Leserstimmen zu
Scandi Do it yourself

Astrid Algermissen

(23)
(4)
(2)
(0)
(0)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Skandinavische Einrichtung und Deko steht für Minimalismus, klare Linien und dekorative Einfachheit. Alles Elemente die Astrid Algermissen in ihrem DIY-Blog CreativLIVE vereint. Nun ist ihr erstes Bastelbuch Scandi Do it yourself im DVA-Verlag erschienen. Basteln mit allen Materialien des Haushalts Gebastelt wird im Buch mit fast allen nur denkbaren Materialen. Diese bilden auch das Ordnungssystem des Buches und sind unterteilt in Glas, Holz, Metall, Papier, Plastik, Stein & Keramik und Stoff & Leder. Aus diese werden vor allem kleine Dekogegenstände wie Dosen und dekorative Gläser gebastelt, aber auch Möbel und Lampen. Jede Anleitung ist in etwa gleich aufgebaut und enthält zum einen die benötigten Materialen und Werkzeuge, eine Angabe zum Schwierigkeitsgrad und zur benötigten Zeit. Besonders schön ist hierbei, dass viele Materialen verwendet werden, die man ohnehin zu Hause hat oder die wenig kosten. Auch die Werkzeuge beschränken sich meist auf so etwas wie Klebeband oder eine Schere. Die eigentliche Anleitung beschreibt in wenigen Schritten wie man zum Beispiel aus Kronkorken hübsche Magneten bastelt oder einen Bilderrahmen in einen Leuchtkasten umwandelt. Dazu gibt es allgemeine Tipps wie man mit bestimmten Materialen umgehen sollte um das beste Resultat zu erzielen oder welche Materialen man alternativ verwenden kann, wenn einem eine bestimmte Sache fehlt. Ein genauer Blick auf die Bastelanleitungen Soweit so gut. Leider finde ich die Anleitungen an der ein oder anderen Stelle etwas zu kurz. Wenn man mit einem bestimmten Material schon häufiger gearbeitet hat, reicht es sicherlich aus lediglich grob zu beschreiben, wie das Resultat später aussehen soll, ansonsten sollte man jedoch etwas detaillierter darauf eingehen wie man das Material verarbeiten muss. Auch wirken manche Erklärungen als würden die dazugehörigen Bilder fehlen, die deutlich machen was getan werden soll. Natürlich sorgt dies nicht dafür, dass man die Anleitungen nicht nachbasteln kann, dennoch hätte man einige Anleitungen sicherlich durch ein paar zusätzliche Sätze ergänzen können. So zum Beispiel das Bank-DIY, welches für jeden Menschen, der noch nie ein Möbelstück gebaut hat, eine ziemliche Herausforderung sein sollte. Vor allem weil es so gut wie keine Angaben dazu gibt wie lang oder breit Bretter zugeschnitten werden sollten oder wie man überhaupt den unteren Teil der Bank baut. Dafür wird sehr schön in der Anleitung erklärt, wie man das Holz zu wirken lässt, als wäre es älter. Vielleicht hätte man sich nur darauf konzentrieren sollen. Betrachtet man den Blog findet man sogar eine recht gute Erklärung für die fehlenden Details bei den Holztutorials: Wie sie selber häufiger erwähnt ist es eher ihr Mann, der die Holzarbeiten erledigt, während sie hilft und das fertige Objekt später dekoriert. Außerdem werden viele Arbeiten eher improvisiert, was beim späteren Beschreiben der einzelnen Schritte natürlich schwierig werden kann. Schöne Ideen für erfahrene Bastler Nichts desto trotz sind die Ideen sehr schön und zeigen, dass man mit wenig Aufwand oder Geld sich einen Hauch von Skandinavien in die eigenen vier Wände holen kann. Die Anleitungen könnten etwas detaillierter sein oder sich auf einen Punkt konzentrieren, statt gleichzeitig zwei bis drei DIY's in einem zu sein, dennoch sind sie für erfahrene Bastler genau das richtige. Sie bieten genug Erklärungen an um den abgebildeten Gegenstand nachzubasteln und geben Tipps um das Erlernte auch auf andere Bastelprojekte übertragen zu können. Wer eher weniger Erfahrungen hat wird an der ein oder andere Stelle eher stutzen und sich zusätzlich ein Video im Internet angucken müssen. Zusammen mit dem gelungenen Design des Buches, den wirklich schönen abgebildeten Fotos und den frischen Ideen ergibt dies alles in allem drei von fünf Sternen für das skandinavisch wirkende Bastelbuch Scandi Do it Yourself, welches ihr zum Beispiel bei Amazon kaufen könnt.

