Leserstimmen zu
Nadelherz

Julia Corbin

Julia Corbin (3)

(68)
(27)
(3)
(1)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Spannung pur!

Von: Anna-Lena

04.08.2019

Es handelt sich um das dritte Buch der Reihe um Hall & Hellstern, war allerdings das Erste, das ich lesen durfte. Da die Bücher in sich abgeschlossen sind, war das kein Problem. „Nadelherz“ spielt nach dem Martyrium, das Tessa in den Fängen ihres Entführers über ein Jahr lang erleiden muss. Ihre Freundin, die mit ihr auf einer Wanderung verschwindet, überlebt nicht, genauso wie der Entführer. Ein mit Nadeln bespicktes menschliches Herz in der Post gibt Rätsel auf. Julia Corbin schafft es, die Spannung von der ersten bis zur letzten Seite aufrecht zu erhalten, unter anderem durch gelungene Perspektivwechsel und emotionale Rückblicke. Das Ende ist nicht vorhersehbar und macht dadurch umso mehr Spaß und steigert nochmal die Spannung. Tessa, die Hauptfigur des Thrillers, ist eine starke und beeindruckende Frau, die mir schon von Beginn an sehr nah ist. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Auffallend sind die vielen biologischen Details, die ich als sehr interessant empfinde. Nach der Lektüre kann ich sagen, dass ich nun auf jeden Fall auch die ersten beiden Bände lesen möchte!

Lesen Sie weiter

Genialer Krimi

Von: Andy Geyer

03.08.2019

Kurzmeinung: Eine sehr abwechslungsreiche Geschichte, mit Nervenkitzel bis zum Ende plus lehrreiche Informationen für Krimi Liebhaber. Zum Inhalt (Klappentext): Bei einer Wanderung verschwinden zwei junge Frauen spurlos. Erst ein Jahr später wird Tessa aus den Fängen ihres Entführers befreit, der bei der Rettungsaktion stirbt. Für die Freundin kommt jede Hilfe zu spät. Als Tessa ein mit Nadeln gespicktes menschliches Herz per Post erhält, ahnt sie, dass der Albtraum noch nicht vorbei ist. Hat ihr Peiniger einen Nachfolger bestimmt? Doch sie will kein Opfer mehr sein und bringt sich damit erneut in höchste Gefahr … Es war mein erstes Buch der Autorin Julia Corbin und mir ist erst bei den Recherchen klargeworden, das es bereits das dritte Buch in dieser Reihe ist. Es ist allerdings nicht schlimm, daher dieses Buch in sich vollkommen schlüssig ist und als eigenständiges Buch betrachtet werden kann. Die Geschichte enthält mehrere Perspektiven was auf jeden Fall Abwechslung in die Geschichte bringt. Nicht nur Protagonisten wechseln sich ab sondern es gibt auch eine Rückblende über die Hauptrolle und Opfer dieses Bandes. Die Rückblende wird immer nur nach und nach wiedergegeben, sodass man die Entwicklung der Psyche der Personen gut mitverfolgen konnte. Meiner Meinung nach war die Rückblende unglaublich gut durchdacht und führte auch dazu das man in die Irre geführt wurde und somit sich auf keinen Täter festlegen konnte. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und unkompliziert obwohl viele wissenschaftliche Begriffe vorkommen, aber definitiv erklärt werden. Was die ganze Sache nicht nur spannend sondern auch lehrreich macht. Ich liebe Bücher, aus denen ich auch noch was lernen kann. Fazit: Ein wahnsinnig spannender Thriller mit Charakteren, die aus dem wahren Leben stammen könnten. Man wird als Leser komplett gefangen genommen und klinkt sich aus der richtigen Welt aus, da man einfach wissen muss, wie es weiter geht.

Lesen Sie weiter

Nadelherz

Von: LuckyLucy

03.08.2019

Obwohl ich die Vorgängerromane nicht kannte bin ich sehr gut in das Buch reingekommen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und spannend und die Story sehr rasant. Hat mir sehr gut gefallen.

Lesen Sie weiter

„Nadelherz“ von Julia Corbin ist ein solider Krimi, sehr detailreich geschrieben, spannend und mit einem ordentlichen Showdown. Vor 44 Tagen: 2 Frauen werden zufällig von einem wandernden Ehepaar gefunden, als dieses Unterschlupf vor einem einsetzenden Unwetter auf einem einsamen Gehöft sucht Die Frauen, Tessa und Jasmin, wurden gekidnappt und 447 Tage von ihrem Peiniger in Käfigen gehalten und missbraucht…bei der versuchten Rettungsaktion tötet der Entführer Jasmin und die Frau des Wanderers, danach richtet er sich selbst. Jetzt: Tessa, das überlebende Opfer, ist seelisch schwer gezeichnet , lässt aber niemanden so richtig an sich heran. Sie bekommt ein Paket, in dem sich ein Holzschatulle mit einem grauenvollen Inhalt befindet: ein menschliches Herz, durchbohrt von zahlreichen Nadeln. Was es mit der Entführung und dem grauenvollen Inhalt des Päckchens auf sich hat, soll nun das Team um Alexis Hall herausfinden. Das Buch ist äußerst spannend und nimmt recht schnell Fahrt auf. Die Charaktere sind meiner Meinung nach sehr detailliert ausgearbeitet, ohne dass der Leser durch zu viele Informationen aus dem Privatleben der Protagonisten genervt wird, wie das in manch anderen Büchern der Fall ist… Dadurch kann man richtig gut mitfühlen und, besonders gegen Ende, muss man einigen Personen sehr die Daumen drücken… Gut gefallen haben mir auch die Wechsel zwischen der Gegenwart und der Zeit, die von der Gefangenschaft von Tessa und Jasmin berichten. Bei diesen Rückblenden hat es mich doch einige Male ziemlich fassungslos gemacht, mit welch erschreckenden Methoden der Entführer seine Opfer in Schach gehalten hat! Eine der sympathischsten Figuren des Buches war für mich Karen Hellstern, die Biologin, die bei den Ermittlungen als Helferin mit ihrem Fachwissen gebraucht wird und die außerdem eine sehr gute Freundin von Alexis ist. Viel mehr kann ich jetzt leider nicht schreiben, ohne zu spoilern, aber: ich kann „Nadelherz“ guten Gewissens weiterempfehlen, es war definitiv klasse geschrieben, Spannung war stets da und es hat mich bestens unterhalten!

Lesen Sie weiter

Spannend

Von: Tanja

02.08.2019

Ich habe die ersten beiden Bände dieser Reihe nicht gelesen, werde das aber jetzt wohl nachholen. Mich hat "Nadelherz" von der ersten Seite in seinen Bann gezogen. Zwar fehlte mir tatsächlich ein wenig Vorwissen über die Charakteren aber dennoch konnte ich mich gut eindenken. Es geht um Tessa, sie wurde auf einer Wanderung entführt und erst nach einem Jahr von befreit, ihr Entführer stirbt bei der Befreiungsaktion. Jetzt landen plötzlich mit Nadeln gespickte Herzen vor ihrer Haustür und die erste passende Leiche wird gefunden... Ich gebe eine absolute Leseempfehlung, mich hat das Buch gepackt und bis zum Ende nicht mehr losgelassen, ich hoffe auf baldigen Nachschub.

Lesen Sie weiter

Um in die Vorgeschichte von Hall und Hellstern reinzukommen, habe ich nur das Vorgängerbuch gelesen. Das braucht man allerdings nicht, da man sehr gut in das Buch reinkommt, ohne die Vorgeschichte zu kennen. Das Buch fesselte mich von Beginn an und ich war damit sehr schnell durch. Es war sehr interessant, den Gedankengang und die Vorgehensweise der Gerichtsmedizinerin zu lesen.

Lesen Sie weiter

Thriller par excellence

Von: Lenchen

30.07.2019

Ich habe das Buch „Nadelherz“ von Julia Corbin als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen und muss sagen, dass ich diese Schriftstellerin auf meiner List „Lohnenswert zu lesen“ hinzufügen konnte. Obwohl ich die beiden vorhergehenden Bücher nicht gelesen habe, waren mir die Charaktere auf Anhieb sympathisch. Durch die Personenbeschreibung am Anfang des Buches und die kurzen Erklärungen im Text, war dies auch nicht weiter schwierig. Auf den Inhalt werde ich nicht eingehen, denn bei einem Thriller geht es ja um die Spannung. Und das war dieses Buch… von Anfang bis zum Ende spannend. Der Inhalt spielt hauptsächlich in der Gegenwart, ab und an gibt es aber Rückblenden, die einen die grausamen Geschehnisse näher bringen. Ich war froh, dass es zwischendurch immer wieder ein paar Seiten gab, bei dem man wieder vom hohen Puls runter kam. Denn neben dem nervenaufreibenden Plot kam das Zwischenmenschliche auch nicht zu kurz. Was ich persönlich immer wichtig finde, um mit den Protagonisten mitfiebern zu können. Die Handlungen sind kurzweilig, zum einem, weil die Kapitel sehr kurz waren und zum anderen, weil Julia Corbin die besondere Fähigkeit hat, Dinge detailliert zu beschreiben aber sich nicht in den Details verliert. Bis zum Ende hin, hatte ich keine Ahnung, wer der Täter/die Täterin ist. Wer mit wem zusammengearbeitet hat. Was die Motivation für solche Taten ist… Am Ende kommt es sogar noch zu einem Showdown… Ich war und bin von diesem Buch begeistert. Vielen Dank an Julia Corbin für dieses Lesevergnügen.

Lesen Sie weiter

Sehr gelungener Thriller

Von: Nicole

29.07.2019

Zu Beginn hatte ich Schwierigkeiten in die Handlung zu finden. Da ich die ersten 2 Teile noch nicht gelesen habe, fehlte mir ab und an der Zusammenhang, aber das ging schnell verloren. Die Handlung fesselt einen sehr schnell und man kann das Buch einfach nicht mehr weglegen. Ich mag die Detailfreude der Autorin sehr und war von einigen Wendungen doch überrascht und fieberte mit allen Beteiligten mit. Werde mir nun auch die ersten beiden Bände zu Gemüte führen und hoffe noch mehr von dieser tollen Autorin zu lesen zu bekommen.

Lesen Sie weiter