Leserstimmen zu
Feinde

Susanne Saygin

(14)
(9)
(5)
(2)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Feinde

Von: Christin

10.12.2018

Hätte nicht die vielen Verwicklungen und überraschenden Zusammenhänge erwartet. Das Buch gibt Einsicht in viele, auch sicher jetzt aktuelle Dinge, die bei näherer Betrachtung Verständnis und Mitgefühl für die Umstände, fremd in einem Land zu sein, vermitteln.

Lesen Sie weiter

Weniger ist manchmal mehr

Von: Schwarzes Schaf

29.10.2018

Tief drinnen ist die Geschichte interessant, die Idee jedenfalls. Aber für meinen Geschmack gibt es viel zu viele Füllsel, Dinge, die nicht wirklich zur Handlung gehören, die nicht wirklich interessant sind und den Anschein wecken, als sollten Seiten gefüllt werden. Auch die aufgepuschte Ausdrucksweise, wie die Kommissare reden, sowas von obercool, gefällt mir nicht. Bei diesem Buch bekam ich Lust es umzuschreiben, sodass aus der guten Grundidee ein spannender, flüssiger Roman und ein echter Krimi wird. Weniger ist manchmal mehr.

Lesen Sie weiter

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Interessante Hintergründe zu einer aktuellen Problematik wurden gut recherchiert und leserfreundlich dargestellt. Der Tatort liegt in Köln und man fühlt sich als Rheinländer sowohl mit der Beschreibung der Örtlichkeiten sowie der sprachlichen Darstellung sehr verbunden. Zu keinem Zeitpunkt wurde es langweilig, wenn auch noch ein wenig mehr Spannung schön gewesen wäre. Auf jeden Fall kann ich das Buch wirklich empfehlen.

Lesen Sie weiter

Guter Start...

Von: V. W.

21.10.2018

Die Thematik erscheint gut recherchiert und ist sprachlich sehr gut formuliert. Man will das Buch nicht mehr aus der Hand legen und ist mitten im Geschehen drin. Jedoch hatte ich nach ungefähr dreiviertel des Buches das Gefühl, dass die Autorin krampfhaft zu einem Ende kommen wollte. So als ob die Lust am Schreiben weg wäre oder Zeitdruck entstanden ist. Die Geschichte hat damit ein irgendwie unbeholfenes Ende gefunden. Das Ende hat mich etwas verwirrt und unzufrieden zurück gelassen.

Lesen Sie weiter

Kann man lesen

Von: Xander

21.10.2018

Beim lesen des Buches fand ich schade das es erst ab ca. der Seite 80 spannend wurde. Ich würde auch eher sagen das dieses Buch ein Krimi ist und kein Thriller. Die Protagonisten finde ich sehr gut dargestellt, besonders Can den deutsch-türkischen Polizisten. Die Story ist ganz gut, was mich stört sind die vielen Personen die im Buch auftauchen. Ansonsten ist es ein sehr stimmiges Buch das ich empfehlen kann.

Lesen Sie weiter

Leider ist das Buch nicht mein Fall. Korruption, Schleuser, Prostitution, Mord, Hetzerei, Multi-Kulti... alles da für ein spannendes Buch. Die Geschichte dümpelt ein wenig dahin und man weiß sehr lange nicht wo es hingehen soll. Die Protagonisten und ihre Lebensgeschichten wirken für mich ein wenig "außerhalb" und binden sich nicht so richtig in das Buch ein. Der Schreibstil ist flüssig, Formulierungen und Gespräche teils sehr.. Ja mir fällt kein richtiges Wort dafür ein.. Vulgär/Radikal oder ähnliches. Das machte es für mich sehr schwer dabei zu bleiben. Grundlegend ist die Geschichte eine sehr gute Idee und sicher auch lesenswert, hat nur in meine Lesegewohnheiten nicht gepasst.

Lesen Sie weiter

Ich fand den Thriller am Anfang etwas zäh und wollte schon zeitig abbrechen ... Aber da es ein Rezensionsexemplar war, hab ich weiter gelesen. Irgendwann war es spannend, aber ich würde nicht unbedingt Thriller sagen. Es ist eher ein Krimi, der am Schluss einiges offen lässt.

Lesen Sie weiter

Spannend und gut geschrieben

Von: J.

15.10.2018

"Feinde" von Susanne Saygin lässt sich sehr gut lesen und hat für mich ein sehr gutes Erzähltempo. Möglicherweise wäre der Begriff "Krimi" etwas zutreffender als "Thriller", aber davon sollte man sich nicht irritieren lassen. Auch wenn es erst so los geht, wie es in vielen Krimis der Fall ist (der Protagonist als Polizist und sein Team ermitteln in einem Mordfall [...]) löst sich das Buch rechtzeitig aus der alteingefahrenen Schiene und geht andere Wege. Sehr zu empfehlen, ist jedoch nichts für Leute, die gerne eher "seichte" Krimis lesen.

Lesen Sie weiter