Leserstimme zu
Private - Eine von euch

Gelungener Auftakt!

Von: Lales Bücherwelt
07.10.2018

Inhalt: Die 15-jährige Reed hat sich nichts mehr gewünscht, als an der elitären Easton-Academy angenommen zu werden. Als es tatsächlich so weit kommt, ist sie froh, der tristen heimat,wo sie immer nur Außenseiter war, den Rücken kehren zu können. Von nun an will sie dazu gehören und sich eine glorreiche zukunft aufbauen. Doch an der neuen Schule, ist der Start schwieriger als erwartet. Um tatsächlich an die Spitze der Mitschüler zu gelangen, setzt Reed alles daran, um zu der Exklusiven Billings-Girl-Clique dazuzugehören. Dabei muss sie weiter gehen, als sie eigentlich bereit war... Meine Meinung: Ein gelungener Auftakt einer dramatischen Highschool-Reihe! Die 15-jährige Reed Brennan ist überglücklich, als sie an der Eliteschule Easton-Academy angenommen wird. Zuhause hält sie nur ihr liebevoller Vater und ganz gewiss nicht ihre Mutter, die jede Menge Probleme mit sich selbst hat oder ihre Schule, an der sie immer nur ein Außenseiter war. Das soll jetzt anders werden, das nimmt sich Reed fest vor. Schnell stellt sie fest, dass die exklusive Billings-Clique das wirkliche Sagen an der Schule hat. Reed will nur eins, dazu gehören, koste es was es wolle... Reed ist eine ideale Jugendliche Protagonistin, da sie meiner Meinung nach genau das verkörpert, womit viele in dem Alter Schwierigkeiten haben - nämlich sie selbst zu sein. An sich ist sie ein tapferes und sympathisches Mädchen, voller Wünsche und Hoffnungen, allerdings vergisst sie dabei ums ein oder andere Mal, sich selbst treu zu bleiben. Einerseits will sie sich von der Bellings-Clique nicht weiter ausnutzen lassen und findet sie hinterhältig und dann „rennt“ sie trotzdem wieder zu Ihnen zurück, in der naiven Hoffnung, durch sie akzeptiert zu werden. Besonders dieses Hin- und Her von Reed fand ich teilweise anstrengend, aber auch nachvollziehbar, da viele sich schwer tun, Entscheidungen zu treffen und sich selbst treu zu bleiben. Ansonsten finde ich Reed‘s Person sehr gut beschrieben und ausgearbeitet, die für Jugendliche besonders gut nachzuvollziehen ist. Insgesamt finde ich den Schreibstil der Autorin gelungen, es wurde durch die mehr oder wenigen kleinen und größeren Dramen und Geheimnisse viel Spannung erzeugt. Ich hatte immer Lust weiter zu lesen und zu erfahren, was als nächstes passiert. Die angesprochenen Themen sind einerseits vielseitig und so wird dem Leser sicher auch nicht langweilig, und andererseits zeigen sie auch auf, was für einige Jugendliche in dem Alter von Bedeutung ist. Klar ist dieses „dazu gehören wollen“ und dafür alles tun, oberflächlich, aber es verdeutlicht auch, wie präsent dieser Wunsch ist und wie weit das gehen kann. Deshalb bieten gerade diese Punkte viel Raum zum Nachdenken. Fazit: Ich kann nur sagen, dass ich die Geschichte trotz einiger Kleinigkeiten wirklich gelungen finde, da sie sowohl unterhaltsam als auch lehrreich ist. Ich bin gespannt, was mich in den Folgebänden erwarten wird und kann sie ab einem Lesealter von etwa 14 Jahren, wirklich nur empfehlen!