VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Deadline Psychologischer Spannungsroman

Kundenrezensionen (53)

€ 12,99 [D]
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-31406-5

Erschienen: 27.07.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Service

  • Biblio

So schockierend und spannend, dass es einem den Atem nimmt.

Diesen einen Tag vor zwanzig Jahren wird Catherine nie vergessen. Was damals geschah, sollte für immer ein Geheimnis bleiben, bis zum Ende ihres Lebens. Doch dann hält sie plötzlich diesen Roman in den Händen, in dem ihre geheime Geschichte bis ins Detail erzählt wird. Bestürzt blättert sie eine Seite nach der anderen um. Wer kann so genau von den damaligen Ereignissen wissen, und was will der mysteriöse Verfasser des Buches von ihr? Als sie die letzte Seite aufschlägt, findet sie die grausame Antwort: Die Geschichte endet mit ihrem gewaltsamen Tod. Catherine gerät in Panik – und das ist genau das, was Stephen Brigstocke gewollt hat. Er kennt Catherine nicht, aber er weiß von ihrem Geheimnis. Und er hat sich geschworen – sie soll büßen für das, was sie getan hat, bis zu ihrem letzten Atemzug …

"Großartig und nervendehnend ... Tolles Debüt!"

BRIGITTE (30.09.2015)

Renée Knight (Autorin)

Renée Knight hat Dokumentationen für die BBC produziert, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Ihre Fernseh- und Filmdrehbücher wurden von der BBC, Channel Four und Capital Films erworben. Sie absolvierte den renommierten Schreibkurs der Faber Academy und legt mit »Deadline« ihren ersten Roman vor. Renée Knight lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in London.

"Großartig und nervendehnend ... Tolles Debüt!"

BRIGITTE (30.09.2015)

"Toller Thriller..."

PETRA (05.08.2015)

„Tiefgründig und komplex."

BUNTE (17.09.2015)

„Sehr subtil und abgründig – und spannend!“

ran

"Mit jeder Seite wird der Roman nicht nur spannender, sondern auch tiefgründiger."

Münchner Merkur (06.08.2015)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Andreas Jäger
Originaltitel: Disclaimer
Originalverlag: Doubleday

Paperback, Klappenbroschur, 352 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-442-31406-5

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 27.07.2015

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Wie ein Tag am Meer...

Von: Bine Datum: 19.04.2016

beautyglace.blogspot.co.at/

Ich hab wieder einen englischen "psychologischen Spannungsroman" fertig gelesen.
Na, erstmal großes Lob an die UmschlagsgestalterIn! Das Buch fühlt sich etwas rau an, wie Sand, während die Linien des Titels glatt gehalten sind. Sieht nicht nur toll aus, fühlt sich auch so an!

Kurz zur Autorin: Renée Knight hat Dokumentationen für die BBC produziert, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Ihre Fernseh- und Filmdrehbücher wurden von der BBC, Channel Four und Capital Films erworben. Sie absolvierte den renommierten Schreibkurs der Faber Academy und legt mit »Deadline« ihren ersten Roman vor. Renée Knight lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in London.
Zur Story:
Eigentlich lebt Catherine ein ganz normales Leben mit ihrem Mann, nachdem der Sohn ausgezogen ist (dieser hatte einige Probleme mit Suchtgift). Nach einem Umzug taucht ein Buch auf, dass ein Erlebnis Cathrines ziemlich genau beschreibt.
Inhalt des Buches, welches Catherine findet ist in etwa wie folgt:

Protagonistin des Buches (im Buch) ist eine Charlotte, die ihren Urlaub in Spanien mit ihrem kleinen Sohn verbringt, nachdem der Mann geschäftlich früher abreisen musste. Dort lernt sie einen jungen Mann kennen, mit dem sie eine Affäre beginnt. Doch der junge Liebhaber stirbt im Zuge einer Rettungsaktion von Charlottes kleinen Sohn.

Selbiges Buch wird auch Catherines Sohn zugespielt. In abwechelnden Kapiteln erfährt man vom Autor (bzw. Herausgeber) des Buches. Er ist der Sohn des toten Burschen, mit dem Catherine eine Affäre hatte. Auch Nancy seine Frau ist vor ein paar Jahren an Krebs gestorben. Er ist allein und verbittert und gibt Catherine die Schuld an seinem Unglück.
Er möchte sie büßen lassen für das, was sie seiner Familie angetan hat.
Natürlich kommt alles in etwa wie erwartet, bis auf ein wichtiges Detail, dass eben nicht so offensichtlich ist wie es sich in dem Buch beschreibt. Was ich natürlich nicht verrate.
Als das aufgelöst ist, kommt auch nicht mehr besonders viel überraschendes nach! Das Buch war teilweise sehr vorhersehbar und wurde erst zur Mitte hin richtig spannend, was dann auch wieder etwas am Ende abflaute.
Also für mich persönlich nicht durchwegs spannend sondern mit einigen durchhängern, bei denen ich mich etwas zwingen musste, das Buch wieder zur Hand zu nehmen.
Alles in allem war das Buch okay für ein Erstlingswerk, auch wenn ich mir etwas mehr Wendungen erwartet habe und einen größeren Spannungsbogen.

Rezension "Deadline"

Von: Seelenlesezeichen Datum: 10.04.2016

seelenlesezeichen.blogspot.de


Inhalt

Diesen einen Tag vor zwanzig Jahren wird Catherine nie vergessen. Was damals geschah, sollte für immer ein Geheimnis bleiben, bis zum Ende ihres Lebens. Doch dann hält sie plötzlich diesen Roman in den Händen, in dem ihre geheime Geschichte bis ins Detail erzählt wird. Bestürzt blättert sie eine Seite nach der anderen um. Wer kann so genau von den damaligen Ereignissen wissen, und was will der mysteriöse Verfasser des Buches von ihr? Als sie die letzte Seite aufschlägt, findet sie die grausame Antwort: Die Geschichte endet mit ihrem gewaltsamen Tod. Catherine gerät in Panik – und das ist genau das, was Stephen Brigstocke gewollt hat. Er kennt Catherine nicht, aber er weiß von ihrem Geheimnis. Und er hat sich geschworen – sie soll büßen für das, was sie getan hat, bis zu ihrem letzten Atemzug …


Meine Meinung

Das Buch ist gut geschrieben, wodurch ich sehr gut in das Buch reingekommen bin. Schon der Klappentext war spannend, weil man sich gefragt hat, worum es in dem Buch geht und wissen wollte was passiert ist. Dies erfährt man dann Schrittweise immer wieder aus verschiedenen Sichten, was gut ist, weil man dadurch einen Einblick in beide Seiten bekommt. Von Seite zu Seite kamen immer mehr fragen zusammen, welche dann im Laufe des Buches beantwortet wurden und auch erst am Ende hat man erst erfahren was wirklich passiert ist. Dadurch ist das Buch überhaupt nicht langweilig geworden, weil man einfach wissen wollte was wirklich passiert ist.

Im Laufe des Buches habe ich Catherine überhaupt nicht gemocht, was an der Beschreibung von ihr durch das Buch im Buch gekommen ist. Dies hat sich aber geändert, als immer mehr die Wahrheit ans Licht gekommen ist. Dadurch ist mir Stephen Brigstocke und seine verstorbene Frau immer unsympathischer geworden.
Alles in allem waren die Charaktere aber gut und es wurde alles gut beschrieben.


Fazit

Ein sehr spannendes und gelungenes Buch. 4/5 Punkte bekommt es von mir.

Diese Rezensionen beziehen sich auf “Gebundenes Buch”

Von: Ursula Hohenester aus München Datum: 17.12.2015

Buchhandlung: Buchhandlung am Hohenzollernplatz

Durch die Zeitsprünge bleibt die Spannung sehr lange erhalten!

Von: Dennis Wilton aus Kerpen Datum: 17.12.2015

Buchhandlung: WortReich OHG

Langsam und Seite für Seite zieht sich die Schlinge immer enger, und als Leser hat man keine Chance der Wucht dieses Thrillers zu entkommen. Fesselnd!

Voransicht