Leserstimmen zu
Bossman

Vi Keeland

(66)
(26)
(1)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Meine Meinung: Cover: Ein sehr ansprechendes Cover, was direkt neugierig auf den Protagonisten hinter dem Bild macht. Auch der Klappentext klingt vielversprechend und hat die Neugierde geweckt. Schreibstil: Eine sehr lockere, fesselnde und tolle Ausdrucksweise der Autorin. Man kommt wunderbar leicht in die Geschichte hinein und merkt gar nicht, wie schnell die Kapitel nur so an einem vorbei fliegen.. Euch erwartet eine packende Geschichte mit allem drum und dran. Es kann gelacht werden, man fiebert mit, man freut sich, man wird spannend und auch leidenschaftlich mit zwei sehr authentischen Hauptprotas unterhalten. Besonders schön und hilfreich war der abwechselnde Schreibstil, sodass man von Reese und Chase ein gutes Bild bekam. Charaktere/ Story: Reese hat gerade ein Date und versucht verzweifelt ihre beste Freundin zu erreichen, denn das Date ist die reinste Blamage... ihre Rettung ist ein umwerfender, sexy aussehender Ttyp, der ebenso gerade im selbigen Restaurant sitzt und ihre Verzweiflung mitbekommt. Kurzerhand gibt jener sich als ein alt bekannter Freund aus, der sich riesig freut Reese wieder zu sehen... Nicht nur, dass er seitdem in ihrem Kopf rumspuckt, stellt sich ein paar Wochen später heraus, dass er der Chef, der Firma ist, wo Reese startet... Bossman erzählt eine authentische Liebesgeschichte zweier Charaktere, die beide ihre Polster mit sich tragen. Es wird frech, lustig, leidenschaftlich und packend. Reese ist eine Frau, die schwer zu kämpfen hat, Vertrauen und Angst.... Chase erweckt ihr Herz zum Schlagen - er ist ein Bad Boy - charmant, hot und erfolgreich. Doch was steckt hinter seiner Fassade? Beide erwecken sich gegenseitig und müssen ihre Mauern fallen lassen, um eine Zukunft wagen zu können.. aber lest selbst, toll. Fazit: Abschließend kann ich nur sagen eine mega gute Story. Packend, fesselnd, humorvoll, sinnlich, spannend und atemraubend. Mir hat die Geschichte gut gefallen. Ich hatte sie schon Ende November in einem Wochenendtrip gelesen und war hin und weg. Freue mich auf mehr von der Autorin und danke dem Verlag für schöne Lesemomente zum völligen Entspannend in der Wellness Zone. ♥♥♥♥♥

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Bossman ist ein Buch von dem ich bereits Monate zuvor schon viel Gutes gehört habe. In den letzten Tagen wurde ich dann aber nochmal regelrecht überschwemmt von den Schwärmereien. Ich habe mich gefragt, ist das Buch wirklich so gut, wie alle sagen? Die Antwort lautet: Ja! Zugegebenermaßen habe ich lange überlegt, ob das Buch nun sehr gut oder umwerfend ist und bin nun zu dem Schluss gekommen, dass es nahezu perfekt ist. Viele der Bücher, die ich in letzter Zeit privat oder als Blogger gelesen habe, konnte auf den letzten Seiten nicht ganz überzeugen. Auch hier war ich erst zwiegespalten. Hätte ich mir da einen anderen Verlauf gewünscht? Fehlt noch etwas? Nein, es fehlt tatsächlich nichts. Das Ende ist gut, so wie es ist, weil es einfach den Charakteren entspricht. Aber fangen wir vielleicht mit dem Anfang des Buchs an. Bereits die ersten Seiten haben mich gefesselt und zum Lachen gebracht, ich hatte wirklich unglaublichen Spaß beim Lesen. Die Chemie zwischen Reese und Chase ist knisternd, selbst wenn der erste Eindruck voneinander wahrscheinlich total daneben gewesen ist. Chase Rettungsaktion und die Geschichte, die er während des Doppeldates daraus gesponnen hat, ist einfach lustig. Allein deshalb finde ich es schön, dass sie im weiteren Verlauf nochmals aufgegriffen und auf eine gewisse Art sogar fortgeführt wurde. Ebenso haben mir die Charaktere gefallen. Sie sind nicht diese typischen 0815-Chef-und-Angestellte-Helden, sondern Charaktere mit einer Geschichte. Wie ähnlich ihr Schicksal ist, erfährt man erst im Laufe des Buchs, aber genau das ist es, was die beiden ausmacht. Während man denkt, dass Chase der in sich Gefestigtere ist, macht Reese eine Wandlung durch, die letztlich nicht zwangsläufig überrascht, aber der Geschichte den Schlüsselmoment gibt, der mich dann doch überrascht hat. Sie ist bereits zu Beginn eine sympathische junge Frau, die witzig und charakterstark ist und sich gelichzeitig weiterentwickelt, ihren Weg findet und schafft ihre „Altlasten loszuwerden“. Chase ist auf eine „rotzige“ Art selbstbewusst und genau wegen dieser frechen Seite sympathisch. Auf den ersten Blick wirkt er unbekümmert, unbesiegbar und zielstrebig, dass er im tiefsten Inneren Wunden hat, die noch nicht verheilt sind, machen ihn nicht weich, sondern liebenswert. Er ist letztlich auch derjenige, der mich am Ende überrascht und gleichzeitig zum Schmelzen gebracht hat. Noch genauer will ich weder auf ihn, noch auf sie eingehen, dennoch sind die beiden absolut runde Protagonisten, die nicht nur gut unterhalten, sondern auch ans Herz wachsen – wahrscheinlich findet der eine oder andere meine Worte sehr kryptisch, aber lasst euch überraschen und hört auf meinen Rat, dieses Buch zu lesen! Mein Fazit: Nach Bossman ist Vi Keeland eine Autorin, die ich immer wieder gerne lesen werde. Genau wie in ihrem Buch Touchdown hat mich auch hier sowohl die Geschichte, die Charaktere, als auch der Schreibstil verzaubern und fesseln können. Ich habe gelacht und war zu tiefst betroffen. Einen dramatischen Höhepunkt hat es nicht gegeben, dafür hat sich das Schicksal mit den Tragödien ihrer beider Leben, wie ein roter Faden, durchs Buch gezogen und mich am Lesen gehalten. Wer es frech, spritzig und sexy mag, kommt hier auf seine Kosten.

Lesen Sie weiter

Bossman

Von: Laraundluca

12.02.2018

Inhalt: Reese, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten Mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurants. Plötzlich steht dieser auf, setzt sich an Reeses Tisch und tut so, als wären sie alte Freunde. Chase Parker rettet nicht nur ihren Abend, sondern bringt sie auch völlig durcheinander. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO der Firma kein anderer als der Unbekannte aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte ... Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr angenehm, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Die Geschichte wird überwiegend aus der Sicht von Reese erzählt, allerdings erhält man immer mal wieder einen kurzen Einblick in die Vergangenheit von Chase. Dadurch konnte man sich auch sehr gut in ihn hineinversetzen, seine Entwicklung erleben. Die Handlung und deren Verlauf hat mir richtig gut gefallen. Sie hat mich von der ersten Seite an gefesselt und nicht mehr losgelassen. Eine wundervolle Geschichte. Sehr unterhaltsam hat sie mich auch öfter zum Lachen und Schmunzeln gebracht. Trotz des Humors und der leichten Erzählweise kam die Tiefe nicht zu kurz. Beide Protagonisten haben einschneidende und prägende Erlebnisse in der Vergangenheit durchleben müssen. Reese und Chase waren mir beide sehr sympathisch. Sie haben beide ihre Päckchen zu tragen, ihre guten und schlechten Seiten. Nach und nach lernen sie mit ihrer Vergangenheit zu leben und helfen sich gegenseitig. Eine amüsante und humorvolle Geschichte, die mir schöne und unterhaltsame Lesestunden beschert hat.

Lesen Sie weiter

Der sexy Nummer -1 -Bestseller aus den USA… …wenn ich sowas lese, dann sind meine Erwartungen natürlich dementsprechend hoch. Hinzu kommt, dass ich vom Erotik Genre total übersättigt bin und mir in der letzten Zeit auch keins so richtig gefiel. Langweilig, unrealistisch, nervig, um nur ein paar Adjektive zu nennen, die ich meistens empfunden habe. Bei Instagram bin ich dann auf dieses Buch gestoßen, wo jemand, in seiner Story, darüber erzählte. Sie hat sich dabei so kaputt gelacht, dass ich schon richtig mitlachen musste. Als sie dann sagte, dass dieses Buch mal so ganz anders sei, musste ich es haben. Sie hatte meine Neugierde geweckt. Ob mich mal wieder ein Erotik-Roman so richtig begeistern kann? Und vorweg… Jaaaaaaa!!!! Tausend Dank an die Autorin <3 In dieser Geschichte geht es um die junge Reese, die ihren Job gekündigt hat, weil sie es ungerecht findet, dass man nur Aufstiegschancen hat, wenn man zum Familienclan gehört. Nun steht sie vor dem Dilemma, sie braucht dringend einen Job. An einem Tag, als sie mal wieder ein Date hatte, wo ihr Gegenüber sich als ziemlich nervig herausstellte, wollte sie, dass ihre Freundin, sie aus dieser prekären Situation rettet. Im Flur, vor den Toiletten ruft sie ihre Freundin an und spricht ihr auf die Mailbox, als ein sehr gut aussehender Mann sie dabei beobachtet und ihr seine Meinung zu diesem Verhalten sagt. Die Zwei geraten aneinander und doch kann Reese wenig später, als sie wieder am Tisch sitzt, nicht die Augen von dem doch sehr gutaussehenden Mann lassen. Weil wir ja wissen, dass dies eine „Dirty Office Romance“ ist, ahnt man natürlich, dass dieser gutaussehende Mann ihr neuer Chef wird. Ich kann es selbst kaum glauben, dass ich ein Erotik-Roman mal wieder richtig gut fand, sodass ich mich zwingen musste, nicht weiter zu lesen, damit ich ihn nicht schon an einem Tag durchgelesen hatte. Die Autorin hat vor allem meinen Humor getroffen, auch wenn ich oft das Loch gesucht habe, wo ich rein springen konnte, so peinlich war es stellenweise, aber ich mag das. Außerdem mochte ich es, dass es nicht gleich, auf den ersten Seiten, mehrmals zur Sache ging. Ich wurde sogar schon ein bisschen wahnsinnig, wann es denn endlich soweit ist. Konnte es kaum noch erwarten. Zusätzlich haben die beiden Protagonisten eine Vergangenheit, die hier eine große Rolle spielt, das gefiel mir richtig gut. Lediglich eine Sache mochte ich nicht, das war das Nippelpiercing von Bossman. Kann ich aber keinen Stern für abziehen. Erstens ist es nicht relevant, für meinen Eindruck und zweitens, wenn Reese drauf steht.  Nun fiebere ich schon sehnsüchtig dem September entgegen, wenn es wieder heißt „Player“ aus der Dirty-Office-Reihe. Bis dahin versuche ich mich demnächst mal an ein Football Buch von ihr… „Touchdown“ ist bereits unterwegs zu mir. Mein lieber Scholli, dieses Cover *grins*

Lesen Sie weiter

https://book-sunshine.blogspot.de/2018/01/rezension-bossman-vi-keeland.html Cover | Das Cover ist sehr ansprechend. Was ist mehr sexy, als ein Mann im Anzug/Hemd? Also ich finde es ja toll ;) Mir gefällt es sehr gut, dass alles schwarz /weiß gehalten ist und somit die Überschrift in Pink heraussticht. Die Überschrift passt durchaus, nach dem man das Buch gelesen hat. Nur stellt man sich Chase wirklich noch um einiges heißer vor. ;) Inhalt | Als Reese vergeblich versucht ihre Freundin Jules zu erreichen, damit diese sie endlich von ihrem langweiligen Date erlöst, begegnet sie Chase. Dieser bezeichnet sie als Zicke, hilft ihr aber trotzdem bei ihrem Problem. Seit dem geht er ihr nicht mehr aus dem Kopf. Endlich findet Reese ihren Traumjob. Doch ihr Boss ist kein anderer als Chase. Für sie steht sofort fest, sie muss sich von ihm auf jeden Fall fern halten. Doch kann sie ihrem hartnäckigen, heißen Bossman lange widerstehen? Meine Meinung | Es ist definitiv nicht mein letztes Buch von Vi Keeland. Der Schreibstil hat mich sofort gefangen genommen, ständig zum Lachen gebracht und mithibbeln lassen. Wow. Die Kapitel sind in der Erzähler Form geschrieben, hauptsächlich aus Reese‘s Sicht und Abschnitte aus Chase's Vergangenheit. Die Charaktere sind super ausgearbeitet. Jeder hat seinen eigenen Kopf und trifft seine eigenen Entscheidungen. Chase ist einfach ein Sahneschnittchen. Ich liebe seinen Humor und seine schmutzigen Sprüche. Reese ist ebenfalls eine tolle Protagonistin, die ganz genau ihre Stärken kennt und beruflich viel erreichen möchte. Beide haben mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen, die sie verfolgt. Können sich beide genug öffnen und die Geister vertreiben? Oder werden diese ihnen im Weg stehen? Fazit | Dieses Buch kommt auf jeden Fall auf meine Highlightliste. Erst habe ich nur einen leichten Büro-Affären-Roman erwartet. Doch das Buch hat so viel mehr. Mir hat alles an diesem Buch gefallen. Die Charaktere, der Humor, der Schreibstil, die Erotik und vor allem dass es eine gute Nebengeschichte beinhaltet. Dieses Buch werde ich bestimmt nicht nur einmal lesen. Vielen Dank an Bloggerportal und den Goldmann Verlag für die Verfügungstellung eines Rezensionsexemplares.

Lesen Sie weiter

Vi Keelands "Bossman" war für mich ein absolutes Highlight! Die hübsche, ehrgeizige Reese lernt bei einem langweiligen Date auf dem Weg zur Toilette einen attraktiven Anzugträger kennen, der sich kreativ um ihre Aufmerksamkeit bemüht. Nach einem sehr amüsanten Abend verlieren sich die Beiden allerdings aus den Augen. Bis Reese einen neuen Job beginnt - und ER plötzlich als Boss vor ihr steht. "Bossman" ist kein 0815-Roman des Genres. Er ist so vieles mehr... Vielschichtig, sinnlich, liebevoll, geheimnisvoll, spannend und einfach wun-der-bar! Viel zu schnell hatte ich den Roman ausgelesen und hätte gerne noch einmal von vorne begonnen. Oder besser: direkt elf Bücher der Autorin hinterher gelesen - aber darauf muss ich leider warten. Vi Keeland schreibt fantastisch; bietet ihren Lesern so viel mehr als eine vorhersehbare Story. Die Autorin hat Ausdruck, großartig gezeichnete Charaktere und einen wirklich tollen Schreibstil.

Lesen Sie weiter

I N F O S Z U M B U C H Titel: Bossman Autor: Vi Keeland Verlag: Goldmann Erscheinungsdatum: 20. November 2017 Preis: 12,00 € Seitenzahl: 384 I N F O S Z U R A U T O R I N Name: Vi Keeland Geboren: / Genre: erotic Romance Geburtsland:  USA I N H A L T / K L A P P E N T E X T '' Reese, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurants. Plötzlich steht dieser auf, setzt sich an Reeses Tisch und tut so als wären sie alte Freunde. Chase Parker rettet nicht nur ihren Abend, sondern bringt sie auch völlig durcheinander. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO Chef der Firma kein anderer als der Unbekannte aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte..."           M E I N U N G  Ich möchte gar nicht lange um den heißen Brei herumreden - oder schreiben - ich bin total begeistert ! Ich muss wirklich sagen, es ist eines der besten Bücher, wenn nicht sogar das Beste überhaupt aus diesem Genre, was ich je gelesen habe ! Die Dialoge sind teilweise total witzig gemacht, aber es gibt auch immer wieder sehr emotionale Momente, bei denen man richtig mit den beiden Protagonisten mitleidet.  Der Schreibstil ist super angenehm zu lesen, sodass ich wirklich sehr schnell durch das Buch kam, trotz seiner knapp 400 Seiten. Ich bin einfach nur vollauf begeistert ! Reese ist eine so unglaublich sympathische Figur und ich habe es wirklich genossen Einblicke in ihr Leben und ihre Gedanken zu bekommen. Ich war am Anfang etwas unsicher, als ich  ''Office- Romance'' gelesen habe und konnte mir zu Beginn wirklich gar nicht vorstellen, ob und wie es mit gefallen wird. Doch Reese hat mir bereits auf den ersten Seiten die Angst genommen, dass es mit nicht gefallen könnte ! Ich kann es nur wiederholen, wie positiv überrascht ich von diesem Buch bin ! In dem Buch gibt es immerwieder kleinere Rückblicke aus Chase Vergangenheit, die wirklich sehr emotional und herzzerreißend sind, da es dort unter anderem um den Mord an seiner damaligen Verlobten geht. Kaum glaubt man er habe seine Vergangenheit hintersich gelassen und ist bereit ein neues Leben zu beginnen kommt alles wieder hoch - wie im echten Leben.  Natürlich beinhaltet das Buch auch einige erotische Stellen, ist damit aber keineswegs überladen. Es gibt also wirklich eine vernünftige, schlüssige Story um die intimeren Stellen herum, was es für mich einfach nur zu einem reinsten Genuss gemacht hat. Ich habe solange nach einem Buch aus diesem Genre gesucht, was mir wirklich zu 100% gefällt und endlich - endlich habe ich es gefunden und mit dabei eine super Autorin, von der ich mir definitiv noch viele weitere Werke aneignen werde. Ich liebe dieses Buch, den Schreibstil und vorallem Reese und Chase !    B E W E R T U N G Von mir bekommt dieses Buch 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Endlich finde ich die Zeit, um die Rezi zu einem meiner absoluten Jahreshighlights zu schreiben. Selten hat mich ein Buch so überrascht! Ich rechnete mit einem klischeebeladenen Erotikroman à la Angestellte verliebt sich in den Chef, verbotene Liebe etc. Aber die Story war so viel mehr und ganz anders als alles, was ich bisher gelesen habe. Schon die ersten Seiten machten richtig Spaß und ich wurde sofort mitgerissen. Seit langem war dies mal wieder ein Buch, das ich nicht aus der Hand legen wollte. Die Dialoge sprühten nur so vor Witz und ich konnte mir ein lautes Auflachen das ein oder andere Mal echt nicht verkneifen. Wie gut, dass ich es nicht in der Öffentlichkeit gelesen habe. Es war einfach ein perfektes Leseerlebnis, das ich nicht missen möchte! Reese war mir von Anfang an sympathisch. Mit ihrer toughen Art mochte ich sie auf Anhieb. Sie ist ehrgeizig und nicht auf den Mund gefallen. Der Zwiespalt, in dem sie sich bezüglich ihrem Chef befand, konnte ich mehr als nachvollziehen. Mir würde es wohl nicht anders gehen. 😉 Und nun zu Chase… hach… ja richtig, ich seufze in einer Rezi. Das ist mir noch nie passiert! Vom ersten Augenblick an machte es einfach „Kawoom“! Er ist ein unglaublich echter und sympathischer Protagonist. Nicht nur, dass er (natürlich) umwerfend aussieht, er ist charmant, witzig und klug. Mit seiner erfrischenden Art hat er sofort mein Herz erobert. Der Schreibstil von Vi Keeland hat mir sehr gut gefallen. Er war sehr humorvoll, aber auch tiefgründig und ließ sich locker-leicht lesen. Die Seiten flogen nur so an mir vorbei. Richtig gut fand ich, dass man zwar die Anziehung zwischen Reese und Chase fühlen konnte, sie aber nicht gleich übereinander herfielen. Die Vergangenheit, in die man immer wieder einen Einblick aus Chase`s Sicht erhält, sorgt für Dramatik und Spannung. Fazit Vi Keeland hat es mit „Bossman“ geschafft, sich in die Riege meiner Lieblingsautorinnen einzureihen. Der Roman hat mich perfekt unterhalten und bekommt eine ganz klare Leseempfehlung von mir. Er besticht durch seine witzigen Dialoge, tiefgründigen Szenen und kommt ganz ohne die bekannten Klischees aus. Ein absolutes Jahreshighlight! Sehr gerne vergebe ich verdiente 5 Würmchen mit Krone.

Lesen Sie weiter