Leserstimmen zu
Eine Liebe in Neapel

Heddi Goodrich

(18)
(17)
(12)
(4)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Heddi Goodrichs Roman handelt von der Entwicklung der Liebe zwischen den beiden Studenten Heddi und Pietro. Während ihres Studiums in Neapel in den 90er Jahren verliebt sich die Amerikanerin Heddi in den Italiener Pietro. E-Mails aus der Gegenwart, die immer wieder Zwischenkapitel bilden, lassen bereits zu Beginn darauf schließen, dass die Liebesgeschichte der beiden kein gutes Ende gefunden hat. Dadurch wird das Interesse des Lesers sowohl an der Entwicklung, als auch am Verfall der Liebe zwischen den beiden Protagonisten erweckt. Zu Beginn hatte ich starke Schwierigkeiten in den Roman einzusteigen, was zum einen am Schreibstil und zum anderen am langsamen Tempo lag.

Lesen Sie weiter

braucht etwas Anlaufzeit

Von: Daniela

21.02.2020

Die Amerikanerin Heddi und der Italiener Pietro verlieben sich als Studenten im Neapel der 90er Jahre. Die Autorin erzählt von iher Beziehung, dem Studium, den teilweise skurillen Zuständen in der Stadt und der schwierigen Situation zwischen dem Liebespaar und Pietros Familie. Das ist alles mal mehr mal weniger gelungen. Gerade das erste Drittel ist noch zäh, dann nimmt die Geschichte Fahrt auf. Als Sprachwissenschaftlerin schreibt die Autorin flüssig und lebendig, trotzdem kann gerade die Liebesbeziehung nicht überzeugen. "Liebe auf den ersten Blick" die einen eher kalt lässt, man weiß nur nicht warum sie sich füreinander begeistern. Pietro ist im Grunde ein weinerliches Muttersöhnchen und auch die Studentenclique taugt nur bedingt zur Identifikation. Fazit: ganz okay, für Italienfans allemal interessant.

Lesen Sie weiter

Liebe und Freundschaft

Von: Caapri

20.02.2020

In dem Buch sind die zwei Hauptpersonen unterschiedlicher wie sie nicht sein können. Zum einen ist da Heddi, Amerikanerin und kaum mit ihrem zu Hause verbunden. Auf der anderen Seite ist Pietro, Italiener und sehr mit seiner Familie und der zugehörigen Landwirtschaft verbunden. Die beiden lernen sich auf einer Party kennen und sind gleich auf einer Wellenlänge. Die Liebe der beiden wird auf eine harte Probe gestellt, da Pietro sehr mit seinem Elternhaus verbunden ist und er Heddi zum Teil in schwierigen Sotuationen nicht zur Seote steht. Sehr interessant sind auch die Einschpbe zwischen den Kapiteln, welche Mails zu einem späteren Zeitpunkt sind. Hier wird schnell klar, dass die Liebe der beiden nicht halten konnte. Allerdings ist die Geschichte sehr packend geschrieben und es stört nicht zu wissen, dass die Liebe nicht hält. Das Buch ist flüssig geschrieben und es viel schwer, das Buch überhaupt aus der Hand zu legen. Ich kann dieses Buch nur empfehlen.

Lesen Sie weiter

Neapel in den 90ern

Von: Charlie

18.02.2020

Die Liebesgeschichte zwischen den Protagonisten Heddi und Pietro ist an sich sehr simpel und banal und kommt ohne großartige Höhepunkte aus. Leider bin ich mit den beiden Personen nicht warm geworden. Vorsicht Spoiler! Dies lag wahrscheinlich an dem Mailverlauf aus der Gegenwart durch den man direkt zu Beginn erfährt, wie die Liebesgeschichte zwischen Pietro und Heddi endet. Besonders gut hat mir jedoch die Beschreibung des generellen (Studenten-)Lebens im Neapel der 90er-Jahre gefallen. Die Autorin beschreibt sehr bildhaft Orte und Konversationen unter den Kommilitonen, sodass man sich gut hineinversetzen kann.

Lesen Sie weiter

Eine Liebe in Neapel

Von: Daniela

18.02.2020

Ich bin froh, dass ich mich durchgesetzt habe das Buch weiter zu lesen, denn ich wollte es schon mehrmals zur Seite legen wollte, weil ich keine Verbindung aufbauen konnte und es mir einfach nicht gefiel. Und das obwohl ich Italien und speziell Neapel liebe. Es hat mich erst später abgeholt, und mich dann doch begeistert. Wirklich schöne Liebesgeschichte mit sehr vielen Einblicken in die Kultur und in die Stadt Neapel.

Lesen Sie weiter

schöne Liebesgeschichte

Von: Telefon

17.02.2020

In dem Buch geht es um die Geschichte von Pietro und Heddi. Sie lernen sich als Studenten in Neapel kennen. Heddi ist Amerikanerin, ihre familären Wurzeln sind nicht sehr stark, da die Eltern sich getrennt haben. Pietro ist sehr mit seiner Familie verbunden, die auf einem großen Gebiet Landwirtschaft betreibt. Die beiden kommen sich schnell nah, aber Pietros starke Bindung an die Verpflichtungen gegenüber seinen Eltern stehen der Beziehung im Wege. Zwischen den Kapiteln eingeschoben befinden sich Mails zwischen den Beiden, die Jahre später liegen. So erfährt man früh, daß sie nicht zusammengeblieben sind. Ich mußte mich auf den ersten fünfzig Seiten erst auf die Geschichte einlassen, danach hatte sie mich aber gepackt und ich wollte zügig weiterlesen, um zu erfahren, was geschieht. In Heddi konnte ich mich sehr gut einfühlen, bei Pietro fiel es mir schwerer. Ihm gelang es nicht, sich von zu Hause zu lösen und er opferte lieber sein Glück zugunsten seiner Eltern. Sehr gut ist z.B. beschrieben, wie er Heddi zum ersten Mal mit nach Hause bringt und wie abweisend und lieblos diese von seiner Mutter behandelt wird. Pietro sah tatenlos zu. Auch setzte er einen kleinen Hund auf den Befehl seiner Mutter hin aus, obwohl er ihn ins Herz geschlossen hatte. Das war sehr bedrückend. Insgesamt war es eine sehr schöne Geschichte, zum Teil traurig, sehr interessant zu lesen. Besonders gefallen hat mir auch der teil, in dem über die unterirdischen Höhlen in Neapel berichtet wird. überhaupt erfuhr man viel über diese Stadt. Leseempfehlung! Danke an den Verlag, daß ich das Buch lesen durfte!

Lesen Sie weiter

Liebe und Freundschaft

Von: sabrinabee

15.02.2020

In diesem Buch geht um Freundschaft und um die Liebe zwischen Heddi und Pietro. Als die beiden sich treffen spüren sie eine direkte Verbindung zueinander, ihre Liebe wird aber auf eine harte probe gestellt. Werden sie es schaffen ihre Liebe aufrecht zu erhalten? Ich konnte das Buch Kaum aus der Hand legen, so mitreisend ist es geschrieben. Die Story ist sehr authentisch und die Personen gut beschrieben, fast fühlt man sich Teil der Gruppe zu sein. Das Cover ist einfach und stilvoll gehalten und lädt zum lesen ein. Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen!

Lesen Sie weiter

Eine Liebe in Neapel

Von: Simone G.

14.02.2020

Dieses Buch ist eine Liebesgeschichte. Aber nicht nur eine Liebesgeschichte zwischen zwei Personen. Es ist auch eine Liebeserklärung an die Stadt Neapel. Die Hauptpersonen Pietro und Heddi lernen sich kennen und lieben. Sie passen wunderbar zusammen, auch ohne viele Worte. Wären da nicht die unterschiedliche Herkunft der Beiden; ob die Liebe diesen Konflikt aushält? Die Autorin hat einen wunderschönen und leichten Schreibstil. Die Personen und Orte sind sehr bildreich beschrieben. Ich kann diese Buch empfehlen.

Lesen Sie weiter