Leserstimmen zu
Der Auktionator

Wolfgang Pauritsch

(29)
(21)
(3)
(0)
(0)
€ 18,00 [D] inkl. MwSt. | € 18,50 [A] | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)

Das Buch liest sich sehr kurzweilig. Wolfgang Pauritsch nimmt den Leser mit auf eine Reise durch die Höhen und Tiefen seines Lebens, zeigt die wesentlichen Stationen auf. Ehrlich und nachvollziehbar schildert er seine glückliche Jugend, die durch die Großeltern geprägt wurde. Eine Ausbildung zum Schlosser legte den beruflichen Grundstein und hilft ihm auch heute bei so mancher Entscheidung. AUch die Begegnungen mit Kunden in seinem Geschäft beschreibt der Auktionator mit viel Humor. Durch die Sendung "Bares für Rares" hat der Kaufmann nun ein breites Publikum erobert und auch dies schrammt er kurz. Ein wirklich empfehlenswertes Buch, das einen nicht immer einfachen Lebensweg zeigt.

Lesen Sie weiter

Der AuktionatorWolfgang Pauritsch

Von: Collaine

28.10.2018

Wolfgang Pauritsch bekannt aus der Trödelshow Bares für Rares ist ein Selfmademan mit eigenwilligen Lebenslauf. In einer angenehmen Art erzählt Herr Pauritsch wie aus dem kleinen Jungen aus der Steiermark der beliebte Händler bei Bares für Rares geworden ist. Dazu ist zu sagen, dass dieser Weg nicht der direkte war... Fazit: Ein interessantes und unterhaltsames Buch, nicht nur für Bares für Rares Fans.

Lesen Sie weiter

Mehr als "Bares für Rares"

Von: Maren Wargin

28.10.2018

Herr Pauritsch fällt bei "Bares für Rares" durch seinen höflichen, fairen und respektvollen Umgang mit den Verkäufern und seinen interessanten Informationen über die jeweils angebotenen Stücke auf. Das Buch offenbart sehr viel mehr als "Bares für Rares" - es gewährt einen Ein- und Überblick über den Lebensweg von Wolfgang Pauritsch. Über das Aufwachsen bei den Großeltern, dem beruflichen Werdegang bis hin zur TV-Karriere: mit Episoden aus dem Beruf und dem Privatleben erfährt man ein Stück weit wie Herr Pauritsch zum "Händler in der Mitte des Tisches" wurde. Und der Weg war bei Weitem nicht so einfach und geradlinig wie die ruhige, besonnene Art vermuten lässt. Kindheit, Jugend, berufliche Entscheidungen-nicht nur die positiven Erlebnisse werden erzählt, sondern auch Jugendsünden und Fehlentscheidungen- das Alles machen die Erfahrungen und damit den Menschen Wolfgang Pauritsch aus. Die Episoden sind dabei so unterhaltsam gefasst, dass zwischen mitfühlend berührt und lautes Auflachen alles möglich ist.

Lesen Sie weiter

lesenswerter Einblick in Leben und Arbeit

Von: Alexander

28.10.2018

Das Buch ist in erster Linie eine Autobiographie des aus der TV Sendung Bares für Rares bekannten Autors. Dort fällt der sympathisch wirkende Experte durch seine höfliche und sachliche Art auf. Wie er am Ende auf Umwegen in dieser Sendung landete, erfährt man in diesem sehr unterhaltsamen Buch, das Aufschluss über seinen Lebensweg gibt. Dieser Weg ist auf kurzweilige und Interesse weckende Art beschrieben und die Schreibweise versprüht eine positive Lebenseinstellung, Optimismus und Willen zur Veränderung. Es wirkt fast schon wie ein Motivationstrainer und wird nie langweilig. Wie er es geschafft hat zum titelgebenden Auktionator zu werden, ist wirklich beeindruckend und der Leser erfährt alles über die Höhen und Tiefen die dabei erlebt und überwunden wurden. Ich wünschte das Buch wäre etwas umfangreicher und würde einen größeren Schwerpunkt auf Auktionen legen und ausführlicher auf die TV Sendung eingehen, da ich diese Teile am interessantesten finde. Vielleicht gibt es ja in Zukunft noch ein Buch des Autors mit Anekdoten und Blick hinter die Kulissen aus seiner Zeit im TV.

Lesen Sie weiter

sehr unterhaltsam

Von: pinkkylie

28.10.2018

Der flüssige und unterhaltsame Schreibstil von Herrn Pauritsch macht das Buch sehr kurzweilig. Er hat einen sehr interessanten Werdegang, so dass es nie langweilig wird. Für alle Fans von Bares für Rares ist dieses Buch und Muss.

Lesen Sie weiter

Ein durch und durch optimistischer Zeitgenosse

Von: Christoph Beutenmüller

26.10.2018

Wie wohl den meisten Leser ist mir der „Auktionator“ Wolfgang Pauritsch durch seine Präsenz in der ZDF-Erfolgs-Show „Bares für Rares“ bekannt. Die TV-Prominenz erlangte der sympathische Österreicher jedoch relativ spät, bis dahin lag schon ein großer Teil seines bisherigen bewegten Lebensweges hinter ihm. Entsprechend kurz fällt das Kapitel zur erfolgreichen Fernsehsendung aus und ist mit einigen kurzen Episoden aus der bisherigen Arbeit mit Horst Lichter, den anderen Händlern und natürlich den Verkäufern gespickt. Bei diesem Buch handelt es sich um eine solide erzählte Lebensgeschichte, eingerahmt in ein Vor- und Nachwort des Protagonisten Wolfgang Pauritsch. Sein Weg wird chronologisch nacherzählt von der Kindheit (aufgewachsen bei den Großeltern als Sohn einer alleinerziehenden und immerzu arbeitenden Mutter) in einfachsten Verhältnissen, Handwerkerausbildung (zum Schlosser) und Militärzeit (mit Berührung zum Anfang der 1990er-Jahre an der österreichischen Grenze aufflammenden jugoslawischen Bürgerkrieg) über die Tätigkeit als Wachmann in einem Münchner Auktionshaus und den daraus resultierenden Einstieg in den Kunsthandel und schließlich zum öffentlich bestellten Auktionator. Die Kapitel sind recht kurz gehalten und großzügig mit Absätzen und Unter-Absätzen gegliedert. Stellenweise wünscht man sich etwas mehr Tiefe, bleiben die Anekdoten doch sehr stichwortartig; was sich jedoch positiv auf die Lesbarkeit auswirkt. Ein Mann – ein Wort, und immer eine Antwort auf die sich ihm stellenden Herausforderungen, kann man zusammenfassend konstatieren. Insgesamt ein lesenswerter Einblick in das Leben eines durch und durch positiven und optimistischen Menschen; mit überraschenden Wendungen, von dem man sich an der einen oder anderen Stelle dennoch mehr Details und Tiefe gewünscht hätte.

Lesen Sie weiter

Wolfgang Pauritsch, Auktionator und vielen von uns aus „Bares für Rares“ bekannt, erzählt in seinem Buch aus seinem Leben. Kapitelweise erfährt man von seiner Kindheit, Jugend, seinem beruflichen Werdegang. Immer wieder erlebt er Höhen und Tiefen, geht nicht direkt zielstrebig seinen Weg und muß manchen, auch finanziellen Verlust ausgleichen. Klar wird, dass dies alles kein einfacher, notwendiger aber letztendlich ein zum Ziel führender Weg war. Sehr beeindruckend fand ich seine Kindheitsbeschreibungen zu seinen Lebensverhältnissen, die sich daraus zwangsläufig ergebende sehr frühe Selbständigkeit. Auch seine Beschreibungen einzelner Fehleinschläge und seinem Umgang damit haben mir ein ganz anderes Bild vermittelt, als das ich bislang von ihm hatte. Sehr leicht und ebenfalls interessant zu lesen waren Begegnungen in seinem Geschäft oder in „Bares für Rares“. Insgesamt fand ich die Sichtweise, immer wieder aufzustehen, sich selber treu zu bleiben und seinen Traum nie wirklich aus den Augen zu verlieren sehr sympatisch und die Lektüre dieses Buches sehr kurzweilig und interessant.

Lesen Sie weiter

Beeindruckender Lebenslauf

Von: Buchwurm

22.10.2018

Ich möchte zwei Punke beurteilen : 1. den Text ( Inhalt, Form ) Wertung -> 5 von 5 Sternen 2. das Buch ( als Gegenstand -> Papierstärke, Seitenzahl, Schriftgröße, Zeilenabstand, Absätze ) Wertung -> 3 von 5 Sternen ergibt bei gleicher Gewichtung als Gesamturteil -> 4 von 5 Sternen zu 1. : der Text liest sich sehr flüssig und es treibt die Neugier zu erfahren, was als Nächstes folgt. Der Schreibstil ist angenehm und ohne Wiederholungen. zu 2. : Durch die Schriftgröße, den Zeilenabstand und die vielen Absätze wurde meinem Gefühl nach die Seitenzahl gestreckt. Mit dem "dicken" Papier ist ein "vollständiges" Buch entstanden. Die eingefügten Abbildungen/Fotos sind durchgängig in schwarz-weiß gehalten und mitunter kontrastarm ( schlecht erkennbar ). Trotzdem ein gutes Buch. Ich hätte es auch als Nicht-Testleser gekauft!

Lesen Sie weiter