VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Ich will ja loslassen, doch woran halte ich mich dann fest?

€ 17,99 [D]
€ 18,50 [A] | CHF 24,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-442-34128-3

Erschienen: 13.05.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Lesungen

  • Service

  • Biblio

Ungewöhnliches Praxisbuch zur Erfolgsmethode von Byron Katie:
Lebendiges Lernen durch Fallgeschichten.

Die meisten Befürchtungen, die wir den ganzen Tag hegen, treten nie ein. Die meisten Sorgen, die wir uns machen, lösen sich wieder in Luft auf. Aber wir halten diese Gedanken trotzdem für wahr, wir spüren ihre Wirkung und werden traurig, mutlos und niedergedrückt. Wie wäre das Leben ohne diese Gedanken, befreit von allem Unheil, das zwar noch nicht da ist, das wir aber in Zukunft vermuten? »The Work« von Byron Katie, diese berühmte und radikale Methode zur Selbsterkenntnis, ist für viele der direkteste Weg, um das Loslassen zu lernen. Auch für die bekannte Schauspielerin Ina Rudolph begann, als sie auf »The Work« stieß, ein tiefer innerer Veränderungsprozess. In lebendigen und berührenden Geschichten erzählt sie von ihren Erfahrungen mit »The Work«: wie sich ihre Freundschaften, die Beziehung zu ihrem Lebenspartner und ihrer Tochter, ihre berufliche Situation nach und nach veränderten. Wie sie lernte, durchs Leben zu gehen ohne zu wissen, was als nächstes geschieht. Die Realität bleibt die gleiche, doch es fühlt sich ganz anders an. Ein berührendes Buch, das Mut macht, einen neuen Blick auf das Leben zu werfen: Es zeigt, wie man zu einem wirklich schönen Leben gelangt.

"Ina Rudolph hat ein lesenswertes Buch geschrieben, das 'The Work' auf einfach, einleuchtende Weise erklärt."

Yoga! Das Magazin (CH)

Ina Rudolph (Autorin)

Ina Rudolph wurde an der renommierten Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin in der darstellenden Kunst ausgebildet. Sie arbeitete viele Jahre für Fernsehen und Kino und hat an Drehbüchern und Theaterstücken mitgeschrieben. Im Frühjahr 2008 erschien als erste Veröffentlichung der Erzählband „Sommerkuss“ mit sieben Erzählungen. Sie ist als Trainerin für „The Work“ von Byron Katie ausgebildet und hält dazu Vorträge, gibt Seminare und bietet Einzelberatungen an. Ina Rudolph lebt in Berlin.

www.thework-in-berlin.de

"Ina Rudolph hat ein lesenswertes Buch geschrieben, das 'The Work' auf einfach, einleuchtende Weise erklärt."

Yoga! Das Magazin (CH)

"In ihrem Buch schildert Ina Rudolph in lebendigen und berührenden Geschichten ihren Versuch, belastende Gedanken im Alltagsgeschehen bewusst auszublenden."

Sensa (01.05.2013)

"Für alle, die den Kopf frei bekommen wollen."

Emotion (12.01.2015)

"Ein berührendes Buch, das Mut macht, einen neuen Blick auf das Leben zu werfen: Es zeigt, wie man zu einem wirklich schönen Leben gelangt."

Wochenblatt (22.01.2014)

01.07.2016 | Waren

Ina Rudolph

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Antistress Yoga Schule
Warendorfer Strasse 4
17192 Waren

01.10.2016 - 02.10.2016 | Berlin

Ina Rudolph

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Aquariana
Am Tempelhofer Berg 7d
10965 Berlin

21.10.2016 | Esslingen

Ina Rudolph

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Praxis GlücksImpulse
Mittlere Beutau 67
73728 Esslingen

09.12.2016 | 19:30 Uhr | Frankfurt

Ina Rudolph

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Saalbau Bornheim
Arnsburger Str. 24
60385 Frankfurt

ORIGINALAUSGABE

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 256 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-442-34128-3

€ 17,99 [D] | € 18,50 [A] | CHF 24,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Arkana

Erschienen: 13.05.2013

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin