Leserstimmen zu
Wildnis: Wo seltene Tiere und Pflanzen zuhause sind

Mia Cassany, Marcos Navarro

(12)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 22,00 [D] inkl. MwSt. | € 22,70 [A] | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis)

Im Prestel Verlag erscheint mit "Wildnis - wo seltene Tiere und Pflanzen zuhause sind" ein bebildertes Tierbuch für Kinder ab 6 Jahren. Der Text stammt von Mia Cassany und die Illustrationen stammen von Marcos Navarro. Dieses Buch bringt Kindern mit ganz besonderen Illustrationen seltene, zum Teil vom Aussterben bedrohte Tiere und Pflanzen näher und zeigt ihren Lebensraum an exotischen Orten. Es geht in einzigartige Nationalparks, die diesen bedrohten Arten Schutz bieten und man lernt auch ihre natürliche Umgebung und ihre Mitbewohner kennen. Eine Weltkarte zeigt die Regenwälder und Dschungel, die im Buch vorgestellt werden. Auf großformatigen Doppelseiten kann man dann viele verschiedene bedrohte Arten entdecken: Vögel, Schlangen, Frösche, Leguane, Leoparden, Tiger, Gorillas, Pandas, Wölfe... Am Ende des Buches werden Lebensräume und einzelne Tiere noch einmal mit etwas mehr Details vorgestellt. Die Tierwelt ist gefährdet, ihre Lebensräume sind bedroht, deshalb werden immer mehr Gebiete unter Naturschutz gestellt und in Nationalparks umgewandelt. Nur so sind die Wunder der Natur zu erhalten. Die vorgestellten Schutzgebiete sind u.a. der Amazonas, der Sinharaja Tropenwald in Sri Lanka, der Niokolo-Koba Nationalpark im Senegal mit den letzten Flachland-Gorillas, die Rainbow-Falls auf Hawaii und der Nationalpark Queensland in Australien mit dem Bennett-Baumkänguru. Weltweit gibt es solche Parks, die den seltenen Tierrassen Rückzugsgebiete und Überlebensmöglichkeiten bieten. Für Kinder bieten die herrlich bunten und ein wenig abstrakten Bilder eine unterhaltsame und lehrreiche Gelegenheit, die Tiere im Gewirr von Blättern, Lianen und Dschungeldickicht zu entdecken und etwas über sie zu erfahren. Das Ganze hat den Charme von Wimmelbildern und beeindruckt mit seinen unbeschreiblich schönen Darstellungen von Szenen in der Natur. Die Bilder können sich Kinder allein anschauen, die kurzen Texte über die Nationalparks und Tiere muss man Kindern vorlesen. So lernen sie nicht nur die verschiedenen Lebensräume näher kennen, sondern auch die verschiedenen Klimazonen auf der Erde. Es fehlen allerdings die arktischen Lebensräume. Dennoch werden Kinder hier für seltene Tierarten und besondere Lebensräume sensibilisiert und erkennen schon früh die Wichtigkeit von Natur- und Artenschutz. Seltene Tiere und wilde Natur bekommt hier eine künstlerische Plattform, die nicht nur Kinder bezaubern wird. Ein wichtiges und kindgerechtes Buch über den Schutz bedrohter Arten.

Lesen Sie weiter

Heute ist wieder Freitag und da ich die #bloggerforfuture Aktion von @kinderbuchlesen.de so toll fand, gibt es heute einfach noch einmal ein spannendes Sachbuch zum Thema bedrohte Natur.⠀ ⠀ Das kunterbunte XXL- Bilderbuch "Wildnis: Wo seltene Tiere und Pflanzen zuhause sind" wurde von @miacassany geschrieben, illustriert von Marcos Navarro und ist im @Prestelverlag erschienen. ⠀ .⠀ Die Wildnis - ein atemberaubender Ort für viele seltene Pflanzen und Tiere, die durch die extremen Rodungen gefährdet und vom Aussterben bedroht sind, tragen maßgeblich zum Klimawandel bei. Lerne die bunte Artenvielfalt der schützenswerten Landschaften des Niokolo-Koba Nationalparks, Russlands Sichhote-Alin-Gebirge, dem Sinharaja Tropenwald in Sri Lanka oder den Rainbow-Falls auf Hawaii kennen. ⠀ Die Autorin erzählt in kurzen aber informativen Texten über diese einzigartigen Wälder, Regenwälder und Dschungel. Am Ende des Buches gibt es die Möglichkeit, sich noch genauer über die einzelnen Tiere zu informieren. Toll! Das Buch ist für Kinder ab 6. Jahren. .⠀ Die Zeichnungen stammen vom Illustrator und Street Artist @marcosnavarroart , der einen einzigartigen Stil, geprägt durch die Natur und der urbanen Subkultur seiner Heimatstadt hat. Das Buchcover hat mich auf Anhieb angesprochen, aber leider waren mir die Innenseiten teilweise etwas zu überladen. Trotzdem finde ich, das sein Zeichenstil perfekt zu der lebendigen und farbenfrohen Natur passt. ⠀ .⠀ Ein tolles und künstlerisches Sachbuch im XXL- Format über unsere atemberaubende, aber immer seltene Natur - und Tierwelt, die wir endlich anfangen sollten zu schützen.⠀

Lesen Sie weiter

„Wildnis – wo seltene Tiere und Pflanzen Zuhause sind“ geschrieben von Mia Cassany und illustriert von Marcos Navarro im Prestel Verlag erschienen. Mit 48 Seiten. Ein super großes und bunt Illustriertes Tier und Pflanzenbuch. Mit einer großen Übersicht der wichtigsten Gegenden der Welt, wo sich seltene Tiere und Pflanzen befinden. Übersichtlich, Klar und Kurz werden diese Gebiete vorgestellt. Die wunderbaren Fantasieanregenden Zeichnungen der Tiere und Pflanzen sind einfach herrlich anzusehen und laden zum Reisen und Träumen ein. 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Wildnis! Tiere und Pflanzen.... Überall auf der Welt! Dieses tolle, spannende und lehrreiche Buch im XXL-Format zeigt dem (jungen) Leser auf bildhafte Weise das Leben verschiedener seltener und gefährdeter Tiere und Pflanzen. Das Buch ist ab 6 Jahre und kann damit schon allein von Kindern angeschaut und auch gelesen werden. Aber auch erwachsene, wie ich, werden ihren Spaß an den tollen Illustrationen haben. Die Themen Wildnis und Natur werden dem Leser auf eine einfache, aber dennoch sehr spannende Art und Weise näher gebracht - es ist ein Buch, welches auch nach vielen Malen Spaß beim Anschauen machen wird. Auf jeder Seite gibt es besondere Dinge zu entdecken und gut verständliche und lehrreiche Texte zum Lesen oder zum Vorlesen. Die Illustrationen sind dabei sehr kinderfreundlich und farbenfroh. Man muss auch mal genau hinschauen, um das ein oder andere Tier auf den Seiten zu entdecken. Ein durch und durch gelungenes Buch!

Lesen Sie weiter

Auf unserer Erde gibt es die verschiedensten Lebensräume mit einer unglaublichen Vielfalt von Tieren und Pflanzen. In diesem Buch haben sich Mia Cassany und Marcos Navarro 16 Naturlandschaften herausgesucht und die dortige Flora und Fauna illustriert. Mich hat dieses wunderschön gestaltete Kinderbuch gleich für sich eingenommen. Lebensräume wie zum Beispiel der subtropische Regenwald von Madagaskar und der borealer Nadelwald werden farbenfroh und sehr ansprechend vorgestellt. Mir gefällt auch sehr, dass man am Ende des Buches mehr über die einzelnen Tiere erfährt, die oft nur in den genannten Orten zuhause sind. Hier werden die Tiere auch ganz konkret benannt. So erweitern nicht nur Kinder, sondern auch die Erwachsenen ihr Wissen. Ich persönlich finde, dass man dieses Buch wunderbar gemeinsam mit großen, aber auch mit kleinen Kindern durchblättern und dabei ganz nebenbei etwas über wichtige Lebensräume und bedrohte Tierarten erfahren kann. Insgesamt ist ,,Wildnis-Wo seltene Tiere und Pflanzen zuhause sind" ein sehr schön und liebevoll gestaltetes Sachbuch, welches mir sehr gut gefallen hat. Ich empfehle es hier sehr gerne weiter.

Lesen Sie weiter

ierbücher gibt es ja eine ganze Menge, aber selten sind sie so ungewöhnlich wie dieses großformatige Buch von Mia Cassany und Marcos Navarro aus dem Prestel-Verlag. "Wildnis - Wo seltene Tiere und Pflanzen zuhause sind" stellt Tiere in großen Nationalparks und Landschaften vor, die selten geworden und vom Aussterben bedroht sind. Dabei entführt einen das Buch in so entlegene Orte wie Tortuguero Nationalpark in Costa Rica, das Sichote-Alin-Gebirge in Russland oder den Sinharaja-Regenwld auf Sri Lanka. Auf den großen Doppelseiten wird ein wundervoll illustriertes Bild der Landschaft mit ihren Pflanzen und Tieren gezeigt und es gibt jeweils eine kurze gut verständliche Beschreibung. Hinten im Buch kann man dann noch einmal genauer nachschauen, welche Tiere sich auf dem jeweiligen Bild befinden. Dort wird auch genannt, wie viele Exemplare der Tierart sich auf der Seite befinden, was Lust macht, sich die Bilder noch einmal genauer anzuschauen und zu suchen. Ist das Buch denn nun ein Sachbuch oder ein Kunstbuch? Nun, Marcos Navarro ist ohne Zweifel ein Künstler. Ein Blick auf die Webseite des in Barcelona lebenden Malers zeigt die Vielfältigkeit seines Schaffens und in allem seinen unverwechselbaren Stil. Das Buch ist also auf jeden Fall weit mehr als ein Bilderbuch und weit mehr als ein Tierbuch. Unbedingt erwähnenswert ist, dass die Autorin Mia Cassany bereits mehrere ganz wunderbare Bilderbücher geschrieben und herausgebracht hat. Mit dem Kauf des Buches werden Artenschutzprojekte unterstützt. Wie bereits viele andere Kinderbücher aus dem Prestel Verlag ist dies ein Buch, das die ganze Familie schauen und staunen lässt.

Lesen Sie weiter

Klappentext: Vom Niokolo-Koba Nationalpark zu Russlands Sichhote-Alin-Gebirge, dem Sinharaja Tropenwald in Sri Lanka bis zu den Rainbow-Falls auf Hawaii. Die Tiere, die an diesen entlegenen Orten und Naturschutzgebieten leben, sind geschickt versteckt in den Bäumen, Pflanzen und Blumen – eine Herausforderung für jedes Adlerauge. Jede Doppelseite zeigt mehr als zwanzig verschiedene Arten: Vögel, Schlangen, Frösche, Leguane, Leoparden, Tiger, Gorillas, Pandas, Wölfe... Viele von ihnen sind vom Aussterben bedroht. Am Ende des Buches finden sich zusätzliche Informationen über die Lebensräume und einzelne Tiere. Ein großartiges und engagiertes Sachbuch über unsere einzigartige und seltene Natur- und Tierwelt, die wir schützen müssen. Rezension: Das Buch behandelt verschiedenste Orte auf der Erde und welche Tiere / Pflanzen dort zu finden sind. So reist man zum Beispiel nach Indien in den Sundarbans-Nationalpark oder nach Australien in den Daintree-Nationalpark (wo ich übrigens schon mal war und weshalb ich mich soooo gefreut habe, es in dem Buch zu finden). Tiger, exotische Vögel, Schlangen oder auch Chamäleons - es gibt vieles zu entdecken. All dies wird durch wunderschöne Illustrationen von Marcos Navarro an den Leser herangebracht - und ach, sie sind wirklich wunderschön! Der Grund, weshalb ich mich wohl auf Anhieb in das Buch verliebt habe. Es ist farbenfroh, aber nie zu überladen. Es wirkt stimmig. Fast schon erinnern die Seiten an ein Wimmelbuch, denn es gibt echt viel zu entdecken. Man glaubt, man hat alles gesehen und dann findet man doch noch etwas. Eine Fledermaus im Baum, ein Vogel der sich gut versteckt oder ein Hase auf der Wiese. Ich könnte sie mir sogar gut als Druck in Kinderzimmern vorstellen... Doch nicht nur die Illustrationen können überzeugen, sondern auch der Inhalt. Das Buch ist sehr lehrreich und trotzdem überfordert es nicht mit zu vielen Informationen. Es bringt den Kindern die Natur / Wildnis ein ganzes Stück näher und vor allem kann es wirklich toll dazu eingesetzt werden, über Artenschutz aufzuklären. Denn so wird z.B. auch von einem Staudamm berichtet, welcher den Lebensraum einiger Arten zerstören soll. Ich finde dies ein sehr wichtiges Thema, welches gerade für die zukünftigen Generationen wichtig ist. Außerdem gehen 1€ pro gekauftes Buch an Artenschutzprojekte - weshalb es sich doppelt lohnt! Das Buch ist natürlich ein Sachbuch, kann sich aber auch gut von einem Kind alleine angeschaut werden. Empfohlen ist es ab dem Alter von sechs Jahren, was ich sehr passend finde. Natürlich kann sich sicherlich auch ein jüngeres Kind das Buch anschauen, doch der Text bzw. der Inhalt ist eher für ältere gemacht. Neben den Texten auf den Bilderseiten, sind noch mehr Infos im Buch verteilt. Um genau zu sein vor der Geschichte und am Ende. Eine Weltkarte mit den eingezeichneten Tieren und alle Bilder noch mal in klein mit erweiterten Informationen. Auch für die Eltern sehr informativ und hilfreich, wenn ein Kind den Namen eines bestimmten Tieres wissen mag. Da wurde mitgedacht! Denn mal ehrlich, wer kennt auf Anhieb den Namen des "Riesen-Fischuhu". Vermutlich hätte man einfach "Eule" gesagt. Für Kinder finde ich es aber wichtig, dass sie einen Wortschatz aufbauen können und so auch Tiere differenzierter benennen können. Das Buch selber ist echt riesig. Ich habe es gar nicht erwartet, aber es hat eine Maße von 28,5x35,5 cm. Also kein typisches Maß und so eventuell für Kinder schwieriger zu halten - aber dann einfach hinlegen und schon ist alles gut. Fazit: Das Buch ist auf viele Weisen besonders. Die Illustrationen sind unendlich schön, aber auch sehr realistisch gehalten, was ich immer sehr wichtig finde. Inhaltlich kann das Buch durch interessante Fakten und einem schönen Aufruf an den Artenschutz überzeugen. Es sind nicht zu viele Informationen, sodass es ein Kind überfordern könnte aber dennoch genug, um lehrreich zu sein. Ich kann mir gut vorstellen, wie ein Kind gespannt durch die Seiten blättert. Das Buch würde ich an Grundschulkinder empfehlen, die an Natur, Tieren und Wildnis interessiert sind. Aber generell kann es bestimmt durch die farbenfrohen Illustrationen auch andere ansprechen. Ein tolles Buch, das wunderbar umgesetzt wurde.

