Leserstimmen zu
Deep Passion (2)

J. Kenner

Deep-Serie (2)

(22)
(10)
(1)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

“Liebe. Ein Spiel bei dem man ganz verloren ist, wenn man seinen Partner besiegt.” von Ron Kritzfeld. Wird es Lyle und Sugar Laine gelingen ihre Spiel weiter zu spielen oder wird der eine den anderen besiegen und beide daran zerbrechen? “Deep passion” sind 320 Seiten voller Emotionen, Leidenschaft und Geheimnissen. J. Kenner ist es gelungen wieder einmal eine tiefgründige Geschichte auf der Basis der Vergangenheit und der Gegenwart zu stellen. Protagonisten, die beide eine Geheimnis mit sich herumschleppen, von einander abhängig sind und dennoch ist dieses Buch soanders als sein Vorgänger. Für mich von der Handlung her sogar noch einen Ticken besser, was in meinen Augen an den etwas authentischeren Protagonisten liegt. Lyle, den man bereits aus Band 1 “kennt”, musste schon in jungen Jahren für seine Ziele hart kämpfen. Ihm wurde das Glück, der Reichtum und sein Ansehen nicht in die Wiege gelegt. Harte Arbeit, Durchhaltevermögen und Disziplin – sind eine der Gründe, die ihn zu dem gemacht haben, was er heute ist. Er ist dickköpfig, dominant und will mit dem Kopf durch die Wand. Zuviel Nähe kann ihn töten, denn da ist etwas was ihn umhüllt. Ein Geheimnis, so dunkel und erdrückend. Es droht ihn einzuholen, ihn zu ersticken und für ihn gibt es nur eine Flucht – Sex. Ohne Gefühle, ohne Romantik, ohne Vorspiel – Er will einfach nur benutzen… Sugar Laine braucht eines ganz dringend – Geld. Denn nur dann kann sie das einzige was ihr von der Vergangenheit geblieben ist retten. Schon wieder?! könnte man meinen, doch die junge Frau wird sich nicht so verhalten, wie man zunächst vermutet. Obwohl ihr das Wasser sprichwörtlich bis zum Halse steht, bleibt sie sich treu auch wenn sie sich auf ein Arrangement einlässt, dass dem Spiel mit dem Feuer gleicht. Laine und Lyle – sie ergänzen sich perfekt. Sie schenken dem anderen das was er braucht und gleichzeitig könten sie sich gegenseitig in den Abgrund stoßen…. In “Deep Passion” geht es zwar wie immer um eine Liebesgeschichte, die in meinen Augen aber niemals das drumherum dominiert. J. Kenner packt, wie so oft, einige tiefgründige Themen mit in ihr Buch. Die Vergangenheit, die unerwartete Dinge zum Rollen bringt. Ein Kampf, der manchmal aussichtlos und doch wieder erfolgsversprechend scheint. Dazu die romantischen, gefühlvollen, sowie leidenschaftlich und funkensprühenden, aber auch die emotionalen, zerstörenden Momente geben dieser Geschichte abermal den “Kenner Charme” den ich so liebe. Dazu noch den einen oder anderen Dialog, der einen entweder die Schamesröte ins Gesicht treibt oder einen schmunzeln lässt. Einfach die perfekte Mischung. Natürlich gibt es ein wiedersehen mit vielen bekannten Protagonisten, was ich zu Beginn des Buches sehr schön fand. Jedoch gibt es am Ende eine Szene bei der mir persönlich das Ganze einen ticken “to much” war und gekünstelt, bzw. erzwungen wirkte. Tatsächlich hat mir das die Lesefreude ein bisschen getrübt und ich hätte mir hier gewünscht, dass J. Kenner eher nach dem Motto “weniger ist mehr” agiert. Der kleine eingebaute Ausblick auf den abschließenden Band und seinen Protagonisten lies mein Herz dagegen jedoch direkt höher schlagen und so warte ich gespannt auf “Deep Danger”. Mein Fazit: “Deep Passion” ist eine gelungene Fortsetzung der Deep Reihe. Eine Geschichte, die auf den ersten Blick wie “kenn ich schon” wirkt und dennoch wieder ganz einzigartig daher kommt. J.Kenner beweist abermals, dass sie ihre Geschichte facettenreich und spannend gestaltet und somit die Herzen ihrer Leser erneut höher schlagen lassen kann. Absolute Leseempfehlung für alle J. Kenner Fans und für diejenigen die es werden wollen.

Lesen Sie weiter

Ich bin ein großer Fan dieser Autorin. Ihre Secrets Reihe und den ersten Teil der Deep Reihe habe ich regelrecht verschlungen, deswegen musste der zweite unbedingt her. Der Schreibstil der Autorin ist wieder locker und flüssig und mitreißend. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und es hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Die Geschichte selbst wird aus beiden Sichtweisen erzählt, so konnte man sich sehr gut in beide hineinversetzen. Die Handlung war sehr gut verständlich geschrieben und man konnte dieser gut folgen. Die Autorin hat eine tolle Kombination aus erotischer Lektüre und schwieriger Vergangenheit welche wirklich toll zu lesen ist. Den Protagonist Lyle Tarpin hat man bereits im ersten Teil kennen gelernt. Er ist ein berühmter und erfolgreicher Schauspieler und man könnte meinen das er in diesem Job glücklich wäre, da ihm alle Frauen zu Füssen liegen. Und dennoch gibt es etwas in der Vergangenheit was ihn bis heute stark belastet und ihn nicht mehr los lässt. Es quält ihn regelrecht. Und dann trifft er auf das Escortgirl Sugar die sein Leben völlig durcheinander bringt. Aber auch Sugar hat gerade zu kämpfen, sie braucht schnell viel Geld um die Zwangsversteigerung von ihrem Haus abzuwenden. An diesem Haus hängen viele Erinnerungen an ihrer verstorbenen Familie. Zwischen beiden entsteht eine Anziehung die dafür sorgt das alles durcheinander gerät und gerade Lyle muss für sein Glück seine Vergangenheit überwinden. ” […] Er berührte mich – und es war um mich geschehen, obwohl ich dagegen ankämpfte. Und jetzt… Nun, jetzt kann ich nur hoffen, dass ich beim Aufprall auf dem Boden nicht in eine Millionen Stücke zerbreche. […] “ (Im Buch S. 5) Der erste Teil der Reihe hat mir ja schon echt gut gefallen, aber dieser hier gefiel mir sogar noch besser. Beide Charaktere wirkten mit ihrer Art so authentisch sodass man sie kennen würde. Lyle Tarpin ist mit 16 Jahren von zu Hause abgehauen und hat sich nach Hollywood durch geschlagen. Seine Vergangenheit nimmt ihn bis heute noch mit. Er ist ansonsten Stur, gerade heraus und dominant. Obwohl er ein berühmter Schauspieler ist ist er ziemlich einsam und lässt keine Frau näher an sich ran. Sugar Laine, die sich nur Laine nennt, hat viele Jobs um sich über Wasser zu halten. Sie muss eine hohe Summe schnellst möglich ab bezahlen damit sie eine Zwangsversteigerung abwenden kann. So nimmt sie den Job als Escortgirl an weil sie keine andere Wahl hat. Beide Charaktere waren mir sofort sympatisch und habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Man merkt schnell das die beiden wie füreinander geschaffen sind. Was mir besonders gefiel war das hier die Liebesgeschichte nicht im Mittelpunkt steht. Hier geht es eher um die tiefgründige Handlung sowie Vergangenheit, die noch einige unerwartete Ereignisse in Gang bringt. Es war wirklich toll die beiden bis zum Schluss zu begleiten, sie brachten mich viele male zum Schmunzeln. Wie ich schon erwähnte hat mir die Geschichte sehr gut gefallen und ich könnte tagelang davon schwärmen. Es gibt hier so viel romantische, erotische und emotionale Szenen die einen mitnehmen. Nicht zu vergessen sind die vielen Nebencharaktere die den beiden mit Rat und Tat zur Seite stehen. Aber auch viele alte bekannt wie Damien Stark und Dallas Skye begegnen wir hier wieder. Sowas liebe ich einfach, wenn man andere Charaktere aus den Büchern auftauchen. Ansonsten möchte ich nicht zuviel verraten außer man muss es gelesen haben. “Deep Passion” ist eine tolle Fortsetzung der Reihe die mich vollkommen begeistern konnte. In dieser Geschichte kommt man wieder voll auf seine Kosten, die Autorin schaffte es auch hier wieder eine Achterbahn der Gefühle hervorzurufen. Die Charaktere wirkten alle sympatisch und authentisch sodass man sie nur ins Herz schließen kann. Auch alte Bekannte trifft man wieder, ich kann es euch nur empfehlen!

Lesen Sie weiter

Deep Passion von J. Kenner ⭐⭐⭐⭐⭐ Inhalt: Der Hollywood-Shootingstar Lyle hält sich von Beziehungen fern. Doch als er in einer kompromittierenden Situation mit dem Escortgirl Sugar Laine fotografiert wird, bleibt ihm nur eins, um seine Karriere zu retten: Er gibt seine Verlobung mit ihr bekannt. Sugar willigt in das Täuschungsmanöver ein, weil sie Geld braucht, um ihr Zuhause zu retten. Was als Spiel beginnt, führt für beide schon bald zu gefährlichen Gefühlen … Mein Meinung : Das Cover und der Klapptext haben mich wieder einmal überzeugt das Buch zu lesen. Dies ist der 2 teil der love Trilogie von J. Kenner. Leider ist auch bei diesem Teil nicht gleich erkennbar aus welcher Sicht gerade erzählt wird, aber man kommt nach ein paar Kapiteln gut rein. Was ich am schönsten finde ist das auch die Protoganisten aus anderen Büchern von der Autorin da mit wirken und man auch lesen kann, wie es bei denen weiter geht. In diesem Teil geht es um Lyle und Sugar, zwei komplett verschiedene Charaktere, dennoch Harmonieren die zwei gut miteinander. Leider hängen bei beide noch zu sehr an ihrer Vergangenheit fest, so das sie sich nicht für die Gegenwart frei machen können. Kann aus einem hinterhältigen Plan eine Liebe entstehen? Mein Fazit : Ein Aufwühlender und dennoch sinnlicher erotik Roman den man lesen muss. Ich habe es von der ersten bis zur letzten Seite geliebt und freue mich schon auf den dritten Teil.

Lesen Sie weiter

Weiter geht´s mit der Deep-Serie von J.Kenner. Das Cover genau wie das erste, nur eine Andere Farbe. Es ist sehr schlicht gehalten. Was mich persönlich nicht stört. So bleibt es dem Stil der Reihe treu. Man erkennt das diese dann zusammen gehören. Der Schreibstil weiter locker und leicht. Man kann ihn sehr gut lesen. Die Handlung ist einfach klasse und man möchte die ganze Zeit wissen wie es weiter geht. So ist es nicht möglich das Buch zur Seite zu legen. Klar es ist auch aufregend und spannend. Wir lesen das Buch aus beiden Sichten. Ich mochte die Charaktere total gerne. Sie sind zwar verschieden, aber harmonieren sehr gut zusammen. Wir haben sie ja schon im ersten Teil kennengelernt. Es blieben kaum Fragen offen, aber wir haben ja noch einen dritten Teil Ich bin schon sehr gespannt was uns dort erwartet. Schauspieler trifft auf Escortgirl. Es wird heiß und aufregend. Wie man es von der Autorin ja schon kennt. Wenn aus Freundschaft dann Liebe wird. Die Beziehung entwickelt sich ziemlich schnell. Was mich Persönlich nicht gestört hat. Es hat ja sehr gut zwischen Lyle und Sugar funktioniert. Mal sehen was die Zukunft bringt. Ein perfekter Mischung aus Leidenschaft, Liebe und Erotik. Ich freue mich schon auf den dritten Teil.

Lesen Sie weiter

Der Schreibstil der Autorin hat mich auch in diesem Buch wieder überzeugt, den es lässt sich leicht lesen, wird dabei aber nie langweilig. Ganz im Gegenteil, man will immer wissen wie es weitergeht und man merkt kaum, wie schnell die Seiten dahinfliegen. Lyle ist trotz seines Berufes noch sehr bodenständig und engagiert sich auch für gute Zwecke, was ich sehr bemerkenswert finde. Den er hatte es auch nicht immer leicht, doch er hat sich zu einem starken Mann entwickelt, der seinen Reichtum nicht als selbstverständlich sieht. Sugar ist eine sehr starke Protagonistin, die alles tut, damit sie das was sie liebt, nicht verliert und auch das bewundere ich sehr. Den dafür nimmt sie viel auf sich und auch wenn sie sich anfangs nicht helfen lassen möchte, ist sie immer noch sehr mutig. Natürlich hat man bei so einem Buch schon gewisse Vorahnungen, was passieren wird, doch die Autorin hat mich immer wieder überrascht und ich hatte nie das Gefühl, dass mich das Buch langweilt. Als Leser konnte man die Entwicklung ihrer Gefühle sehr gut mit verfolgen, was mir sehr viel Spaß gemacht hat, den ich habe von Anfang an gemerkt, dass sie super zusammen passen. Die Streitereien waren an den Richtigen stellen, aber niemals unrealistisch, was den Lesefluss auch nicht beeinflusst hat. Erotisch von Anfang bis Ende! 5 Sterne, einfach nur genial!

Lesen Sie weiter

Geldnot und die Sorge ihr Haus zu verlieren, drängen Sugar dazu, den Job als Escort-Girl anzunehmen. Schon ihr erster Job beim Schauspieler Lyle wird zur Herausforderung. Als dann auch noch ein Foto von ihnen im Umlauf ist, und Sugar fortan seine Verlobte mimen soll, wird aus dem gewinnbringenden Job bald mehr ... „Deep Passion“ ist der zweite Band der „Deep“-Reihe von J. Kenner, bei der jedes Buch eine Liebesgeschichte in sich abschließt. Im Mittelpunkt stehen nun der Schauspielstar Lyle und das Escort-Girl Sugar. Das Cover unterscheidet sich vom Ersten nur in seiner farblichen Gestaltung, dennoch wirkt es auch hier wieder sehr edel und anziehend. Der Klappentext hat meine Neugierde, mich erneut in die Welt von J. Kenner zu stürzen, entfacht. Der Schreibstil ist gewohnt angenehm und leicht. Man schlüpft abwechselnd in die Sichtweisen von Sugar und Lyle und erhält so einen sehr intensiven Einblick in die Story und die Hintergründe. Nach „Deep Love“ und den Anspielungen auf Schauspieler Lyle, war ich sehr neugierig auf dessen Story! Schon nach wenigen Seiten hat mich die Liebesgeschichte von Sugar und Lyle in ihren Bann gezogen. Trotz des Klappentextes war sie doch ein wenig anders, als zunächst angenommen. Ich war positiv überrascht und habe mich von Seite zu Seite mehr in die Story verliebt! Der Handlungsverlauf ist einfach mal ein wenig anders, als man es bisher von solchen Geschichten kennt. Wahrscheinlich war ich deshalb auch gleich so begeistert und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Entgegen aller Annahmen entwickelt sich die Beziehung langsam. Dennoch ist das Prickeln und die Anziehung spürbar, sodass man die ganze Zeit am Mitfiebern ist, wann wohl der Funke endlich zum Feuer entbrennt. ;) Sowohl Lyle als auch Sugar waren mir sehr sympathisch. Lyle hat zunächst etwas sehr Geheimnisvolles an sich, dem man unbedingt auf die Spur gehen möchte. Gleichzeitig überzeugt er mit seiner Großzügigkeit sowie mit seiner sexy und ruhigen Art. Sugar ist unglaublich liebevoll und nett. Schon früh musste sie Verluste verarbeiten und rackert sich nun für ein gutes Leben ab. Gerade deshalb steckt sie auch aufgrund des prekären Jobangebots in einem moralischen Zwiespalt … „Deep Passion“ enthält Witz, Leidenschaft und Spannung! Eine mitreißende Geschichte, die dem Leser noch so einiges mehr bietet. Von Beginn an eine tolle Entwicklung, schwelendes Verlangen und eine kontinuierliche und packende Entwicklung für die Liebe. 5 von 5 Sterne Ich danke dem DIANA Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Lesen Sie weiter

