Leserstimmen zu
Sternenwinternacht

Karen Swan

(21)
(18)
(2)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Klappentxt Die begeisterte Snowboarderin Meg, lebt inden Rocky Mountains. Eines Nachts kommt es während eines Schneesturms zu einer folgenschweren Katastrophe. Meg greift zum Funkgerät und setzte einen Hilferuf ab, der versehentlich bei einem Unbekannten landet. Jonas, berührt von Megs verzweiflung, kann ihren Anruf nicht vergessen und funkt tags darau zurück. Schon bald entwickelt sich eine zwarte Freundschaft, und ganz langsam beginnt Meg sich zu fragen, ob sie vielleicht mehr für ihn empfindet... Inhalt KÖNNTE SPOILER BEINHALTEN!!! Meg und ihr Verlobter leben in einer kleinen Hütte in den Rockys, abgeschnitten von der Zivilisation. Als ein schlimmer Schneesturm wütet, werden zwei Menschen vermisst und Mitch macht sich mit seinem Hund Badger auf den Weg sie zu suchen.. doch er kommt nicht mehr zurück . Meg setzt vor verzweiflung einen Notfunk ab, und landet bei dem Astronauten Comander Jonas Solberg, der aktuell auf der ISS stationiert ist. Ihn nimmt dieser Hilferuf so mit, dass er sie versucht zu Kontaktieren und er hat auch erfolg. Danach Folgen Emails und kurze Funkgespräche bis er zurück auf die Erde kommt.. Lucy, Megs beste Freundin, ist Schwanger von Tuck, ihrem Ehemann. Doch sie trägt düstere Geheimnisse mit sich und es Endet alles anders als geplant... Schreibstil Der Schreibstil hat mir wirklich sehr gut gefallen. Er war fast duchgehend flüssig und der Spannungsbogen war unterschwellig immer angespannt. Karen swan schreibt in relativ langen Sätzen und es ist eine gewissen Konzentration gefragt. meine meinung Mir hat dieses Buch unglaublich gut gefallen. Anfangs hatte ich einpaar schwierigkeiten ins Buch zu finden, aber so ab Seite 50 ging es super locker vorwärts. eine ganz wunderbare Geschichte, die ganz viele Emotionen beihaltet. So ab seite 450/500 kann man sich denken, das es noch nicht alles war und dann kommt der große Knall. Also eine Entwicklung die man, zu Anfang des Buches , nicht erahnen kann . Ich mochte die Protagonistin Meg unglaublich gerne. Sie war so eine starke und eigenständige Frau. Ich hätte mir ein bisschen mehr "Weltraum Emails " gewünscht, einfach ein bisschen mehr Geschichte um dieses kennenlernen. Dafür steckt aber so viel anderes in diese Buch , das macht es wieder wett . Die Athmosphäre war wirklich wunderschön, man hat sich gefühlt als sei man im Skiurlaub . Fazit Ein wunderbaren Buch für die Winterzeit, welches definitiv kein reines Weihnachtsbuch ist. Tolle Geschichte und eine Wahnsinns Atmosphäre. 4/5 Sternen

Lesen Sie weiter