Lesen Sie weiter

Was liest du gerade für ein Buch? Meine Sommerlektüre hat den Titel „SCANDI DO IT YOURSELF“ von Astrid Algermissen. Wie oft sass ich jetzt schon mit dem Buch in der einen Hand und einer Tasse Kaffee in der anderen gemütlich auf der Terrasse und habe in den 140 Seiten geschmökert? Und natürlich habe ich mir auch schon so einige Idee von Astrid herausgepickt, die ich nun nach ihren sehr gut beschriebenen Bastelanleitungen selbst umsetzen möchte. Viele von euch kennen bestimmt Astrid. Sie ist ebenfalls Bloggerin und kommt aus Österreich. 2012 hat sie ihren Blog gestartet und jetzt folgte ihr erstes Buch mit Deko-Ideen inspiriert vom skandinavischen Einrichtungsstil. Ein Buch voll mit 30 entzückenden Ideen rund um Haus und Garten. „Für dieses Buch habe ich 30 Do-it-yourself-Ideen zusammengestellt, mit denen sich ein Hauch dieser faszinierenden nordischen Wohnatmosphäre in die eigenen vier Wände zaubern lässt,“ sagt die Autorin selbst. „Alle Objekte sind aus Alltagsgegenständen hergestellt und mit einfachen, kostengünstigen Mitteln umgesetzt.“ Das Werkzeug, das man für ihre Ideen braucht, hat man oft sowieso zu Hause. Die Materialien sind einfach und unkompliziert zu besorgen. So zeigt Astrid zum Beispiel, wie sich mit dünnen Korkplatten aus dem Baumarkt und wenigen Handgriffen wunderschöne Tischsets basteln lassen. Oder hast du Lust einen Lichkasten aus einem Ikea-Bilderrahmen zu bauen? Astrid zeigt in ihrem Buch aber auch, wie man vorhandene Haushaltsgegenstände zu neuen Design-Objekten upcyceln kann. Wie stellt man aus leeren Plastikflaschen oder Marmeladegläsern stylische Betonvasen selbst her? Was kann man aus alten Schubladen Neues zaubern? Ich fand vor allem ihre Idee mit dem Deko-Schädel absolut super. Ihr kennt doch diese trendigen Deko-Tierschädeln mit Geweih oder Hörnern, die man sich an die Wand hängen kann. Astrid fand eine Variante, wie man so etwas ganz einfach und ohne viel Aufwand selbst basteln kann. Absolut cool! Und ich bin bereits fleißig am Papprollen sammeln, da ich nach Astrids Anleitung unbedingt einen großen Deko-Buchstaben mit dem Anfangsbuchstaben meines Namens bauen möchte. Du auch? Los geht´s! Lasst uns die Ärmel hochkrempeln, coole Deko-Objekte selber machen und die Wohnung neu gestalten!!!

Lesen Sie weiter

Titel: Scandi Do it yourself Autor: Astrid Algermissen Ausführung: Gebundenes Buch, Pappband (144 Seiten) Verlag: DVA Erschienen am: 28.03.2016 Preis: 19,99 € Inhalt: Das neue Wohngefühl! Inspiriert vom skandinavischen Einrichtungsstil zeigt Bloggerin Astrid Algermissen, wie sich Alltagsgegenstände in stylishe Deko-Objekte verwandeln lassen. Alle Ideen sind 100% individuell, leicht und mit Spaß umzusetzen: Dies garantieren bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Skizzen und liebevoll gestaltete Vorlagen. Außerdem werden neue Techniken und Materialien, mit denen sich besondere Effekte erzielen lassen, z.B. Lavendeldruck oder der Umgang mit Freezerpapier, vorgestellt. Die vielfältigen Ausgangsmaterialien – Metall, Glas, Papier, Holz, Stoff/Leder, Kunststoff und Stein – sowie die fantasievolle Inszenierungen der Objekte in ihrem räumlichen Umfeld machen das Buch zu einem einzigartigen praktischen Ideenbuch. Meine Meinung: Ich habe das Buchcover gesehen und es hat mich sofort angesprochen, denn es spiegelt meinen Einrichtungsstil wieder. Es ist überhaupt mein aller erstes Buch in der Richtung DIY, Wohnen, Deko-Objekte etc. Daher war ich total gespannt drauf, ob mir sowas denn auch gefällt - und ja, es gefällt mir sowas von gut! Astrid, die übrigens auch einen ganz interessanten Blog hat, den ihr unter: http://creativlive.blogspot.de/ findet, zeigt in ihrem Buch ganz tolle DIY Ideen, die im skandinavisch, nordischen Stil gehalten sind. Das tolle daran ist, diese Dinge sind wirklich machbar! Ich hatte bedenken, dass die Dinge die im Buch gezeigt werden, viel zu schwierig sind oder man ganz spezielles Material dafür braucht, aber Astrid zeigt in diesem Buch u.a wie man Dinge (upcyling) wieder verwenden kann, wie z. B. leere Marmeladengläser, Plastik-Seifenspender etc. Das Buch ist in unterschiedliche Kategorien angeordnet. Die Oberthemen sind Glas, Holz, Metall, Papier, Plastik, Stein & Keramik und Stoff & Leder. Es gibt zu jedem DIY immer eine Material und Werkzeugliste und welcher Schwierigkeitsgrad es hat. Dazu findet man eine Schritt.-für-Schritt Erklärung und dazu jede Menge Bilder. Ich finde das Buch rund um gelungen und ich werde definitiv sehr, sehr viele Sachen aus diesem Buch nach basteln. Fazit: Für alle, die ebenfalls den nordisch, skandinavischen Stil mögen und gerne auch kreativ sind, denen kann ich dieses Buch zu 100 % empfehlen. Ich bin wirklich sehr begeistert von diesem Buch.

Lesen Sie weiter

Dass man für hübsche Deko nicht mehr hunderte von Euro hinblättern muss, ist ja bekannt. Schließlich lassen sich die unterschiedlichsten Dinge selber herstellen - ohne viel Geld auszugeben oder Sucherei nach den Materialien. Denn vieles, was Astrid Algermissen in ihrem Buch "Scandi Do It Yourself" vorstellt, hat man entweder sowieso zu Hause (wie zum Beispiel Konservendosen, Gläser, Kronkorken, verschiedene Werkzeuge wie Schere, Stifte, Pinsel, Akkuschrauber) oder lassen sich leicht im Baumarkt (Zement, Beton) oder Bastelladen beschaffen. Die Anleitungen sind gut erklärt und zu jedem Schritt gibt es auch noch das passende Bild. Außerdem gibt es neben der Materialien- und Werkzeugliste auch noch Angaben zum Schwierigkeitsgrad sowie zum Zeitaufwand. Wenn Nähkenntnisse erforderlich sind, ist das aber auch angegeben. Vorlagen können übrigens ganz leicht runtergeladen werden. Aber warum nicht eigene Vorlagen benutzen? Gerade bei DIY ist der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt! Bei gutem Wetter lassen sich die Gegenstände auch prima draußen basteln. Das erspart Schmutz und eventueller Farbgeruch im Haus. Bisher habe ich noch nichts aus dem Buch nachgebastelt, aber mir gefallen besonders die Betonvasen (mit Beton habe ich bisher noch nie irgendwas gemacht, aber mein Vater kann mir da bestimmt helfen), Bunte Gläser (mit Glasmalfarbe), Wolkengläser (mit Tafellack und Kreidestift habe ich noch nie was gemacht, aber würde es gerne mal ausprobieren), Schubladengarten (ideal für meine Sukkulenten), Kissen mit Lavendeldruck (ich hatte sowieso vor, neue Kissen fürs Wohnzimmer zu nähen). Gerade diesen Lavendeldruck finde ich sehr interessant. Diese Methode kenne ich gar nicht. Das ist aber wohl ganz einfach: man braucht nur einen Laserdrucker, ätherisches Öl (ich empfehle euch übrigens, das in der Apotheke zu kaufen) und Stoff. Dann wird das gedruckte Motiv mit dem Öl auf den Stoff übertragen. Habt ihr schon mal davon gehört?

Lesen Sie weiter

... Einfach nur mal wieder durchblättern auf der Suche nach Inspiration oder doch schon was nach Anleitung nachbasteln? - Beides ist absolut denkbar, denn das Buch ist auch echt schön. Also einfach nur als solches an sich. ...

Lesen Sie weiter

Hier kommt ein Ultimativer Buchtipp für alle die auf tolle DIY Projekte zum Selbermachen stehen. In dem skandinavisch Inspirierten Buch Scandi Do it Yourself von Bloggerin Astrid Algermissen, zeigt Astrid wie Allltagsgegenstände ganz leicht in stylische Deko-Objekte verwandelt werden. Die Projekte sind leicht nachzuvollziehen und individuell umsetzbar. Es gibt für jede Idee bebilderte Schritt für Schritt Do it Yourself Anleitungen, Skizzen und sogar vorbereitete Vorlagen zum Downloaden. Ein Ideenbuch mit vielen Ausgangsmaterialien wie Metall, Glas, Papier, Holz, Stoff & Leder, Kunststoff und Stein. Ausserdem werden neue Techniken mit denen spezielle Effekte erzielt werden können, wie z.B. der Lavendeldruck oder der Umgang mit Freezerpapier, gezeigt. Vom Alltagsgegenstand zum stylischen Deko-Objekt Am meisten haben es mir die Lightbox, die Paperbags und die Fleecedecke angetan. Leider bin ich bisher noch nicht dazu gekommen selber aktiv zu werden und eines der Sachen nach zu bauen, aber sobald ich etwas Luft habe, werde ich mit der Lightbox anfangen. Laut Buch hat sie den Schwierigkeitsgrad „Mittel“ und dauert etwa 1-2 Stunden. Das Material und Werkzeug das benötigt wird ist auch recht überschaubar. Im Anhang des Buches gibt es zu jedem Projekt Vorlagen, die auch in Original Größe zum Download bereit stehen. Ein wirklich gelungenes Buch, welches uns bestimmt noch lange Freude bereiten wird!

Lesen Sie weiter

Ich liebe die sogenannten "Wohnbücher". Ich blättere und lese gerne darin, ich sehe mir gerne die Bilder an, hole mir Ideen und lasse mich gerne inspirieren. Ebenso liebe ich "Deko-Bücher". Gerade habe ich wieder so eines vor mir liegen. Ich habe schon oft darin geblättert und jedes Mal möchte ich eine neue Idee umsetzen. Ich möchte nicht sagen, dass ich nicht kreativ bin, aber ich benötige ich eine gewisse Anleitung und da kam Und was zeigt mir dieses Buch jetzt? Oh, ganz viele schöne Dinge! Die Idee ganz simple Gläser und Väschen mit Beton zu verkleiden und daraus ganz stylische Vasen zu kreieren, finde ich schon mal genial. Die Idee einfache Einmachgläser mit Glasmalfarbe zu versehen, werde ich auf alle Fälle in Kürze nachmachen. Mehrere Gläser nebeneinander arrangiert, ein paar Bänder oder Perlen drumherum und ein paar einzelne Blumen oder Gräser in die Gläser - fertig ist die neue Deko für innen und außen. Einfach genial finde ich die Lichtkästen! Hierzu benötigt man nur einen Bilderrahmen, eine Lichterkette, Folie und Transparentpapier. Als großer Bücherfreund wird man bei mir "BOOK" zu lesen bekommen. Das Projekt wird in Kürze umgesetzt. Es gibt phanstastische Ideen, aus einfachem langweiligem Glas hübsche Deko zu gestalten. Im Kapitel Holz werden einfache Schneidbretter zu echten Hinguckern. Aus einer simplen Schublade wird ein Indoor-Garten kreiert. Aus Korkplatten entstehen wunderschöne Tischsets. Und je weiter man blättert und schaut, umso mehr dieser wunderbaren Ideen möchte man umsetzen. Aus simplen Kronkorken werden Dekoschilder und Magnete, aus Blechdosen Leuchten. Aus Papprollen entstehen tolle Buchstaben, aus Plastikäpfeln stylische Betonäpfel. Steine werden zu Hinguckern mit Tafellack und Dank Porzellanmalstift werden langweilige Tassen zur neuen Lieblingstasse. Ganz zum Schluss im Buch gibt es dann noch Vorlagen zum Kopieren und/oder Ausschneiden. Ich liebe dieses Buch, gerade weil man aus einfachen Dingen etwas wirklich Schönes zaubern kann.

Lesen Sie weiter

Ausschlaggebend dafür, dass ich nun Besitzerin einer Lightbox bin und meinen Blick von diesem hübschen simplen Ding gar nicht mehr abwenden kann, ist das Buch "Scandi Do It Yourself", das kürzlich im DVA Verlag erschienen ist und mir für diese Rezension zur Verfügung gestellt wurde. Das 140 Seiten starke Hardcover Buch in simplem Design enthält eine Vielzahl von Upcycling Ideen, um aus Alltagsgegenständen stylishe Dekoobjekte zu zaubern. Es gliedert sich in Glas Holz Metall Plastik Stein & Keramik Stoff & Leder Anhang: Vorlagen, Glossar der Materialien und Werkzeuge Angesprochen hat mich direkt eine Anleitung für einen Holzkasten. Im Original werden die Buchstaben direkt auf das Glas geklebt. Da ich gern flexibel die Beschriftung tauschen möchte, habe ich die Anleitung etwas angepasst.

Lesen Sie weiter