VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Sturmhöhe

Hörspiel mit Sebastian Blomberg, Jens Wawrczeck, Franziska Wulf, Felix von Manteuffel

Kundenrezensionen (3)

€ 19,99 [D]*
€ 19,99 [A]* | CHF 28,50*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD ISBN: 978-3-86717-931-7

Erschienen: 14.01.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch, Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Im STURM der LEIDENSCHAFTEN

Liebe, Hass und Tod – auf dem Gutshof Wuthering Heights in Yorkshires düsterer Nebellandschaft spielt sich ein Drama ab. Der junge Heathcliff, einst als Findelkind aus den Elendsvierteln Liverpools gerettet und von den Earnshaws liebevoll aufgenommen, ist unsterblich verliebt in Catherine, Tochter des Hauses und Spielgefährtin seiner Kindheit. Da diese sich trotz ihrer Liebe zu dem jungen Mann entschließt, den sozial besser gestellten Nachbarn Edgar Linton zu heiraten, schwört Heathcliff Rache. Bittere und alles zerstörende Rache ...

Emily Brontës einziger Roman gehört als eines der außergewöhnlichsten Werke des Viktorianischen Zeitalters längst zum Kanon der Weltliteratur. Mit der Musik von Anne Clark und den Stimmen von Bibiana Beglau, Alexander Fehling und Jule Böwe entsteht ein ergreifendes Hörspiel.

Mit Musik der britischen Sängerin und Songwriterin Anne Clark

(2 CDs, Laufzeit: 2h 49)

Die Schwestern Anne, Emily und Charlotte Brontë Zum Special

" eines der erstaunlichsten Bücher der Weltliteratur" - dradio.de

"Eine absolute Empfehlung für alle, die Hörspiele und Romane des 19. Jahrhunderts lieben."

Westfälische Nachrichten (12.02.2013)

Emily Bronte (Autorin)

Emily Jane Brontë (1818–1848) wuchs mit ihren ebenfalls literarisch hochbegabten Schwestern Charlotte und Anne sowie ihrem Bruder Branwell vollkommen abgeschieden im väterlichen Pfarrhaus in Yorkshire auf. 1845 wurden die Gedichte der Brontë-Schwestern unter Pseudonym gedruckt; 1847 veröffentlichten die drei jeweils ihren ersten Roman.


Sebastian Blomberg (Sprecher)

Sebastian Blomberg, geboren 1972 in Bergisch Gladbach, absolvierte 1995 das renommierte Max-Reinhardt-Seminar in Wien, ehe er über Engagements in Wien, Basel, Zürich, Hamburg 2003 ans Deutsche Theater Berlin kam. Seit 2011 ist er Ensemblemitglied am Residenztheater in München, wo er z.B. in der aufsehenerregenden Inszenierung von Heiner Müllers „Zement“ die Rolle des Gleb Tschumalow übernahm. Parallel zu seiner Theatertätigkeit erlangte Blomberg 1999 mit dem Film „Anatomie“ Bekanntheit. Seitdem ist er ein gefragter Darsteller für Fernseh- und Kinofilme. Zum Beispiel in „Alles auf Zucker“ (2004), „Guten Morgen, Herr Grothe“ (2006), für den er 2008 den Adolf-Grimme-Preis erhielt, sowie in „Der Baader Meinhof Komplex“ (2008) und „Zeit der Kannibalen“ (2014).


Jens Wawrczeck (Sprecher)

Jens Wawrczeck, in Dänemark geboren, erhielt seine Schauspielausbildung in Hamburg, Wien und New York. Seit seinen Anfängen beim NDR Schulfunk hat er in unzähligen Hörspielen mitgewirkt und war in den unterschiedlichsten Rollen zu hören. Außerdem arbeitet er sehr erfolgreich als Hörbuchsprecher. Seine eigene Hörbuchedition EDITION AUDOBA hat sich auf Literatur spezialisiert, die in Vergessenheit geraten ist. Jens Wawrczeck ist zudem regelmäßig auf der Bühne zu sehen. Er ist Mitbegründer der "Film-AusleseR", Teil des Duos "2stimmig", arbeitet sporadisch als Synchronregisseur und -autor und ist Teil des Kult-Trios "Die drei Fragezeichen".

www.edition-audoba.de; www.jenswawrczeck.de


Felix von Manteuffel (Sprecher)

Felix von Manteuffel, geboren 1945, steht seit über 30 Jahren auf den großen Bühnen. Daneben ist er regelmäßig im Fernsehen zu sehen und spielte im Kinofilm "Requiem für eine romantische Frau". Seine markante Charakterstimme ist aus zahlreichen Hörbüchern bekannt.

