VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Das Feuerzeichen Roman

Ab 13 Jahren

Kundenrezensionen (132)

€ 16,99 [D]
€ 17,50 [A] | CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-27013-8

Erschienen: 26.10.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Als Zwillinge geboren, zu Feinden erzogen

Vierhundert Jahre in der Zukunft: Durch eine nukleare Katastrophe wurde die Menschheit zurück ins Mittelalter katapultiert. Es ist eine Welt, in der nur noch Zwillinge geboren werden. Zwillinge, die so eng miteinander verbunden sind, dass sie ohne einander nicht überleben können. Allerdings hat immer einer von beiden einen Makel. Diese sogenannten Omegas werden gebrandmarkt und verstoßen.

Es ist die Welt der jungen Cass, die selbst eine Omega ist, weil sie das zweite Gesicht besitzt. Während sie Verbannung, Armut und Demütigung erdulden muss, macht ihr Zwillingsbruder Zach Karriere in der Politik. Cass kann und will diese Ungerechtigkeit nicht länger ertragen und beschließt zu kämpfen. Für Freiheit. Für Gerechtigkeit. Für eine Welt, in der niemand mehr ausgegrenzt wird. Doch die Rebellion hat ihren Preis, denn sollte Zach dabei sterben, kostet das auch Cass das Leben …

Francesca Haig (Autorin)

Francesca Haig wuchs in Tasmanien auf und promovierte in Literaturwissenschaften an der Universität Melbourne. Wenn sie nicht gerade an ihren eigenen Texten arbeitet, unterrichtet sie Kreatives Schreiben an der Universität von Chester. Für ihre Gedichtsammlungen wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet. Mit Das Feuerzeichen legt sie nun ihre erste Romantrilogie vor. Francesca Haig lebt mit ihrer Familie in London.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Kathrin Wolf
Originaltitel: The Fire Sermon
Originalverlag: Gallery Books

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 480 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-453-27013-8

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen: 26.10.2015

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Rezension: Das Feuerzeichen - Francesca Haig

Von: livedthousandlives Datum: 08.07.2016

livedthousandlives.blogspot.de/

Cover

Ich hasse es... ich finde es soo grauenhaft! Ja es passt zur Geschichte, aber wenn man sich doch mal das Cover von Amazon anschaut und dann das! Bei Amazon sieht es ja noch ganz nett aus, aber im Orginal? Der komisch gelbe Hintergrund teilweise? Spricht mich persönlich überhaupt nicht an.

meine Meinung zum Inhalt

Gehen wir dieses Buch von Anfang an durch. Man wird direkt in die Geschichte geschmiessen und es sieht aus, als würde es sofort spannend starten. Leider nein! Die ersten 100 Seiten sind zäh! Interessant ja, man erfährt viel über Cass und ihren Zwilling und über diese Welt, die ich äußerst interessant finde. Aber es war wirklich sehr sehr zäh! Und dann ging es los! Ganz plötzlich! Und es ging rasant weiter, Action kam ins Spiel und ein Junge... Kip. Kip ist Kip! Ich hatte manchmal echt das Gefühl, dass er zu weich für diese Welt war und Cass ihn bemuttern musste...
Cass dagegen fand ich wunderbar! (Kip war auch toll, aber er ist eben Kip!) Sie ist so eine unglaublich starke Person. Ihr Handeln ist überlegt und nachvollziehbar, sehr erwachsen, was für einen Omega glaube ich nötig ist, denn sie werden, sobald sie als Omega identifiziert werden, aus ihren Elternhaus in eine Omegasiedlung gebracht und sind sozusagen auf sich allein gestellt.
Cass ist ein Omega, weil sie das zweite Gesicht besitzt, das bedeutet in dem Buch, sie ist eine Seherin. Durch diese Eigenschaft kam auch etwas Fantasy mit ins Buch, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Allerdings steht das nicht im Mittelpunkt. Zach, Cass Bruder, ist brutal und skrupellos, somit das genaue Gegenteil von Cass. Mich würde sehr interessieren, was er denkt! Normalerweise mag ich keine Perspektivenwechsel, aber Zach ist so undurschaubar. Auch wenn er einer der Bösen ist, mochte ich ihn total gerne! Man merkt, dass er nicht nur Hass für Cass empfindet, was ab und zu deutlich im Buch wird und genau das ist das reizvolle daran. Mich interessiert an diesen Büchern vorallem wie sich die Beziehung zwischen Cass und Zach entwickeln wird.
Aber auch Liebe gibt es, diese steht überhaupt nicht im Mittelpunkt ist aber trotzdem sehr present. Diese Liebe ist so anders, sehr zart, erfrischend in dieser Welt.
Zum Schreibstil ist zu sagen, es gibt einige Längen und beim lesen hatte man teilweise das Gefühl hunderte von Seiten gelesen zu haben, dabei waren es doch nur eine handvoll. Ich brauchte wirklich sehr sehr lange für dieses Buch, die Seiten wollten einfach nicht umblättern. Der Schreibstil ist nicht schlecht und man kann gut in die Geschichte eintauchen, aber irgendetwas hat mich immer gebremst, was es war, kann ich leider nicht genau sagen...

