VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die Traumknüpfer Roman

Kundenrezensionen (39)

€ 13,99 [D]
€ 14,40 [A] | CHF 19,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-31647-8

Erschienen: 08.02.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Ein atemberaubendes Fantasy-Epos voller Magie, Liebe und Abenteuer

In einer Welt, in der Frühling, Sommer, Herbst und Winter über die Träume mit den Menschen verbunden sind, liegt das Schicksal der vier Jahreszeitenvölker in den Händen der Traumknüpferin Udinaa. Doch als Udinaa – halb Mensch, halb Göttin – erwacht, zerbricht ihr Traum in Abermillionen magische Splitter. Jeder einzelne dieser Splitter verleiht, einmal gefunden, dem Träger die Macht der Götter. Als die Traumsplitter in die Hände eines Verräters fallen, scheint ein gewaltiger Krieg unausweichlich. Einzig Kanaael, der Prinz der Sommerlande, und Naviia, eine junge Clansfrau aus dem Wintervolk, vermögen den Lauf des Schicksals noch zu wenden ...

»Carolin Wahl besitzt die seltene Gabe Träume in Worte zu weben.«

Bernhard Hennen

Carolin Wahl (Autorin)

Carolin Wahl wurde 1992 in Stuttgart geboren und studiert inzwischen Geschichte und Germanistik. Egal ob als Autorin oder als Leserin, Literatur ist ihre große Leidenschaft, und für ihre Texte wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet. Die Traumknüpfer ist ihr erster Fantasy-Roman. Die Autorin lebt in Edinburgh und München.

»Carolin Wahl besitzt die seltene Gabe Träume in Worte zu weben.«

Bernhard Hennen

ORIGINALAUSGABE

Paperback, Klappenbroschur, 720 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-31647-8

€ 13,99 [D] | € 14,40 [A] | CHF 19,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 08.02.2016

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Tolle Idee

Von: thebookpassion Datum: 16.06.2016

thebookpassion.blogspot.de/

Die Halbgöttin Udinaa versucht die Träume der Menschen zu beschützen, indem sie sich auf eine Insel zurückzieht. Doch ein machtgieriger Tyrann strebt nach der endgültigen Waffe, um über alles zu herrschen. Er hat es auf die Traumsplitter der Halbgöttin abgesehen. Die Traumsplitter sollen dem Träger ungeahnte Kräfte verleihen. Doch nicht alle Prinzen der Jahreszeitenländer sind bereit, dem Tyrannen die Welt kampflos zu überlassen und so beginnt ein erbitterter Kampf.

Ich war ziemlich gespannt auf den Roman, da es doch recht selten ist, dass eine Frau und zumal aus dem deutschsprachigen Raum ein High-Fantasy veröffentlicht. Vor allem die Welt konnte mich überzeugen, denn die Königreiche sind nach dem herrschenden Klima bzw. nach den Jahreszeiten benannt, also Sommer, Winter, Frühling und Herbst. Die jeweiligen Länder haben unterschiedlichen Kulturen, die an die verschiedenen Temperaturen etc., angepasst sind. Auch das Aussehen der verschiedenen Figuren und die Kleiderwahl (auch in der Farbe) entspricht den verschiedenen Temperaturen so sind die Menschen aus dem Winterkönigreich beispielsweise sehr hell und sie bevorzugen kühle Farbtöne wie z.B. blau.
Die magischen Elemente des Romans sind durchaus gelungen. Zusammen konnte ich mit dem Protagonisten nach und nach die Fähigkeiten und Macht der Träume erkunden, dabei gibt es unterschiedliche Begabungen wie z.B. Traumtrinker oder Seelensänger.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr ausschweifend und detailreich, sodass ich sehr viel Informationen über die Welt erhalten habe und mir alles einfach perfekt vorstellen konnte. Trotz der ca. 700 Seiten gelingt es der Autorin durch viele kleine Abenteuer eine gewisse Spannung zu erzeugen, dennoch wirken viele Situationen einfach zu vorhersehbar und ich wusste oft schon zu beginn, wie viele Situationen enden werden. Der Autorin gelingt es insgesamt eine gute Mischung zwischen ereignisreichen Situationen und ruhigen Momenten entstehen zu lassen. Doch gerade zum Ende hin verliert sie diese gekonnte Mischung und vieles passiert viel zu schnell, sodass alles sehr unglaubwürdig auf mich wirkte und mich das Ende wirklich enttäuscht hat.

Leider konnten mich die Figuren hingegen nicht überzeugen, da sie allesamt sehr klischeehaft auf mich wirkten und allesamt die typischen Helden sind, die sich von der breiten Masse der Helden nicht abheben können. Dabei haben die Protagonisten durchaus Potenzial und müssten einfach noch intensiver ausgearbeitet werden und nicht nur eine Seite der Medaille besitzen. So ist Naviia z.B. viel zu rachsüchtig bzw. wird der Charakter der Figur nur darüber definiert, sodass sie sehr eindimensional wirkt.
Auch der Aufbau der verschiedenen Liebesgeschichten konnte mich nicht überzeugen. Oft konnte ich nicht nachvollziehen, warum sich die jeweiligen Figuren Lieben, da es einfach keine ersichtlichen Gründe gab. Sie sahen sich, redeten ein bisschen und schwubs waren sie restlos voneinander überzeugt.

Alles in allem konnte mich vor allem die bunte und ideenreiche Welt des Romans überzeugen. Die Figuren waren hingegen leider eine Enttäuschung, da sie, zugunsten der Weltenbeschreibung, recht blass blieben und wenig authentisch wirkten.

Für alle die gerne High- Fantasy lesen eine absolute Empfehlung „smile“-Emoticon Wenn ihr den Klappentext noch nicht kennt, verzichtet am besten darauf ihn zu lesen. Für meinen Geschmack verrät er einfach viel zu viel

Von: Jäcko x3 Datum: 23.05.2016

books-beauty-and-creativity.blogspot.de/

„Die Welt ist gefährlich, Kanaael, die Welt ist grausam. Ganz besonders zu jemandem wie dir. Deine Gabe bedeutet den Tod, mein Liebling, du darfst sie niemandem offenbaren. Niemals. S. 27

Die Völker der vier Jahreszeiten, welche auf vier verschiedenen Inseln leben, werden von Jägern der Nacht heimgesucht. Diese ziehen von Stadt zu Stadt und töten Kinder des verlorenen Volkes. Die Kinder des verlorenen Volkes sind direkte Nachkommen der Götter und haben besondere Fähigkeiten. Die Menschen gaben ihnen diesen Namen, da sie sie als Dämonen ansehen. Auch zielt jemand darauf ab die Traumknüpferin Udinaa zu wecken. Sie knüpft Menschenträume und spinnt ein Netz aus Magie über die vier Länder der Jahreszeiten. Mit ihrem Erwachen zerfällt das von ihr gespannte Netz und die Welt versinkt im Chaos, weil Splitter des Traumes sich über die gesamte Welt verteilen und ihrem Träger magische Fähigkeiten übertragen. Der zukünftige Herrscher der Sommerlande soll Udinaa im Auftrag der Göttin Kev (Frühlingsgöttin) beschützen. Dabei soll ihm ein Mädchen aus den Winterlanden unterstützend zur Seite stehen.

Meine Meinung
Dieses Buch ist mein absolutes Highlight in diesem Monat.

Das Cover
Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt super zum Inhalt, weil es Udinaa die Traumknüpferin mit ihrer roten Perscha zeigt. Vielleicht sogar auf der Insel Mii.

Charaktere
Die Figuren konnte ich mir alle gut vorstellen. Sie sind vielschichtig, sympathisch und machen enorme Veränderungen durch.

