VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

,

Es ist dein Planet Ideen gegen den Irrsinn

Ab 12 Jahren

Kundenrezensionen (28)

€ 9,99 [D]
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Flexobroschur ISBN: 978-3-453-26999-6

Erschienen: 21.09.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Links

  • Service

  • Biblio

Wer klaut dir die Zukunft? Und was kannst du dagegen tun?

Eigentlich kann sich doch jeder von uns eine andere, bessere Welt vorstellen: eine Welt, in der wir mit der Umwelt und den natürlichen Ressourcen so schonend umgehen, dass die jungen Menschen von heute eine lebenswerte Zukunft haben werden. Die Frage ist nur: Warum geschieht nicht, was sich jeder vorstellen kann? Wer oder was hindert uns daran? Und welche Möglichkeiten gibt es, sich dem Irrsinn entgegenzustellen, den wir mit unserem Planeten veranstalten?

Ein Buch zum Mitdenken und Weiterdenken, zum Mitmachen und Weitermachen, zum Hinterfragen und Sich-Engagieren

Der Blog zum Buch www.ideengegendenirrsinn.de

„Beeindruckend sind die sechs Ideen, die am Ende herauskommen (...) Vielleicht ist heute genau so ein Jugendsachbuch wichtiger als so mancher Literaturklassiker.“

Rainer Hannes, SWR2 Impuls (05.11.2015)

Sascha Mamczak (Autor)

Sascha Mamczak, Jahrgang 1970, studierte Politische Wissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Öffentliches Recht in München und Edinburgh und arbeitet heute als Autor, Lektor und Herausgeber in München. Zuletzt ist von ihm das Buch "Die Zukunft - Eine Einführung" erschienen.


Martina Vogl (Autorin)

Martina Vogl, 1975 geboren, hat Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte in München studiert und anschließend viele Jahre als Lektorin im Heyne Verlag gearbeitet, bevor sie sich selbstständig machte. Mittlerweile ist sie freie und beratende Lektorin und Mitbegründerin einer Schreibwerkstätte für Kinder und Jugendliche. Sie lebt mit ihren zwei Töchtern in München.

„Beeindruckend sind die sechs Ideen, die am Ende herauskommen (...) Vielleicht ist heute genau so ein Jugendsachbuch wichtiger als so mancher Literaturklassiker.“

Rainer Hannes, SWR2 Impuls (05.11.2015)

„Ein eindringlicher Aufruf zu mehr Engagement, der sich speziell an Jugendliche richtet.“

Kurier am Sonntag (20.09.2015)

ORIGINALAUSGABE

Paperback, Flexobroschur, 224 Seiten, 12,5 x 18,7 cm, 55 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-453-26999-6

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen: 21.09.2015

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Es ist dein Planet

Von: giftzwergattacke Datum: 11.06.2016

giftzwergblog.wordpress.com

Inhalt

„Eigentlich kann sich doch jeder von uns eine andere, bessere Welt vorstellen: eine Welt, in der wir mit der Umwelt und den natürlichen Ressourcen so schonend umgehen, dass die jungen Menschen von heute eine lebenswerte Zukunft haben werden. Die Frage ist nur: Warum geschieht nicht, was sich jeder vorstellen kann? Wer oder was hindert uns daran? Und welche Möglichkeiten gibt es, sich dem Irrsinn entgegenzustellen, den wir mit unserem Planeten veranstalten?

Ein Buch zum Mitdenken und Weiterdenken, zum Mitmachen und Weitermachen, zum Hinterfragen und Sich-Engagieren“

g
Cover

Das Cover passt wie der alt bekannte Deckel auf den Topf. Es besticht durch einen Globus auf dem eine Hand abgebildet ist, die direkt auf den Leser zeigt. Besser kann man ja wohl nicht aufgefordert werden.
Mein Fazit

Das Buch „Es ist dein Planet“ ist wirklich kein typisches Umweltbuch, das vor lauter Fakten nur so trieft und einen langweilt. Dank einer sehr coolen und vor allem realistischen Story ist man schnell in dem Buch und möchte am liebsten bei dem Schulprojekt mitmachen.

Klar ist es eher nicht für ältere Leser, die sich schon mit dem Thema Umwelt und Umweltschutz beschäftigt haben, aber das ist ja auch gar nicht die Zielgruppe. Die Zielgruppe, Kinder und Jugendliche bis ca. 16 Jahren, sind mit diesem Buch wirklich sehr gut beraten und lernen etwas über die Verantwortung gegenüber unserem Planeten und über die Folgen des Handelns.

Die Illustrationen im ganzen Buch, machen das Buch zu etwas besonderem und animieren zum Mitmachen und Ideen sammeln.

Tolles Kinderbuch mit Ansätzen, die für jeden gemacht sind

Von: Jannie @verlorenimbuecherregal Datum: 25.05.2016

www.verlorenimbuecherregal.blogspot.com

Zwei Wochen vor den Sommerferien, die Projektwoche zum Thema Umwelt steht in Pauls Klasse an. Doch Paul hat irgendwie keinen Bock, sich mit dem Thema zu beschäftigen, die Erwachsenen sind schließlich Schuld an allen Umweltproblemen, und dann muss sich natürlich die kommende Generation darum kümmern, das, was die Erwachsenen versaut haben, wieder zu beheben. Deshalb will sich Paul strikt aus der Projektwoche raushalten, und bekommt direkt vom Klassenlehrer seine eigene Gruppe aufgezwungen. Ihm schließen sich fünf andere Jungs und Mädels an und gemeinsam sinnen sie über „Irrsinne“ und Probleme der Gesellschaft, bezogen auf Umwelt, nach und bringen eigene, teils sehr verrückte, Ideen an, die sie dann am Ende der Woche der Klasse vorstellen dürfen.

Zugegeben, es ist ein Kinderbuch. Die Protagonisten sind zwar 13 bis 14 Jahre alt und in der 7. Klasse, aber sie verhalten sich eben wie Grundschüler, was auch ihre Vorschläge („Außerirdischen Tag“) zeigen. Dennoch ist es wahnsinnig süß gemacht, der Schreibstil ist leicht verständlich und das Thema Umwelt wird auf spielerische Art vermittelt, beziehungsweise die Leser werden zum Nachdenken angeregt. Die Zielgruppe würde ich einstufen mit für 7-12 Jährige gemacht. Man erfährt sehr wenig über die Charaktere, was für dieses Buch aber auch wirklich nicht wichtig ist, schließlich sollen die „Irrsinne“ und die Ideen im Vordergrund stehen. Es ist eine sehr leichte Lektüre für zwischendurch, ich habe für die, sehr groß geschriebenen und mit Bildern versehenen 200 Seiten eine knappe Stunde gebraucht. Die Ideen sind wirklich süß und teilweise auch sehr nützlich. Es ging den Autoren auch nicht um politische Lösungen, sondern um Lösungen, wo jeder mit sich selbst anfangen kann, und Kindern ein Verständnis von Klimawandel und Ozonschicht zu geben, was, wie ich finde, total gelungen ist. Ich befinde mich nun mal wirklich nicht mehr in der Zielgruppe, aber auch für mich war das Buch mal etwas Anderes, etwas Interessantes, deshalb vergebe ich 3.5 Sterne.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren