Leserstimmen zu
Tagebuch eines Vampirs - Bei Dämmerung

Lisa J. Smith

Die Tagebuch eines Vampirs-Reihe (2)

(1)
(1)
(1)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Elena suchte nach Stefano. Es kam ihr vor wie eine Ewigkeit. Nach dem sie ihn endlich gefunden hatte, war er in einem fürchterlichen Zustand. Um ihn wieder zu stärken, gab Elena ihm von ihrem Blut. Da Mr. Tanner nicht mehr war musste ein neuer Lehrer her. Alric K. Saltzmann. Alaric lud sie gesamte Klasse zu einer spontanen Party ein. Alle gingen hin und es gab auch noch einen Überraschungsgast. Damon, Stefanos Bruder und auch ein Vampir. Damon war wie bessen von Elena und folgte ihr auf Schritt und Tritt. Elena floh regelrecht, mit Stefano, von der Party. Und fand den ersten Zettel mit Zitaten aus ihrem gestohlenen Tagebuch. Elena fand heraus wer hinter diesen Zetteln steckte und welchen Plan die Täter verfolgten. Viel gibt es nicht zu sagen. Das Buch ist schnell gelesen und für zwischendurch ideal. Durch Damon wird die Beziehung von Elena und Stefano auf eine harte Probe gestellt. Sie halten einander fest und es scheint auch als würden sie es schaffen. Obwohl der Band mich nicht wirklich gefesselt hatte muss ich weiter lesen. Ich muss erfahren wie es zwischen Elena und Stefano und Damon weiter geht. Und ob Alaric der gleiche ist wie aus der Serie.

Lesen Sie weiter