Leserstimmen zu
Die Geheimnisse von Oaksend - Die Monsterprüfung

Andrea Martin

Die Geheimnisse von Oaksend-Reihe (1)

(40)
(23)
(1)
(0)
(0)
€ 13,00 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Robin kann einem schon leid tun, ein kauziger und unsensibler Großvater, in der Schule wird er ständig gemobbt und von der biestigen Nachbarin möchte ich erst gar nicht anfangen. Aber plötzlich steht ein lustiges Fellbündel vor ihm und teilt ihm mit, dass er sein Schutzmonster sei. Melvin ist schon ein witziger Vogel und bringt Robin in die ein oder andere interessante Situation. Aber letztendlich gilt es natürlich auch noch eine etwas größere Mission zu erfüllen und diese bereitet den beiden doch ein paar anstrengende Momente. Ganz besonders gut hat mir an diesem Buch die Situationskomik und der witzige Schreibstil gefallen - damit konnte die Autorin bei mir auf jeden Fall schon mal komplett punkten. Auch die Geschichte bzgl. des zu lösenden Problem finde ich klasse, es ist doch komplexer als anfangs gedacht. Bevor ich anfing diese Rezension zu schreiben, habe ich aber erstmal nachsehen müssen, ob es noch einen weiteren Teil gibt. Weder im Buch noch auf der Webseite gibt es einen ensprechenden Hinweis - lediglich der Buchtrailer spricht von einem Reihenanfang. Wenn es nur ein Einzelband gewesen wäre, hätte ich definitiv anzumerken, dass das Ende nicht alle offenen Fragen klärt. Und davon gäbe es so einige - insbesondere hinsichtlich der familiären Verhältnisse. Aber insofern kann ich mich schon auf Band 2 freuen. Also beschränkt sich meine Kritik auf einen kleinen, aber nicht so unwichtigen Punkt. In diesem Buch wird eine bestimmte Tierspezies als das Böse dargestellt. Das gefällt mir überhaupt nicht. Ich sehe ein, dass es thematisch irgendwie notwendig ist (ich kann ohne zu spoilern nicht mehr dazu sagen), aber so richtig gut finde ich es nicht. Es läuft schon darauf hinaus, dass diese Tiere instrumentalisiert wurden - aber ich weiß nicht, ob ein 10jähriges Kind das auch so versteht. Kinder sollten nicht denken oder auf die Idee gebracht werden, dass Tiere von Natur aus Böse sind. Ansonsten hat mich das Buch wunderbar unterhalten - ich werde es meiner Tochter aber erst in die Hand drücken, wenn auch Band 2 in Reichweite ist. Fazit: Ein absolut unterhaltsames Buch mit einigen offenen Fragen am Ende und einer aus meiner Sicht etwas unglücklichen Klassifizierung des Bösen. Vielen Dank an den cbj-Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde hierdurch nicht beeinflusst.

Lesen Sie weiter

Buchhandlung Axel Kern

Von: Daniela Düterle aus Reichenbach

16.04.2019

Freundschaft und der festen Glauben daran kann stark machen und Leben verändern. Gerade einer meiner Lieblingsempfehlungen!

Lesen Sie weiter

Robin lebt im Städtchen Oaksend und braucht dringend einen Freund. In der Schule wird er gehänselt und sein Großvater, bei dem er aufgewachsen ist, bringt ihm auch wenig Verständnis oder gar Liebe entgegen. Als eines Nachts dann jedoch ein waschechtes Monster in Robins Zimmer steht, kann Robin dies zuerst gar nicht glauben. Melvin ist ein angehendes Schutzmonster und seine Aufgabe ist es, seinen Schützling Robin vor jedem Unglück zu bewahren. Robin ist dringend auf seine Hilfe angewiesen, denn Melvin ist nicht das einzige Monster in Oaksend und nicht jedes Monster hat nur Gutes im Sinn. Dieses Buch hat mich ein klein wenig an die Monster AG erinnert, als ich den Klappentext gelesen habe. Auch zu Beginn gibt es ein paar Ähnlichkeiten, die mich jedoch nicht störten. Denn Autorin Andrea Martin hat einen wahnsinnig großen Schatz an wunderbaren eigenen Ideen. So gibt es magische Dinge wie das Hatchpatch, durch das man von einem Ort zum anderen reisen kann. Auch die verschiedenen Monsterrassen wurden mit viel Ideenreichtum zum Leben erweckt. Ich muss gestehen, dass ich zu Beginn nicht wirklich warm geworden bin mit der Geschichte. Ich brauchte die Hälfte des Hörbuches um endlich gefallen an diesem zu finden. Mir fehlte in der ersten Hälfte so ein wenig der rote Faden und ich kam mit der Geschichte nicht so recht klar. Dies hat sich jedoch nach der ersten Hälfte total gewendet. Ich war von der Geschichte plötzlich angefixt und wollte schnellstmöglich weiterhören. Die Spannung hat sich ab diesem Punkt auch kontinuierlich gesteigert. Kleinere Überraschungen versüßen einem das Ende und lassen einen freudig dem nächsten Band der Reihe entgegenblicken. Robin ist ein Charakter, der einem sofort sympathisch ist und der auch das Mitleid des Lesers weckt. In der Schule wird Robin gemobbt und gehänselt. Und auch seine Familie besteht nur aus dem Großvater, der immer barsch und brummig gegenüber Robin ist. Daher wünscht sich Robin nichts sehnlicher als einen Freund. Das Verhältnis zwischen Großvater und Enkel fand ich sehr spannend mitzuverfolgen. Denn als Leser stellt man sich zwangsläufig die Frage, warum Robins Großvater ihn so behandelt. Gerade diese Fragestellung hat mich das ganze Buch über begleitet und wird im zweiten Band bestimmt noch eine größere Rolle einnehmen. Die Freundschaft zwischen Robin und Melvin ist daher ganz besonders intensiv. Die beiden Freunde sind schnell wie Pech und Schwefel und erleben so einige Abenteuer zusammen. Absolut begeistert bin ich von Hörbuchsprecher Jona Mues. Bisher habe ich noch kein Hörbuch gehört, welches er vertont hat. Nach diesem Hörerlebnis muss ich dies aber definitiv nachholen. Jona Mues hat eine sehr angenehme Stimme und schafft es zudem spielerisch den Charakteren verschiedene Stimmen zu verleihen. Besonders genial finde ich die Nebengeräusche, die Jona Mues mit seiner Stimme erzeugt. Wie schon berichtet sind die Ideen von Autorin Andrea Martin sehr genial. Ich wünsche mir für den zweiten Teil noch ein bisschen mehr Informationen und Tiefgang, wenn es um die Welt der Monster geht. Hier haben wir bisher sicherlich nur an der Oberfläche gekratzt. Fazit: Ein Hörbuch bei dem ich ein wenig Zeit brauchte um mit ihm warmzuwerden. Nach gut der Hälfte der Geschichte war ich jedoch Feuer und Flamme. Es gibt viele tolle Monsterarten oder Gegenstände wie das Hatchpatch zu entdecken. Auch die Spannung steigt ab einem gewissen Punkt gehörig an. Robin und Melvin sind zwei Charaktere, die man schnell in sein Herz schließt und dann nicht wieder loslässt. Und Hörbuchsprecher Jona Mues ist eine grandiose Neuentdeckung für mich! Sehr gute 4 von 5 Hörnchen.

Lesen Sie weiter

Beim Cover dachte ich eher daran das man sich vor den Monstern fürchten muss. Dies ist nicht ganz der Fall. Jedenfalls nicht vor jedem. Robin wünscht sich einen Freund und bekommt diesen in Form eines Monsters namens Melvin. Zuerst kann Robin es nicht glauben, dass nun ein Monster sein bester Freund sein soll und denkt das er all dies nur geträumt hat. Aber das Gegenteil ist der Fall. Melvin ist echt und seine Aufgabe besteht darin Robin zu beschützen. Doch um diese Aufgabe komplett erfüllen zu können, muss Melvin noch eine Prüfung ablegen. Wird er diese bestehen? Der Weg dorthin ist nicht ganz ungefährlich. Außerdem gibt es noch weitere Monster, die nicht ganz so lieb sind wie Melvin. Und Robin muss vorsichtig sein das niemand ihn für verrückt hält, denn Melvin ist für andere unsichtbar.   Ich habe hier das gekürzte Hörbuch gehört und fand den Leser Jona Mues wirklich klasse. Er hat den einzelnen Figuren so viel Leben eingehaucht und auch seine Vorlesestimme ist nicht ermüdend. Ich habe ihm sehr gerne zugehört und würde mich auf noch mehr Abenteuer von Robin und Melvin freuen. 

Lesen Sie weiter

Buchhandlung Gustav Fuss

Von: Tanja Bemerl aus Waldmünchen

04.04.2019

Ein wunderschönes Kinderbuch. Es ist witzig, aber auch spannend geschrieben. Melvin, der Robins neuer Freund wird, der eigentlich ein Schutzmonster ist, erlebt viele Abenteuer mit Robin. Am liebsten möchte man auch so ein Monster als Freund!

Lesen Sie weiter

Hugendubel Fachinformationen GmbH

Von: Christiane Krill aus Frankfurt am Main

02.04.2019

Ich fand das Buch sehr gut, vor allem, weil es sehr lustig und spannend war. Es hätte etwas gruseliger sein können, außerdem wäre das Buch besser bei mir angekommen, wenn es actionreicher gewesen wäre, aber ansonsten war es sehr gut! (Jakob 10 Jahre)

Lesen Sie weiter

Es hat mir so gut gefallen, dass ich es gleich am selben Tag beendet habe, Schrift gut und leserlich,spannend und lustig geschrieben, Charaktere gut beschrieben. Kann es jedem jüngeren Leser/innen empfehlen die gerne über Freundschaft Monster lesen, wie auch Erwachsene die gerne Kinderbücher lesen. Ist ein Rezensionsexemplar von cbj Dankeschön für die Bereitstellung des buches

Lesen Sie weiter

Buchhandlung F. Schuler AG

Von: Nadia Stoffel aus Chur

28.03.2019

Eine humorvolle Fantasygeschichte mit liebenswerten Charakteren. Wer von uns wünscht sich nicht ein Monster zum besten Freund, das auch noch magische Tricks kann?

Lesen Sie weiter