VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Französisch kochen mit Aurélie Meine Lieblingsrezepte

Kundenrezensionen (11)

€ 19,99 [D]
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-572-08193-6

Erschienen: 05.10.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Die fabelhafte Welt der Aurélie

"Französisch kochen" heißt der Blog, auf dem Aurélie Bastian seit 2009 ihre Rezepte mit dem deutschen Publikum teilt. Inzwischen hat sie eine große Fangemeinde, die von ihren Rezepten und ihren beiden Backbüchern "Macarons für Anfänger" und "Tartes & Tartelettes" begeistert ist. Hier kommt nun ihr erstes Kochbuch! Die traditionelle französische Küche ist ein Geheimtipp für Genießer - und auch für Kochanfänger bestens geeignet. Denn sie verlangt nicht viel und das Resultat ist grandios: Gute Zutaten, mediterrane Kräuter, vielleicht ein wenig Wein, und dann lässt man den Herd die Arbeit machen. Wenn die aromatischen, superben Gerichte dann auf den Tisch kommen, heißt es nur noch: Bon appétit!

Tipps und Rezepte von Aurélie Bastian Zum Special

Tipps, Ergänzungen und Korrekturen Leserservice zum Buch »Französisch kochen mit Aurélie«

Aurélie Bastian (Autorin)

Aurélie Bastian, eine Französin, die die Liebe nach Deutschland gebracht hat, wollte auch in ihrem neuen Lebensraum nicht auf die gute französische Küche verzichten. Und da ihre Rezepte begeisterten, hat sie unter "franzoesischkochen.de" den wohl bekanntesten deutschen Blog für französische Rezepte aufgebaut. So wurde auch der MDR auf sie aufmerksam. Neben ihrer wöchentlichen Sendung „Die fabelhafte Welt der Aurélie“ (mdr S-A, freitags, 19 Uhr) gibt es jetzt auch eine monatliche 30-minütige Sendung zu den Themen Backen und Desserts (alle mdr-Sender, mittwochs, 17 Uhr).

Wenn Aurélie nicht gerade für ihre Familie oder das Fernsehen backt oder kocht, perfektioniert sie französische Rezepte für den deutschen Markt und macht sie in wunderschönen Fotos auf ihrem Blog sichtbar. Außerdem hat die studierte Pädagogin ein Koch- und Backatelier, in dem sie Koch- und Backkurse für Kinder und Erwachsene gibt. Und in ihrem Internetshop bietet sie ausgewählte französische Spezialitäten an.

Gebundenes Buch, Pappband, 176 Seiten, 21,0 x 26,0 cm
durchgehend bebildert, Cover mit Relieflack

ISBN: 978-3-572-08193-6

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Bassermann Inspiration

Erschienen: 05.10.2015

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ganz einfach französisch kochen mit Rafinesse

Von: Isa Datum: 04.06.2016

wwwbookwoman.blogspot.com

Vorweg: die Bücher aus der Reihe Bassermann Inspiration sind einfach toll!
Das Buch ist klar gegliedert: in diverse Gerichtssparten (Vorspeisen, kleine Speisen, Fleisch - davon Geflügel separat! -, Fisch, Gemüse und Nachtisch). Zudem gibt es Tipps, Tricks und Infos sowie ein Rezeptregister.
Die Bebilderung ist eine Klasse für sich - wobei jedes Rezept mit Fotos abgelichtet ist. Besonders gefallen mir Extras wie z.B. die Schritt-für Schritt-Fotos. Hilfreiche Tipps am Rande der Rezepte geben Anregungen für Varianten oder informieren. Das reicht von einfachen Gewürzinfos über den passenden zu servierenden Wein.
Die Rezepte sind nicht 'abgehoben', wie man es aus der französischen Küche schonmal kennt, sondern durchweg gut nachzuarbeiten. Raffinesse fehlt trotzdem nicht. Fünf Sterne und eine klare Kaufempfehlung, auch für Kochanfänger.

Magnifique!

Von: Kathrin Stein aus Bayreuth Datum: 22.04.2016

www.pippistattannika.de/buchtipp-franzoesisch-kochen-mit-aurelie/#more-3711

Aurélie Bastian bloggt seit 2009, hat schon drei Kochbücher veröffentlicht und versucht uns Deutschen die französische Küche auf entzückende Art und Weise näher zu bringen. In ihrem neusten Werk Französisch kochen mit Aurélie geht es nicht um Macarons oder Tartelettes (so wie in ihren letzten beiden Büchern), sondern um moderne Interpretationen von klassischen französischen Gerichten wie Galletes, Crème Brûlée oder Quiche Lorraine.

Die Aufmachung des Buches hat mir gut gefallen, die Fotos machen Lust aufs Nachkochen (schließlich ist die Französin aber auch “Foodstylistin”). Ich hätte mir vielleicht ein paar mehr vegetarische Gerichte gewünscht, ansonsten ist die Zubereitung einfach beschrieben und auch für die Zutaten muss man in keinen französischen Feinkostladen gehen.

Ich kann nur sagen: Trés bien! Und hier gibt es zwei Gratis-Rezepte von Aurélie!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin

  • Empfehlungen zum Buch