Leserstimmen zu
Be mindful - Einfach mal abschalten

Suze Yalof Schwartz, Debra Goldstein

(9)
(8)
(1)
(1)
(0)
€ 17,00 [D] inkl. MwSt. | € 17,50 [A] | CHF 24,50* (* empf. VK-Preis)

Ich selbst interessiere mich schon seit längerem für die Meditation, habe es aber nie regelmäßig durchgeführt und war mir auch noch etwas unsicher hinsichtlich der Ausführung. Deshalb war dieses Buch genau das Richtige für mich. Der Einstieg hat mir gut gefallen, da man als Leser erfährt, wie die Autorin Suze Yalof Schwartz eigentlich zum Meditieren gekommen ist. Der Schreibstil ist gut verständlich und die Autorin wirkt sehr sympathisch. Die meiste Zeit handelte das Buch von ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Dies hätte meiner Meinung nach etwas kürzer gehalten werden sollen. Des Weiteren versucht die Autorin den Leser zu überzeugen, dass jeder meditieren kann und es doch sehr einfach wäre. Dies nimmt ein großen Teil des Buches ein, wo ich mich aber frage, ob nicht jeder der das Buch kauft, sich schon für das Meditieren entschieden hat? Dennoch hat mir gut gefallen, dass viele Vorteile genannt werden, die das Meditieren mit sich bringt. Dies gibt einem einen großen Motivationsschub Die Autorin geht auch auf viele Vorurteile und Bedenken in Bezug auf die Meditation ein und lockert das Buch durch Erfahrungsberichte von Menschen auf, die ihren Weg zur Meditation gefunden haben. Nachdem seitenlang erzählt wurde, wie hilfreich das Meditieren ist, wird zum Ende hin auch endlich erklärt, wie es funktioniert. Dies wurde sehr verständlich dargestellt und vor allem hat mir gut gefallen, dass auf Probleme eingegangen wird, die entstehen können. Zum Schluss werden Meditationsübungen für zwischendurch im Alltag oder bestimmten Situationen genannt. Mir hat das Buch gut gefallen und ich versuche jetzt auch wieder regelmäßig zu meditieren, da ich dank des Buches wieder motivierter bin und eine vernünftige Anleitung habe. Dennoch hätte "Be mindful - Einfach mal abschalten" an manchen Stellen ein bisschen kürzer gehalten werden können.

Lesen Sie weiter

Vielen Dank an das Bloggerportal, für die Zusendung der CDs. Zugegeben, ich habe mich lange vor dem Meditieren gesperrt, da ich ein eher unruhiger Typ bin und schon beim Yoga stets das Shavasana am Ende ausfallen lasse oder abbreche. Sehr zu meinem Ärger. Ich habe einfach die Ruhe nicht. Doch in meinem Kopf erschien immer wieder der Wunsch, besser abschalten zu können und somit auch wieder besser zu schlafen. Seit ich in meinem Praktikum bin, bei dem ich jeden Tag viel arbeite und anschließend noch Dinge für die Uni tun muss, kommt vieles zu kurz. Allem voran die Bewegung, wobei hier auch körperliche Beschwerden ein Grund sind. Neben Ernährungsumstellungen und Zusatzpräparateinnahmen habe ich also den Vorsatz geschaffen, etwas zu ändern und mehr auf meinen Körper zu hören. Natürlich muss ich dennoch arbeiten und etwas für die Uni tun, aber hin und wieder gehört nun auch mal eine Pause dazu, und wenn es nur die zwei Stunden vor dem Schlafengehen sind. Und da kam diese CD gerade richtig, denn eines habe ich mich schon immer gefragt: Meditieren - wie geht das eigentlich? Und was passiert dabei? Genau auf diese Fragen gibt es hier Antworten. Die Autorin nimmt uns mit auf eine Reise durch die Welt der Meditation und erklärt, was genau meditieren eigentlich bedeutet, wie man es am Besten tut und was die Meditation mit unserem Körper anstellt. Aufgeteilt auf drei CDs finden sich hier viele interessante Informationen. Gelesen wird das Ganze von Ester Schweins und ihre Stimme ist wirklich angenehm. Ich persönlich tue mich sehr schwer mit dem Anhören vieler Sprecher, insbesondere Frauen. Im Urlaub habe ich dann abends angefangen mir die CDs anzuhören und war positiv überrascht. Ester Schweins Stimme passt super gut zum Inhalt und hat einen angenehmen, weichen Klang. Ich hörte auf der Rückreise im Zug fast ausschließlich die CDs durch, deren Traks meist die 3-Minuten nicht übersteigen und ineinander über gehen. Besonders gefreut habe ich mich auf CD 3, wo die Meditationen für bestimmte Anlässe enthalten sind. Leider kam hier dann auch die Enttäuschung. Nachdem ich ziemlich angefixt wurde, das Meditieren gleich auszutesten, war die Umsetzung dann schwerer als Gedacht. Im Buch wird gesagt, die beste Zeit zum meditieren ist der Morgen, doch eine Meditation für den Start in den Tag gibt es nicht. Auch gibt es zwar kurze Hinweise, wie die ein oder andere Meditation geht und wie lange sie dauern kann, aber ich hätte mir an dieser Stelle eine geführte Meditation gewünscht, bei der man mit seinen ersten Schritten an die Hand genommen wird. Wann und wie atme ich, worauf soll ich mich konzentrieren, spreche ich ein Mantra? Welches? Laut oder Leise? Wie lange? Wann sind die vorgegebenen Minuten um? All das hätte mir als Anfängerin so viel mehr gegeben, als einfache Beschreibungen. Natürlich weiß ich, dass es sich hier nur um die Inhalte des Buches handelt, aber wenn man es schon aufnimmt, dann doch gerne mit genug Zeit am Ende. Aus diesem Grund gibt es hier auch einen Stern Abzug, denn ich weiß jetzt vieles über das Meditieren, doch für die ersten Schritte muss ich alternativen suchen.

Lesen Sie weiter

Ein Werk was mir noch in meiner Sammlung gefehlt hat, denn auch ich habe die Meditation für eine komplizierte Sache gehalten, die bestenfalls die buddhistischen Mönche perfekt beherrschen (was sie ja auch tun). Gelungen finde ich den Aufbau des Hörbuches. Auf der ersten CD erzählt die Autorin etwas über sich und ihre Erfahrungen im Bereich der Meditation und das sie eine gelungene Meditation immer für ein Buch mit sieben Siegeln gehalten hat. Doch als sich herausstellte, dass es gar nicht so schwierig ist, hat sie versucht, ihre Erfahrungen auch anderen zugänglich zu machen. Die zweite CD thematisiert die Grundlagen der Entspannung und der Meditation. Diese sind leicht zu verstehen und auch sehr interessant Die dritte CD befasst sich mit 15 praktischen Meditationsanleitungen zum selbst ausprobieren. Natürlich kann man nicht jede unbedingt für sich gebrauchen, aber ich würde sagen, da ist für jeden etwas dabei. Am besten hat mir die Anleitung zur Meditation für Lampenfieber "Die Entspannungsmeditation" gefallen. Wenn man aufgeregt ist hilft Durchatmen und genau dies vergisst man in der entsprechenden Situation. Die Meditationsübung erinnert einen daran und schon wirkt man entspannter. Was mir etwas gefehlt hat war eine musikalische Untermalung der Übungen, das wäre noch das Sahnehäubchen obendrauf gewesen. Die Stimme von Ester Schweins ist angenehm und ruhig, sie passt wirklich sehr gut und wenn man nicht aufpasst schläft man sogar während sie vorliest ein. Insgesamt ein recht gelungenes Werk und das Hörbuch leitet einen eher dazu an die Meditationen auszuprobieren als das gebundene Buch.

Lesen Sie weiter