Leserstimmen zu
Scandi Do it yourself

Astrid Algermissen

(23)
(4)
(2)
(0)
(0)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Meine wunderschöne 40m² Dachgeschoss-Wohnung habe ich sehr hell und skandinavisch eingerichtet (schwedisches Möbelhaus mit vier Buchstaben ;-) ). Dieses DIY-Buch hat mich also direkt angesprochen. Ich finde es hat eine tolle Gliederung, man findet die Bastelanleitungen direkt wieder und es sind teilweise ungewöhnliche, aber immer einfach umzusetzende Ideen darunter. Die Anleitungen sind sehr verständlich und haben ein großes und mehrere kleine Bilder zur Erklärung dabei. An einem verlängerten Wochenende werde ich mich dran setzen und einige der Anleitungen umsetzen. Besonders angetan hat es mir der grafische Wandschmuck (siehe Foto auf meinem Blog). Ich liebe Muster und klare Linien. Das wird sich in meiner Wohnung bestimmt gut machen, was meint ihr? ;-)

Lesen Sie weiter

Wer den Blog CreativeLIVE von Astrid Algermissen kennt, der weiß wie vielfältig ihr Blog und wie inspirierend jeder einzelne Post ist. Das Buch ist ein Fortsetzung dessen und durch die Unterteilung in die verschiedenen Werkstoffe (Glas, Papier, Leder, Stoff, Freezer-Papier, Beton,..) ist wirklich für jeden etwas dabei. Alle Projekte sind zeitlich gut machbar, super mit ihren eigenen Aufnahmen bebildert und die Erklärung ergibt sich dadurch fast von selbst. Was ich immer sehr zu schätzen weiß, ist, wenn bei allen Anleitungen Raum bleibt für eigene Ideen, denn nur dann nimmt man ein Buch auch immer wieder gerne zur Hand um darin zu stöbern. Hach, und sind wir nicht alle ein bisschen glücklicher, wenn alte "neue" Dekostücke einziehen dürfen?!!

Lesen Sie weiter

Ich gestehe, dass ich Einrichtungsbücher in etwa so lese, wie Maike Kochbücher: Eher passiv und als unterhaltsame Lektüre. Ich liebe sie wirklich sehr und vermutlich beeinflussen sie mich unterbewusst durchaus in meinem Einrichtungsstil, doch eigentlich sind sie für mich eine hübsch bebilderte Abwechslung zu den Romanen, die ich sonst so lese. Ich lese sie aufmerksam, achte auf die Sprache und lasse mich auf die Bildsprache ein. Viele sind sehr unterhaltsam geschrieben und sagen eine Menge über den Verfasser aus, wenn man aufmerksam darauf achtet. Aber quasi nie, wirklich nie(!) hat mich eines der Bücher dazu bewogen ernsthaft aktiv zu werden. Das Buch „Scandi Do it yourself“ von der kreativen DIY-Bloggerin Astrid Algermissen hat mich nun aber auf eine harte Probe gestellt. Ich habe erstmals Ideen mit Post-its markiert und darüber sinniert, wann ich wohl am besten Urlaub nehme, um diese oder jene Idee umsetzen soll. Nun, eigentlich sind es zu großen Teilen schnelle und einfache Selbstmach-Ideen, doch ich kenne mich gut genug, dass ich für mein drei- bis viermaliges Scheitern lieber einige freie Tage einplane. Okay, es ist nun einige Tage her, dass ich dieses Buch gelesen habe und der Drang verebbt langsam (Gott sei Dank, ich habe doch gar keinen Resturlaub mehr!). So kann ich mich nun etwas objektiver diesem Buch widmen. Vom Alltagsgegenstand zum stylischen Deko-Objekt Der Untertitel des Buches ist auch zugleich das Motto, denn es geht um Dinge, die wir täglich sehen und täglich benutzen: Vasen, Tassen, Kissen… Man merkt, dass die Autorin ihren Alltag verschönern wollte und dafür auf die Dinge zurückgegriffen hat, die sie umgeben. Sortiert ist das Buch nach Materialien: Glas, Holz, Metall, Papier, Stein und Keramik – es bleibt durchgängig natürlich und Scandi. Doch die Schwarz-weiß-holzigen Ideen werden immer wieder durch kleine Überraschungsmomente aufgebrochen: Da ist die Anleitung für pinke Vasen oder die Schneidebretter mit Glitzerpaletten. Ganz gezielte Brüche, die zeigen, wie viel Spaß es machen kann, einfach zu experimentieren und wie harmonisch sich Ungewöhnliches in eine dezent gehaltene Einrichtung einfügen kann, wenn man nur mutig ist. Meinen Geschmack hat die Autorin tatsächlich durchgängig getroffen: Ich konnte mir fast jede Idee 1:1 in meiner Wohnung vorstellen. Wabenbälle aus alten Buchseiten, luftige Drahtkörbe selbst machen und Stauraum schaffen oder unheimlich trendige Lichtkästen selbstbauen. Die Ideen sind schlicht, kreativ und mit wenigen, günstigen Materialien, die man nicht in exotischen Spezialgeschäften erstehen muss, gebaut. Yeah! Ich habe auch einiges Neues gelernt, denn vom Lavendeldruck habe ich vorher noch nie gehört und bin jetzt wirklich beeindruckt. Wusstet ihr, dass man mit Lavendelöl ein Bild von einem Stück Papier auf ein Kissen übertragen kann? Man braucht nur einen Löffel und Lavendelöl – irre! Die Anleitungen sind immer verständlich, jeder Schritt gut und ästhetisch fotografiert und man spürt die jahrelange Erfahrung der Autorin in jeder Idee. Im Gegensatz zu den etwas absurden Auswüchsen, die Dekorationen nehmen können – ich erinnere nur an die dekorative Wirkung von einem wandhohen Stapel Feuerholz – finde ich mich und meine Umgebung in diesem Buch wieder. Alle Tipps sind wirklichkeitsnah, sinnvolle, kleine Verschönerungen von Räumen, in denen Menschen leben – und die nicht nur für Fotos dekoriert werden. Fazit Ein vor Ideen sprühendes Buch, das in seiner Alltagstauglichkeit zum Nachmachen anregt und zeigt, wie man mit kleinen Ideen eine große, stylische Wirkung erzielen kann. Eine echte Empfehlung für jeden, der sich mal kreativ austoben möchte, sich dafür aber keine exotischen Utensilien anschaffen möchte.

Lesen Sie weiter

DIY (Do It Yourself) und Upcycling sind schon lange im Trend. Die Kombination aus Individualität und Handarbeit sorgt für einen tolles Gefühl und Stolz, wenn das geschaffene Objekt fertig ist. Ich habe lange nach einem Buch gesucht, was mir Inspirationen zu DIY-Ideen mit skandinavischen Einflüssen geben kann. Mit "Scandi Do It Yourself" von Astrid Algermissen habe ich endlich (!!!) etwas passendes gefunden. Ich kann Euch jetzt schon verraten, dass das Buch genial und absolut empfehlenswert ist! Es gibt Bücher, die schaut man sich durch und legt sie in das Regal zurück. Es gibt Bücher, die schaut man sich an und man bleibt am Buch kleben. Genau so erging es mir mit dem tollen DIY-Buch. Warum? Es ist nordisch, skandinavisch, inspirierend und selbst für einen Mann machbar. :-) Denn die Anleitungen werden Schritt für Schritt erklärt. Ich hatte schon mal ein Buch mit DIY-Ideen zu Dänemark und diese Kreationen hatten null Bezug zu Skandinavien. Das ist hier auch anders. Alles passt wirklich in den nordischen Lifestyle und ist in vielen Wohnungen und Häusern Nordeuropas vorstellbar. Scandi DIY hat 144 Seiten und ca. 250 Abbildungen. Scandi Do It Yourself, DIY, Astrid Algemissen, Inspirationen, Einrichtung, Skandinavien, Blog, Basteln Jede Anleitung ist gleich aufgebaut. Material: Hier sehen wir auf einen Blick, was wir zum Basteln brauchen. Wenn uns etwas fehlt, können wir direkt weiter blättern oder kreativ werden und uns eine Alternative suchen. Werkzeug: Beim Werkzeug wird darauf geachtet, dass es Dinge sind, die man(n) eh zuhause hat. Schwierigkeitsgrad: Diese Angabe ist sehr wichtig. Wer noch nicht so fit im Basteln ist, sollte mit den leichten Anleitungen anfangen. Ansonsten leidet die Motivation. Beim Sport fängt man ja auch nicht sofort mit einem Marathon an. :-) Zeit: Ja am Ende wird uns noch angezeigt, wie lange die DIY-Gestaltung dauert. Perfekt! Hier gibt es einen kleinen Trailer mit Astrid Algermissen. https://www.youtube.com/watch?v=OP6pvgqxqSQ Über die Autorin: Astrid Algermissen ist gelernte technische Zeichnerin (kein Wunder, dass sie gut zeichnen kann :-) ) und ist seit 2012 Bloggerin auf creativlive.blogspot.de. Wenn man sich auf dem Blog umschaut, erkennt man schnell wofür Ihr Herz schlägt: Backen, DIY und Einrichtungsthemen. Sie ist Fan des Shabby-Looks und der nordischen Schlichtheit und Gradlinigkeit. Inspirationen für Ihre wahnsinnig tollen DIY-Ideen holt sie sich bei skandinavischen Einrichtungsblogs, Interior-Zeitschriften und Büchern. Über den Inhalt: Scandi Do It Yourself, DIY, Astrid Algemissen, Inspirationen, Einrichtung, Skandinavien, Blog, Basteln Wie die Anleitungen aufgebaut sind, habe ich Euch oben schon erzählt. Wichtig an dieser Stell ist noch zu erwähnen, dass alle Anleitungen super bebildert sind und die Aufnahmen von Astrid selbst stammen. Wir sehen also nicht nur das fertige DIY-Produkt, sondern auch Schritt für Schritt (Foto für Foto) wie es geht. Wie ist das Buch aufgeteilt? Es geht hier nach Material: Es gibt eine Rubrik Glas, Holz, Metall, Papier, Plastik, Stein & Keramik sowie Stoff & Leder. Scandi Do It Yourself, DIY, Astrid Algemissen, Inspirationen, Einrichtung, Skandinavien, Blog, BastelnDies ist beispielsweise mein Highlight aus der Rubrik "Glas". Das werde ich unbedingt, wenn ich mal Zeit habe, nachmachen. Wer möchte nicht ein Windlicht haben mit seiner Lieblingshauptstadt aus Skandinavien? Im Kapitel "Holz" finde ich die Tischsets sehr gelungen. Sie sind mit dem Muster so skandinavisch und einfach. Die Blechdosen-Leuchten in "Metall" sind einfach perfekt. Wie oft hat man schon schöne Stoffe gesehen, beispielsweise bei IKEA, und wusste nichts damit anzufangen. Ach, da fällt mir ein, dass ich noch Stoff rumliegen habe. :-) Die Rubrik "Papier" hält viele Schätze verborgen: Grafiken für die Wand, Keilrahmen-Bilder und Wabenbälle. Super! In "Plastik" kann man einen Deko-Schädel nachbauen. Na, das wäre doch was für einen Elch-Kopf. :-) In "Stein & Keramik" wird etwas gezeigt, was ich auch längst schon ausprobieren wollte: Tassen bemalen. Top! Zum Abschluss gibt es noch DIY-Ideen für "Stoff & Leder". Scandi Do It Yourself, DIY, Astrid Algemissen, Inspirationen, Einrichtung, Skandinavien, Blog, Basteln Scandi Do It Yourself, DIY, Astrid Algemissen, Inspirationen, Einrichtung, Skandinavien, Blog, BastelnDie Vorlagen zum Scandi DIY gibt es im Anhang des Buches oder hier kostenlos zum herunterladen. "Scandi Do It Yourself" von Astrid Algermissen ist mit ISBN 978-3-421-04022-0 beim DVA-Verlag für 19,99 Euro erschienen.

Lesen Sie weiter

Zum Inhalt : In diesem Buch werden kreative Ideen und Schritt für Schritt Anleitungen gezeigt die selbst nicht so begabte Basteltanten ohne Probleme umsetzen können . Die einzelnen Kapitel im Buch sind unterteilt in Glas , Holz , Metall , Papier , Plastik , Stein & Keramik und Stoff & Leder . Zum Schluss findet man dann noch Vorlagen und ein Glossar über Materialen und Werkzeuge. Alle Ideen werden mit einer Material liste beschrieben . Welches Werkzeug man benötigt , dem Schwierigkeitsgrad und die Zeit die es insgesamt braucht . Und dann geht es gleich los mit : So geht´s . Das steht auf der Linken Seite , auf der rechten Buchseite sind dann die einzelnen Arbeitsschritte in Bildern fest gehalten . Die einzelnen Techniken werden ebenso erklärt Mein Fazit : Dieses Buch zeigt wirklich schöne Ideen die geschmackvoll und sehr ansprechend sind . Sie werden so erklärt , das man mit etwas Geduld sicher an sein Ziel kommt . Vieles ist beim genaueren hinsehen wirklich so einfach das es keine extra Begabung dafür braucht . Kreative Ideen gibt es in diesem Buch reichlich . Besonders ansprechend für mich , ist der minimale Aufwand für einen echten WOW Effekt . Ich bin mir sehr sicher , das man mit etwas Geschick eine super schöne und gleichzeitig praktische Deko hin bekommt . Hier werden nützliche Dinge , mit dem I-Tüpfelchen hergestellt . Einfach klasse . Daher bekommt dieses Buch von mir 5 ***** und Kaufempfehlung

Lesen Sie weiter