Leserstimmen zu
Nadelherz

Julia Corbin

Julia Corbin (3)

(67)
(26)
(3)
(1)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

In "Nadelherz" geht es um Tessa, die über ein Jahr lang mit ihrer besten Freundin in Käfigen festgehalten wurde und vor kurzer Zeit befreit werden konnte,allerdings starb ihre beste Freundin dabei. Eines Tages bekommt sie ein mit Nadeln gespicktes Herz zugeschickt und ihre Vergangenheit scheint sie wieder einzuholen... Fazit:"Nadelherz" ist der dritte Teil der Hall&Hellstern Reihe, wobei man die Bücher auch unabhängig voneinander lesen kann. Ich muss sagen das sich das erste Drittel extrem gezogen hat, da nichts großartiges passiert ist und somit keine richtige Spannung aufgebaut werden konnte. Mich hat es extrem gestört das so viele Fachbegriffe vorkamen und ich teilweise ganze Sätze nicht verstehen konnte, auch wenn die Autorin in ihrer Dankaussagung erklärt hat wieso sie es gemacht hat. Ich fand es sehr gut das die Kapitel kurz waren und fand die Polizistin Alexis gleich sympathisch, allerdings war es nervig das immer wieder erwähnt wurde, dass ihre Eltern Serienkiller waren. Ab Mitte des Buches wurde es deutlich spannender, da man mehr über die Entführung erfuhr. Mir lief es dabei teilweise eiskalt den Rücken runter. Obwohl ich sehr früh erahnt habe wie das Ende in etwa ausgehen wird, war es dennoch spannend. Alles in allem gebe ich dem Buch 3,5/5 Sternen

Lesen Sie weiter

Sehr gelungen!

Von: Jana

09.08.2019

Was mir direkt aufgefallen ist, ist das die Kapitel alle nicht zu lang waren. Wenn man nur mal eben noch kurz ein bisschen lesen wollte, konnte man gut immer nach dem nächsten Kapitel aufhören und musste nicht mitten drin aufhören. Die Story ansich ist auch sehr gut gewählt. Sehr spannend und sie nimmt ein unerwartetes Ende. Der einzige negative Punkt den ich habe ist der, das alles so schnell passiert. Ich finde ein paar Kapitel mehr hätten dem Buch nicht geschadet.

Lesen Sie weiter

Ich habe von Julia Corbin leider bisher noch nichts gelesen und kannte auch nicht die ersten zwei Teile der Hall & Hellstern Reihe. Daher bin ich ganz unvoreingenommen an das Leseerlebnis herangegangen. Der Thriller ist extrem packend und wirklich sehr plastisch beschrieben, es gab Seiten, die konnte ich nicht gleich weiterlesen, sondern musste erst einmal verdauen. Das ist mir schon lange nicht mehr passiert, obwohl die Thriller von Fitzek & Co. natürlich auch mal etwas blutiger werden. Ich bin auf jeden Fall auf den Geschmack gekommen und werde mir nun auch noch die ersten beiden Bände holen. Manche Details über die an der Serie teilhabenden Charaktäre stehen zwar vorne im Klappentext, doch hätte ich mir noch ein bisschen mehr Abholung für Neuzugänger gewünscht.

Lesen Sie weiter

Spannend ab dem ersten Kapitel

Von: Ralf B.

05.08.2019

Von Anfang an ein sehr spannendes und gut zu lesendes Buch. Die Geschichte ist so fesselnd geschrieben, dass man einfach immer weiter lesen möchte und dabei total die Zeit vergisst. Einfach nur um zu erfahren, was noch so alles kommt. Vom toll gemachten "herausstechendem" Cover, über die Figuren im Buch bis zur Art und Weise wie Julia Corbin schreibt passt hierbei einfach alles. Es ist mein erstes Buch von ihr, aber mit Sicherheit nicht mein Letztes. Ich kann "Nadelherz" jedem Krimifan nur empfehlen :)

Lesen Sie weiter

Die Autorin war für mich komplett neu, ich habe noch keines ihrer Bücher gelesen. Demnach war auch das Mannheimer Ermittlerteam Hall und Hellstern ein neues Terrain für mich. Ein weibliches Ermittlerteam ermittelt in einem Entführungsfall mit Erpressung - klingt spannend, war es auch definitiv! Ich möchte hier nicht zu viel spoilern, aber dieses Buch fesselt einen so sehr, dass ich es in zwei Sitzungen durchgelesen hatte. Der Schreibstil von Julia Corbin ist flüssig und ohne viele verschachtelte Sätze, was mich sehr gefreut hat, da viele Krimiautoren und -autorinnen sich meiner Meinung nach schnell verlaufen und zu viele Handlungsstränge aufreißen - nicht so Julia Corbin. Sie hält an ihrer Hauptstory fest, und dennoch kommen ihre Charaktere und deren Entwicklung nicht zu kurz. Wer auf der Suche nach einem spannenden, in Deutschland spielenden Kriminalroman lesen möchte, den man vor Spannung und Mitraten nicht mehr aus der Hand legen möchte, der macht mit diesem Buch nichts falsch! Nadelherz ist der dritte Teil einer Reihe, die Bücher sind aber in sich abgeschlossen. Dennoch habe ich mir Teil Eins und Zwie direkt bestellt und freue mich auf weitere Fälle des Ermittlerteams!

