OFF. Der Tag, an dem das Internet verschwand

Mit Illustrationen von Rinee Shah
HardcoverDEMNÄCHST
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Und siehe, das Internet war fort – eine fabelhafte Geschichte für alle, die sich nach mehr digitalem Detox im Leben sehnen!

Als das Internet plötzlich verschwand und die Bildschirme dunkel wurden, herrschte Stille. Doch dann wurde es laut: Vögel zwitscherten, Eichhörnchen schrien und trockenes Laub raschelte.

Chris Collin und Rinee Shah konfrontieren unsere digitalgetriebene Welt mit der humorvollen Vision eines unverhofft analogen Lebens, in dem es zu überraschenden Begegnungen in der Natur und neuen Erkenntnissen über menschliches Beisammensein kommt. Diese originelle Geschichte im ironisch-biblischen Stil, durchgehend illustriert, lässt jeden, egal ob Technik-Fan oder nicht, das Handy einmal glücklich zur Seite legen.


Übersetzt von Cornelius Hartz
Mit Illustrationen von Rinee Shah
Hardcover, Pappband, 32 Seiten, 16,5 x 21,5 cm, 16 farbige Abbildungen
durchgehend farbig illustriert
ISBN: 978-3-7913-8730-7
Erscheint am 29. März 2021

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Chris Colin

Chris Colin hat bereits mehrere erfolgreiche Bücher geschrieben und verfasst Artikel für Magazine wie die New York Times, Pop-Up, Saveur, Wired und Smithsonian. Er lebt und arbeitet in San Francisco.

Zur Autor*innenseite

Rinee Shah

Rinee Shah arbeitet multimedial, von Musikvideos bis hin zu mobilen Apps. Zu ihren Kunden zählen unter anderem die New York Times, Facebook, Fendi und Simon & Schuster. Sie lebt und arbeitet in Brooklyn.

Zur Illustrator*innenseite