Lesen Sie weiter

Wildnis: Wo seltene Tiere und Pflanzen zuhause sind von Mia Cassany und Marcos Navarro - Ein Kinderbuch mit Lerneffekt Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, dass man Kindern mit Büchern ein wenig Wissen mit auf dem Weg gibt, jedoch ist dieses Buch eine ganz andere Hausnummer! Erst einmal zu dem, was mich absolut begeistert hat: Meine Güte, ist das Buch fantastisch illustriert! Selbst ich als Erwachsene war wirklich einen kurzen Moment fasziniert. Mein Neffe, den ich als kleinen Berater hinzuzog, bestätigte nur meinen Eindruck, er war als totaler Tierliebhaber und Zoogänger direkt in den Bann gezogen. Und das ist auch direkt das nächste was ich positiv hervorheben möchte: Mit diesem Buch kann man Kindern ganz leicht ein wenig Artenschutz näher bringen. Nicht auf die Art des erhobenen Zeigefingers, sondern auf die spielerische Art und Weise. "Kannst du dich noch an das Tier im Zoo erinnern? Guck mal, das kommt von ganz weit weg und lebt jetzt hier im Zoo, weil es da nicht mehr leben kann." Über die Umstände warum, muss man dabei ja nicht allzusehr ausholen. Wildnis: Wo seltene Tiere und Pflanzen zuhause sind, zeigt 16 Landschaften auf den jeweiligen Doppelseiten. So werden auf insgesamt 48 Seiten mit 18 farbigen Abbildungen kindgerecht mehr und weniger exotische Tiere und Pflanzen vorgestellt. Die Texte sind kurz und einfach zu verstehen, Hauptaugenmerk sind die ausladenden und farbenfrohen Illustrationen, die für Erwachsene vielleicht ein wenig anstrengend sein können, Kinder jedoch haben meist die Gabe auch beim mehrmaligen Lesen dort immer was Neues entdecken zu können. Das Buch ist nur leider nicht ganz günstig, zumindest für ein Kinderbuch. Mit 22€ spielt es im mittleren Preissegment, dafür wird 1€ pro verkauftes Buch für den Artenschutz gespendet. Das Buch klärt also nicht nur über Artenschutz auf, sondern hilft auch noch aktiv mit das Artensterben zu bekämpfen. Und Achtung es ist riesig! Bei mir passte es nicht in einem normalen Bücherregal, also auch wieder ideal auf die kindliche Haptik ausgelegt. Mein Fazit: Ein super Kinderbuch und von mir gibt es dafür defintiv eine Kaufempfehlung! Wunderschön und kindgerecht und optisch und qualitativ in der oberen Liga!

Lesen Sie weiter