Leserstimmen zu
Dress like a Parisian

Aloïs Guinut

(16)
(7)
(0)
(0)
(0)
€ 18,00 [D] inkl. MwSt. | € 18,50 [A] | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)

Pariser Chic für alle

Von: Bri

01.11.2019

Mode - häufig schnelllebig, heute mehr denn je. Einen eigenen Stil dabei zu entwickeln, der sich über die Jahre hingweg verfeinert und dabei nicht zu sehr aus der Zeit gefallen scheint, war für mich seit meiner Lehre zur Einzelhandelskauffrau Textil im damals ersten Haus am Platze meiner Heimatstadt etwas, was ich mir vorgenommen hatte. Heute, viele Jahre später ertappe ich mich in Berlin häufig dabei, wie ich dem Trend, alle können alles tragen und das bunt gemischt, mit Skepsis gegenüberstehe. Nicht, weil ich besser als jemand anderes wüsste, worin sich andere Menschen wohlfühlen - denn auch darum geht es, man muss sich in seinen Klamotten wohlfühlen können - sondern weil ich denke, man sollte immer das tragen, was die eigenen Vorzüge unterstreicht. Und Vorzüge, die hat jede*r von uns. Wie das die Pariserinnen machen, das kann man jetzt in einem Buch aus dem Prestel Verlag nachlesen und sich daran ein Beispiel nehmen, wenn man das möchte. Dress like a Parisian hat mich von Titel und Cover her stark an How to be Parisian - whereever you are erinnert und musste deshalb unbedingt genauer betrachtet werden. Äußerlich unterscheiden sich die beiden Bücher nicht wirklich, doch was How to be Parisian ausmacht, dieses - wie sagt man im Französischen so schön - "Je ne sais quoi? das hat Dress like a Parisian leider nicht, was aber auch seine Gründe im Konzept hat. Während How to be ... so ziemlich alle Belange des Lebens einer modernen Frau anspricht, ist Dress like a Parisian naturgemäß auf das Thema Mode beschränkt. Natürlich geht es auch ein wenig um Kosmetik, Frisur und Accessoires, aber in einem Buch, das Tipps zur Findung eines eigenen Kleidungsstils gibt, muss die Mode vorherrschen. Beide Bücher vereinen jedoch das, was die Pariserinnen wohl in den Genen haben: Stil und Klasse. Einen eigenen Stil zu kreieren, hat viel mit einem Sinn für klassische Elemente zu tun, die gerne mit einem außergewöhnlichen, schrillen, exotischen oder einfach farblich herausstechenden Accessoire kombiniert werden dürfen. Wie man das gezielt bewirken kann, wird klar deutlich gemacht. Das Plädoyer für einen Kleidungsstil, in dem man sich wohlfühlt, unterstreicht die allgegenwärtige Lässigkeit in Paris lebender Frauen. Sie machen sich gerne chic, aber zu viel Lebenszeit dafür zu vergeuden, das muss nicht sein. Denn es gibt doch so viel zu erleben. Diese Lässigkeit hat nichts mit dem zu tun, was derzeit zum Beispiel auf Berliner Straßen zu sehen ist: ein buntes Durcheinander von allem. Manchmal meine ich fast, ich wäre zurück in die 80er Jahre gebeamt worden, ohne es zu merken. Aber nicht in die coolen, sondern in die Jahre der Goldkettchen und Schulterpolster ... andererseits hat man häufig das Gefühl, es würden so viele Stile miteinander kombiniert, dass ein chaotisches Abbild der unterschiedlichsten Modeströmungen alles Zeiten entsteht. Wem das gefällt, der kann sich hier wahrlich austoben. Wer es gerne etwas zielgerichteter hätte, der kann sich im vorliegenden Buch detailliert und punktgenau über Farben, Stoffe, Mustermixe, Formen, Schnitte und Kombinationsmöglichkeiten informieren. Häufiger gibt es sogar Angaben darüber, welchem Typ Frau ein gewisser Schnitt besonders gut steht. Dabei werden aber keine strikten Vorgaben gemacht, eher geht es darum, Inspirationen zu geben, sich selbst mit der eigenen Persönlichkeit modisch auseinanderzusetzen und so letztendlich einen ganz eigenen Stil zu entwickeln. Dress like a Parisian richtet sich nicht an eine bestimmte Art von Frau, sondern an alle Frauen, die sich ein wenig mit Mode - und nicht nur mit Trends - auseinandersetzen möchten. Die Autorin Aloïs Guinut hat nach ihrem Studium am renommierten Pariser Institut Français de la Mode lange Zeit als Modetrendscout gearbeitet und betreibt heute ihren eigenen  Personal Shopping und Style Coaching Service.

