Leserstimmen zu
Ungebremst leben

Heidi Hetzer

(16)
(10)
(3)
(0)
(1)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Zugegeben - ich habe ein bissle gebraucht, um reinzukommen. Die ersten 50 Seiten haben mich nicht wirklich gefesselt - Autos sind halt so gar nicht mein Thema! Aber schon bald hat sie mich am Haken gehabt, die Frau Hetzer. Spätestens, als der erste biografische Teil eingeschoben wird, in dem Frau Hetzer berichtet, wie ihr Vater sie -mangels männlicher Erben - zur "Schrauberin" und Auto-Fachfrau ausbildet, wie sie als junge Frau für 1 Jahr in die USA geht, obwohl erst niemand ein Mädchen in der Werkstatt haben möchte - da wollte ich wissen, wie es weitergeht. Die biografischen Episoden wechseln ab mit den Reiseberichten, in denen sie beschreibt, wie sie über die ehemalige Sowjetunion und China nach Australien und Neeseeland reist, dann in die USA, dann nach Südamerika und schließlich nach Afrika und zurück nach Berlin. Sie erzählt von vielen unglaublichen Zufällen, von den vielen Menschen, die ihr geholfen haben und wie sich immer alles zum Guten gewendet hat. Zugegeben, das Buch ist sicher kein literarisches Meisterwerk, die Sprache ist eben Umgangssprache, so wie Frau Hetzer wohl reden wird. Aber der Inhalt ist sehr, sehr toll und absolut inspirierend! Unbedingt reinlesen - und wenn Du ein Faible für Autos und andere Dinge mit Motor hast, dann gleich zweimal! Übrigens: Heidi Hetzer wurde inspiriert von Clärenore Stinnes, die 1928 bereits um die Welt gefahren ist * >>.

Lesen Sie weiter

Langeweile kommt nicht auf, wenn man in Heidi Hetzers Oldtimer Hudo Platz nimmt, um sie auf ihrer Reise durch die Kontinente zu begleiten. Auf dem Beifahrersitz versteht sich, denn trotz ihrer 77 Jahre gibt die ehemalige Ralleyfahrerin das Steuer nicht aus der Hand. Neben einem Rückblick bis in ihre frühe Kindheit gibt sie immer wieder Einblicke in ihr Leben, Erfolge aber auch Niederlagen. Eben alles, was sie zu der Persönlichkeit werden ließen, die ihre Firma verkauft und statt den Ruhestand zu genießen, ihren Kindern und Enkelkindern auf Wiedersehen winkt. Lieber verwirklicht sie einen lange gehegten Traum, per Auto um die Welt. Der Leser bangt mit um Hudo, Baujahr 1930, der wegen defekter Zylinderköpfe, zu heiß gewordener Holzspeichen etc. viel Zuwendung braucht, um weiter zu kommen und die Reise nicht zu gefärden. Ich hätte gerne mehr erfahren über Land und Leute. Da Heidi stets private Unterkünfte den Hotels vorgezogen hat, gab es interessante Begegnungen. Diese Passagen haben mir besonders gut gefallen. Aber Heidi Hetzer ist eine Mechanikerin aus Leidenschaft und Hudo, den sie auch liebevoll ihren Gefährten nennt, spielt die Hauptrolle. Nach 960 Tagen durch 46 Länder endet die Reise da, wo sie begann, in Berlin am Brandenburger Tor. Bravo Heidi Hetzer! Und danke für's Mitnehmen. Das Buch zeigt, dass es auch mit fortgeschrittenem Alter nicht zu spät ist, Träume zu verwirklichen. Es enthält viele Fotos, die einem die Autorin näher bringen.

Lesen Sie weiter

Ein unaufgeregtes, abgeklärtes Buch über eine lange Fahrt mit einem Oldtimer - welches einem eine Weltreise als letztendlich kein großes Ding erscheinen lässt. Heidi Hetzer lässt hier und da auf ihr Leben blicken, immer im Bezug auf Autos oder Reisen, und man lässt sich gerne von ihrer Standhaftigkeit, Offenheit und Abenteuerlust (stets mit Hirn) anstecken. Erst mit der Zeit entwickelt sich eine Art Rhythmus in und zwischen den Kapiteln. Außerdem habe ich mir des öfteren detailreichere Kartenabschnitte der gefahrenen Route gewünscht, da man auf der Weltkarte nicht den besten Einblick bekommt, besonders wenn im Text über 10 Städtenamen nacheinander beschrieben werden. Aber um eine beeindruckende Persönlichkeit und ihr Leben näher kennenzulernen, lohnt es sich definitiv dieses Buch zu lesen. Ich hänge jetzt erstmal ein paar Träumen nach - überzeugt, dass sie nicht unerreichbar sind.

Lesen Sie weiter

Heidi hetzt durch's Leben... so schnell sind schon so viele Jahre ihres Lebens um und es ist Zeit in den Ruhestand zu gehen. Viele würden sich jetzt ein ruhiges Apartment kaufen, an einem schönen Ort wo ein kühles Lüftchen weht und ansonsten sich die Sonne ins Gesicht scheinen lassen. Heidis schönes Apartment heißt Hudo und steht auf vier alten mit Holzspeichen versehenen Rädern und ist ein altes Gentlemen-Auto. Heidi geht auch an Orte, wo ein laues Lüftchen weht und ansonsten die Sonne scheint, aber das nur manchmal, DENN Heidi fährt um die Welt. Da muss so manches bezwungen werden, so viel geschraubt und so viel gewartet werden. Ich kann nur schwärmen, wie toll dieses Buch ist, es ist einfach zu lesen und die Zeit vergeht im Nu! Ich hab so viel erfahren aus Heidis Kindheit, dass sie schon mit 14 Jahren auf das Motorrad ihres Vaters gesprungen ist und bis dato noch nicht einmal genug von einem Gaspedal und Motorengeräusche haben konnte. Als Leser erfährt man, was sie schon alles erlebt hat, wohin sie der Motorsport alles gebracht hat. Vielen Dank, Heidi! Dass deine Tochter dir immer wieder in Ohren lag, dass du bitte, bitte ein Buch schreiben sollst! Danke, dass du dein Leben mit der Welt teilst! Danke, für ein so tolles Mut-Macher Buch für Frauen!

Lesen Sie weiter

https://www.lovelybooks.de/autor/Heidi-Hetzer/Ungebremst-leben-1551308509-w/rezension/1805537402/ sonst muss ich viel zu sehr zusammenkürzen! Dies hätte dieses fantastische Buch nicht verdient. Viele Grüße

Lesen Sie weiter

Eine taffe Seniorin, namens Heidi Hetzer, und ein nicht immer so zuverlässiger Oldtimer, namens Hudo, fast 1000 Tage auf Weltreise - was für ein unterhaltsames Lesevergnügen. Das Buch enthält neben interessanten Reiseeindrücken und Reisebegegnungen, Freud und Leid mit Hudo, auch viel autobiografisches über die Familie, die Zeit als Ralleyfahrerin und die Unternehmerin Heidi Hetzer. Ich fand es sehr kurzweilig.

Lesen Sie weiter

Ein gelebter Traum

Von: Bücherwurm

24.10.2018

Nach der Verpachtung ihres bekannten Berliner Autohauses steht der Unternehmerin Heidi Hetzer mit 77 Jahren nicht der Sinn nach Ruhestand. Nein, sie möchte nochmal ein ganz besonderes Abenteuer erleben. Also macht sie sich auf, die Welt zu entdecken und nimmt den Leser mit durch 46 Länder in einem alten Hudson, den sie liebevoll "ihren Gefährten" nennt. Das Buch ist eine Mischung aus Biographie und Reisebericht einer ungewöhnlichen Frau. Sehr lesenswert und interessant geschrieben. Besonders haben mir die vielen Bilder im Mittelteil des Buches gefallen, welche die Reise für den Leser noch anschaulicher machen. Leider erfährt der Leser nicht viel über die einzelnen Länder, aber das war auch nicht das Ziel der Reise, wie im Buch auch geschrieben steht : " Die Sehenswürdigkeit lasse ich fast alle links liegen. Heidis Leben ist der Highway." Endlose Kilometer mit ständigen ungeplanten Unterbrechungen, viele technische Schwierigkeiten, Hitze, Kälte und bürokratische Hindernisse können Frau Hetzer aber nicht davon abhalten ihren Traum zu leben und sie bekommt so viel zurück. Mit immer wieder neuem Mut und ganz viel Vertrauen und Offenheit kommt sie durch die Welt und bekommt in den verschiedenen Ländern viel unerwartete Hilfe und Unterstützung. Besonders das Interesse und die Freundlichkeit der Menschen beeindrucken. Das Buch macht Lust auch einfach mal loszufahren und sich einzulassen auf andere Kulturen.

Lesen Sie weiter

Lebensfroh

Von: seelenloch

24.10.2018

Das Buch trifft genau meinen Nerv. Es berichtet anschaulich, dass man einfach mal etwas Neues wagen soll und nicht immer auf die ungeschriebenen Gesetze der Gesellschaft hören darf. Beim Lesen taucht man in eine andere Welt ein und kann sich bildlich die einzelnen Etappen vorstellen aufgrund der bildlichen Schilderungen. Man erlebt Höhen und leidet bei den Tiefen mit.

Lesen Sie weiter