Leserstimmen zu
Bossman

Vi Keeland

(66)
(26)
(1)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Inhalt Reese, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten Mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurants. Plötzlich steht dieser auf, setzt sich an Reeses Tisch und tut so, als wären sie alte Freunde. Chase Parker rettet nicht nur ihren Abend, sondern bringt sie auch völlig durcheinander. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO der Firma kein anderer als der Unbekannte aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte .. Meinung Das Cover ist schön aber es passt nicht so recht zur Geschichte, natürlich geht es um den Chef aber das Cover sieht sehr Fifty Shades ähnlich. Im ersten Moment dachte ich das es so eine Geschichte wäre aber so kam es nicht deswegen finde ich das Cover etwas unpassend. Vi Keeland hat mich mit ihren sehr schönen und begeisterten Schreibstil voll und ganz überzeugt und mich richtig mitgenommen. Es ist hauptsächlich aus der Sicht von Reese geschrieben und ab und zu darf Chase auch seine Geschichte erzählen. Besonders wird seine Geschichte vor 7 Jahren erzählt. Besonders ihr kennenlernen war mal was anderes und sehr aufschlussreich. Die Story hat zwar sehr traurige Passagen aber auch sehr viel Herz und Humor. Die Charaktere haben mich so gefesselt mit ihrer sehr besonderen Art mit einander zu reden und zu kommunizieren. Reese ist eine sehr aufgeschlossene Persönlichkeit die weiß was sie will und was sie kann bis sie Chase begegnet und man merkt wie sie dagegen ankämpft in zu lieben. Chase ist ein toller Chef und er ist nicht gleich der Badboy sondern ein warmherziger Mensch den man sofort mag. Er lässt sich am Anfang immer Lügengeschichten (was sehr witzig war) einfallen und so kommen sich die zwei näher. Mich hat diese Geschichte einfach umgehauen und wieder raufgezogen. Mir hat sie von Anfang angefallen und es war wirklich nie langweilig mit Reese und Chase. Alles war sehr gut beschrieben und man konnte sich in die beiden reinversetzen und ihrer Geschichte lauschen. "Bossman" bekommt von mir 5/5 Sterne! Danke an den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Inhalt : Reese hat die Nase voll , nachdem sie mit einem Arbeitskollegen geschlafen hat , kann sie seine verlogene Visage nicht mehr sehen und kündigt . Als sie bei einem ihrer regelmäßigen Dates an einem Langweiler geraten ist , begegnet sie Chase . Er erkennt ihr schwierige Situation und setzt sich kurzerhand mit seiner Begleitung an ihren Tisch. Wochen später tritt Reese eine neue Stelle an und ausgerechnet Chase gehört die Firma.... Meinung: Ich habe das Buch gesehen , den Klappentext gelesen und wusste , dass Buch muss ich lesen ! Also jetzt mal ganz ehrlich,ich habe schon viele Bücher dieses Genre gelesen und habe noch nie soooo dabei gelacht . Nach den ersten 40 Seiten konnte ich schon nicht mehr , die Tränen liefen nur so . Wenn ein Buch schon so anfängt , kann es doch nur gut sein und so war es auch . Die Geschichte um Reese und Chase war unglaublich gut . Wobei die Story nicht nur mit Humor punktet , sondern auch mit Erotik und etwas Drama . Tatsächlich ist genau so die Geschichte aufgebaut , in der Reihenfolge mit einem super Happy End ! Wenn man es genau nimmt haben beide ihr Päckchen zutragen ,denn Reese kann nicht mit ihrer Vergangenheit abschließen, aber auch Chase hat ein Geheimnis, dass er am liebsten vergessen würde . Der Schreibstil ist sehr schön zu lesen , wie ich bereits erwähnte baute die Autorin unglaublich witzige Wortspiele ein. Jeden einzelnen Schlagabtausch habe ich sehr genossen. Erzählt wird aus zwei Sichtweisen , von Reese und Chase , wobei bei der Sichtweise von Chase, man ab und zu als Leser in die Vergangenheit entführt wird , um Chase erste große Liebe kennenzulernen . Die erotischen Szenen sind sehr niveauvoll beschrieben und überlagern nicht die Geschichte . Das Cover finde sehr gelungen , Männer im Anzug haben irgendwas an sich . Mit dem pinken Schriftzug ist das Cover perfekt . Fazit : Ich hätte nichts gegen einen zweiten Teil. Volle 5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Lesen Sie weiter

