Leserstimmen zu
#KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten

Lucas Fassnacht

(13)
(7)
(3)
(0)
(0)
€ 22,00 [D] inkl. MwSt. | € 22,70 [A] | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis)

spannender Politthriller

Von: Daniela

02.09.2019

Das Buch hat mich gefordert, da ich nicht ganz so interessiert bin an Politik. Es gab das ein oder andere Kapitel im Buch, das es mir schwer gemacht hat, und trotzdem hat es sich gelohnt dran zu bleiben und weiterzulesen. Belohnt wurde ich mit einem sehr gut recherchierten und sehr spannenden Buch, das mich regelrecht in den Bann gezogen hat. Was ein einziger Online Post auslösen kann, und welche Folgen für die ganze Welt entstehen, wie zwei Personen in den Fokus geraten und eine Hetzjagd auslösen. Erschreckend dabei, das sowas wirklich passieren könnte. Ich kann dieses Buch mit gutem Gewissen empfehlen.

Lesen Sie weiter

So schön.

Von: Verena

31.08.2019

Kill the Rich hat mich gefesselt, es war von der ersten bis letzten Seite richtig Spannend, ich lud es runter und hatte es nach 2 Tagen durch. Ich wollte einfach wissen: Wie geht es weiter, was passiert noch? Es hat mich nicht enttäuscht und ich werde es deffinitiv noch weitere Male lesen.

Lesen Sie weiter

Politthriller nah an der Realität

Von: Blackie177

28.08.2019

Unruhen in Brasilien und ein Tweed aus Malawi stürzen die gesamte Menschheit in eine Krise. Die Hauptfiguren Conrada van Pauli, Europäische Auswärtiger Dienst (EAD) und verantwortlich für Südamerika, und Bimal Kapoor, Journalist aus Chennai in Indien, sind aus unterschiedlichen Ausgangspositionen am Konflikt und dessen Lösung beteiligt. Am Anfang wollte ich das Buch schnell wieder weglegen. Zu komplex erschienen mir die beteiligten Personen, deren Standorte und die vielen Abkürzungen und Erklärungen für verschiedene Organisationen. Doch die Spannung kam langsam und das Verständnis für die Komplexität und dann wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Letztendlich handelt es sich um eine fiktive Geschichte, die aber genauso jetzt gerade passieren könnte. Die Macht des Kapitals gepaart mit der des Internets kann durchaus die beschriebene Situation auslösen. Nebenbei erfährt man noch von Korruption und Machtkämpfen innerhalb auch europäischer Organisationen. Lucas Fassnacht beschreibt in einem Kapitel die tödlichen Auswirkungen eines „dummen Tweeds“ auf die Mitarbeiter einer Botschaft. Er stellt in seinem Buch aber auch bekannte lebende Einzelpersonen als Idioten dar und handelt sich hoffentlich damit keine Repressalien ein. Wer Thriller generell mag, wird Genuss an dem Buch haben.

Lesen Sie weiter

Fesselnder Roman

Von: Monika

27.08.2019

Der Roman präsentiert denkbare Geschehnisse detailiert, da die Kluft zwischen arm und reich doch immer größer wird. Er ist sehr gut geschrieben. Man ist gefesselt von den Geschehnissen und wartet gespannt auf das, was noch alles passiert.

Lesen Sie weiter

Brisantes Thema

Von: Claudia

26.08.2019

#kill the Rich Aktuelles Thema und nicht mal so abwegig, dass so eine Situation wirklich mal real wird. Die Schere zwischen reich und arm geht immer mehr auseinander und irgendwann muss es zwangsläufig „knallen“. Unruhen, Demonstrationen,Anschläge, Straßenschlachten und Polizeigewalt sind schon jetzt teilweise an der Tagesordnung. Ein spannendes, aber auch erschreckend realistisches Buch das mich gut unterhalten hat.

Lesen Sie weiter

Befremdlich

Von: Dasch

23.08.2019

Ein Buch über einen hashtag, der die Welt ins Chaos zu stürzen scheint. Aber viel mehr ein Buch über die unglaublich selbstsüchtigen Machenschaften von Politikern. Im Zentrum eine Diplomatin und ein alternder Journalist, die, so will das Buch vermitteln, einen globalen Bürgerkrieg verhindern wollen. Nur kommt dies gerade nicht so richtig glaubwürdig herüber. Viel zu sehr beschäftigt sich die Diplomatin mit ihrer eigenen Rolle und Karriere. Viel zu sehr trauert der ehemalige Starjounalist seiner früheren Rolle hinterher. Viel zu sehr sind etliche andere Dipolmaten, Politiker und Wirschatsbosse viel zu sehr mit sich und ihren Profiten und Klüngeleien beschäftigt. Gerade so ist es aber auch und darum ist das Buch auch widerum aufwühlend. Man sieht die Welt am Abgrund, ob dies nun dem Auseinandertriften von Arm und Reich geschuldet ist oder eben die Ursache in der Selbstverliebtheit einzelner in Politik und Wirtschaft liegt. Man liest das Buch in einem Rutsch durch. Aber der Spannungsbogen leidet unter der zu ausführlichen Darstellung der Befindlichkeiten der Protagonisten. Und das ist schade.

Lesen Sie weiter

Hohe Brisanz

Von: Chrishall

11.08.2019

Bei der gegenwärtigen Entwicklung der Vermögensverhältnisse weltweit un der daraus resultierenden immer größer wedenden Kluft zwischen arm und reich ein denkbares Szenario. Durch gezielte Desinformation und der trägen Masse aber eher unwahrscheinlich. Packend geschrieben, mitreißend erzählt, in angenehm realistischer Sprache - toller Lesestoff in jedem Fall.

Lesen Sie weiter