Leserstimmen zu
Nadelherz

Julia Corbin

Julia Corbin (3)

(68)
(27)
(3)
(1)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Spannend, aber nicht unbedingt fesselnd

Von: Hartmut Pitschmann

23.07.2019

Meine erste Begegnung mit Julia Corbin und ihren Protagonisten Alexis Hall und Karen Hellstern – ein ungewöhnlicher Krimi mit Potential. Ich bin nicht unbedingt ein Fan deutscher Kriminalliteratur – nur allzu oft kommt sie etwas bieder und durchschaubar daher. Trotzdem war ich neugierig, denn der Roman spielt in Regionen, die ich gut kenne – im Rhein-Neckar-Gebiet mit Mannheim und Heidelberg sowie in der Schwäbischen Alb. Corbin versteht es, mit wenigen Sätzen die Schauplätze und die Atmosphäre zu beschreiben. Der Plot des Romans ist da schon etwas schwieriger. Kommissarin Hall und Biologin Hellstern sind offenbar aufgrund vorheriger gemeinsamer Fälle (möglicherweise aus einem der beiden vorhergehenden Corbin-Romane – der Andeutungen gibt es viele) und der Tatsache, dass Halls Eltern Serienmörder in England waren, in unterschiedlicher Weise traumatisiert. Jetzt werden sie mit einem Fall konfrontiert, der ziemlich mysteriös beginnt. Tessa Maerten, mit ihrer Freundin Jasmin Opfer einer Entführung und über einjähriger Gefangenschaft in den Händen eines sadistischen Mörders, erhält per Paketdienst ein mit Nadeln gespicktes Frauenherz. Zufall? Aus diesem Anfangsszenario entwickelt die Autorin die Geschichte mittels zweier ineinander verwobener Handlungsstränge. Zum einen die Ermittlungsstory, zum anderen die Geschichte von Tessas Gefangenschaft und Rettung, bei der Jasmin, eine Unbeteiligte und der Täter ums Leben kommen. Und nach und nach erschließen sich auch viele Zusammenhänge. Als die zu dem Nadelherz gehörende Leiche gefunden wird, leuchtet diese in einem fluoreszierenden Grün. Hier greift die Autorin das in der Schlacht bei Shiloh im Amerikanischen Bürgerkrieg beobachtete Phänomen des „Angel’s Glow“ auf, das letztendlich die Spur zum neuen Tatort liefert. Die Auflösung und der Showdown am Ende des Buches erscheinen mir ein bisschen weit hergeholt und unrealistisch. Alles in allem ist „Nadelherz“ ein solide gemachter Kriminalroman, mit den man einige spannende Stunden erleben kann. Insofern kann ich das Buch guten Gewissens weiterempfehlen, auch wenn ich das „Thriller-Element“, das den Leser zwingt, das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu wollen, in weiten Teilen des Buches vermisst habe.

Lesen Sie weiter

das eine Frau sich so etwas ausdenken kann - Respekt für so viel Fantasie - aber auch : wie kann Frau sich so etwas ausdenken - mir fällt das schon sehr schwer vor dem Einschlafen konnte ich das Buch nicht lesen, sonst hätte ich davon geträumt aber wem so etwas nichts ausmacht: nur zu

Lesen Sie weiter

Spannender Krimi

Von: Yvonne

18.07.2019

Die Autorin nimmt den Leser mit auf ihre Reise. Der Fall der Ermittlungsgruppe ist spannend und es fügen sich nach und nach Puzzleteile zusammen. Die ausführlichen Beschreibungen von Vorgängen der Ermittlungen hab ich eher überflogen, doch insgesamt finde ich das Buch sehr gelungen. Ein toller Krimi zur Erholung und zum Abtauchen in die Welt der Ermittlungen.

Lesen Sie weiter

Spanndener Thriller gut geschrieben

Von: beatyblue

17.07.2019

Für mich der zweite Julia Corbin Thriller. Diesen kann man auch lesen, ohne die vorherigen zu kennen, weil in sich abgeschlossen. Zwei Frauen verschwinden - Zufall oder geplant? Der Schreibstil von Julia Corbin ist wie gewohnt flüssig und fesselnd. Das besondere Merkmal ihrer Thriller sind die spannenden Beschreibungen der forensischen Biologie - ja, Bakterien und Insekten können spannend sein! Die Rückblicke in die Vergangenheit erhöhen durch Andeutungen die Spannung. Das Ende ist erwartungsgemäß dann auch fulminant und so nicht vorhersehbar! Hat mir gut gefallen und kann ich empfehlen.

Lesen Sie weiter

Toller Thriller

Von: Vampirella

12.07.2019

Von Julia Corbin hab ich bis jetzt noch nicht gelesen. War mein erstes Buch von ihr. Das ist wohl der 3. Band. Der Schreibstil ist flüssig. Und war von Anfang an spannend gewesen. Die Geschichte um Tessa ist sehr dramatisch. Tessa und Jasmin wurden entführt. Jasmin ist bei der Rettungsaktion gestorben. Der Entführer stirbt auch. Aber Tessa bekommt keine Ruhe. Sie bekommt per Post ein mit Nadeln gespicktes Herz. Wer kann das sein? Der Entführer ist doch tot. Dan wird eine Leiche gefunden. Alexis Hall und Karen Hellstern übernehmen den Fall. Wirklich sehr spannend. Sehr empfehlenswert. Werde mir die vorherigen Bände auch anschauen.

Lesen Sie weiter

Ein Alptraum der besonderen Art

Von: lissycat

11.07.2019

Tessa und ihre Freundin Jasmin wurden bei einem Wanderausflug in der schwäbischen Alp entführt und in ein Verlies gesperrt. Fast ein ganzes Jahr dauerte dieses Martyrium. Nur durch einen glücklichen Umstand wurde Tessa rechtzeitig gefunden, ihre Freundin hatte leider nicht ganz so viel Glück und stirbt bei der Befreiung. Doch auch in Tessa ist etwas zerbrochen, zur Ruhe finden kann sie nicht. Dieser Umstand wird noch erschwert, als ihr ein Paket mit grausigem Inhalt zugeschickt wird. Die Ermittler identifizieren es als ein menschliches Herz, in dem dutzende Nadeln stecken. Schnell ist klar, dass es mit dem Entführungsfall zu tun hat. Doch wer könnte das sein, auch der Täter starb bei der Befreiung von Tessa und einen zweiten Täter gab es nicht. Oder wurde von der dortigen Polizei doch schlampig gearbeitet? Die Mühlen der Mannheimer Polizei laufen auf Hochtouren, doch schon bald taucht das nächste Paket auf. Tessa bleibt keine Wahl, falls sie jemals wieder ruhig schlafen will muss sie sich der Herausforderung stellen. Bisher kannte ich die Autorin Julia Corbin noch nicht. Doch das will ich, nach dem 3.Band dieser Reihe, ganz schnell ändern. Gekonnt baut sie den Spannungsbogen schon von der ersten Seite an auf und lässt den Leser bis zur letzten Seite im Ungewissen wer denn jetzt der Täter sein könnte. Der Schreibstil ist sehr flüssig und gut zu lesen. Alles ist nachvollziehbar und logisch. Einzig die vielen biologischen Details empfand ich etwas störend. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Fall des sympatischen Ermittlerduos Hall& Hellstern

Lesen Sie weiter

Ich war neugierig, da ich jetzt schon so viel Gutes von der Autorin gehört habe und ich das Cover auch total gelungen finde. Ich habe mir nicht wirklich sorgen gemacht welcher Band der Reihe ist, denn ich hatte die Hoffnung einfach so lesen zu können und es ging ohne Probleme. Wahrscheinlich ist es aber mit den Vorgänger-Bänden einfacher. Der Einstieg in die Story fiel mir überhaupt nicht schwer und die Story schritt schnell voran. Der Schreibstil ist spannend, fließend und detailliert, man merkt wie wichtig ihr die Details sind. Ich fand es besonders gut, dass das erste drittel so schnell lesbar war und die Spannung auch immer relativ angenehm war. Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt und habe jedes Kapitel genüsslich gelesen. Die Story ist rasant, brutal und spannend, besondere Pluspunkte gibt es für die Beschreibungen der Schauplätze. Auch hier wurde nicht an Details gespart und dadurch war es meiner Meinung teilweise doch etwas zu viel. Hier und da hätte man es sicherlich etwas abkürzen können um die Story besser zu beschleunigen. Die Charaktere werden sehr gut vorgestellt und ich fand sie ganz sympathisch, ich mag auch die Zusammenarbeit im Team super. Nach kleinen Probleme zu Beginn haben sie sich gut eingearbeitet und als Team zusammengearbeitet. Fazit: Ein spannender Thriller, der genau nach meinem Geschmack war, ich mochte die Handlung und möchte auf jeden Fall noch weiter Bücher der Autorin lesen. Schade das ich die anderen Bände vorher noch nicht kannte aber das wird schnellstmöglich nachgeholt.

Lesen Sie weiter

Nadelherz

Von: zitroenchen

07.07.2019

Dies ist der dritte Band der Reihe um die Ermittler Alex Hall und Karen Hellstern. Mein erstes Buch dieser Autorin. Man kann diesen Krimi sehr gut alleine lesen. Es kommen manchmal Anspielungen auf die vorherigen Bücher vor - also wäre es sicher sinnvoll die Bücher in Reihe zu lesen - das tut dem Lesefluss und dem Verständnis aber keinen Abbruch. Tessa Maerten wurde entführt und über ein Jahr gefangen gehalten. Kurz wieder in Freiheit erhält sie menschliche Herzen, die mit Nadeln durchstochen sind. Die dazugehörigen Leichen leuchten im Dunkeln. Wer ist der Mörder, was hat das alles mit Tessa zu tun? Warum unterstützt sie die Polizei nicht besser, bei den Ermittlungen? Der Krimi ist ab der ersten Seite super spannend geschrieben - und das bleibt auch so bis zu Schluß. Alex Hall ist eine taffe, sympathische Ermittlerin mit eigenen Hintergrund und Problemen. Sie ergänzt sich perfekt mit ihrer Kollegin Karen. Klasse Krimi-Reihe!

Lesen Sie weiter