Leserstimme zu
Weihnachten steht vor der Tür

Weihnachten ist nicht nur Konsum

Von: Nicole
01.07.2015

Meine Meinung zum Buch: Weihnachten steht vor der Tür Inhalt in meinen Worten: Ein Kater dessen Name ich nicht entdecken konnte, erzählt wie er den Monat Dezember war genommen hat und das er unbedingt, denn die Familie ist total erpicht darauf, nein nicht nur die Familie, sein gesamtes Umfeld, wartet auf: WEIHNACHTEN. Was und Wer ist denn eigentlich Weihnachten? Dabei macht der kleine Kerl so manche Entdeckung. Die mitunter etwas einen kleinen Schock für ihn bereit hält andererseits aber auch totale Spannung. Was fand ich gut am Buch? Ich finde den Inhalt nicht nur von der Geschichte sehr schön, sondern auch und gerade das hat mir gut gefallen, die Autorin hat einen markanten Satz in die Geschichte gebaut, die viele eventuell überlesen werden, aber wo so viel Wahrheitsgehalt drin ist: Wie viel muss man Weihnachten denn noch opfern? Denn das es um Weihnachten etwas anderes als nur Konsum geht, kommt selten in die Erinnerung. Auch fand ich es total cool, wie die Illustratorin Cornelia Haas den kleinen großen Kater in Szene setzt. Am süßesten fand ich hier, das er an einem Papier festklebte. Denn daran sieht man Tiere sind sehr neugierig. Was hat mir weniger am Buch gefallen? Hier gibt es keinen Kritik Punkt. Außer das ich die Vorstellung des Tierarztes etwas Makaber gefunden habe. Aber er wurde eben in der Sicht eines Katers beschrieben. Fazit: Ein wunderschönes Buch, das nicht nur allein durch seine Geschichte auffallen kann, sondern auch schon, weil es so liebevoll gestaltet ist und gleichzeitig zum Vorlesen einläd. Bambis: 5, denn ich finde dieses Kinderbuch wirklich Zuckersüß.