Leserstimmen zu
Loving Mr. Wright

K. A. Linde

Die Wright-Brother-Serie (2)

(12)
(11)
(3)
(0)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Heidi und Landon einfach toll

Von: BooksandDreams

17.11.2019

Das Cover ist einfach schön. Es sieht gut aus passt perfekt. Der Schreibstil von K.A.Linde ist sehr gut und sehr leicht und locker. Daher hatte ich keine Probleme der Geschichte um Heidi und Landon reinzukommen und zu folgen. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten. Das ermöglicht dem Leser einen besseren Einblick in die Gefühle und Gedanken der Charaktere. Schnell verlor ich mich in die Geschichte und die Seiten flogen nur so dahin. Heidi und Landon waren mir auf Anhieb symphatisch. Heidi ist eine lebensfrohe, junge Frau, die ihr Leben genießt und genau weiß was sie will. Landon ist ein gutaussehender Golfpromi mit Problemen. Seine Frau ist wahnsinnig eifersüchtig und versucht ihn stets vor seiner Familie zu isolieren. Seine Frau Miranda ist ein richtiges Misststück und wir lernen in der Geschichte ihr wahres Ich kennen. Landon lässt sich zu Beginn noch einiges Gefallen, doch ein Blick auf Heidi und er merkt, wie falsch seine Ehe ist. Die Annäherung der beiden erfolgt langsam. Vor allem Heidi hat bedenken, da er nicht nur ein Wright und ihr Boss ist, sondern auch der Exfreund ihrer besten Freundin. Zwischen Landon und Heidi entsteht ein Hin und Her und unnötige Dramen kommen auf. Dadurch wirkt die Geschichte ein wenig langatmig und nervig. Also Fazit ein super Buch.

Lesen Sie weiter

[Rezensionsexemplar] Loving Mr.Wright

Von: anonyme.bookaholics

13.11.2019

Das Buch war schon auf meiner Wunschliste, da mir der erste Teil der Diologie sehr gefallen hat, deshalb habe ich es auch auf Bloggerportal angefragt und als Rezensionsexemplare bekommen. Das Buch Loving Mr.Wright ist der 2.Teil der Reihe, kann aber unabhängig voneinander gelesen werden, auch wenn schon Landon und Holly, die Protagonisten, schon im ersten Teil als Nebencharaktere eine Rolle spielen. Das Cover ähnelt dem Covers in einigen Punkten sehr, Das finde ich sehr gut. Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und deshalb leicht und schnell zu lesen. Wie auch im ersten Teil kann mir hier in diesem Buch das Geschehen aus der Perspektive von Holly und Landon lesen. Durch diesen Perspektivwechsel wirken die Gefühle von Holly und Landon greifbar, außerdem ist die Gefühlswelt dadurch ersichtlichen und besser zu verstehen. Die Geschichte ist einfach nur emotional und prickelnd und eine unfassbar tolle Liebesgeschichte und wie auch im ersten Teil ist dieses Buch sehr Realitätsnah geschrieben. Landon und Holly sind einzigartige und Authentische Charaktere und auch die Beschreibung zwischen ihnen haben mir sehr gefallen. Heidi mit ihrer verrückten und verdrehten Art. Aber auch der Wandel von Charakteren finde ich sehr faszinierend. Außerdem fände ich es gut, dass die Wright Geschwister auch hier eine wichtige Rolle spielt. Auch der Zusammenhalt zwischen Heidi, Every und Julia zeigt, wie wichtig eine Freundschaft sein kann und das man sie nicht zerbrechen lassen sollte. Alles in allem kann ich sagen, dass mir das Buch sehr gefallen hat und das es genauso gut ist wie der erste Teil. Aber ich würde mich freuen wenn es noch extra Bände über die restlichen drei Wright Geschwistern geben würde.

Lesen Sie weiter

Eine tolle Geschichte für zwischendurch!

Von: Myri liest

03.11.2019

"Loving Mr. Wright" von K. A. Linde ist der zweite Teil der Wright-Brothers-Serie, welche aus insgesamt sechs Bänden besteht. Ob bzw. wann die restlichen Bücher vom Heyne Verlag verlegt werden, ist mir leider nicht bekannt. Trotzdem drücke ich die Daumen, dass dies zeitnah passieren wird. Jedes Buch der Reihe beinhaltet eine in sich abgeschlossene Handlung. Daher muss man die Bücher nicht der Reihenfolge nach lesen. Das Cover sieht dem des ersten Teils sehr ähnlich, sodass man sofort erkennt, dass die Bücher zusammengehören! Besonders gelungen finde ich die gewählte Schriftart und -farbe des Buchtitels! Um was geht es? Landon Wright ist nicht nur Heidis Chef, sondern auch verheiratet und der Ex ihrer besten Freundin. Dennoch fühlt sie sich extrem zu ihm hingezogen. Und auch Landon macht Heidi deutlich, dass er mehr von ihr möchte als Freundschaft. Allerdings kann und will Heidi all ihre Vorsätze, die sie bezüglich Landon hat, nicht über Bord werfen. Das ändert sich auch nicht, als Landon sich von seiner Frau trennen will, denn schließlich ist er immer noch ihr Chef, oder? Mit Heidi Martin hat die Autorin nicht nur eine selbstbewusste und lebensfrohe Frau geschaffen, sondern gleichzeitig auch einen Charakter, dem man sein Handeln von Anfang bis Ende abkauft! Ihre starke Persönlichkeit hat sich über Jahre hinweg geformt. Denn bereits seit einigen Jahren trägt sie ihren ganz persönlichen Ballast mit sich herum. Trotz ihrer Vergangenheit und ihrer Familiengeschichte strebt Heidi nach einer erfolgreichen Karriere, die sie glücklich macht. Allein durch ihre Qualifikationen und ihr Können möchte sie beruflich so richtig durchstarten. Dass sie sich dann auf eine Liebelei mit ihrem Chef einlassen würde - sei er auch noch so attraktiv -, kommt für sie nicht in Frage. Landon Wright scheint das Musterbeispiel für einen erfolgreichen Mann aus einer erfolgreichen Familie zu sein: Er hat Geld, eine wunderschöne Ehefrau und sieht dazu noch verdammt gut aus! Doch dass das alles nur Fassade ist, wird einem beim Lesen relativ schnell klar. Landon ist zwar erfolgreicher Profi-Golfer, hat sich allerdings so stark verletzt, dass seine Zukunft als Sportler am seidenen Faden hängt. Seine Ehe mit Miranda ist seit längerer Zeit nicht mehr zu kitten, weshalb er sich letztendlich auch von ihr scheiden lassen möchte. Je besser man ihn kennenlernt, desto mehr schließt man ihn in sein Herz. Landon ist ein durch und durch guter Mensch, der in seinem Leben zwar die ein oder andere falsche Entscheidung getroffen hat, aber alles daran setzt, um für seine Fehler geradezustehen. Die Chemie zwischen Heidi und Landon ist bereits nach wenigen Seiten spürbar! Das Katz-und-Maus-Spiel der beiden macht unglaublich viel Spaß - auch wenn der Ausgang quasi von Anfang an bekannt ist! Das ewige Hin und Her kann zeitweise anstrengend und nervig werden. Dass dann auch noch mehr oder weniger unnötiges Drama aufkommt, macht die Sache leider auch nicht besser, sondern zögert das Happy End der Protagonisten nur noch weiter in die Länge. K. A. Lindes Schreibstil ist wunderbar leicht und einfach zu lesen! Direkt im ersten Kapitel wird man mitten ins Geschehen hineingeworfen, in welchem man sich sehr schnell zurechtfindet. Schnell habe ich mich in der Geschichte verloren. Die Autorin spielt in diesem Buch mit gängigen Klischees, die zeitweise auch echt nervig werden können! Zum Beispiel ist die Noch-Ehefrau von Landon eine durchtriebene Schlange, die sich für nichts zu schade ist, um ihren Mann halten zu können. Man möchte ihr am liebsten eigenhändig den Hals umdrehen, so schlimm und klischeemäßig verhält sie sich! Eine tolle Geschichte für zwischendurch: "Loving Mr. Wright" von K. A. Linde bietet alles, was eine bittersüße Liebesgeschichte braucht!

Lesen Sie weiter

Das Cover und den Klappentext fand ich wirklich wieder sehr passend für das Buch. Die Geschichte von Heidi und Landon ist geprägt von schlechtem Timing. Denn Landon ist verheiratet und war vorher mit Heidis bester Freundin zusammen, die jetzt eine Beziehung mit seinen Bruder hat? Klingt kompliziert? Das ist es auch. Grund genug für Heidi sich von Landon fernzuhalten, da sie sich geschworen hat nie dieselben Fehler wie ihre Mutter zu machen. Als Landon dann noch Heidis Chef wird sieht sie sich nur in ihren Ansichten bestätigt. Denn sie hat zu hart für diesen Job gearbeitet, um ihn aufs Spiel zu setzen. Das klingt in der Theorie natürlich recht einfach und vernünftig, aber Landon ist erstens äußerst hartnäckig und zweitens spielen Heidis Gefühle verrückt wenn er in der Nähe ist. Das führt zu einigen Verwicklungen. Die Autorin schafft es hier wieder zwei geniale Protagonisten zu schaffen die sehr gegensätzlich wirken, es aber beim näheren hinsehen nicht sind. Sie sind mir beide sehr sympathisch und ich würde Landons Ehefrau am Liebsten eigenhändig den Hals umdrehen. Ich kann seine Familie da auch sehr gut verstehen. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut ausgearbeitet und wirken sehr stimmig auf mich. Die Story wirkte auf mich zwar größtenteils stimmig, aber manche Entscheidungen vor allem von Landon konnte ich nicht ganz nachvollziehen. Ich freue mich schon auf die nächsten Teile.

Lesen Sie weiter

Nachdem Band Eins mir schon gefallen hat, war klar, dass ich auch den Zweiten brauchte - und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht. Es war wieder eine locker, fluffige Geschichte, diesmal über Heidi und Landon, die schon im ersten Band ihre Auftritte hatten. Und auch die Story zwischen ihnen fand ich sehr gelungen und authentisch. Die Gefühle zwischen Heidi und Landon waren greifbar, ich liebe Landon - seine Einstellung, seine Loyalität und wie er versucht alles richtig zu machen, obwohl er unglücklich ist. Er ist ein toller Mann, selbstlos und gibt so viel. Heidi, die sich selbst beweisen will, dass sie niemanden braucht, der sich um sie kümmern muss, dass sie selbst für sich sorgen kann, auf eigenen Beinen steht muss auch mal ihre harte Mauer für einen Moment fallen und sich auffangen lassen. Und wer wäre besser geeignet, als Landon Wright? Es gab eine sehr emotionale Szene für mich ziemlich am Ende, als Heidi sich mit ihrer Vergangenheit auseinander setze, was ihren Vater betrifft. Rund um eine sehr gelungene Geschichte, die mich nicht enttäuscht hat.

Lesen Sie weiter

Wie froh ich bin diese Autorin entdeckt zu haben kann ich kaum beschreiben. Ich fand schon ''Finding Mr. Wright'' wirklich unglaublich gut aber die Geschichte um Landon Wright war sogar noch besser, noch emotionsgeladener, noch unvorhersehbarer und noch knisternder. Eine Liebe die nicht sein darf hat immer etwas besonderes und hier war es genauso, man fühlt die ganze Zeit, dass es eigentlich richtig ist und leidet mit den Figuren, die dagegen ankämpfen müssen sich aber immer wieder nah kommen. Ich liebe das. Auch muss ich sagen, dass K.A. Linde sehr reife, erwachsene und kluge Figuren erschafft, Figuren, die man ernst nehmen und gleichzeitig anhimmeln kann. Klasse Kombination. Natürlich mag ich auch andere Figuren aber hier passt es einfach so toll, denn sie stehen im Leben, auch wenn sie Kriesen haben wissen sie eigentlich genau was sie wollen und kämpfen dafür. Nicht nur in der Liebe sondern auch im Leben und das fad ich wirklich erfrischend. Es war nicht dieses: ''Toller Typ tritt in ihr Leben und alles andere ist ihr egal''. So war es nicht. Das war großartig. Und trotzdem transportiert K. A. Linde Gefühle direkt zum Leser, sie haben mich mitten ins Herz getroffen und blieben dort. Ich habe mit Heidi und Landon geweint, gelacht, geliebt und mich oft tierisch aufgeregt, wenn sie es taten. Ich war mit ihnen verliebt und habe mit ihnen gekämpft und gehofft und es fühlte sich wirklich toll an. Ich mochte die anderen Landon Brüder, das Geschehen drum herum und das Emery auch weiterhin eine große Rolle innehatte. Eine tolle Freundschaft, die schön zu lesen ist. Es hat Spaß gemacht die Szenen zu lesen in denen Heidi mit Emery zusammen war. Die beiden sind ein Lichtblick für all das was sonst so schief lief. Und die Erotik, die oft mein Problem ist war hier richtig gut geschrieben, ich konnte sie ohne mit den Augen zu rollen lesen und sogar mögen. Dieses Buch steckt voller Überraschungen, ihr könnt es defintiv nicht aus der Hand legen, weil ständig irgendetwas kommt mit dem man so nicht gerechnet hat. Ich liebe, liebe, liebe diese Geschichte und hoffe, dass wir bald mehr von der Autorin zu lesen bekommen werden.

Lesen Sie weiter

Landon Wright steht seinem Bruder in keinster Weise nach! Nachdem ich von Band 1 so begeistert war, habe ich mich sehr auf Landons und Heidis Geschichte gefreut und wurde absolut nicht enttäuscht! Miranda konnte ich von Anfang an nicht ausstehen! Besitzergreifend, kontrollsüchtig und einfach nur unsympathisch. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass Landon sie endlich los ist! Landon selbst hat sich ganz schnell in mein Herz geschlichen und seinen Humor finde ich einfach nur klasse! Die trocken Aussagen und Gedanken... köstlich! Heidi ist definitiv eine Kämpferin und ich bewundere sie sehr. Trotz ihres Päckchens, das sie zu tragen hat, ist sie so stark und lässt sich nicht unterkriegen. Die beiden zusammen sind einfach das perfekte Paar! Die Geschichte lässt sich sehr leicht und flüssig lesen, was nicht zuletzt an dem humorvollen und leichten Schreibstil der Autorin liegt. Zu keinem Zeitpunkt der Geschichte hatte ich Langeweile oder das Gefühl hier würde nur eine Übergangsszene erzwungen werden. Außerdem habe ich mich auch sehr gefreut, Jensen und Emery wiederzutreffen. Die gesamte Wright Familie ist mir so ans Herz gewachsen und am liebsten würde ich direkt weiterlesen, um noch ein bisschen Zeit mit ihnen zu verbringen! Ein wirklich gelungener zweiter Band den ich wärmstens weiterempfehlen kann!! ⭐⭐⭐⭐⭐

Lesen Sie weiter

»Manchmal muss Liebe dir das Herz brechen, um dir zu zeigen, was wirklich zählt.« Es gibt gleich vier gute Gründe, warum Landon Wright für Heidi Martin tabu sein sollte: Er ist verheiratet. Er ist der Ex-Freund ihrer besten Freundin Emery. Er stammt aus einer anderen sozialen Schicht. Und verdammt nochmal, er ist ihr neuer Boss! Ihre Kariere ist ihr wichtig. Heidi hat viel zu hart gearbeitet, um dort zu sein, wo sie nun ist, als dass sie es für einen Wright riskieren würde. Denn schließlich gibt es eine ganz strikte Firmenpolitik, was Beziehungen jeglicher Art angeht. Und wer dann rausgeworfen wird, ist ja mehr als klar. Doch aus ihrer beider Freundschaft ist über das letzte Jahr Vertrautheit geworden, die Landon abrupt abgebrochen hat. Beiden ist klar, warum das sein musste. Doch als Golfprofi Landon nun alleine wieder aus Florida in den Familienbetrieb zurückgekehrt ist, wird das Knistern immer stärker. Und wider besseren Wissens ist Heidi kurz davor, ihre guten Vorsätze über Bord zu werfen. . . „Loving Mr.Wright“ ist der zweite Teil der Wright-Brothers-Reihe von K. A. Linde und er gefällt mir noch besser, als der erste Teil 😍 Die Geschichte wird uns aus beiden Perspektiven erzählt, der Schreibstil ist frisch und flüssig zu lesen und auch die Protas sind schön kreiert. Gefühle für Landon zu haben war wie darauf zu warten, dass eine tickende Zeitbombe explodiert. Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, hatten sie sich geküsst. Zurück in den Freundschaftsmodus war damit so gut wie ausgeschlossen. Und nun würden sie sich auch noch tagaus, tagein bei der Arbeit sehen. Heidi ist fest entschlossen, Landon links liegen zu lassen, aber er ist plötzlich genauso entschlossen, sie vom Gegenteil zu überzeugen. Die ganze Sache würde ihnen um die ihren fliegen, soviel war klar. Und dann ist da auch noch Miranda. . . Fazit: Was haben die Wright Brüder nur an sich? -- Eine dynamische Lovestory mit Witz und Charme <3

Lesen Sie weiter