Geldnot und die Sorge ihr Haus zu verlieren, drängen Sugar dazu, den Job als Escort-Girl anzunehmen. Schon ihr erster Job beim Schauspieler Lyle wird zur Herausforderung. Als dann auch noch ein Foto von ihnen im Umlauf ist, und Sugar fortan seine Verlobte mimen soll, wird aus dem gewinnbringenden Job bald mehr ... „Deep Passion“ ist der zweite Band der „Deep“-Reihe von J. Kenner, bei der jedes Buch eine Liebesgeschichte in sich abschließt. Im Mittelpunkt stehen nun der Schauspielstar Lyle und das Escort-Girl Sugar. Das Cover unterscheidet sich vom Ersten nur in seiner farblichen Gestaltung, dennoch wirkt es auch hier wieder sehr edel und anziehend. Der Klappentext hat meine Neugierde, mich erneut in die Welt von J. Kenner zu stürzen, entfacht. Der Schreibstil ist gewohnt angenehm und leicht. Man schlüpft abwechselnd in die Sichtweisen von Sugar und Lyle und erhält so einen sehr intensiven Einblick in die Story und die Hintergründe. Nach „Deep Love“ und den Anspielungen auf Schauspieler Lyle, war ich sehr neugierig auf dessen Story! Schon nach wenigen Seiten hat mich die Liebesgeschichte von Sugar und Lyle in ihren Bann gezogen. Trotz des Klappentextes war sie doch ein wenig anders, als zunächst angenommen. Ich war positiv überrascht und habe mich von Seite zu Seite mehr in die Story verliebt! Der Handlungsverlauf ist einfach mal ein wenig anders, als man es bisher von solchen Geschichten kennt. Wahrscheinlich war ich deshalb auch gleich so begeistert und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Entgegen aller Annahmen entwickelt sich die Beziehung langsam. Dennoch ist das Prickeln und die Anziehung spürbar, sodass man die ganze Zeit am Mitfiebern ist, wann wohl der Funke endlich zum Feuer entbrennt. ;) Sowohl Lyle als auch Sugar waren mir sehr sympathisch. Lyle hat zunächst etwas sehr Geheimnisvolles an sich, dem man unbedingt auf die Spur gehen möchte. Gleichzeitig überzeugt er mit seiner Großzügigkeit sowie mit seiner sexy und ruhigen Art. Sugar ist unglaublich liebevoll und nett. Schon früh musste sie Verluste verarbeiten und rackert sich nun für ein gutes Leben ab. Gerade deshalb steckt sie auch aufgrund des prekären Jobangebots in einem moralischen Zwiespalt … „Deep Passion“ enthält Witz, Leidenschaft und Spannung! Eine mitreißende Geschichte, die dem Leser noch so einiges mehr bietet. Von Beginn an eine tolle Entwicklung, schwelendes Verlangen und eine kontinuierliche und packende Entwicklung für die Liebe. 5 von 5 Sterne Ich danke dem DIANA Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Lesen Sie weiter