"Eine absolute Empfehlung für alle, die Hörspiele und Romane des 19. Jahrhunderts lieben."

Westfälische Nachrichten (12.02.2013)

"[Die Schauspieler] sprechen so frisch, so dreist, so lodernd, gierig, ängstlich und leidenschaftlich, dass wir einen schaurigen Stoff von heute zu hören glauben."

Die ZEIT, Literatur (01.03.2013)

"(...) ein Hörfilm, so dicht wie die Nebel über dem Hochmoor von Yorkshire."

Nürnberger Nachrichten (11.04.2013)

Übersetzt von Gisela Etzel
Originalverlag: Aufbau Verlag

Regie: Kai Grehn
Musik von Anne Clark, Murat Parlak
Bearbeitet von Kai Grehn

Hörbuch CD, 2 CDs, Laufzeit: 169 Minuten

ISBN: 978-3-86717-931-7

€ 19,99 [D]* | € 19,99 [A]* | CHF 28,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 14.01.2013

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Großartige Stimmen und wunderbare musikalische Einschübe

Von: Max Sanders von Sixth Chapter Datum: 08.02.2016

sixthchapter.blogspot.de/

ein toller und leichter Zugang zu diesem doch sehr schweren Stoff.

Sturmhöhe ist sehr authentisch gesprochen. So wirkt es auf den Hörer eben nicht wie ein vorgelesener Text sondern ist ein lebendiges Stück Literatur. Und man ist einfach fasziniert, was die Stimme vermag.

Wie man den Roman Sturmhöhe bewertet, sei jedem selbst überlassen. Ich mag ihn sehr und in dieser hörenswerten und auch anspruchsvollen Vertonung umso mehr.

Hörerlebnis

Von: Lesetante Datum: 28.01.2016

https://mittenimlebenaufdemlesesofa.wordpress.com

Ich bin auf den Geschmack gekommen, denn ich habe Hörspiele für mich entdeckt. Nach meinem ersten Highlight “Stolz und Vorurteil” durfte ich – dank des Random House Verlages – jetzt erneut einen Klassiker, der zu einem Hörspiel umfunktioniert wurde, hören.

Wer kennt die tragische Liebesgeschichte um Cathy und Heathcliff nicht? Ich liebe diese Geschichte von Emily Bronté und habe mitgelitten und am Ende geweint, weil Heathcliff ohne seine Cathrine einfach ein anderer, auf Rache bedachter, Mann war, der erst Seelenfrieden findet, als er seine Grabstatt neben seiner Herzensdame beschafft hat.

Für meinen Geschmack war dieses “Hörspiel” zu wenig Hörspiel. Hier wurde sehr viel erzählt, Nelly Dean, die Hausdame, präsentiert zu viel Geschichte. Sicher gibt es – leider nur kurze – Phasen, in denen interagiert wird, aber mir reichten diese nicht aus, um genauso begeistert zu sein wie bei “Stolz und Vorurteil”. Als Catherines Tochter in die Handlung einsteigt, gewinnt das Hörspiel an Qualität, vor allem in dem Zusammenspiel mit Heathcliffs Sohn Linton ist es phantastisch zu hören, insgesamt jedoch wird die Geschichte mehr von einer Person dargeboten als tatsächlich gespielt. Das ist wirklich schade, denn es gibt durch die “Spoken Words” der Musikerin Anne Clark, die von einer atmosphärisch tollen Musik untermalt werden, ein wirkliches Hör-Highlight. Man scheint tatsächlich in das viktorianische Zeitalter zurückversetzt zu sein. Großartig ist dieses Zusammenspiel gelungen. Allein dafür lohnt sich diese Doppel-CD mit dem stimmigen Cover schon.

Insgesamt ist diese Hörspielfassung gelungen. Ich habe sie gerne gehört, sie hat mich an einigen Stellen sehr unterhalten, ich bin begeistert von der musikalischen Idee und kann es uneingeschränkt empfehlen, auch wenn es nicht an mein erstes Hörspiel heran reicht.

Voransicht