Lesen Sie weiter

Julia Corbin - Nadelherz

Von: Sally

05.08.2019

Nadelherz von Julia Corbin ist ein durch und durch spannender Thriller. Die Geschichte fesselt von Beginn an und lässt einen nicht mehr los. Auch ohne die vorherigen Bücher gelesen zu haben, kann man den Charakteren sehr gut folgen und ihre Hintergrundgeschichten verstehen. Dabei hilft auch die kurze Erläuterung zu den einzelnen Figuren ganz am Anfang. Alles in allem ist Nadelherz ein sehr guter Thriller der sich durch sehr guten Schreibstil und eine spannende Geschichte auszeichnet.

Lesen Sie weiter

Mehr Spannung geht nicht

Von: Nicole

05.08.2019

Das Cover des Buches "Nadelherz" ist wie ich finde passend für diesen Thriller gestaltet und der Text des Buches liest sich an jeder Stelle äußerst verständlich. Besonders gut ist, dass es an keiner Stelle des Buches langweilig oder langatmig wird. Kriminalkommissarin Hall und die Kriminalbiologin Hellstern aus Mannheim sind einem Mörder auf der Spur, der mit Nadeln gespickte Herzen an ein früheres Opfer (Tess) verschickt. Dieses Opfer hat selbst Schreckliches erlebt. Die Geschichte ist extrem spannend geschrieben und man meint, man wäre wirklich mitten im Geschehen auf der Suche nach dem Täter. Sehr interessant und gut und verständlich geschrieben werden die Fakten bis ins kleinste Detail beschrieben, wobei aber nie Langeweile aufkommt. Interessant fand ich hierbei besonders die Rückblenden zum früheren Verbrechen, wo Tess das Opfer war und das eine besondere Rolle bei der Aufklärung des Falls spielt. Aufgefallen ist mir hier auch, dass man bis zum Schluss absolut nicht weiß, wer wirklich der Täter ist. Ebenso finde ich es absolut toll, dass man in dieser Geschichte etwas erfährt, was ein anderes, vorheriges Verbrechen betrifft. Das fand ich große Klasse, da ich die vorherigen Bücher ebenfalls gelesen hatte. Dies ist allerdings nicht unbedingt nötig, da die Bücher eigentlich abgeschlossen sind. Allerdings sind die Geschichten um die Personen natürlich bücherübergreifend geschrieben.

Lesen Sie weiter

Komplex

Von: badwoman aus Osterwald

05.08.2019

Kriminalkommissarin Alexis Hall und die Kriminalbiologin Karen Hellstern ermitteln in einem komplexen Fall. Sie werden zum Fundort einer grausam drapierten Frauenleiche gerufen, deren Körper auf Metallstangen aufgespießt wurde. Und nicht nur das: Er ist übersät mit Schnittwunden, zudem klafft im Brustkorb ein großes Loch. Unterdessen bekommt das Opfer einer grausamen Entführung, Tessa Maertens, ein schreckliches Paket zugeschickt. Der Inhalt ruft die Kriminalpolizei auf den Plan. Tessa aber ist seltsam verschlossen und möchte nicht mit der Polizei zusammenarbeiten. Ist das eine Folge ihrer Entführung oder hat sie etwas zu verbergen? Alexis und Karen stehen vor einem Rätsel, das sie hoffen, mit Hilfe ihres Teams zu lösen. Der Thriller „Nadelherz“ der deutschen Autorin Julia Corbin war für mich das erste Buch dieser Schriftstellerin. Ihr flotter Schreibstil gefällt mir sehr gut. Dieses Buch kann man ohne Probleme lesen, auch wenn man die vorherigen Werke nicht kennt. Manchmal wird Bezug auf die Vergangenheit genommen, aber stets so, dass man alles weiß, was zum Verständnis dieser Geschichte wichtig ist. Alexis und Karen sind sehr sympathische und menschliche Protagonisten, für die der Beruf nicht nur ein Job ist, sondern wahre Berufung. Das wiederum lässt manchmal das Privatleben etwas leiden, worüber für meinen Geschmack dann etwas zu viel und zu vorhersehbar berichtet wird. Der kriminalistische Fall aber hat mir sehr gut gefallen, die Verflechtungen verschiedener Verbrechen sind gut gelungen und bringen einige Überraschungen mit sich. So ist das Buch spannend zu lesen, es gibt so gut wie keine Längen. Ich werde mir den Namen Julia Corbin auf jeden Fall merken! Das Cover ist typisch für einen Thriller: Blutrote Schrift, durchstochen von Nadeln, da besteht kein Zweifel, welchem Genre dieses Buch zuzuordnen ist. Der passende Titel erschließt sich während der Lektüre dieser Geschichte.

Lesen Sie weiter