Lyle ist ein Schauspieler, der das große Los gezogen zu haben scheint. Er soll den nächsten Superhelden, in einer auf drei Spielfilme angelegten neuen Reihe verkörpern. Doch der weibliche Co-Star, ein männermordender Vamp auf zwei Beinen, hat bereits ein Auge auf ihn geworfen. Sehr zum Verdruss Lyles, der kein Interesse an der Dame hat. Lyles Agentin rät ihm jedoch dringend dazu, sich möglichst schnell eine feste Freundin zuzulegen, da Lyles Schauspielkollegin großen Einfluss bei den Filmbossen besitzt und in der Lage wäre, Lyle feuern zu lassen, wenn er nicht nach ihre Pfeife tanzt. So lange Lyle solo ist, gilt er als Freiwild, das begreift auch der attraktive Schauspieler schnell. Ausgerechnet an dem zwölften Todestag seiner besten Freundin, muss sich Lyle mit besagten Schwierigkeiten herumschlagen und so beschließt er kurzerhand Dampf abzulassen, in dem er die Dame eines exklusiven Escort-Services anruft, die ihm eine junge Prostituierte in eine Hotelzimmersuite schmuggeln soll. Bei der Prostituierten handelt es sich allerdings um einen Neuling. Sugar Laine hat den Job von einer Freundin empfohlen bekommen, die weiß, dass Laine immense Schulden abbezahlen muss. Laine, die vor Jahren Mutter und Bruder bei einem Verkehrsunfall verlor, will mit allen Mitteln das Elternhaus retten, das ihre Mutter einst mit so viel Liebe instand gehalten hatte und das nun eine neue Renovierung benötigt. Dafür benötigt sie viel Geld, um der Bank ein ausgezahltes Darlehn zurückzahlen zu können. Und die Zeit drängt. Solle Laine das Geld nicht innerhalb der nächsten Wochen zusammen bekommen, wird ihr Haus zwangsversteigert, so dass sie den letzten familiären Fixpunkt in ihrem Leben verlieren könnte. Als Laine auf Lyle trifft, spürt sie sogleich, dass sie einen Seelenverwandten vor sich hat. Genau wie sie, umgibt ihn eine gewisse Traurigkeit und sie spürt, dass ihn etwas zu quälen scheint. Obwohl Laine Lyle attraktiv findet, begreift sie, dass sie sich nicht mit ihm einlassen darf. Sie fürchtet sich davor, mehr zu empfinden, als ihr als Prostituierte zusteht. Lyle reagiert äußerst gefasst und freundlich, als sie ihn abweist, raubt ihr einen heißen Kuss, der sie tief berührt und besteht dennoch darauf, ihr die ausgemachte Summe zu bezahlen. Eigentlich glaubt Laine nicht mehr daran, dass sie Lyle jemals wieder begegnen könnte, doch nur einen Tag später erhält sie einen Anruf. Sie wurde auf dem Weg zur Hotelsuite von einem sensationslüsternen Journalisten fotografiert. Um Schadensbegrenzung zu betreiben, schlägt Lyle ihr einen Deal vor. Laine soll, gegen Bezahlung, für eine Weile seine feste Freundin spielen, bis sich, die Wogen, in den Medien wieder geglättet haben und Lyles Kollegin beruhigt weiterzieht. Laine sagt ja, denn Lyle zeigt sich außerordentlich großzügig und dank ihm hätte sie bald die benötigte Summe zusammen. Der Haken an der Sache; es knistert gewaltig zwischen Laine und Lyle und Laine fürchtet, ihr Herz an einem Mann zu verlieren, der nicht bereits ist für eine Beziehung… Nachdem im ersten Band der „Wicked“ Reihe, „Deep Love“, der Starfotograf Wyatt und seine Kelsey zusammenfanden, war ich schon aufmerksam geworden auf Wyatts Freund Lyle, der darin bereits als Nebenfigur, kleine Auftritte hatte. In „Deep Passion“, erfährt man als Leser nun, welche seelischen Altlasten Lyle mit sich herumträgt und, ohne zuviel verraten zu wollen, die gehen einem sehr unter die Haut. Aber auch Sugar Laines Leben war, seit dem Tod ihrer Mutter und ihres Bruders nicht einfach und so kann man als Leser sehr gut nachvollziehen, wieso sich Laine und Lyle zueinander hingezogen fühlen. Obwohl es sich hier um einen erotischen Roman, mit explizit aber geschmackvoll geschilderten Liebesszenen handelt, kann hier auch ein Leser zugreifen, der einfach nur toll und intensiv geschriebene Liebesromane mag, denn die Story hat dermaßen viel Tiefgang zu bieten, dass ich einfach nur davon begeistert bin. J. Kenner beweist mit ihrer „Wicked“ Serie, dass erotische Lektüre nicht immer gleich auch flach sein muss und legt die Messlatte in diesem Genre daher ziemlich hoch. Aber nicht nur die Liebesgeschichte hat es in sich, dazu sind Laine und Lyle sehr charismatische, sensible Akteure und ihre gemeinsamen Dialoge zeugen davon. Ein reicher Mann, eine Prostituierte- klar, dass einem da schnell Assoziationen zu „Pretty Woman“, kommen. Und obwohl J. Kenners Roman von der Handlung her doch anders ist, stellte sich beim Lesen des Buches dennoch eine Art „Pretty Woman“ Feeling bei mir ein. Ganz ehrlich? Diese Story würde sich auch gut als Film machen, als „Pretty Woman 2“ womöglich. Ich habe selten einen erotischen Roman gelesen, der mich so dermaßen berührt, bezaubert und gleichzeitig zum Lachen und Weinen gebracht hat, wie „Deep Passion“. Wer meine übrigen Rezensionen kennt, weiß, dass ich ein recht kritischer Leser bin. Doch hier gibt es absolut nichts zu kritisieren. Ich gebe die volle Leseempfehlung; sogar 5 Punkte mit Sternchen, weil der Roman einfach nur „Wow“ ist!

Lesen Sie weiter