Leserstimmen zu
Die Zeitagentin - Ein Fall für Peri Reed

Kim Harrison

Peri Reed (1)

(4)
(11)
(13)
(6)
(0)
€ 14,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

ZUM INHALT: Vierzig Sekunden können den Lauf der Welt verändern Peri Reed ist jung, sexy und tough. Doch das ist nicht das Beste an ihr! Was sie einzigartig macht, ist ihre Gabe: Peri kann vierzig Sekunden in der Zeit zurückspringen und die Vergangenheit verändern. Ein unschätzbarer Vorteil, wenn man für eine staatliche Geheimorganisation arbeitet, die Jagd auf die gefährlichsten Kriminellen der USA macht. Bis Peri eines Tages der Korruption verdächtigt wird und fliehen muss. Plötzlich zur Staatsfeindin Nummer eins geworden, ist sie fest entschlossen, ihre Unschuld zu beweisen und die Drahtzieher dieser Verschwörung ausfindig zu machen. Doch Peri kann niemandem mehr vertrauen – nicht einmal dem Mann, den sie liebt ... MEINE MEINUNG: Ich habe bereits die Reihe rund um Rachel Morgan von Kim Harrison gelesen, verschlungen besser gesagt und heiß geliebt und natürlich freute ich mich wahnsinnig auf ihr neues Buch, was aber nicht um Rachel geht, denn diese Reihe ist nach 13. Bänden beendet, sondern hier treffen wir auf Peri Reed und der Klappentext hörte sich so cool an und das Cover ist einfach der Hammer. Nun habe ich das Buch beendet, wieder mal ein echter Schinken und ich bin auch vollkommen ohne Erwartungen an sich herangegangen, also mir war klar, dies ist kein Rachel Morgan Band und ich wollte mich einfach auf etwas neues von der Autorin einlassen. Mir fällt es auch echt schwer dieses Buch zu bewerten, denn ich habe aus diesen nicht viel mitnehmen können und eine Zusammenfassung ist kaum möglich, weil alles viel zu kompliziert und unverständlich war und obwohl ich wusste, dieses Buch ist von Kim Harrison, hatte ich das Gefühl etwas von jemand komplett anderen zu lesen und das fand ich seltsam. Mir fehlte ein guter Aufbau der Story und verständlich Beschreibungen, allein wie das Zeitreisen funktioniert, aber was dazu geschrieben wurde, reichte mir leider nicht aus. Zudem hat dieses Buch wirklich Längen, was ich so von der Autorin nicht kenne, normalerweise machen mir die dicken Bücher von ihr nichts aus, eher im Gegenteil, hier aber hatte ich das Gefühl es hätten gut 200 Seiten weniger Seiten sein können. Die Grundhandlung an sich war ganz gut, aber die Umsetzung war leider wirklich schlecht und darunter litten auch die Charaktere, allein Peri fand ich nervig über die ganze Geschichte hinweg, nichts mochte ich an ihr, sie ist so oberflächlich und arrogant und wenn einem die Hauptperson nicht gefällt, kann auch eine gute Grundidee nicht viel bringen. Für mich demnach wirklich ein Flop, was ich echt schade finde. 2/5 Sterne

Lesen Sie weiter

Cover: leider finde ich das Cover nicht wirklich ansprechend und es hat auch mit dem Buch an sich wenig zu tun, schade. Geschichte: ich muss sagen ich war wirklich sehr gespannt auf das neue Buch der Autorin auch weil es mal ein anderes Genre war, aber leider konnte mich die Geschichte nicht ganz so überzeugen. An manchen Stellen war sie für mich seehr gezogen, an anderen wiederum hätte sie etwas mehr schnelle vertragen. Noch dazu kam dass manchmal einfach so eine gezwungene Action Athmosphäre entstand: es war für mich leider nicht wirklich logisch was manchmal passiert ist. Charaktere: Peri erschien mir leider wie ein schlechter Rachel Morgan abklatsch, denn auf mich wirkte sie einfach nur naiv und handelte oftmals sehr "impulsiv" wenn nicht sogar etwas dämlich - das hat mir gar nicht gefallen. Auch war sie irgendwie so möchtegern cool. Was mich ebenfalls gestört hat ist dass eig noch ein bisschen mehr HIntergrund zu Welt und Charakteren in dieses Buch gehört hat - das hätte es evtl insgesamt nochmal besser gemacht. Fazit: ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut aber leider wurde ich dann doch enttäuscht, da meiner Meinung nach das Buch nur Mittelmaß ist. Ich glaube nicht dass ich die Reihe weiter verfolgen werde - sehr schade.

Lesen Sie weiter