Lesen Sie weiter

Paris zum Anziehen. Ein klar strukturiertes, übersichtliches Tutorial in allen Modefragen rund um den "Pariserchic". Klassiker und Basics werden gekonnt kombiniert und verhelfen zu einem unschlagbaren, zeitlosen Look. Neben reinen Bekleidungsanregungen, sind Farbenlehre und Schönheitstipps enthalten. Ein ideales Buch für alle Mode und Parisfans. Besonders gefallen hat mir der Bereich, wo die unterschiedlichen Körpertypen mit bedacht werden.

Lesen Sie weiter

"je ne sais quoi"

Von: Lilli

10.07.2019

Ich bin ein großer Fan von Mode- und Stil-Büchern. Besonders der Klassiker "Die Lady" wird immer wieder ausgepackt, wobei dort eher der zurückhaltende deutsche und britische Stil im Mittelpunkt steht. Das Besondere am Pariser Chic bzw. das "je ne sais quoi" ist, dass es einerseits "angezogen" und nicht "verkleidet" aussieht, andererseits aber oft wie "ohne große Vorbereitung aus dem Schrank genommen und übergeworfen" und dennoch "gestylt" daherkommt. Ein bisschen, als würden die Pariser ihre Seele als Kleidung tragen und ihr Innerstes zur Schau stellen. Man erkennt einen roten Faden und trotzdem ist jeder Look sehr individuell. Die Autorin Aloïs Guinut ist Pariserin, hat am Institut Français de la Mode studierte und danach lange Zeit als Trendscout in der Modebranche gearbeitet. Von der Grundstruktur ist „Dress like a Parisian“ aufgebaut wie ein Ratgeber für die französische Eleganz. Die Kapitel behandeln dabei bestimmte Themenkomplexe wie Muster, die Silhouette, Stoffe, Accessoires und Styles. Das Buch ist voller Fotos von verschiedenen Outfits mit einer Liste der passenden „Must Haves“, um das Outfit zu rekreieren. Trotzdem wirken die Tipps nicht wie eine Liste, die man abhaken muss, um sich schick zu kleiden, sondern sie dienen als Inspiration und Aufforderung, etwas experimentierfreudiger zu sein und seinen eigenen Stil zu finden. ,Ich bin ein großer Fan von Mode- und Stil-Büchern. Besonders der Klassiker "Die Lady" wird immer wieder ausgepackt, wobei dort eher der zurückhaltende deutsche und britische Stil im Mittelpunkt steht. Das Besondere am Pariser Chic bzw. das "je ne sais quoi" ist, dass es einerseits "angezogen" und nicht "verkleidet" aussieht, andererseits aber oft wie "ohne große Vorbereitung aus dem Schrank genommen und übergeworfen" und dennoch "gestylt" daherkommt. Ein bisschen, als würden die Pariser ihre Seele als Kleidung tragen und ihr Innerstes zur Schau stellen. Man erkennt einen roten Faden und trotzdem ist jeder Look sehr individuell. Die Autorin Aloïs Guinut ist Pariserin, hat am Institut Français de la Mode studierte und danach lange Zeit als Trendscout in der Modebranche gearbeitet. Von der Grundstruktur ist „Dress like a Parisian“ aufgebaut wie ein Ratgeber für die französische Eleganz. Die Kapitel behandeln dabei bestimmte Themenkomplexe wie Muster, die Silhouette, Stoffe, Accessoires und Styles. Das Buch ist voller Fotos von verschiedenen Outfits mit einer Liste der passenden „Must Haves“, um das Outfit zu rekreieren. Trotzdem wirken die Tipps nicht wie eine Liste, die man abhaken muss, um sich schick zu kleiden, sondern sie dienen als Inspiration und Aufforderung, etwas experimentierfreudiger zu sein und seinen eigenen Stil zu finden.

Lesen Sie weiter

Frankreich ist ein wunderschönes Land, dessen Sprache und Kultur mir sehr am Herzen liegt. Neben den vielen Sehenswürdigkeiten und dem französischen Gebäck sind das Land bzw. die Franzosen besonders bekannt für ihren Style und die Mode. Da mich dieser Flair sehr interessiert hat, habe ich mich darüber mal etwas schlau gemacht durch dieses Buch. Zuerst kann man sagen, dass das Buch sehr gut strukturiert ist. Es ist in Farben, Muster, Outfits und vieles mehr unterteilt, sodass man genau da nachlesen kann, worüber man mehr lernen möchte. Außerdem ist alles sehr detailliert beschrieben, sodass es beispielsweise auf alle möglichen Farben eingeht. Des Weiteren wurden viele Fotos von verschiedenen Outfits eingefügt. Dadurch bekommt man eine bessere Vorstellung, was in den jeweiligen Kapiteln genau beschrieben wurde. Daneben stand meistens eine „Must Have“ Liste von den jeweiligen Klamotten, was mich sehr inspiriert hat, mal etwas Neues auszuprobieren und direkt shoppen zu gehen. Außerdem gab es ab und zu Interviews mit verschiedenen Designern oder anderen modebewussten Personen, was mir ebenfalls sehr gefallen hat. Der Schreibstil hat mir auch sehr zugesagt. Die kleinen französischen Kommentare haben dem Ganzen einen humorvollen Touch verliehen, der alles noch interessanter gestaltet hat. Generell ist das Buch ein sehr guter Ratgeber, der einen inspiriert, auch mal etwas Neues auszuprobieren und einen chicen französischen Style nachzuahmen.

Lesen Sie weiter

Sehr gute Empfehlungen

Von: Michael

23.05.2019

Ich habe das Buch für meine Freundin "bestellt", die es nahezu verschlungen hat und begeistert war von den Empfehlungen und Hinweisen sich gut und ansprechend zu kleiden. Auch die Aufmachung und Gestaltung ist sehr gut und ansprechend. Und selbst ich als nicht direkte Zielgruppe kann das durch die von mir gelesenen Artikel vollumfänglich bestätigen. Alles in allem eine sehr gute Lektüre für alle Modebewusste und -interessierte und solche, die es noch werden möchten.

Lesen Sie weiter

Ein englischer Titel für ein Buch in deutscher Sprache über französischen Chic. Geht so Europa? Nach How To Be Parisian wherever you are und Pariser Chic – Der Style Guide hat es nun Dress like a Parisian in mein Bücherregal mit Style-Guides geschafft. Wie schaffst Du es, immer gut angezogen zu sein? Die Pariser Frau steht in dem Ruf, genau das zu sein. Für Aloïs Guinut macht den Pariser Style aus, dass es ein lässiger Chic ist. “Das Ergebnis ist ein natürlicher Look mit raffinierten Akzenten, denen man das Styling nicht ansieht.” Zitat von Seite 8 In dem Buch findest Du konkrete Tipps zum Zusammenstellen von Kombinationen in Bezug auf Farben, Stofftexturen, Muster, Hinguckerdetails und Accessoires. Bei den Basics finde ich besonders gut, dass die Autorin Ideen gibt, welche Auslegung von davon zu Dir passen kann. Bebildert ist das Buch mit vielen anschaulichen Fotos zu den Stylingbeispielen und Illustrationen von Judith van den Hoek. Es gibt in dem Style-Guide keine konkreten Markentipps, nur nur am Ende eine Handvoll Adressen von Lieblingsläden der Autorin in Paris. Das Buch ist kein Regelwerk, sondern ein Impulsgeber. Du findest dort keine persönliche Farb- und Stilberatung, sondern Beispiele, aus denen Du Dir herauspicken kannst, was Dir gefällt. Wer ein klares Rezept sucht, wird hilflos bleiben. Wer Impulse für Akzente und eigene Interpretationen und Details sucht, kann sie dort finden. Den Worten der Autorin schließe ich mich gerne an “Kleidung soll dich kleiden, du sollst dich ihr nicht unterwerfen.” Zitat von Seite 191 Fazit Ein schönes Buch für alle, die Spaß an Mode und unaufgeregtem Styling haben und ihren Stil hinterfragen oder auf eigenem Weg finden möchten. Der unterhaltsame, pointierte Schreibstil der Autorin macht das Lesen und Anschauen zur Freude.

Lesen Sie weiter

Très chic!

Von: Pandorina

07.05.2019

Das Buch "Dress like a Parisian" ist wirklich sehr lesenswert, wenn man sich für Mode interessiert. Man gewinnt Einblicke in den Pariser Modestil und bekommt sofort Lust diesen an sich selbst umzusetzen. Die Autorin schreibt es sehr locker und leicht und so macht das Lesen keine Mühe, auch die Einteilung in die verschiedenen kleinen Kapitel macht das Lesen und Schnuppern der Pariser Modeluft zu einem Lesevergnügen. Für Modebewusste, -begeisterte und die Personen, die es werden wollen, absolut empfehlenswert!

Lesen Sie weiter

Auf den ersten Blick erinnert das Buch stark hinsichtlich Aufmachung und Titel an „How to be Parisian wherever you are“ von Anne Berest, Caroline De Maigret, Audrey Diwan und Sophie Mas aus dem Jahre 2015. Inhaltlich unterscheiden sich beide Bücher aber. Aloïs Guinut liefert mit „Dress like a Parisian“ einen Style-Guide für den Pariser Chic. Qualifiziert ist die Autorin hierfür, da sie selbst Pariserin mit Leib und Seele ist, an dem Pariser Institut Français de la Mode studierte und nun als Style Coach Leute ausstaffiert. Für Sie bestimmt sich der Pariser Style nicht dadurch, was die Frauen tragen, sondern „wie“ sie es tragen. Dieses Buch will uns nun Tipps an die Hand geben, wie man sich diese spezielle „attitude“ der Pariserinnen selbst aneignen kann. Zu Beginn des Buches erfährt der Leser, was den Pariser Style ausmacht und wie er sich kennzeichnet. Danach folgen praktische Kapitel in den Bereichen Farben, Muster, Silhouette, Basics, Stoffe, Accessoires, Styles und Schönheit für dich (Körperform, Hautton etc.), die jeweils Tipps für jede Frau und jede Figur geben. Besonders wird auf die Körperform der einzelnen Frau eingegangen und erläutert, welcher Schnitt zu welcher Körperform passt. Um dies anschaulicher zu gestalten, sind den Texten mit roten Punkten gekennzeichnete Erklärungen, Illustrationen und Fotos beigefügt. Unterbrochen werden die Darstellungen von Interviews unterschiedlicher Frauen der Modebranche. Daneben schreibt die Autorin auch besondere „Do not"- Ratschläge, die beim Pariser Style vermieden werden sollten. Dieses Buch kann als ein tollen Ratgeber mit Nachschlagefunktion angesehen werden. Das Buch ist auf jeden Fall eine Kaufempfehlung für jede Frau, die wissen will, wie sie sich selbst diesen Pariser Chic aneignen kann. Es ist ein Buch, dass immer wieder zum schmökern einlädt!

Lesen Sie weiter