VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Der Jungfrauenmacher Thriller

Kundenrezensionen (32)

€ 9,99 [D]
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7341-0060-4

Erschienen: 15.06.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Eine Sturmflut spült die Leiche einer Frau an den Strand, die wie eine Kreatur des Wassers wirkt: Die Meerestiere haben ihren Körper in Besitz genommen, und in ihrem Hals befinden sich Wunden, die wie Kiemen aussehen. Als eine zweite Frau tot in der Nordsee treibt, ahnt der junge Polizeichef Knut Jansen: Er hat es mit einem Serienkiller zu tun. Mithilfe der ehemaligen Profilerin Helen Henning gelingt es ihm, die Spur des Mörders aufzunehmen. Doch als den beiden bewusst wird, mit welchem Gegner sie es zu tun haben, sind sie längst im Begriff, vom Jungfrauenmacher in die Tiefe gezogen zu werden …

Derek Meister auf Facebook

Zur offiziellen Webseite von Derek Meister www.derekmeister.com

Rungholt - Die historische Krimireihe www.rungholt-das-buch.de

Wussten Sie, dass Derek Meister, um sich beim Schreiben zu inspirieren, in alten Läden nach kuriosen Gegenständen stöbert?“ Zum Interview

"Gute Beobachtung des Menschenschlags, […] Humor und Spannung. […] Vorsicht: Diesmal geht’s grausam zu."

NDR Info (06.08.2015)

Derek Meister (Autor)

Derek Meister wurde 1973 in Hannover geboren. Er studierte Film- und Fernsehdramaturgie an der Filmhochschule Potsdam-Babelsberg und schreibt erfolgreich Serien, Spielfilme fürs Fernsehen – und rasant-spannende Romane, mit denen er sich eine große Fangemeinde erobert hat. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe des Steinhuder Meers.

"Gute Beobachtung des Menschenschlags, […] Humor und Spannung. […] Vorsicht: Diesmal geht’s grausam zu."

NDR Info (06.08.2015)

"Spannender und unheimlicher Plot."

dpa Meldung (09.08.2015)

„Die Geschichte ist so spannend, dass ich wirklich gelesen habe, bis ich mit dem Buch fertig war. Derek Meister hat auf zartbesaitete Seelen keine Rücksicht genommen. Er lässt morden und bluten. Dazu kommen die wirklich sehr liebevoll erdachten Figuren. Die Geschichte ist großartig aufgebaut.“

Radio Bremen (21.07.2015)

"[A]temlose Spannung bis zum Schluss."

Fränkische Nachrichten (18.07.2015)

"Auch dieses Genre beherrscht er MEISTERlich! Eine absolut fesselnde Lektüre, für die man nicht zimperlich sein darf. Super gute Krimi-Kost von der Nordseeküste!"

General Anzeiger Magdeburg (08.07.2015)

mehr anzeigen

15.09.2016 | 17:00 Uhr | Travemünde

Lesung im Rahmen der "Lesungen im Park"
Eintritt frei

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Godewindpark

Weitere Informationen:
Lübeck und Travemünde Marketing GmbH

23.09.2016 | 19:00 Uhr | Wunstorf

Lesung im Rahmen der Krimiwoche
Eintritt: € 8,-
Kartenreservierung über
Tel.: 0531/9599644

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

04.10.2016 | 19:00 Uhr | Tönning

Lesung im Rahmen des Festival "Nordverdächtig"
Eintritt:€ 5,-
Kartenreservierung über
Tel.: 04861/614450

  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbücherei Tönning
Am Markt 1
25832 Tönning

Tel. 04861/614450

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0060-4

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 15.06.2015

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Toller Auftakt

Von: Harakiri Datum: 21.07.2016

harakirisleseecke.jimdo.com/

Eine Leiche wird angespült am Strand von Valandsiel. Doch wie eine typische Wasserleiche sieht sie nicht aus. Kommissar Knut Jansen, der die Leitung des kleinen Polizeireviers gerade erst übernommen hat, ist anfangs etwas überfordert. Doch dann taucht Helen Henning auf. Eine Profilerin, die die Polizei tatkräftig unterstützt. Denn bei einer Leiche bleibt es nicht –und das nächste Mädchen ist schon verschwunden. Gelingt es dem Pärchen, sie zu retten?

