VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Das italienische Mädchen Roman

Kundenrezensionen (13)

€ 9,99 [D]
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-48009-8

Erschienen: 10.03.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der neue Bestseller von der Autorin von "Das Orchideenhaus"

Mit elf Jahren begegnet Rosanna Menici zum ersten Mal dem Mann, der ihr Schicksal bestimmen wird. Der junge Tenor Roberto Rossini ist in seiner Heimat Neapel bereits ein umschwärmter Star und schenkt dem schüchternen Mädchen, das bei einer Familienfeier singen soll, kaum Beachtung. Doch als die ersten Töne den Raum erfüllen, kann er seine Augen nicht mehr von Rosanna lösen, so rein und einzigartig ist diese Stimme. Sechs Jahre später treffen Rosanna und Roberto an der Mailänder Scala wieder aufeinander – und gemeinsam treten sie einen unvergleichlichen Siegeszug durch die Opernhäuser der Welt an. Doch ihre leidenschaftliche Liebe wird zu einer Obsession, die sie für alles um sie herum blind werden lässt …

Informationen zu den Romanen von Lucinda Riley

Offizielle Website von Lucinda Riley [engl.]

Lucinda Riley im Interview zu ihrem neuen Roman "Die sieben Schwestern"

„Ein zauberhafter, tief bewegender Roman, den man – wie zuvor ‚Das Orchideenhaus‘ – regelrecht verschlingt.“

Frankfurter Stadtkurier (10.06.2014)

Lucinda Riley (Autorin)

Lucinda Riley wurde in Irland geboren und verbrachte als Kind mehrere Jahre in Fernost. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentriert sich Lucinda Riley heute ganz auf das Schreiben – und das mit sensationellem Erfolg: Seit ihrem gefeierten Roman »Das Orchideenhaus« stürmte jedes ihrer Bücher die internationalen Bestsellerlisten. Unter dem Namen Lucinda Edmonds hat sie acht Romane veröffentlicht, von denen nun »Das italienische Mädchen« erstmals auf Deutsch erscheint. Lucinda Riley lebt mit ihrer Familie in Norfolk im Osten Englands und in ihrem Haus in der Provence.

„Ein zauberhafter, tief bewegender Roman, den man – wie zuvor ‚Das Orchideenhaus‘ – regelrecht verschlingt.“

Frankfurter Stadtkurier (10.06.2014)

„Hoffnungslos romantisch, ohne dabei kitschig zu sein.“

Brigitte woman (01.08.2014)

»Es ist Magie, die so präsent ist, dass man sie fast greifen kann.«

Body & Soul (23.04.2014)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Sonja Hauser
Originaltitel: Aria
Originalverlag: Simon & Schuster

Taschenbuch, Klappenbroschur, 560 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-48009-8

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 10.03.2014

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Diese Rezensionen beziehen sich auf “Gebundenes Buch”

Das italienische Mädchen

Von: Buechergeplauder Datum: 05.05.2016

buechergeplauder.blogspot.de/

Rosanna Menici, elf Jahre alt, begegnet ihrer großen Liebe, Roberto Rossini. Roberto ist ein großer Star und hin und wieder hat er die ein oder andere Liebhaberin. Er macht daraus kein großes Geheimnis, er liebt nunmal die Frauen.

Auf einem Familienfest treffen sich die beiden. Roberto schenkt Rosanna kaum beachten, eher ist er an ihrer großen Schwester interessiert. Doch als Rosanna anfängt zu singen, bemerkt auch er das junge Mädchen.

Rosanna bekommt die Chance, durch ihren fürsorglichen Bruder, bei einem bekannten Couch ihre Stimme zu tränieren. Nach einigen Jahren tritt Rosanna in Opernhäusern auf. Alle sind sie begeistert von ihrer Stimme und schon bald kennt jeder ihren Namen.

Rosanna und Robert treffen sich nach geraumer Zeit wieder. Zusammen treten sie in den unterschiedlichsten Opernhäuser auf. Doch ihre Beziehung bleibt nicht rein beruflich. Rosanna hat immer noch die selben Gefühle für Roberto wie damals, als sie elf Jahre alt war. Sie weiß, dass sie sich von ihm fernhalten muss, er tut ihr nicht gut und in seinem Leben wird sie niemals die erste Geige spielen. Doch es ist schwer sich von jemanden fernzuhalten, wenn das Herz sich nach ihm sehnt.

Lucinda Riley hat es mit ihrem Roman "Das italienische Mädchen" mal wieder geschafft, mich zu begeistern. Ich liebe all die Geschichten von dieser grandiösen Autorin. Immer wieder schafft sie es mich in ihren Bann zu ziehen.

In dieser Geschichte geht es um einen Mann, der viel Unruhe in das Leben verschiedener Personen bringt, ganz zu schweigen in das Leben von Rosannas Familie. Ich persönlich muss sagen, dass ich Roberto hasse. Er ist ein richtiger Mistkerl und hat mich immer wieder zur Weißglut getrieben (nicht falsch verstehen, es hat sehr gut zur Geschichte gepasst. Er war nicht nervig, etc. Er ist eben ein typischer Badboy, dem man im wahren Leben einfach mal eine Ohrfeige verpassen möchte, weil er so unverschämt ist, aber das ist nunmal seine Rolle in der Geschichte).

Rosanna ist für mich eine sehr starke Frau. Sie ist mit vielen schwierigen Situationen grandios umgegangen. Bei der ein oder anderen Sache hat auch sie falsch gehandelt, doch im nachhinein hat sie sich den Konsequenzen gestellt und sich nicht vor ihnen versteckt.

Ich muss gestehen, dass ich auch Rosannas Bruder sehr in mein Herz geschlossen habe und die ganze Geschichte lang gehofft habe, dass auch er sein Glück findet.

Das Hörbuch, gelesen von Simone Kabst, kann ich persönlich jedem empfehlen. Die Sprecherin macht ihre Arbeit super und ich könnte mir das Hörbuch immer wieder anhören. Die Zeit verfliegt, während dem Hören, wie im Flug.

Von mir eine Empfehlung an alle, die gerne mal etwas romantisches Lesen/Hören und sich mal wieder verlieben, fallen lassen möchten.

das italienische Mädchen

Von: Heidi Datum: 05.02.2016

heidis-seite.blogspot.de/

Zum Inhalt :
Rosanna Mencini ist die jüngere Schwester von Charlotte und Tochter eines italienischen Cafe Besitzers .Ihre Schwester lebt das Leben lebt wo von sie träumt . Da ist es um so schwerer für sie , da sie nicht die Lieblings Tochter des Vaters ist .Ihr Bruder erkennt ihr Talent und unterstützt sie finanziell als es um die Förderung ihrer fantastischen Stimme geht . Mit gerade mal 11 Jahren gelingt es Rosanna bei einer Familienfeier den älteren Star-Tenor Roberto Rossini zu faszinieren . An diesem Abend schreibt Rosanna in Ihr Tagebuch das sie Roberto Rossini später einmal heiraten wird . Ihre stimmliche Ausbildung in Mailand trägt Früchte .
6 Jahre später treffen sich Rosanna und Roberto in der Mailänder Scala wieder . Auf der Bühne sind sie zusammen unübertrefflich . Privat mag Rosanna das Verhalten von Roberto gar nicht . Auf den großen Bühnen versetzen ihre beiden Stimmen das Publikum in einen wunderbaren Zauber .

Mein Fazit
Mir hat die Stimme von Simone Kabst wieder hervorragend gefallen . Die Art und Weise wie sie die Leidenschaft mit eingebracht hat , lässt einen Stellen weise völlig vergessen das man ein Hörbuch hört . Man schaut eher mal hoch ob die Geschichte nicht doch am TV läuft .
Das Hörbuch das sich noch zu Anfang nach einem romantischen Traum anhört . Entwickelt sich zu einer gefühlvollen und Leidenschaftlichen Geschichte . Höhen und tiefen geben ihr die gewisse Würze . Trauer , Liebe und Musik geben in diesem Buch den Ton an . Leidenschaft zum Gesang weisen den Weg .

Mir hat dieses Hörbuch unglaublich gut gefallen . Es ist keine Liebes-Schnulze mit einem typischen Happy End . Eher eine Geschichte wie sie in ähnlicher Form wirklich passieren kann .

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin