Leserstimmen zu
DARK LOVE - Ohne dich bin ich verloren

Estelle Maskame

DARK-LOVE-Serie (4)

(14)
(10)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Dark Love – Ohne dich bin ich verloren Allgemeine Infos: Autorin: Estelle Maskame Seitenanzahl: 576 Verlag: Heyne Verlag Preis: 9,99 Euro ISBN: 978-3453423435 Inhalt: Tylers Bruce ist cool, beliebt, geht auf die angesagtesten Partys und scheint das perfekte Leben zu leben. Doch der Schein trügt: Tyler versucht alles, um seine wahren Gefühle unter einer coolen Maske zu verstecken und so die Ereignisse aus seiner Kindheit zu verarbeiten. Denn alles begann vor 5 Jahren an Tagen, die Tyler einfach nicht mehr vergessen kann! Bis Eden, seine Stiefschwester, für den Sommer nach Santa Monica kommt und es schafft, hinter seine Maske zu sehen… Der erste Teil der Dark Love Reihe aus Tylers Sicht! Erster Satz: „Mit steifer Hand fahre ich mir durch das feuchte, wirre Haar.“ Meinung: Vielen Dank an das Bloggerportal und den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar! Nachdem ich die ersten drei Teile der Dark Love Reihe beendet hatte, habe ich eigentlich gar nicht damit gerechnet, dass die Reihe noch weitergehen könnte! Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich erfahren habe, dass die Story rund um Tyler und Eden fortgeführt wird und für mich stand fest: Ich muss das Buch unbedingt lesen!!! Erst einmal einige allgemeinen Infos zum 4. Teil von Dark Love: Das Buch beinhaltet die Ereignisse aus dem ersten Teil der Dark Love Reihe (Dich darf ich nicht lieben), die allerdings aus Tylers Sicht geschildert werden. Man kann es theoretisch lesen, ohne Teil 1-3 beendet zu haben, allerdings erfährt man dann natürlich einige Inhalte aus den drei vorherigen Büchern, weshalb ich die reguläre Reihenfolge empfehlen würde. Die Kapitel handeln abwechselnd von der Gegenwart und Tylers Vergangenheit fünf Jahre zuvor. Das finde ich total interessant, da man in den Teilen davor gar nicht so viel über Tylers Vergangenheit erfahren hat. Natürlich überschneiden sich einige Ereignisse aus dem Buch auch mit den anderen Dark Love Büchern, was mich aber nicht gestört hat, da auch genug neue Aspekte dazukamen und das Buch so nicht langweilig wurde. In Dark Love 4 steht Tylers schwere Kindheit etwas mehr im Mittelpunkt als die Beziehung zu Eden (auch durch die Kapitel aus der Vergangenheit). Besonders am Ende erfährt der Leser viele unbekannte Dinge über Tyler, die man aus Edens Sicht gar nicht erfahren hätte. Deswegen lohnt es sich auf jeden Fall auch diesen Teil der Reihe zu lesen, da man so Tylers Charakter besser kennenlernt. Der Schreibstil ist wie gewohnt jugendlich und einfach, es gibt aber auch einige ernstere Abschnitte. Schon bei den ersten drei Teilen der Reihe fand ich es toll, dass die Autorin auch viele Details wie z.B. Cafés nennt und nicht nur über die wichtigsten Teile der Handlung schreibt. Dadurch lässt sich das Buch leicht lesen und die Seiten verfliegen, bis man das Buch beendet hat. Das Cover passt wieder zu den Covern der ersten drei Teile und auch zum Inhalt. Trotzdem wurden mir einige Stellen der Gegenwart zu häufig wiederholt (Trinken auf Partys, Probleme mit Drogen etc.). Die Schilderungen der Vergangenheit haben mir teilweise sogar besser gefallen als die der Gegenwart, weil ich unbedingt mehr über die Hintergründe von Tylers Vergangenheit erfahren wollte. Das Ende ist wie das Ende des ersten Teils nicht abgeschlossen und lässt auf einen 5. Teil der Reihe hoffen! Fazit: Obwohl das Buch von den Ereignissen aus dem ersten Teil handelt, wird es durch Kapitel aus Tylers Vergangenheit und neue Szenen sowie Tylers Gedanken nicht langweilig. Der Leser erfährt viel über Tylers Gedanken und seine schwierige Kindheit. Wenn euch die Dark Love Reihe gefallen hat, müsst ihr unbedingt auch noch den vierten Teil aus Tylers Sicht lesen!! Ich würde mich natürlich über einen 5. Teil mit den Handlungen aus dem zweiten Teil aus Tylers Sicht freuen! Lieblingszitat: „Ich wünschte nur, ich wüsste, wohin mein Weg mich führt. Ich habe zu große Angst davor, über meine Zukunft nachzudenken, weil ich befürchte, es könnte keine für mich geben.“ (S. 113) Bewertung: 4/5 Sternen

Lesen Sie weiter

Rezension zu Dark Love - Ohne dich bin ich verloren von Estelle Maskame: Tylers versucht seine schmerzvolle Vergangenheit mit Alkohol und Drogen zu verdrängen, doch das er damit seine Familie zu verletzen scheint, merkt er selber kaum. So ist er auch von Anfang an abweisend gegenüber seiner Stiefschwester Eden, die aber immer mehr unbewusst Teil seines Lebens wird. Durch sie wird Tyler immer wieder daran erinnert, dass seine Familie unter seinem Verhalten leidet und er doch nicht so gefühlskalt ist, wie er eigentlich dachte. Gleich zu Beginn wird deutlich, wie schrecklich Tylers Kindheit war und man bekommt bereits einen kleinen Einblick in seine schlimmsten Tage, als Kind seines Vaters. Umso weniger erschreckend ist eigentlich, dass er seine Sorgen und seinen Kummer in Alkohol und Drogen ertrinken möchte, doch selbst kleine Entzüge seiner Hilfsmittel schaden ihm. Sein Verhältnis zu Familie und vor allem dem Stiefvater ist sehr angespannt, weshalb es wenig verwunderlich ist, dass er nicht wirklich begeistert ist, als seine gleichaltrige Stiefschwester bei ihnen einzieht. Die gemeinsame Zeit von Eden und Tyler wird immer häufiger, da sie den gleichen Freundeskreis haben und sich des Öfteren auch zuhause mal über den Weg laufen. Tyler glaubt zwar seine Schutzmauern seien undurchdringbar, doch Eden schafft es immer wieder einen Blick auf den wahren Tyler zu erhaschen, was ihn mehr verunsichert, als er gedacht hätte. Die Beiden verbringen immer mehr schöne und glückliche Tage miteinander, doch da ist immer noch Tylers Freundin, die ihn ganz für sich haben möchte, egal um welchen Preis. Außerdem wäre es für Eden und Tyler sehr gefährlich, immerhin sind sie Stiefgeschwister und die Dämonen der Vergangenheit sind auch noch nicht gänzlich besiegt. 4,5 Sterne Ein super tolles Buch, das dem Leser Tylers Vergangenheit sehr nahe bringt, was die anderen Bücher nur in Teilen schaffen konnten. Es war wirklich sehr toll noch einmal Teil von Eden und Tylers Welt gewesen zu sein und noch einmal die Gefühle, einer verbotenen Liebe zu spüren. Leider waren mir die Kapitel teilweise zu kurz, weshalb der Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart sehr rasch war und leider die Stimmung ein wenig kaputt gemacht hat. Denn man ist von Ereignis zu Ereignis gesprungen und das hat mir leider nicht ganz so gut gefallen.

Lesen Sie weiter

Titel: Dark Love - Ohne dich bin ich verloren Autorin: Estelle Maskame Verlag: Heyne Seitenanzahl: 576 Seiten Vielen lieben Dank an das Bloggerportal und den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar! Inhalt/Klappentext: Tyler scheint alles zu haben: Er sieht unverschämt gut aus, ist mit einem bildhübschen Mädchen zusammen und zieht mit seinen Freunden von Party zu Party. Doch immer öfter gerät er in Schwierigkeiten. Der Grund dafür liegt in der Vergangenheit - und niemand scheint ihm helfen zu können. Bis Eden auftaucht, die Tocher seines Stiefvaters und die Einzige, die hinter seine Fassade blickt. Kann er sich mit ihr seinem großen Geheimnis stellen und erstmals echte Liebe wagen? Mein Fazit: Da ich die ersten drei Teile der Dark Love-Reihe geliebt habe, war ich umso erfreuter zu sehen, dass noch ein vierter Teil erscheinen wird. Da dies die Geschichte aus Tyler's Sicht ist, möchte ich hier auch gar nicht so viel auf den Inhalt eingehen. Ich möchte nämlich vermeiden, dass diejenigen gespoilert werden, die diese Reihe noch nicht gelesen haben. Der Schreibstil der Autorin ist, wie schon bei den ersten drei Bänden, wie gewohnt sehr angenehm, leicht und flüssig zu lesen. Im Grunde genommen könnte man annehmen, dass man mit diesem Band nochmals die exakt gleiche Geschichte lesen wird. Dem ist allerdings nicht so. Natürlich erhält man einiges an Infos die man schon durch die ersten Teile kannte, jedoch gibt es auch viel Neues von Tyler und seiner Vergangenheit zu erfahren. Man könnte sagen, dass man ihn jetzt erst richtig kennenlernt. Wenn man denkt, man wüsste durch die vorherigen Bände schon alles über ihn, so hat man sich geirrt. Dieses Buch regt wirklich zum Nachdenken an. Ein Teenager wie Tyler wird nicht so geboren, man muss wirklich hinter die Fassade blicken. Meistens hat so ein Verhalten tiefliegende Gründe. Ich finde man sollte dieses Buch auf jeden Fall gelesen haben, auch wenn man die ersten drei Teile schon kennt. Man bekommt dann nochmal einen guten Einblick in Tylers Vergangenheit und kann komplett mit der Reihe abschließen. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne!

Lesen Sie weiter

Eden und Tyler haben mich mit ihrer gegen alle gesellschaftliche Normen angepasste Lebens- bzw. Denkweise schon immer begeistert. Das Thema nicht "richtig Verwandte" Stiefgeschwister und Liebe ist normalerweise ein absolutes Tabu-Thema, aber Estelle Maskame hat den Spieß einfach mal umgedreht und gezeigt, wie Gefühle einen übermannen können. Tyler war von Anfang an eher so der klassische Bad-Boy und das mehr dahintersteckt war mir schon immer ein bißchen klar. Nichtsdestotrotz habe ich einiges mehr an Zeit gebraucht als Eden um mich mit ihm und seinen Gedankengängen und seiner Art und Weise zu arrangieren. Der vierte Teil beleuchtet ihn von einer ganz anderen Seite. In ihm stecken sogesehen zwei Persönlichkeiten: einmal die Maske, die er immer aufsetzt mit welcher er der Tyler ist, den alle "verlangen". Auf der anderen Seite liebt er seine Geschwister und die Zeit mit ihnen und möchte innerlich alles für seine Mutter machen damit sie nicht enttäuscht von ihm ist. Edens Art mit ihm und seinen Ausbrüchen umzugehen ist gleichzeitig faszinierend und auch einzigartig. Sie ist sehr stark, trotz ihrer schwierigen Zeit an ihrer Stelle... An manchen Stellen von Tylers Kindheit konnte ich nicht anders und musste einfach weinen.. wie er langsam abstumpft gegenüber seinem Vater und allem anderen und trotz dem, dass er so jung ist weiterhin die Fassade aufrecht erhält ist einfach nur unglaublich... unglaublich mutig, ehrenvoll und unbeschreiblich aufopfernd von ihm. Estelle Maskames Schreibstil setzt dem ganzen noch einen drauf, denn dieser ist einfach nur toll und begeisternd. Egal, ob in den Sprüngen in seine Vergangenheit oder in der Gegenwart, die Spannung hat sie erhalten bis zur letzten Seite. Meine innigste Empfehlung ist die gesamte Reihe und erhält verdiente 5 von 5 Sternen. Dieses Buch ist von Herzen eine Empfehlung!

Lesen Sie weiter

Was soll ich dazu sagen? Ein super schöner Teil der das Trio perfekt ergänzt. Die Dark Love Gesichte aus der Sicht von Taylor. Gerade wenn ein Band nachgeschoben wird, denkt man oft daran, dass versucht wird eine erzählte Geschichte neu zu erfinden. Das war hier absolut nicht der Fall. Im Gegenteil. Es lohnt sich! In Band 1 sind vor allem Edens Gedankengänge abgebildet und über Taylors wirkliche Kindheit erfährt man nur das, was man erfahren muss. In Band 4 wird das nachgeholt und ermöglicht so noch einmal eine ganz andere Sicht auf die Geschichte. Wie immer lässt sich die Lektüre von Estelle Maskame super flockig lesen. Der Sprachstil ist toll und besonder gut hat mir der Aufbau der Kapitel gefallen. Ein Kapitel aus der Kindheit von Taylor folgte auf ein aktuelles Kapitel aus der Gegenwart. Absolut klasse! Dafür gibt es von mir 5-Sterne! [⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️] Danke an den Heyne Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Lesen Sie weiter

Ich bin ein riesen Fan von der Dark Love Reihe und war deshalb umso glücklicher, als ich erfahren habe, dass es einen 4. Band gibt. Das Buch ist dieses Mal aus der Sicht von Tyler geschrieben und entspricht inhaltlich dem ersten Band. Es gibt immer wieder Erzählungen aus seiner Vergangenheit, die einem einen Einblick in Tylers Kindheit geben. Dies ist sehr herzzerreißend und schockierend. Dadurch erfährt man viele neue Dinge über Tyler und kann sein Verhalten noch besser nachvollziehen. Seine Gedanken sind ganz anders als ich beim Lesen des ersten Buches gedacht habe. Zwischendurch war ich dennoch etwas genervt von dem Bad Boy Image, aber im Hinterkopf hat man beim Lesen immer seine schreckliche Kindheit. Stellenweise zieht sich die Liebesgeschichte zwischen Eden und Tyler etwas, dies liegt aber nur daran, dass es der selbe Plot ist und ich die Geschichte schließlich schon kannte. Dennoch wollte ich immer wissen, wie es weitergeht, da die Rückblicke aus seiner Vergangenheit sehr spannend erzählt werden und mich sehr gefesselt haben. Der Schreibstil ist in diesem Buch auch wieder flüssig und leicht und somit ist es sehr angenehm zu lesen. Anfangs hatte ich Befürchtungen, dass das Buch eine unnötige Zusatzgeschichte wird, aber dies war nicht der Fall. Die tiefgründige Geschichte von Tyler ist sehr emotional und hat mich sehr gefesselt. "Dark Love - Ohne dich kann ich nicht leben" ist das dickste Buch der Reihe und hat mir nach Band 1 am besten gefallen. Für alle Dark Love Fans ist die Geschichte auf jeden Fall ein Muss!

Lesen Sie weiter

Eine Lovestory geht zu Ende

Von: Singing_Booklover aus Trimbach

21.05.2019

Die Geschichte von Eden und Tyler geht nun endgültig zu Ende. Für mich persönlich ist es ein schwerer Abschied, da mich ihre Story und vorallem Tyler's Vergangenheit sehr beschäftigt hat. Leider muss ich auch zugeben, dass ich diesen Teil nicht so spannend fand, wie die drei davor. Die Teile, die von der Gegenwart sprechen, sind mehr oder weniger gleich wie im ersten Buch, halt einfach aus Tyler's Sicht. Jedoch haben mich die Szenen aus der Vergangenheit teilweise emotional mitgenommen, da ich noicht verstehen kann, wie man so etwas seinem eignen Kind antun kann. Überrascht war ich zu sehen, wie Tyler zu seiner Mutter stand. In den anderen Büchern weiss man nie so recht, ob er sie über alles liebt, oder ihr immer noch nicht ganz verziehen hat, was passiert war. In diesem Buch hat man auch einen tieferen Einblick in ihre Beziehung erhalten. Was ich sehr toll fand, da ich schon immer ein Fan von Ella war. Das Cover ist wie gewohnt unverkennbar und wunderschön. Die Farben und die gewählten Bilder wiederspiegeln die Emotionen, die im Buch vorkommen. Der Schreibstil ist wie immer super gut zu lesen. Fazit: Alles in allem muss ich sagen, dass ich das Buch dennoch lesenswert fand. Jedoch sollte man nicht viel Neues erwarten.

Lesen Sie weiter

Das Cover finde ich wunderschön, es wurde so gestaltet, wie die 3 vorherigen Bücher. Der Schreibstil der Autorin und leicht und flüssig zu lesen. Was mir persönlich sehr gut gefällt. Das Buch Ansicht wird erzählt von Protagonisten Tyler. Es wird in der Vergangenheit und in der Gegenwart erzählt. Was perfekt zu dieser Geschichte passt. Es wird erzählt wie Tyler in der Vergangenheit unter Kindesmisshandlung litt. Bzw gelitten hat. Anbei wird aber auch aus seiner Sicht erzählt zwischen der (verbotenen Liebe) zwischen Ihm und Eden. Was auch hier schön zu lesen ist. Mein Fazit ist, es ist mit einer meiner Highlights von 2019.

Lesen Sie weiter