Inhalt Reese Annesley, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten Mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurants. Plötzlich steht dieser auf, setzt sich an Reeses Tisch und tut so, als wären sie alte Freunde. Chase Parker rettet nicht nur ihren Abend, sondern bringt sie auch völlig durcheinander. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO der Firma kein anderer als der Unbekannte aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte … (Quelle: Klappentext) Meine Meinung Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Reese hat sich einen kleine Fehltritt geleistet, denn sie hat mit einem Kollegen geschlafen, der eine Freundin hatte und nun ihr Vorgesetzte ist. Aber auch nur, weil er zur Familie gehört – Reese hätte es nach eigener Ansicht mehr verdient. Sie kündigt, sucht einen neuen Job, tritt in Fettnäpfchen und landet schließlich bei dem netten Unbekannten, der sie von ihrem schrecklichen Date abgelenkt hat. Reese ist sich ihrer erotischen Gefühle bewusst, will ihnen aber nicht nachgeben. Nicht, das sie schon wieder einen Job verliert – doch sie hat die Rechnung ohne Chase gemacht, der sie einfach nicht in Ruhe lässt und seine Zeit gerne mit ihr verbringt… Reese war mir vom ersten Moment an sympathisch, auch wenn ich einige Gedankengänge und Handlungen nicht nachvollziehen kann. Sie brennt für ihren Job und möchte ihn gut machen, etwas erreichen und Anerkennung bekommen. Doch hinter der Fassade der starken und taffen Frau verbirgt sich eine Frau, die Angst vor Einbrechern und eine gewisse Nach-Hause-kommen-Routine hat. Chase ist Geschäftsmann durch und durch – er will das Beste aus seinen Produkten und seinen Mitarbeitern herausholen. Er wird anerkannt, geschätzt und niemand zweifelt seine Kompetenz an. Seine Personalchefin Sam ist eine gute Freundin, die ihn Reese vermittelt – auf eigenen Wunsch von Chase, doch er ist alles andere als begeistert. Denn er weiß ganz genau, das er sie in seinem Bett haben will. Doch Reese imponiert ihn durch ihre Ernsthaftigkeit und Standfestigkeit – er kommt sie zwar aus der Ruhe, aber sie gibt sich ihm nicht hin. Er muss arbeiten, um sie für sich zu gewinnen und zu überzeugen, das es ihm ernst ist… Auch Chase ist mehr als nur der heiße Kerl mit Tattoo und Piercing – durch Rückblicke erlebt man seine Vergangenheit und merkt schnell, das seine Wunden noch nicht verheilt sind. Das dies ein wichtiger Punkt innerhalb der Geschichte ist, wird schnell klar und war gelungen. Doch man lernt auch seine witzige und sanfte Seite kennen – ein Mann mit vielen Fassetten. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Reese und Chase, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt. „Bossman“ hat mir an sich gut gefallen – die Geschichte ist gefühlvoll geschrieben und man erlebt Höhen und Tiefen mit den Charakteren. Die Liebesgeschichte entwickelt sich langsam und es ist schön zu erleben, das Reese Chase nicht sofort halbnackt zu Füßen liegt – gegen Ende wurden mir aber ihre Sexabenteuer etwas zu viel und rückten die Hauptstory in den Schatten. An sich kam das Ende wenig überraschend, sodass es mich dort ein wenig langweilte. Diesen Part habe ich schon viel zu häufig so niedergeschrieben gelesen. Alles im allem aber ein interessantes Buch – übrigend mein erstes der Autorin… …aber mit Sicherheit nicht das letzte. Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung. 🌟🌟🌟🌟 Sterne

Lesen Sie weiter

Als Reese eines Abends bei einem fürchterlichen Date von einem unmöglichen Typen blöd angesprochen wird und dieser ihr auch noch zur Hilfe kommt, rettet er ihr unverhofft den langweiligen Abend. Reese merkt, dass dieser Typ vielleicht doch nicht so furchtbar ist und hofft ihm wieder irgendwann zu begegnen. Als dies tatsächlich passiert, hilft er ihr abermals in dem er ihr einen Job verschafft – in seiner Firma… Beide fühlen sich zueinander hingezogen. Während es Chase aber egal wäre, mit einer seiner Mitarbeiterinnen etwas anzufangen, ist Reese durch schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit vorsichtig geworden… Dennoch lässt Chase nicht locker und setzt alles daran Reese für sich zu gewinnen. Im ersten Moment mag das Buch wie jede andere Office-Romance oder New Adult Roman klingen. Dennoch hat er mich mehr als positiv überrascht. Zunächst einmal haben wir einen komplett anderen Ausgangspunkt, der den Verlauf der Geschichte schon einmal anders gestaltet, als die üblichen. (Keine Sorge damit spoiler ich keinesfalls). Hier ist es nicht so, dass die junge Frau plötzlich feststellt, dass der Typ mit dem sie einen Abend zuvor etwas angefangen hatte sich plötzlich „oh Schreck“ als ihr Boss entpuppt. Nein hier sind diese Randbedingungen von vornherein klar. Beiden ist nicht nur ihre Anziehung bewusst, sondern auch die Gefahr, wenn sie bei ihm anfängt zu arbeiten, was daraus werden würde für ihren Job, das Ansehen und gegenüber den Mitarbeitern. Damit wird die Geschichte nicht künstlich dramatisiert. Des Weiteren entwickelt sich die Liebesgeschichte realistisch langsam und vorsichtig. Nachvollziehbar und entsprechend der arbeitstechnischen Umstände abwägend und aber auch weil jeder sein eigenes Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen hat, das sie beeinflusst. Der Schwerpunkt liegt aber nicht zu sehr darauf, so dass keine künstlichen Dramen aufgrund der Vergangenheit geschaffen werden, wie in vielen anderen Romanen dieser Art. Was mir aber auch besonders an dem Roman gefällt, ist der Schreibstil der Autorin. Der Roman sprüht nur vor Witz und Charme, den sie in den Worten aber auch in die Charaktere einfließen lässt. Ich musste so manches Mal schmunzeln, und wer hätte sich da nicht auch in Chase verliebt ? Beide Charaktere waren sympathisch, glaubwürdig und zu keinem Moment anstrengend oder künstlich dramatisch oder naiv. Eine starke Frau, die weiß was sie will und ein ebenso starker Mann, der als CEO eine Firma leitet, aber nicht dem üblichen New Adult dominanten Romanklischee entspricht – endlich mal etwas anderes. Da es einen weiteren Teil aus dieser Reihe geben wird (allerdings erst Mitte nächsten Jahres), werde ich schon jetzt sehnsüchtig darauf warten. Ich werde mir definitiv mehr Romane dieser Autorin anschauen. Absolute Empfehlung von mir !

Lesen Sie weiter

Als Reese mehrmals durch überraschende Begegnungen auf den heißen - aber fremden - Mann Chase trifft weiß sie sofort, dass er genau der Richtige für sie ist. Trotzdem tauscht sie keine Handynummern mit ihm und bereut es nach jeder Begegnung umso mehr. Doch als sie ihn dann völlig unerwartet während eines Vorstellungsgespräches wieder sieht, wendet sich das Blatt. Denn nun ist Chase für sie kein Fremder mehr - sondern niemand geringeres als ihr neuer Chef. Doch ist es so klug, sich in seinen Bossman zu verlieben? Und das, obwohl dieser nur mit einem ins Bett will, da ihn seine geheime Vergangenheit vor einer festen Beziehung abschreckt ... Witzig, heiß, romantisch und spannend sind Worte, die dieses Buch ziemlich gut beschreiben. Ich glaube, bei Chase als Chef würde jede Frau (und vielleicht sogar der ein oder andere Mann 😉) schwach werden. Dank ein paar ziemlich lustiger Szenen kann man bei „Bossman“ sogar seine Lachmuskeln trainieren 😂🙈 Der einfache Schreibstil verleitet dazu, das Buch in einem Rutsch bis zum Ende durchlesen zu wollen. Mein absolutes Highlight in diesem Buch war der gelungene Schluss, der in meinen Augen absolut einmalig und total romantisch war 😍 Für mich war „Bossman“ eine spritzig, lustige Liebesgeschichte zwischen einem Chef und seiner Angestellten, die Lust auf mehr macht. ❤️

Lesen Sie weiter

Vi Keeland – Bossman Das Buch Es geht um die junge und ehrgeizige Reese, die gerade das wohl schlimmste Date ihres Lebens hat und dabei auf Chase Paker trifft. Chase Paker ist intelligent, charismatisch und nimmt kein Blatt vor den Mund, doch vor allem ist er unglaublich heiß und das weiß er. Beide haben ein Date und beide langweilen sich, also wie schafft man es der Situation zu entfliehen? Doch was ist wenn der attraktive Fremde plötzlich zum Chef wird und man sich seiner Anziehungskraft nur schwer entziehen kann. Das Buch Ok ich habe mich verliebt, in Chase, Reese und in Vi Keeland's Schreibstiel, ich habe die Das Buch super schnell durch gehabt und nur Pausen geschoben, wenn es hieß: >>Ok ab ins Nest, du musst morgen in die Schule!<< Die Geschichte ist nicht nur extrem romantisch, sexy und absolut lehrreich, sondern auch noch Witzig. Ganz ehrlich, ich glaube ich habe Monate lang auf das Erscheinen dieses Buches gewartet und dann als es endlich da war, habe ich mich trotz dessen, das ich eigentlich noch zwei Bücher hatte die höher auf dem SUB, sofort mit Eifer in dieses Leben gestürzt. Ich habe einfach gewusst, das dieses Buch wie Balsam für meine Seele sein wird und es mir einfach gefallen muss. Aber nicht nur das ich das Buch lehrreich fand, macht es zu einem meiner Buch Highlights für dieses Jahr, sondern auch der unglaubliche Familienzusammenhalt, der vor allem Reese und ihren Bruder betrifft. Mir hat unglaublichen Spaß bereitet Reese' Leben zu leben und ich freue mich schon darauf das Buch irgendwann noch einmal zu lesen.

Lesen Sie weiter

Ich habe dieses Buch verschlungen. Nachdem es bei mir eintraf habe ich mir gedacht, dass ich mal ein bisschen in die Geschichte rein lese um zu schauen wie es mir gefällt. Gleich der erste Satz hat mich dann schon zum schmunzeln gebracht. Reese ist eine gestandene Frau und mitten im Leben. Sie ist mir von Anfang an total ans Herz gewachsen, da Ihre Art einfach einmalig ist. Ich liebe starke weibliche Protagonisten, und das ist Reese auf jeden Fall. Chase, der männliche Hauptprotagonist, ist ein absolut toller Mann, bei dem dass schwärmen nicht schwer fällt. Er ist intelligent, witzig, liebenswert und hat immer einen Spruch auf den Lippen. Die beiden wissen genau was sie wollen: sich. Allerdings war ich wirklich begeistert von der Entwicklung der beiden. Natürlich kommen Sie sich immer näher, aber ich finde es ist von der Autorin detailliert und gut ausgearbeitet worden. Vi Keeland hat einen sehr flüssigen und vor allem fesselnden Schreibstil. Auch zu dem Nebencharktere sie sich viele Gedanken gemacht, was mir persönlich immer sehr wichtig ist. Was mir besonders gut gefallen hat, ist dass es in diesem Buch eine wirkliche Geschichte gibt, die voll und ganz nachvollziehbar und wirklich emotional ist. Ein weiterer toller Aspekt ist, dass die beiden Protagonistin etwas älter sind, und dieser Roman keinerlei Aspekte einer Studentenliebe nachweist. Es wird abwechselnd aus den Sichten der beiden Protagonisten erzählt. Besonders dadurch wird die Vergangenheit von Chase noch deutlicher und man erfährt viel über den Chef. „Es gibt nur eines, worauf du sehr gut aufpassen musst. Auf was? Auf mein Herz. Es gehört dir. Versprich mir dass du gut damit umgehst.“ Bossman ist ein unfassbar guter New Adult Roman, bei dem die Seiten nur so daher fliegen und man in eine tolle, witzige aber auch emotionale Geschichte Einblick bekommt. Ich hoffe es werden noch mehr Bücher von der Autorin folgen, denn sie hat jetzt auf alle Fälle einen Fan mehr! Ich vergebe diesem Buch 5/5 Herzen

Lesen Sie weiter

Das Cover ist schlicht und einfach gehalten, aber trotzdem passend. Auch der Klappentext ist stereotyp für dieses Genre. Leider werden sowohl Cover, als auch der Klappentext dem Buchinhalt überhaupt nicht gerecht. Die Geschichte besitzt viel Charme, Witz und Romantik. Reese hatte bisher nicht viel Glück in Sachen Beziehung. Ihr „Ex“ entpuppte sich als riesiger Lügner und ihre bisherigen Rendezvous konnten sie nicht so richtig begeistern. Bei einem weiteren katastrophal langweiligen Date, trifft sie dann auf Chase. Dieser gibt sich als vermeintlicher Klassenkamerad aus und rettet Reese’s Abend. Seine charmante und witzige Art verzaubert unsere Protagonistin auf Anhieb. Wochen später treffen die beiden wieder zufällig aufeinander und letztlich endet Reese als Angestellte bei Parker Industries. Von einer Affäre mit dem unglaublich attraktiven Chef will sie lieber die Finger lassen….dabei hat sie aber nicht mit Chase Entschlossenheit gerechnet. Die Liebesbeziehung von Reese und Chase hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Chase ist unglaublich anziehend und faszinierend. Im Gegensatz zu vielen anderen Liebesromanen entwickelt sich hier die Beziehung stetig, und vor allem glaubhaft, weiter. Die beiden spüren eine gewisse Anziehung, aber springen nicht gleich ins Bett miteinander. Reese innerer Kampf mit ihren Gefühlen wird gut beschrieben. Sie ist eine ehrgeizige Frau, die sich durch eine Affäre mit dem Chef nicht alles kaputt machen möchte. Die Entwicklung der Beziehung hat mich vollkommen überzeugt. Es war sehr romantisch mitzuerleben wie die beiden sich ineinander verlieben. Die letzten Kapitel waren dabei herzzerreißend, aber auch verständlich. Chase scheint zwar der klischeehafte Playboy zu sein, doch in Anbetracht seiner Vergangenheit ist sein Verhalten durchaus authentisch. Seine Charakterisierung hat mich sehr überrascht, weil hinter seinem Lächeln und flirtenden Art noch viel mehr steckt. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber Chase Parker hat auf jeden Fall auch mein Herz gestohlen. Er ist ein bemerkenswerter Mann, ein richtiger Schatz! Einen Liebesroman-Helden wie ihn wünsche ich mir viel öfters. Der Schreibstil von Vi Keeland ist leicht und flüssig. Die Neckereien zwischen den Charakteren waren herrlich witzig. Ich habe wirklich jede Sekunde mit den beiden genossen 😀 Das Buch wird in der Gegenwart aus der Sicht von Reese erzählt. Zwischendurch gibt es dann immer wieder einen Rückblick in die Vergangenheit von Chase. Diese Kapitel werden dann aus seiner Sicht erzählt und sind sehr spannend, emotional und interessant. Des Weiteren fühlen sich die Nebenfiguren „echt“ an. Sie sind nicht nur Statisten im Hintergrund, die die Geschichte praktischerweise vorantreiben. Mit nur ein paar Sätzen schafft die Autorin es, die Figuren real und authentisch wirken zu lassen. Ein weiterer Beweis für den tollen Schreibstil der Autorin. Fazit: Bossman bietet die perfekte Mischung aus witziger Romanze und tiefgründigen Themen. Die Charaktere sind sympathisch, die Liebesbeziehung authentisch und der Handlungsverlauf ist erfrischend. Mit nur ca. 350 Seiten schafft die Autorin es eine großartige Beziehung auf die Beine zu stellen, bei der wohl kein Auge trocken bleibt. Bossman beweist mal wieder, dass man ein Buch nicht nur nach seinem Cover bewerten sollte. Ganz klare Leseempfehlung meinerseits!

Lesen Sie weiter