Bereits im Prolog beginnt der Spannungsbogen und wir dürfen in die Psyche des Mörders eintauchen. Dann lernen wir zuerst alle Protagonisten kennen und ein Stückweit ihrer Vergangenheit. Knut ist geschieden und trauert seiner Frau noch nach und Helen hat ein Geheimnis: ihre Fußprothese. Was es mit dieser auf sich hat, erfährt der Leser nicht, aber da „Der Jungfrauenmacher“ der Beginn einer Serie ist, bin ich zuversichtlich, dass das noch Thema werden wird.
An sich sind die Protagonisten gut gezeichnet, aber teilweise haben sie mich dann doch genervt. Knut, der im Schatten seines Vaters steht, allen voran. Helen hingegen fand ich sehr gelungen. Sie hat sichtlich Angst vor einem Mann in ihrer Vergangenheit und ihre Profilingfähigkeiten habe ich genossen. Auch Jasmin, eins der entführten Mädchen, mochte ich total gern. Sie ist tough und tapfer und man kann sehr gut mit ihr mitfühlen.
Meister unterhält, ohne allzu grausame Szenen detailliert zu beschreiben. Allerdings fand ich die Idee, die der Autor da entwickelt erfrischend neu und anders. Zudem ist seine Schreibweise sehr flüsssig und anschaulich, was dem Buch weiter das gewisse Extra gibt. Kleinere Längen, die sich vor allem im Mittelteil tummeln, kann man gut verzeihen. Vor allem wenn man beim Showdown angelangt ist. Denn DA wird man wirklich überrascht und teilweise auch traurig zurückgelassen.
Fazit: Sehr lesenswertes Buch, das den Auftakt einer neuen Serie beginnt, die ich sehr gerne weiterlesen würde

Der Jungfrauenmacher

Von: Cornelia TiRo Datum: 29.06.2016

tiro37.de

Die Ermittler Henning und Jansen haben es bei diesem Auftakt der Thrillerserie von Derek Meister mit einem Mörder zu tun, der seine Opfer in die Tiefe zieht und sie wie Kreaturen des Wassers aussehen lässt.

Während eines Unwetters samt Überschwemmung, wird die Leiche einer Frau an den Strand gespült, welche merkwürdige Wunden mit Kiemennachbildungen aufweist. Als kurz darauf eine zweite Leiche aufgefunden wird, ahnt Polizeichef Knut Jansen, dass er es in seinem ansonsten beschaulichen Valandsiel mit einem Serienmörder zu tun bekommt. Parallel lernt er die Profilerin Helen Henning kennen, die nach dem Tod ihres Vaters und ihrem Aufenthalt in den USA an die Nordsee zurück kehrt und nicht nur den Nachlass regeln muss, sondern ihre eigene Geschichte mit im Gepäck hat. Gemeinsam setzen sie alles dran, um den Mörder zu fassen, ehe das nächste Opfer zur Jungfrau wird.

Selbst wenn mich insgesamt der zweite Band mehr begeistert hat, so ist Der Jungfrauenmacher als Auftakt ebenfalls sehr überzeugend. Die Grundidee fand ich super (ein erneutes Hoch auf diesen Einfall des Autors), ebenso waren die Spannungsbögen (wieder) angemessen und klasse. In diesem Buch wird der Grundstock für die Begleitstory von Hennig und Jansen gelegt, ebenso wird hier der Konflikt von Knut Jansen und seinem Vater - dem ehemaligen Polizeichef - deutlich. Alles in allem ein guter Einstieg, der seine weitere Steigerung im zweiten Band erfährt.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors