Leserstimmen zu
Die Wälder

Melanie Raabe

(34)
(33)
(12)
(2)
(1)
€ 16,00 [D] inkl. MwSt. | € 16,50 [A] | CHF 22,90* (* empf. VK-Preis)

Spannung bis zum Schluß

Von: Doris67

13.02.2020

Mein erstes Buch von Melanie Raabe, aber nicht mein letztes! Sehr spannend, immer wieder Überraschungen.

Lesen Sie weiter

Genial

Von: Malu

12.02.2020

Dieses Buch ist sehr gut geschrieben, Melanie Raabe hat einen sehr guten Schriebstil. Das Buch hält den Leser gefangen, langatmig ist es keinesfalls. Von mir bekommt das Buch 5 Sterne

Lesen Sie weiter

Spannung und Gänsehaut

Von: Einfach nur ich

12.02.2020

Spannend geschrieben, fesselnd, mit kleinen Logikfehlern, die dem Lesevergnügen jedoch nicht schaden. Für einen "richtigen" Thriller ist es in meinen Augen nicht blutig genug, aber es ist ein sehr spannendes, leicht mystisch anmutendes Buch, das völlig ohne Massaker auskommt. Ich habe mir im Anschluss einige weitere Bücher der Autorin auf meine Leseliste gesetzt.

Lesen Sie weiter

Die Wälder ist das erste Buch, welches ich von Melanie Raabe gelesen habe. Da ich es als E-book erhalten habe, ist das cover natürlich in s/w, beim Papierdruck finde ich das Cover noch beeindruckender. Die Geschichte hat mich am Anfang stark an Stephen Kings "ES" erinnert - 4 Kinder erleben etwas Grauenvolles und werden Jahre später als Erwachsene wieder damit konfrontiert. Die Geschichte spielt in zwei Zeitebenen - einmal in der Kindheit (Vergangenheit) und dann natürlich in der Gegenwart mit den bereits herangewachsenen Freunden. Optisch sind diese zwei Ebenen sehr schön getrennt - eigene Kapitel und unterschiedliche Schriftarten. Was mich anfangs verwirrt hat, sind die unterschiedlichen Namen, die in den Zeitebenen verwendet werden. So gewinnt man den Eindruck, dass es sich um unterschiedliche Personen handelt, die das gleiche erleben. Die Autorin schafft ein düsteres Bild von der Umgebung des Dorfes, in dem die Kinder aufgewachsen sind, den Wäldern. Man gewinnt man den Eindruck, das Böse wohnt in den Wäldern und greift immer wieder auf das Dorf zu. Die Spannung steigt auf jeden Fall kontinuierlich an. Schade finde ich nur das Ende, die Auflösung ist in meinen Augen ziemlich schwach, irgendwie unglaubwürdig und passt eigentlich nicht so wirklich zu der ganzen Geschichte. Daher ein Stern Abzug. Aber ansonsten auf jeden Fall lesenswert.

Lesen Sie weiter

Spannend von Minute 1 an

Von: steffi17881

11.02.2020

Selten hat mich ein Buch so schnell gepackt wie der Roman von Melanie Raabe "Die Wälder". Das Buch spielt auf zwei Zeitebenen und gerade die Ebene in der Vergangenheit erinnerte mich stark an "ES" von Steven King, nur das die Bedrohung hier nicht übernatürlich ist. Sie ist real und hinterlässt Seite für Seite mehr ein ungutes Gefühl. Gerade die Ebene in der die Gegenwart spielt baut einen Spannungsbogen auf, der fast unerträglich war. Was mir aber am meisten gefallen hat, waren die herzlichen und sehr realen Figuren mit all ihren Abgründen, Zweifeln und Dämonen der Vergangenheit. Dies war nicht mein letztes Buch von Melanie Raabe.

Lesen Sie weiter

Zwiegespalten

Von: Tynes

11.02.2020

Im Netz spalten sich ja die Meinungen über dieses Buch - und ich muss sagen, ich selbst bin mir da auch nicht ganz einig... Zum einen schafft es die Autorin wirklich meisterhaft, eine bedrückende und beängstigende Atmosphäre zu schaffen - und das, obwohl eigentlich verhältnismäßig wenig passiert. Zum anderen fand ich diese permanenten Andeutungen, dieses "Um-den-heißen-Brei-herum-schleichen" mit der Zeit einfach nur noch nervig. Wir wechseln in der Zeit immer mal wieder in die Vergangenheit, erleben Rückblicke von Nina sowie ihrer Clique - bei einigen davon habe ich mich ernsthaft gefragt, was das gerade zum Thema beitragen soll, es wirkte nebensächlich und häufig in die Länge gezogen. Die Auflösung des ganzen fand ich dann auch irgendwie creepy - nix halbes und nix ganzes. Pluspunkte also für die Atmosphäre, den Schreibstil und ein Stück weit auch für die Charaktere. Insgesamt aber war es für mich kein leicht zu lesendes Buch, was ich nur bedingt empfehlen kann.

Lesen Sie weiter

Spannend

Von: Kati

10.02.2020

Wenn man das Buch erst einmal angefangen hat kann man nicht wieder aufhören. Es lässt sich sehr gut lesen und man möchte es nicht mehr weg legen, weil man unbedingt wissen will wie es weiter geht. Die Geschichte wird aus zwei verschiedenen Perspektiven, Vergangenheit und Gegenwart. Es geht um 4 Freunde aus Kindertage und ein Ungeklärtes Geheimnis, dass sich nach Jahren endlich aufklärt.

Lesen Sie weiter

Sehr fesselnd

Von: Annabell

10.02.2020

Nina erhält die Nachricht, dass ihr bester Freund, Tim, aus Kindstagen unerwartet verstorben ist. Das Schlimme dabei, er hat vorher noch versucht sie anzurufen, doch Nina ging nicht dran, da sie beschäftigt war. Stattdessen hat er ihr eine Nachricht auf der Mailbox hinterlassen. Ein paar Tage später erhält sie von ihm ein Brief, wo er ihr mitteilt, dass er das vermeindlich letzte Puzzleteil gefunden hat. Das Puzzleteil soll das Verschwinden seiner vor Jahren verschwundenen Schwester erklären. Nun liegt es an Nina für Tim das letzte Puzzleteil zu finden und Glorias Verschwinden aufzuklären und sie soll erst ruhen wenn sie es gefunden hat. Sie begibt sich also auf die Reise und stellt fest, dass sie nicht die Einzige ist, die einen Brief von Tim erhalten hat... Der Schreibstil lies sich recht gut lesen, auch wenn einige Sätze mal etwas anstrengender waren zu lesen. Aber mit etwas langsamer lesen hat auch das geklappt. Die Autorin beschreibt außerdem die Charaktere sowie Orte sehr gut. Mich hätte es gefreut wenn "das Dorf" noch ein Ortsnamen gehabt hätte. Ein fiktiver Name wäre auch gut gewesen. Die Handlung wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Das bringt Abwechslung rein und außerdem bleibt dadurch der Spannungsbogen erhalten. Die Kapitelenden endeten meistens mit einem neuen Rätsel, wodurch man quasi zum Weiterlesen verleitet worden ist, da man unbedingt wissen wollte wie es weitergeht. Doch Melanie Raabe hat es dann ganz geschickt gemacht und das nächste Kapitel war aus einer anderen Perspektive geschrieben, sodass die Auflösung des Rätsels aus dem vorherigen Kapitel erstmal wieder warten musste. Für mich war das Buch ein echter Pageturner mit Spannung und unerwarteten Wendungen bis zum Schluss. Daher kann ich nur empfehlen das Buch zu lesen.

Lesen Sie weiter