Kanaael
Kanaael Deerin Santeeal De‘ Ar ist der zukünftige Herrscher der Sommerlande und ein Kind des verlorenen Volkes. Lange weiß er durch Raschalla, der Pflanze des Todes nichts von seinen Fähigkeiten. Wolkenlied zerstört durch ihren Gesang die Wirkung dieser Pflanze. Kanaael ist ein Traumtrinker und saugt Magie aus Träumen ab. Er kann die abgesaugte Magie nur nach außen richten und beispielsweise Gegenstände bewegen. Er hat eine Schwester namens Inaeele. Des Weiteren ist er ein mutiger Kämpfer, verhält sich aber manchmal etwas leichtsinnig. Er ist stark und hat gleichzeitig einige Schwächen, die ihm die notwendigen Kanten geben.

Naviia
Naviia O´Bhai - kurz Navi kommt aus den Winterlanden und besitzt einen Yorak namens Nola. Sie trägt ihr weißblondes Haar wie alle Frauen aus dem Volk der Winterlande bis zur Hüfte und stets geflochten. Ihre Mutter war eine Seelensängerin, ihr Vater ein Weltenwandler. Auch Navi ist eine Weltenwandlerin und besitzt die Fähigkeit Träume zu sammeln und daraus dann die Fähigkeit des Wandelns zu Formen. Nach der Ermordung ihres Vaters ist sie auf sich allein gestellt. Der Wunsch nach Rache ist groß. Sie hat mich oft durch ihren Mut und ihre Stärke überrascht.

Wolkenlied
Wolkenlied ist eine Angestellte im Palast des Sommervolkes. Schon als Kind hat sie Menschen mit ihrer Stimme verzaubert. Obwohl es verboten war (und ist) hat sie gesungen, ihre Träume beeinflusst ihnen Hoffnung auf Besserung und Liebe geschenkt ohne es zu wissen. Sie ist eine Seelensängerin. Seelensänger können die Gedanken und das Handeln von Menschen mit ihrem Gesang beeinflussen.

Ashkiin
Ashkiin begegnen wir erst später im Buch und er ist lange sehr undurchschaubar. Trotzdem hat er eine wichtige Rolle inne.

Die Handlung
Anfangs hatte ich so meine Bedenken. 700 Seiten sind ja schon eine Menge und ich befürchtete, dass das Buch seine Längen besitzen könnte. Dies war jedoch nicht der Fall. Ganz im Gegenteil. Die Handlung nimmt immer wieder unvorhersehbare Wendungen. Die verschiedenen Länder sind unglaublich gut beschrieben und an die Jahreszeiten angepasst. Der Fokus in der Handlung liegt zwar auf Kanaael und Naviia, es gibt jedoch immer wieder Wechsel zu anderen Charakteren, so dass ein guter Überblick über die Handlung dieser Geschichte gegeben ist. Gut finde ich auch. Dass dem Leser ein kleiner Einblick in die Zukunft der Figuren gegeben wird.

Der Schreibstil
Der Schreibstil ist unglaublich detailliert und führt dazu, dass sich zu jeder Zeit ein inneres Bild von dem Verlauf der Geschichte in den Gedanken der LeserInnen abbildet. Das Buch selbst ist in vier Teile gegliedert. Die Ortsangaben zu Beginn jedes Kapitels vereinfachen es dem Leser die verschiedenen Perspektiven zu verfolgen. Auch gibt es am Ende des Buches nicht nur einen Glossar sondern auch ein Personenverzeichnis. Außerdem befindet sich im Umschlag eine Karte von der von Carolin Wahl erschaffenen Welt.

Fazit
Eine absolute Empfehlung für die, die gerne High- Fantasy lesen. Caroline Wahl überrascht mit einer ganz eigenen gut durchdachten Welt, unvorhersehbaren Handlungen und facettenreichen Charakteren.

Bewertung

Eine absolute Kaufempfehlung!
- See more at: https://books-beauty-and-creativity.blogspot.de/2016/05/rezension-die-traumknupfer-von-carolin.html#more

Voransicht