Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy … Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen? Meine Meinung: Das Cover gefällt mir wirklich sehr sehr gut. Tolle Farben, tolle Gestaltung und einfach ein absoluter Hingucker! Doch auch wenn das Cover nicht den Anschein erweckt, hat es dieses Buch ganz schön faustig hinter den Ohren ;) haha. Bereits nach dem ersten Kapitel war ich total gefesselt von diesem Buch und wollte mehr. Clara lernt auf Ihrer Abschlussfeier einen ihr unbekannten Mann kennen und fühlt sich sofort zu ihm hingezogen. Und ehe sie es sich versieht, steckt sie mitten in einer erotischen Beziehung mit englands Prinzen. Wie sie da genau hinein geraten ist, weiß sie nicht, das einzige was ihr allerdings schnell bewusst wird ist, dass sie schon längst ihr Herz an ihr verloren hat. Doch das diese Beziehung nicht ohne Probleme laufen kann ist schon vorprogrammiert. Dieses Buch hat mich vom Anfang bis zum Schluss einfach nur total überrascht. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, habe ich irgendwie was ganz anderes und auch eher harmloses vermutet ;) Aber mich erwartete etwas ganz anderes. Und darüber bin ich wirklich sehr froh. Zu Beginn erinnerte mich die Geschichte ein wenig an "Shades of Grey", ich konnte doch schon einige Parallelen finden, doch das änderte sich gott sei Dank sehr schnell. Mir haben die "erotischen Szenen" hier eindeutig besser gefallen, da sie nicht total übertrieben dargestellt wurden und auch "eher" der Realität entsprechen. Ich mag Clara als Charakter sehr gerne. Mir gefällt an ihr, dass sie sich trotz ihres vielen Geldes nicht einfach nur zurück lehnt sondern auch Ziele im Leben hat. Sie hat einen tollen Abschluss gemacht und möchte auch ganz normal zur Arbeit gehen, obwohl sie es überhaupt nicht nötig hat. Ihr Verhalten in dem ganzen Buch kann ich komplett nach vollziehen und sie hat, wie ich finde, die Situationen wirklich prima gemeistert. Und die Tatsache, dass sie mit dem Prinzen geknutscht hat ohne ihn dabei zu erkennen, hat sie für mich einfach nur noch sympathischer gemacht xD Was ich von Alexander halten soll, weiß ich noch nicht so genau. Ich meine klar, er ist ein Prinz und stinkreich und ein mega heißes Schnittchen...aber in ihm steckt noch so einiges, dass noch nicht ans Licht gekommen ist und auf diese Entwicklung bin ich wirklich schon sehr gespannt. Vorallem wie sich die Beziehung zu seinem Vater, also dem König, entwickelt. Die Geschichte an sich hat mich, wie bereits erwähnt, vom ersten Kapitel an total in den Bann gezogen. Ich wollte so schnell wie möglich wissen wie es weiter geht. Ich muss zugeben, ich hatte eine ganz andere Entwicklung im Kopf und bin echt froh, dass doch alles andern kam. Es war viel Spannng, Erotik und Drama dabei. Und auch hier habe ich wieder total geheult. haha. Der tolle Schreibstil hat das Lesen dann noch angenehmer gestaltet. Ich bin nur so durch die Kapitel geflogen und ehe ich mich versah, war das Buch auch schon zu Ende. Das Ende hat mich wirklich sehr beeindruckt!! Vom Abendessen mit der Königsfamilie bis zum Abschied, wobei die letzte Szene der absolute Höhepunkt für mich gewesen ist. (Das ist auch die Stelle an der ich geheult habe). Einfach nur Wahnsinn...Im Moment versuche ich mich zu beherrschen und nicht sofort das Ebook runter zuladen, da ich dieses Buch unbedingt in Print Form haben will, aber ich glaube ich werde von Minute zu Minute schwächer, vorallem weil diese Rezension mich wieder an dieses tolle Buch denken lässt. Vorallem weiß ich gar nicht wie ich es bis Mai durchhalten soll, wo dann der dritte Band erscheinen soll...ahhhhhh... Mein Fazit: Ich bin total begeistert von diesem Buch. Meine Bewertung: 5/5 Punkten

Lesen Sie weiter