VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
Frederick Forsyth »Der Afghane«

SPECIAL zu Frederick Forsyth »Der Afghane«

Ein Politthriller für schlaflose Nächte!

Nur durch einen Zufall erfährt der britische Geheimdienst SDS von einem geplanten Anschlag der al-Qaida. Das Codewort für den Terrorplan, "Al Isra", deutet auf ein Verbrechen unvorstellbaren Ausmaßes hin. Doch niemand weiß, wann und wo die Attentäter zuschlagen wollen.

In einer gemeinsamen Aktion entscheiden sich SDS und CIA, einen Agenten in die Schaltzentralen des Terrornetzwerkes einzuschleusen. Der SDS-Offizier Mike Martin ist für diese Aufgabe wie geschaffen: er ist im Irak aufgewachsen, vertraut mit Sprache und Kultur des Mittleren Ostens, und geht auch optisch problemlos als Afghane durch.

Mittels einer raffiniert eingefädelten Austauschaktion schlüpft Martin in die Rolle des Taliban Izmat Khan und fliegt nach Afghanistan. Dies ist der Beginn einer gefährlichen Suche nach den Zielkoordinaten des "Al Isra"-Plans. Sein Weg führt Martin in die Emirate, nach Pakistan, Malaysia und in den Dschungel der indonesisch-philippinischen Inselwelt. Er knüpft Kontakte zum saudi-arabisch und irakisch geprägten Machtzirkel der al-Qaida, zur indonesischen Jemaat Islamiya und zu den im Dienste des fundamentalistischen Terrors agierenden modernen Schiffspiraten, die in den Meerengen Indonesiens ihrem brutalen Geschäft nachgehen.

Wird Mike Martin die Pläne der al-Qaida vereiteln können? Ein atemberaubender Wettlauf gegen die Zeit beginnt …

Frederick Forsyth, Meister der atemlosen Spannung und brillanter Kenner der Geheimdienstszene, führt den Leser in "Der Afghane" durch die Strukturen und Verbindungen des gegenwärtigen Terrorismus und legt offen, wie erschreckend einfach das Nervensystem der westlichen Welt lahm gelegt werden kann.

Hochspannend, präzise recherchiert und zugleich absolut glaubwürdig!

"Ein weiterer Wurf des ungekrönten König des Politthrillers - Forsyth verknüpft einmal mehr seine brillianten Geheimdienstkenntnisse mit aktuellem Zeitgeschehen." (ZDF Morgenmagazin)