Leserstimmen zu
Restorative Yoga

Lorna Neuber

(29)
(14)
(4)
(0)
(0)
€ 17,00 [D] inkl. MwSt. | € 17,50 [A] | CHF 24,50* (* empf. VK-Preis)

Yoga mal anders

Von: Anne L.

09.10.2019

Restortative Yoga: Das ist Ruhe und Kraft durch Entspannung. Und so ist das Sachbuch auch aufgemacht, gedeckte Farben, ruhige Bilder und klar strukturierter Text. Man muss schon sehr viel lesen, doch es lohnt sich. Nach der Einführung werden die einzelnen Übungen detailliert beschrieben. Sie enthalten immer Tipps und Gegenanzeigen, alternative Möglichkeiten der Ausübung , Wirkung und die zu verwendeten Hilfsmittel, wie Decken, Rollen etc.. Zum Schluss sind Übungsfolgen für spezielle Bedürfnisse zusammengestellt, die da sind: Stressbewältigung, Schlaflosigkeit, Regelbeschwerden oder Kopfschmerzen. Zum Abschluss weist Frau Neuber darauf hin, dass es in manchen Situationen durchaus sinnvoll sein kann, sich von einem Yogalehrer beraten zu lasssen. Manche Übungen sind wirklich sehr entspannend, also Decken und Kissen her und ausprobieren.

Lesen Sie weiter

In der Ruhe liegt die Kraft

Von: Kati

07.10.2019

Ich mache schon seit einigen Jahren Yoga und auch Pilates. Doch an manchen Tagen möchte ich zwar meinem Körper etwas Gutes tun, aber mich nicht mehr groß bewegen, sondern nur noch entspannen. Das passt nicht zusammen - dachte ich bisher. Doch dieses Buch zeigt, dass auch nichts tun sehr entspannend und erholsam sein kann und dem Körper gut tut. Am Anfang war diese Art des Yoga für mich sehr ungewohnt und ich habe einige Zeit gebraucht, um zur Ruhe zu kommen und wirklich loszulassen. Aber die Übungen sind gut erklärt und sehr gut bebildert. Und bei jeder Übung wird genau erklärt, wie die Übung wirkt und unter welchen Voraussetzungen man eine bestimmte Übung besser nicht machen sollte. Das hat mir sehr gefallen. Zur Durchführung werden eine Menge Kissen, Decken und Polster benötigt, damit man wirklich entspannt in den jeweiligen Positionen verweilen kann. Da muss man mitunter etwas kreativ werden, um die abgebildeten Polster etc. durch Dinge aus dem eigenen Haushalt zu ersetzen. Mit ein wenig Einfallsreichtum klappt aber auch das. Alles in Allem eine gute Ergänzung zu Yoga "in Bewegung". Es lohnt sich, diese Art Yoga auszuprobieren.

Lesen Sie weiter

Yoga? Genau mein Ding! Ist es schon lange und wird es für immer bleiben. Dennoch bin ich immer auf der Suche nach einer neuen Richtung. Und so ist es auch Lorna Neuber gegangen. Nach langen Tagen im Bürostuhl machen die Rückenschmerzen es deutlich! Hier muss etwas getan werden. Yoga mit all ihren bekannten Varianten im Flow half da schon mal gut weiter. Doch was trägt noch etwas zur mentalen Entspannung dazu? Mit Lorna Neuber begeben wir uns also zwar nicht in Neuland, aber mit Restorative Yoga doch schon mal auf ganz andere „Mattenwege“. Einfach, mit wenigen Hilfsmitteln, erklärt, findet man auch schon für kurze Zeit einen Weg zum Entspannen. Das Buch ist als Sachbuch gut aufgegliedert, bietet zu allem die passenden Bilder und macht ein Nachüben leicht und einfach. Welche Übungen für welche „Probleme“ oder Haltungsfehler passend sind, findet man leicht und kann diese auch umgehend umsetzen. Man benötigt auch keine Hilfe, die Übungen sind Schritt für Schritt erklärt und bebildert. In diesem handlichen Sachbuch geht es nicht darum, möglichst lange in irgendwelchen Positionen zu atmen und die Körperspannung zu halten. Hier geht es um die pure Entspannung, Stressabbau und der Wiedergutmachung falscher Körperhaltung. Es hat mir viel Spaß und viel Ruhe gebracht und wird definitiv nie weit weg von meiner Yogamatte einen Platz finden.

Lesen Sie weiter

Entspannung pur!

Von: tinaliestvor.de

07.10.2019

Yoga? Genau mein Ding! Ist es schon lange und wird es für immer bleiben. Dennoch bin ich immer auf der Suche nach einer neuen Richtung. Und so ist es auch Lorna Neuber gegangen. Nach langen Tagen im Bürostuhl machen die Rückenschmerzen es deutlich! Hier muss etwas getan werden. Yoga mit all ihren bekannten Varianten im Flow half da schon mal gut weiter. Doch was trägt noch etwas zur mentalen Entspannung dazu? Mit Lorna Neuber begeben wir uns also zwar nicht in Neuland, aber mit Restorative Yoga doch schon mal auf ganz andere „Mattenwege“. Einfach, mit wenigen Hilfsmitteln, erklärt, findet man auch schon für kurze Zeit einen Weg zum Entspannen. Das Buch ist als Sachbuch gut aufgegliedert, bietet zu allem die passenden Bilder und macht ein Nachüben leicht und einfach. Welche Übungen für welche „Probleme“ oder Haltungsfehler passend sind, findet man leicht und kann diese auch umgehend umsetzen. Man benötigt auch keine Hilfe, die Übungen sind Schritt für Schritt erklärt und bebildert. In diesem handlichen Sachbuch geht es nicht darum, möglichst lange in irgendwelchen Positionen zu atmen und die Körperspannung zu halten. Hier geht es um die pure Entspannung, Stressabbau und der Wiedergutmachung falscher Körperhaltung. Es hat mir viel Spaß und viel Ruhe gebracht und wird definitiv nie weit weg von meiner Yogamatte einen Platz finden.

Lesen Sie weiter

Yoga Mal anders

Von: Flocke

06.10.2019

Da ich gerne zum Yoga gehe und auch zu Hause Yoga mache, war für mich dieses Buch sehr interessant. Diese Praktik an Yoga kannte ich noch nicht. Habe sie gleich ausprobiert, soweit es ging. Bin vor 6 Wochen an der Schulter operiert worden und darf zur Zeit keinen Sport machen. Habe es mit meinen Orthopäden abgesprochen und er sagte ok. Ich kann es nur empfehlen.

Lesen Sie weiter

Entspannen mit Yoga

Von: EvelynM

06.10.2019

Das Buch bietet einen guten Einblick in die „Technik“ des Restorative Yoga. Da ich seit ein paar Jahren Yoga praktiziere und meine Lehrerin verschiedene Stile miteinander verbindet, hat mich diese Art des entspannenden Yogas sehr interessiert. Der Aufbau zu den verschiedenen Rückbeugen (Zurückgelehnter Schmetterlingssitz) ist definitiv sehr aufwändig und hält mich momentan davon ab, es auszuprobieren. Dagegen gefallen mir die einfachen Haltungen sehr gut und auch die Tipps sind sehr wertvoll. Besonders gut finde ich die Alternativen zu den Yogablöcken und –kissen, so dass man auch ohne Großeinkauf die Übungen durchführen kann. Aktive Entspannung ist lebenswichtig – dieses Buch gibt geschickt die Möglichkeit, zuhause zu „üben“ ohne den Besuch eines Yogastudios – unabhängig von Kurszeiten. Vor allem die Übung zur Linderung von Rücken- und Kopfschmerzen haben mir bereits gut geholfen – ganz ohne Chemie. Ich kann das Buch all denjenigen ans Herz legen, die Entspannung nötig haben und auf leichte Weise ganz für sich zur Ruhe zu kommen wollen – im heimischen Umfeld.

Lesen Sie weiter

Sehr schönes und angenehmes Buch

Von: Yvonne

04.10.2019

Ich bin selbst Yogalehrerin und kannte bisher das Restorative Yoga noch nicht. Deshalb musste ich mich zunächst noch anderweitig informieren, damit ich wirklich das Buch und nicht einfach nur den Yogastil rezensiere. Das Cover kam mir zunächst ein bisschen zu blass und langweilig vor, doch als ich mich mit dem Buch befasste, lernte ich die gedämpften Farben zu schätzen. Mir hat sehr gut gefallen, dass die verschiedenen Farben der Schrift mit den dominierenden Farben auf den Fotos perfekt übereinstimmen. Die Sprache der Autorin ist einfach und leicht verständlich, alles in allem ein sehr schönes und angenehmes Buch, das einem schon beim Durchschauen entspannen lässt. Was ich leider etwas vermisst habe: Die Autorin beschreibt ihre Vita sehr dürftig, dabei hätte mich sehr interessiert, welche Yogastile sie unterrichtete, bevor sie zum Restorative Yoga gekommen ist. Mag sein, dass dies nur das Interesse von mir als Yogalehrerin ist… Ich praktiziere viel Yin-Yoga, das dem restorativen Yoga sehr ähnlich ist. Ich hätte mir einen kleinen Vergleich zum besseren Verständnis gewünscht, denn anfangs konnte ich mit diesem Yogastil erst einmal nichts anfangen. Was mir auf jeden Fall zu kurz kam, war die Entspannung. Die Autorin beschreibt zwar, wie schwer es ist, in die Entspannung zu finden, gibt aber außer Allgemeinplätzen keine weitere Hilfe. Umso ausführlicher und umfangreicher beschreibt sie, wie man sich auspolstert, um gemütlich liegen zu können. Das sah für mich alles wie ein gemütliches Nickerchen aus- aber Schlafen hat ja nichts mit Entspannung in diesem Sinne zu tun. Dann kommen wir noch zu einem weiteren Manko: Kein Mensch hat vier Yogablöcke und drei Bolster zu Hause. Ich hätte mir auf den Bildern Alternativen gewünscht, wie man das gleiche mit haushaltsüblichem Material hinkommt. Die Autorin erwähnt zwar, dass auch Decken und Kissen geeignet sind, doch das war mir etwas zu dünn. Alles in allem ein sehr schönes und hilfreiches Buch, auch wenn für mich persönlich restoratives Yoga nicht wirklich praktikabel ist.

Lesen Sie weiter

Nicht von der Optik täuschen lassen

Von: Sandra

03.10.2019

Die Optik des Buchs erinnerte mich an ein altes Yogabuch, dass meine Mutter früher genutzt hat. Da lag es also und es hat ein paar Tage gedauert, bis ich mich dazu entschlossen habe, bewaffnet mit Kissen und weiteren Utensiel, eine erste "Pose" einzunehmen. Was soll ich sagen? Es war ungewohnt, aber sehr entspannt. Sonst nur Shavashana, jetzt auch das schwebende V. Teilweise ist mir zu viel "Umbau" mit Stuhl etc. erforderlich, aber ein paar Übungen werde ich weiter machen. Von der etwas langweilten Aufmachung nicht täuschen lassen, das Buch bereichert die tägliche Yogapraxis. Es ist aber auch gut geeignet, wenn man einfach nur mal wieder abschalten und entspannen will.

Lesen Sie weiter