Mein Fazit

Ich fand es gut! Aber ich war auch froh, das Buch endlich beendet zu haben, weil ich so lange daran gesessen habe. Der Schreibstil ist so eine Sache... er war das einzige was mich wirklich gestört hat. Ich stehe zwischen 3 und 4 Bewertungsspätzchen... Da es abgesehen von Cover nur einen negativen Punkt gibt tendiere ich zu 4 von 5 Sternchen.

Auf welcher Seite würdest du stehen?

Von: Angel1607 Datum: 07.07.2016

escape-into-dreams.blogspot.co.at/

Um was geht es in dem Buch?

Cass und Zach sind Zwillinge. Nichts außergewöhnliches in der Welt, denn jeder Mensch kommt mit einem Zwilling auf die Welt. Jedoch werden sie getrennt und dazu erzogen, einander zu hassen. Einer der Zwillinge trägt immer einen Makel und gehört somit den Omegas an. Die Welt selbst wird von den "makellosen" Alphas beherrscht! Trotz dieser tiefen Schlucht zwischen ihnen, sind sie voneinander abhängig. Leidet einer, leidet auch der andere. Stirbt der eine, stirbt auch der andere.

Cass ist selbst eine Omega, denn sie ist eine Seherin. Jedoch ist sie anders..... Tief im Inneren glaubt sie an eine bessere Welt und sieht die Welt mit ihren eigenen Augen! Wird sie alles ändern können?


Wie ging es mir mit dem Buch?

Über das Cover habe ich oben schon geschwärmt, aber ich muss es wieder sagen: Einfach sooooo schön!!!! Das Omega-Zeichen vorne drauf, welches für soviel steht nachdem man das Buch beendet hat! Einfach toll!

Ich muss aber gleich von Anfang an sagen, dass das Buch keine leichte Kost für zwischendurch ist. An manchen Stellen zu Beginn war es für mich etwas langatmig, jedoch fand ich die Idee dahinter mit den Zwillingen und der Verbundenheit, der Unterdrückung und Herrschaft durch die Alphas einfach toll! Auch die Verbindung, die Cass und Zach haben, ist für mich etwas besonderes!
Cass ist eine starke Persönlichkeit und versucht einfach nur einem Urinstinkt zu folgen. Zu Überleben. Sie möchte genauso ein gutes Leben führen wie all die anderen, sie möchte nicht nur schwarz und weiß sehen, sie möchte die Welt auch in Grautönen sehen. Jedoch klingt das leichter als es im Endeffekt ist.
Die Welt ist grausam geworden, skrupellos herrschen die Alphas über allem und schrecken immer weniger davor zurück den Omegas alles zu nehmen und sie aufs Minimum herunter zu setzen.
Ich fand die Idee soooo toll und so erfrischend und neu für mich! Eine Welt, wie sie vielleicht einmal sein könnte? Eine Welt, die geteilt wird in "Unvollkommen" und "Vollkommen"?
Jedoch ist es immer wieder die Frage, wer gibt sich selbst das Recht jemanden als unvollkommen zu bezeichnen? Machen gerade Makel nicht jeden Menschen für sich einzigartig?

Es beginnt eine lange Reise für Cass und ihren neuen Freund Kipp. Zusammen suchen sie die Hoffnung und versuchen die Welt ein Stückchen besser zu machen. Sie suchen auch den Widerstand, der auf einer Insel bestehen soll. Jedoch gibt es die Insel wirklich? Oder ist sie nur ein Gerücht? Ein Hirngespinnst, der den Omegas Hoffnung auf ein besseres Leben geben soll?

Zum Ende hin hat die Geschichte wirklich phänomenal an Spannung aufgebaut mit einem tollen Boom zum Schluss, der einen die verschiedenste Gefühle durchleben lässt! Ja, der Überraschungseffekt war definitiv da und zeigte wieder neue Facetten von Haigs Charakteren.
Charaktere, die nicht immer durchschaubar sind und immer wieder für eine Überraschung gut sind.

Was mir noch besonders gut gefallen hat war der Effekt der Seherin. Für mich eine Gabe, die sehr geheimnisvoll ist und auch große Macht verheißt. Zwar weiß Cass noch nicht so wirklich viel damit anzufangen und nutzt meiner Meinung nach noch nicht ihr Potential aus, aber ich denke, dass wird in den beiden Folgebänden auf jeden Fall kommen! Vorallem nach diesem Ende!!!! Ein Ereignis, welches sie verändert hat, welches in ihr - so meine Meinung - etwas ausgelöst hat, was wir noch nicht erahnen können....

Das Buch ist wirklich toll, jedoch zeitweise - wie schon erwähnt - etwas langatmig und hätte ein paar Seiten weniger vertragen. Ansonsten wirklich eine tolle Idee und ich freu mich schon auf Band 2, den ich bereits als Rezi-Exemplar hier liegen habe und ich muss sagen, dass das Cover noch grandioser ist.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin