Leserstimmen zu
Lockwood & Co - Die seufzende Wendeltreppe

Jonathan Stroud

Die Lockwood & Co.-Reihe (1)

(39)
(13)
(2)
(1)
(0)

Diese Rezension handelt von dem Hörspiel von Lockwood & co - die seufzende Wendeltreppe ( das ist der erste Teil) ich muss sagen das ich wirklich überrascht war, als ich das Hörbuch angefangen habe die Stimme ist sehr angenehm und lässt sich der Person gut zu ordnen. Das kann ich oft bei Hörspielen nicht doch diesmal ist es mir sehr leicht gefallen.Außerdem fand ich die Geschichte an sich echt super so super das es mich dazu gezehrt hat die Folge bände zu lesen wie auch die waren super allerdings muss ich sagen das ich diese Bücher keines Falls ab 12 Jahren empfehlen würde, denn dafür finde ich sie ein wenig zu gruselig Aber vielleicht betrifft das ja auch nur mich:) Achtung Spoiler! Zum Anfang hin wusste ich nicht ob die Hauptperson aus dessen perspektive es geschrieben ist ,eine Frau oder ein Mann ist ,was mich sehr verwirrt hat. Als sich dann heraus gestellt hat des es eine Frau ist war ich überrascht da man in dieser Zeit es nicht so wirklich rausbekommen hatte können. Als ich mich aber dann mit Lucy angefreundet hatte konnte ich mich sehr mit ihr indifizieren und hatte sofort einen Bezug zu ihr und auch die anderen Personen wie Anthony Lockwood und George konnte ich total ins herz schließen. weitere Details zum Buch: Autor: Jonathan Stroud Seitenzahl: 432 Seiten Altersempfehlung( meinerseits) : 14 und nach oben ( hängt aber davon ab wie sehr man gruseliges Zeug verträgt :D ) Meine Schlussfolgerung ist das Buch und das Hörbuch und die folge Bände wirklich fantastisch sind allerdings wenn man diese Bücher lesen oder hören will müsste man eine gewisse Immunität hineinbringen. Außerdem jeder der Geister liebt und London wird diese Bücher lieben. Also dann würde ich meine Rezension jetzt beenden und euch einen schönen Tag oder eine schöne Nacht wünschen und vor allem viel Spaß beim lesen oder hören:)

Lesen Sie weiter

Den ersten Band der Lockwood Reihe habe ich vom Bloggerportal zugesendet bekommen und ihn so gleich "verschlungen". Um ehrlich zu sein hätte ich mir gewünscht das Hörbuch auf doppelter Geschwindigkeit zu hören um einfach mehr auf einmal von der Story zu erfahren. Ich finde Judith Hoersch hat die Geschichte wunderbar vorgetragen und man konnte ihr gut folgen. Die Handlung ist spannend und aufregend. Man fühlt sich immer wieder in andere Zeiten versetzt und das alleine schon durch die Waffen die von den Figuren benutzt werden. Die Charaktere haben Tiefe und sind facettenreich, teilweise aber dennoch sehr mysteriös gehalten. Dadurch blieben auch ein paar Fragen offen welche die Spannung meiner Meinung nur noch weiter gesteigert haben. Ich werde so bald wie möglich mit dem nächsten Hörbuch anfangen müssen.

Lesen Sie weiter

Zum Cover: Die Cover find ich richtig genial gestaltet. Es wirkt etwas düster, macht genau deshalb neugierig. Meine Meinung: Ich habe bisher ja nur gutes gehört über die Geschichte. Nur kann ich selbst, den Hype nicht ganz so nachvollziehen. Die Geschichte und die Idee dahinter, fand ich ganz interessant und ich fand das Abenteuer rund um Lockwood, Lucy und George ganz okay. Aber leider, konnte mich das ganze nicht begeistern. Man merkt den drei Protas auch an, das sie noch jung sind. Einige Reaktionen und Momente konnte ich daher nicht nachvollziehen. Beziehungsweise sag ich mal, typisch kindlich. Lucy ging mir auch hin und wieder auf die Nerven, wo ich dann jedesmal ausmachte. Aber auch Lockwood verstand ich nicht immer und dachte mir, was sollte das jetzt?.. Mein Gefühl war auch, das es erstmal ewig lange gedauert hatte, bis überhaupt irgendwas passiert ist. In der Zeit hatte ich auch immer wieder die CD ausgemacht, weil ich es einfach langweilig fand. Es hat sich vieles einfach nur gezogen und war langatmig. Eigentlich schade, da ich mich so sehr darauf gefreut hatte. Auch die Sprecherin hat mich nicht begeistern können. Ich fand, das sie es fad rüber gebracht hatte. Ich fand nichts lebendiges in der Stimme. Für mich muss ein/e Sprecher/in mehr mit der Stimme spielen, um mich zu begeistern zu können. In verschiedene Rollen auch richtig rein schlüpfen. Das kam nicht so rüber, als ob sie das täte. Die Stimme hat mir jedenfalls nicht zugesagt. Ich wüsste jetzt auch nicht, was ich noch dazu sagen sollte, ich fand es einfach schade, das mich die Sprecherin und auch die Charaktere nicht überzeugen konnten, wo ich doch so Lust darauf hatte auf Lockwood und seine Geisterjagd. Weiß nicht ob es daran lag, das ich ganz andere Sprecher auch gewohnt war und dazu der ganze Hype von allen anderen. Das evtl. meine Ansprüche zu hoch eingestellt waren, wäre aber natürlich auch möglich.

Lesen Sie weiter

Vorerst anzumerken ist, dass ich die ganze Geschichte als Hörbuch gehört habe, wozu ich später noch etwas sagen werde. Zum Buch Es war sehr leicht in diese interessante Welt einzutauchen, denn schon auf Anhieb an gefiel mir das Buch. Natürlich gibt es viele Bücher, in denen Geister eine große Rolle oder sogar Hauptrolle spielen, aber in diesem Buch sind die äußerst breitgefächert und nicht nur in ihre Stärke, sondern auch den Typ unterteil, was in Glossar noch einmal hilfreich zur Erklärung nachzulesen ist, aber durch den schönen Schreibstil lässt es sich auch ohne sehr gut vorstellen. Nicht nur diese Einteilungen machen die Welt interessant, sondern auch wer sie bekämpft beziehungsweise vor ihnen beschützt. Denn das sind keine Erwachsenen, sondern hier spielen Kinder die Geisterjäger mit verschiedensten Fähigkeiten der Sinne. Dem Hören, Sehen und Fühlen. Anfangs war es ein bisschen befremdlich, denn als man in die Geschichte mit dem spannenden und vor allem lustigen Schreibstil gelangt, lernt man Kinder kennen, die in der Nacht den Geistern auf die Spur gehen - ohne Erwachsene, alleine, mit Degen und anderen für Geister scharfen Geschützen. Die Geschichte wird aus der Sicht eines Mädchens namens Lucy erzählt, welche neu zu der Agentur gegen Geister "Lockwood & Co.", welche äußerst klein ist, recht unbekannt und nur zwei weitere Mitglieder hat, gehört. Sie ist mir ein äußerst sympathischer Charakter mit so viel Witz wie die anderen beiden Jungen, Anthony/Lockwood und George, haben. Es stellen sich keine Fragen zu ihr auf, auch nicht am Anfang, welcher nämlich etwas anders ist. Anstatt mit einer Vergangenheit, auf die die Gegenwart folgt, beginnt das Buch mit einem für die Agentur entscheidenden Ereignis, von welchem aus sich die Story verzweigt. Wie gesagt, verwirrt einen nichts, denn der Schreibstil schafft eine schöne Atmosphäre, in welcher man das Gegebene eben akzeptiert, bis es näher und auch logisch erklärt wird. Natürlich denkt man auch schon vorher darüber nach. Alle anderen Charaktere gefielen mir auch sehr, wobei ich mir vielleicht eine genauere Alterseinschätzung gewünscht hätte, denn zu Beginn war Lockwood für mich nur ein kleiner Knirps, bis er zu einem richtigen Jungen wurde. Man spürte bei allen Personen eine gewisse Tiefe, so klein sie teils auch sein mochten. Es erfolgt eine spannende Entwicklung in der Geschichte und zum Ende hin gab es derart viele, für mich unerwartete Wendungen, dass ich nur wissen wollte, wie es weiter geht. Es ist wahrlich so schön eine solche Geschichte zu lesen/hören, die auch Einklang von einer Detektivgeschichte besitzt mit viel Humor, einer gleichzeitig düsteren Stimmung und Überraschungen. Man merkte nur vielleicht, dass das Buch für Jüngere ist, denn in ernsten und gruseligen Situationen gab es zwar Blut und dergleichen, aber dennoch eine Auflockerung. Und dann das Ende... Ich muss weiterlesen, wobei ich wohl auf das Hören hierbei übersteige. Zum Hörbuch Anfangs musste ich mich erst einmal an die Stimme der Sprecherin gewöhnen und dachte schon, es würde nie werden, aber schließlich fand ich sie sehr passend. Sie gibt einzelnen Personen einen gewissen Klang, sodass es nicht schwer fällt, einzelne Charaktere wieder zu erkennen. Man merkt gar nicht, wie Kapitel um Kapitel vergeht. Nur empfand ich die Nachahmung eines alten Mannes etwas seltsam, womit man sich hingegen ebenfalls anfreundete. Die Sprache hatten einen angenehmen Fluss und ließ die richtigen Gefühle aufkommen.

Lesen Sie weiter

Lange schlich ich um die Geschichte von Lockwood & Co. herum, bis ich dann endlich einen Versuch wagte. Die Erwartungen waren hoch, immerhin scheint wirklich jeder die drei Geisterjäger zu lieben. Leider war ich gleich nach wenigen Minuten das erste Mal enttäuscht. Die Hörbuchsprecherin Judith Hoersch hat eine schöne und angenehme Stimme, und doch erinnert mich ihre Art zu lesen an ein Hörbuch für Kinder. Und mit Kindern meine ich wirklich 6-7 jährige. Klar, die Geschichte ist mit seinen sehr jungen Protagonisten auch eher für jüngere Leser. Hier hatte ich aber wirklich das Gefühl an ein Kinder-, nicht an ein Jugendbuch geraten zu sein. Die drei Protagonisten Lockwood, Lucy und George waren mir sofort sympathisch. Sie sind alle sehr unterschiedlich und liebenswert. Die Geschichte selbst, fand ich stellenweise leider sehr langweilig. Die Handlung nahm nur sehr langsam an Fahrt auf und teilweise musste ich mich einige Seiten "durchquälen", da mich die Entwicklung einfach nicht interessierte. Auch der eigentliche Fall nahm mir zu wenig Platz ein. Der Schreibstil von Jonathan Stroud ist sehr angenehm und locker. Das Ende war in sich abgeschlossen und in Ordnung. Völlig begeistert es mich leider nicht, sodass ich die Reihe nicht weiterlesen werde. Fazit: Vielleicht haben mir die hohen Erwartungen hier einen Strick gedreht, doch mich konnten dieser Auftakt leider nicht mitreissen.

Lesen Sie weiter

London wird schon seit Jahren von Geistererscheinungen heimgesucht und es gibt immer wieder unerklärliche Todesfälle. Auch die drei Agenten von LOCKWOOD und Co versuchen solche Fälle aufzuklären und die Geister zu vertreiben bzw. einzusperren. Doch als ihnen bei einem Fall ein Missgeschick passiert und sie unter akutem Geldmangel leiden, müssen sie einen hochgefährlichen Fall in einem der verrufensten Herrenhäuser des Landes übernehmen. Meinung: Ich bin schon länger um diese Reihe herumgeschlichen und kann nur sagen, es hat mich nicht enttäuscht zurückgelassen. Es ist mal eine andere Idee von Geschichte, die spannend, fantastisch, mystisch, aber auch sehr witzig daher kommt. Die Grundidee könnte ein kleines bisschen an Ghostbusters erinnern, wobei hier nur Jugendliche die Fähigkeit besitzen, etwas gegen die Geister zu unternehmen. Mich konnte das Hörbuch fesseln und begeistern. Die Charaktere sind authentisch dargestellt und jeder mit besonderen Fähigkeiten bestückt. So ergänzen sie sich wunderbar und die Geister haben schlechte Karten. Trotz allem gibt es viele Überraschungseffekte und die Handlung ist nicht immer vorhersehbar. Der Schreibstil, der hier von Judith Hoersch gelesen wird, ist von der ersten Seite an atmosphärisch, locker und toll zu hören. Jonathan Stroud schafft es mit tollen Charakteren, einer detaillierten Beschreibung von Orten und Geschehnissen einen in die Geschichte rund um London zu katapultieren. Judith Hoersch war für mich am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach der ersten Eingewöhnungsphase konnte sie mir Lockwood, George und Lucy nahebringen, hat mit ihrer Stimme die verschiedenen Stimmungen gut rübergebracht und an den richtigen Stellen die Spannung aufrecht gehalten. Jonathan Stroud hat hier eine tolle Reihe auf den Weg gebracht, die mit sympathischen Charakteren, sonderbaren Fällen sehr facettenreich daherkommt und die Leser bzw. Hörer begeistern wird. Dies wird nicht der letzte Fall von LOCKWOOD und CO für mich gewesen sein.

Lesen Sie weiter

Lockwood & Co. - Die seufzende Wendeltreppe 1/? Jonathan Stroud wurde in Bedford geboren. Er arbeitete zunächst als Lektor. Nachdem er seine ersten eigenen Kinderbücher veröffentlicht hatte, beschloss er, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Er wohnt mit seiner Frau Gina und den gemeinsamen Kindern Isabelle, Arthur und Louis in der Nähe von London. Berühmt wurde er durch seine weltweite Bestseller-Tetralogie um den scharfzüngigen Dschinn Bartimäus, dessen Abenteuer in »Das Amulett von Samarkand«, »Das Auge des Golem«, »Die Pforte des Magiers« und »Der Ring des Salomo« erzählt werden. (Quelle: http://www.randomhouse.de/Autor/Jonathan-Stroud/p96006.rhd). „Lockwood & Co. - Die seufzende Wendeltreppe“ ist der erste Teil der „Lockwood & Co Reihe“, die ab Herbst 2016 vier Bände umfasst. Website des Autors: http://www.jonathanstroud.com/lockwoodandco.html Website der Reihe: http://www.lockwoodandco.com/ Gelesen wird das Buch von: Judith Hoersch ist Schauspielerin, Sängerin und Synchronspercherin. Nach Engagements an verschiedenen Bühnen, war sie in den letzten Jahren vor allem im TV zu sehen, u.a. im Tatort und SOKO. Mit ihrer jugendlichen, fein-rauchigen Stimme sorgt sie im Hörbuch für einen (unverwechselbaren Ton. Quelle: http://www.randomhouse.de/Sprecher/Judith-Hoersch/p418460.rhd). Erster Satz: „Zu den ersten Fällen, an denen ich bei Lockwood & Co. mitgearbeitet habe, möchte ich hier nicht viel sagen.“ Klappentext: Geister, Ghoule, Grabgeflüster: Die Agenten von LOCKWOOD & CO. sind allem gewachsen LONDON, ENGLAND: In den Straßen geht des Nachts das Grauen um. Unerklärliche Todesfälle ereignen sich, Menschen verschwinden und um die Ecken wabern Schatten, die sich nur zu oft in tödliche von Geisterwesen ausgesandte Plasmanebel verwandeln. Denn seit Jahrzehnten wird Großbritannien von einer wahren Epidemie an Geistererscheinungen heimgesucht. Überall im Land haben sich Agenturen gebildet, die in den heimgesuchten Häusern Austreibungen vornehmen. Hochgefährliche Unternehmungen bei denen sie, obwohl mit Bannkreisketten, Degen und Leuchtbomben ausgerüstet, nicht selten ihr Leben riskieren. So auch die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. Dem jungen Team um den charismatischen Anthony Lockwood ist allerdings bei einem Einsatz ein fatales Missgeschick passiert. Um die Klage abwenden und den Schadenersatz dafür aufbringen zu können, müssen die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. einen hochgefährlichen und zutiefst dubiosen Auftrag annehmen. Dieser führt sie in eines der verrufensten Herrenhäuser des Landes und stellt sie auf eine Probe, bei der es um nichts weniger als Leben oder Tod geht … Cover: Das Cover finde ich sehr ansprechend, sodass ich das Buch gleich zur Hand nehmen wollte. Zu sehen ist ein geheimnisvolles Schloss, auf dem der Titel der Agentur, Lockwood & Co., steht und von zwei Degen gekreuzt wird. Der Hintergrund ist in einem dunklen Blau gehalten und von geisterhaften Nebelschwaden durchzogen. Es macht sofort neugierig und ich wollte einfach wissen, was sich hinter diesem Cover verbirgt. Im Nachhinein passt das Cover auch noch viel besser zum Inhalt! Toll finde ich auch, dass die Cover der Reihe wunderbar zusammen passen :) Leseprobe: http://www.randomhouse.de/leseprobe/Lockwood-&-Co.-Die-Seufzende-Wendeltreppe/leseprobe_9783570156179.pdf Hörprobe: http://www.randomhouse.de/content/edition/audiofiles/394687.mp3 Meinung: An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an cbj Audio für das Rezensionsexemplar. Die Geschichte wird uns aus Sicht der jungen Lucy erzählt, die über Umwege zu der Agentur Lockwood & Co. gestoßen ist. Schon früh hat sie festgestellt, dass sie übersensibel begabt ist und zudem ein sehr feines Gehör hat. Beides macht sie zu einer super Agentin, die des Nachts auf Jagd nach Geistern geht. Nach einem schrecklichen Zwischenfall bei ihrer alten Agentur kehrt sie ihrer Heimatstadt den Rücken und macht sich auf nach London. Dort bekommt sie eine Stelle bei der jungen Agentur Lockwood & Co. und ihr Leben macht eine rasante Wendung … Lucy ist ein sehr aufgewecktes junges Mädchen, das klug und entschlossen für ihr Team kämpft. Ihre Begabung setzt sie ohne zu zögern ein und entwickelt diese dabei mehr und mehr. Ich mochte sie sofort und habe die Geschichte sehr gerne aus ihrer Sicht verfolgt. Sie passt perfekt zu den beiden anderen Agenten der Agentur und ist für mich das Herz der drei. Mehr und mehr öffnet sie sich ihren neuen Kollegen, wächst über sich hinaus und lernt dabei, ihren Instinkten zu vertrauen. Ich bin sehr gespannt, was wir von ihr noch sehen werden. Ihr zur Seite steht der sehr charismatische A.J. Lockwood, der zugleich auch der Chef der Agentur Lockwood & Co. ist. Auch ihn fand ich von Anfang an sehr sympathisch. Er ist sehr wortgewand, abenteuerlustig und schlagfertig. Seine Verantwortung seinen Kollegen gegenüber nimmt er sehr ernst und ist stets begierig darauf, die skurielsten Fälle für seine Agentur zu bekommen. Er ist als Sehender besonders begabt und so ergänzt sich das Team prima. Auch bei ihm bin ich sehr gespannt, was wir noch zu sehen bekommen. Als letzten im Bunde haben wir den etwas bequemer veranlagten George, der ein Ass in der Recherche ist und ebenfalls als Sehender besonders begabt ist. Über George musste ich ziemlich oft lachen. Mit seiner trockenen und ehrlichen Art bringt er Lucy das ein ums andere Mal ziemlich auf die Palme. Die beiden sind ständig am streiten, aber wenn es darauf ankommt, halten sie zusammen. Für mich ist er das Fundament der Agentur und auch bei ihm hoffe ich, noch viel Neues sehen zu dürfen. Zusammen bilden die drei ein unschlagbares Team, das unterschiedlicher nicht sein könnte, aber genau darin seine Stärke findet. Sehr sympathisch, charismatisch und voller Tatendrang. Auch die restlichen Charaktere waren toll ausgearbeitet und passten ganz wunderbar in die Gesamtgeschichte. Sei es nun der mürrische Inspektor Barnes oder aber der Geist von Annie. Der Autor hat jeden Charakter sehr individuell gestaltet und mit ganz viel Liebe zum Detail ausgearbeitet. Jeder bringt so viel mit und ist mehr, als es auf den ersten Blick zu sein scheint. Es bleibt also spannend, wen wir noch alles treffen werden und wie sich die Charaktere weiter entwickeln werden. „In den Straßen geht des Nachts das Grauen um. Unerklärliche Todesfälle ereignen sich, Menschen verschwinden und um die Ecken wabern Schatten, die sich nur zu oft in tödliche von Geisterwesen ausgesandte Plasmanebel verwandeln. Denn seit Jahrzehnten wird Großbritannien von einer wahren Epidemie an Geistererscheinungen heimgesucht. Überall im Land haben sich Agenturen gebildet, die in den heimgesuchten Häusern Austreibungen vornehmen. Hochgefährliche Unternehmungen bei denen sie, obwohl mit Bannkreisketten, Degen und Leuchtbomben ausgerüstet, nicht selten ihr Leben riskieren.“ Eine tolle und wirklich vielversprechende Idee. Ich habe schon lange keine gute Geistergeschichte mehr gelesen und war sehr neugierig, wie der Autor das Thema umsetzt. Mir hat es sehr gut gefallen. Extrem spannend von der ersten Seite an werden wir in ein London verfrachtet, in dem Geister als Epidemie auftreten und eine Gefahr für die Gesellschaft darstellen. Wir lernen die unterschiedlichen Geister und andere Phänomene kennen, die fantastisch und gruselig zugleich sind. Zudem müssen Kriminalfälle gelöst werden und schwierige Kämpfe ausgefochten werden. Was will man mehr? Das Buch nimmt eine ganz andere Wendung, als es zu Beginn den Anschein hat und ich habe bis zum Ende mitgerätselt wer und was des Rätsels Lösung ist. Ich bin gespannt, was wir noch alles in den nächsten Bänden kennen lernen werden! Judith Hoersch liest das Hörbuch ganz wunderbar. Ich habe von ihr noch keine Hörbuchfassung gehört und musste mich im ersten Moment dran gewöhnen. Aber sie hat eine sehr angenehme Erzählstimme und gibt jedem Charakter eine ganz persönliche Note. Man kann jeden prima unterscheiden und zudem schafft sie es, toll die Emotionen und die Spannungen einzufangen und auf den Hörenden zu übertragen. Eine sehr gelungene Hörbuchfassung, der ich mit ganz viel Neugier und Spannung gefolgt bin. Jonathan Stroud hat einen sehr schönen Schreibstil, den ich zuvor noch nicht kannte. Ganz klar und deutlich, ohne große Umschweife. Von der ersten Seite an ist eine knisternde Atmosphäre in der Luft und die Geschichte schreitet rasant voran. Mit sehr charmanten Charakteren, einem tollen Setting und ganz viel Spannung und Grusel werden wir in ein London katapultiert, in dem eine Geisterepidemie für Angst und Schrecken sorgt. Zudem sorgen unsere drei Topagenten ein ums andere Mal für ganz viel Humor und Sympathie. Eine sehr gelungene Reihe, die ich gerne weiterverfolgen möchte! „Lockwood & Co. - Die seufzende Wendeltreppe“ ist ein sehr spannender Auftakt einer neuer Reihe. Das Buch besticht mit einer tollen Idee, die sehr facettenreich, actiongeladen und fantasievoll umgesetzt wurde. Sehr charmante Charaktere, knifflige Kriminalfälle und zudem jede Menge Geister, Blut und Grusel. Für Fans von Geistern, London und Mysterie ist diese Buchreihe ein absoluter MUSS! Ich muss mir jetzt ganz bald den 2. Teil „Lockwood & Co. - Der wispernde Schädel“ besorgen. Denn ich muss unbedingt wissen wie es weitergeht! Lg Levenya http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/ Vielen DANK für das Rezensionsexemplar! Hier Kaufen: http://www.randomhouse.de/Hoerbuch-MP3/Lockwood-&-Co-Die-seufzende-Wendeltreppe/Jonathan-Stroud/cbj-audio/e442783.rhd Fakten: Hörbuch: 10h 30 Verlag: cbj Audio Sprache: Deutsch ISBN: 978-3-8371-2234-3 Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 12 Jahre Originaltitel: Lockwood & Co #1 Preis: 19,99€

Lesen Sie weiter

Nachdem ich schon so viel von Lockwood & Co gehört hatte musste ich es einfach lesen! Als ich dann die Möglichkeit bekommen habe das Hörbuch zu hören konnte ich nicht widerstehen und hatte dann nur das Problem, dass es ein Hörbuch war. Ich persönlich finde, dass man immer mit dem Sprecher im Einklang sein muss, da viel durch diesen mitspielt und man einfach ein ganz anderes Bild von den Charakteren bekommt, als wenn man selbst liest. Ich hatte das Glück eine wirklich gute Sprecherin bekommen zu haben, die jedem Charakter eine eigene Stimme verpasst, sodass man immer genau weiß, wer gerade spricht. Mir hat das gut gefallen und ich werde mich sicher noch an weiteren Hörbüchern von ihr versuchen. Dadurch, dass ich bis vor Kurzem keine Anlage hatte auf der ich das Hörbuch hören konnte und ich vom Hören mit Kopfhörern Ohrenschmerzen bekommen habe, konnte ich das Buch natürlich nicht schnell beenden. Aber die letzten Tage habe ich die Anlage genutzt und alles durchgesuchtet! Im Prinzip bekommt man alles aus Lucys Sicht erzählt, die sich zu Anfang erstmal eine Agentur sucht, in der sie arbeiten kann. Als nur noch Lockwood & Co übrig bleibt, beginnt das Abenteuer und auch die 'Aufnahmeprüfungen' waren sehr lustig gestaltet und haben Anthony und George lustig, aber auch ziemlich bescheuert dargestellt. Je weiter man mit dem Buch kommt umso mehr merkt man, dass Anthony Lockwood und George alles sehr leicht nehmen. Wo George vor einem Geisterfall gern recherchiert, geht Anthony einfach drauf los. Das fällt vor allem zu Anfang auf und auch der erste Fall von Lucy und ihm fällt nicht perfekt aus. Im Gegenteil, es gibt einige Konsequenzen, die es zu bessern gilt, da sonst die Agentur gefährdet wird. Die Idee mit den Geistern fand ich schon absolut super. Es war mein erstes Buch dieser Art und man merkt, dass sich der Autor unheimlich viel Mühe gegeben hat, sich alles genau zu überlegen. Jeder Geist wird einem bestimmten Typen (1,2 oder 3) zugeteilt, was seine Stärke beschreibt und es können auch ganz unterschiedliche Arten mit unterschiedlichen Fähigkeiten sein. Auch die Agenten der Agenturen besitzen verschiedene Fähigkeiten. Gerade Lucys haben mir unheimlich gut gefallen! Lucy an sich ist eine super Protagonistin mit der ich mich gut identifizieren konnte und die mir immerzu sympathisch war und mir auch wirklich klug vorkommt. Anthony kann ich immernoch nicht hundertprozentig einschätzen, denn gerade gegen Ende hat er nochmal einige Überraschungen mitgebracht, die an sich aber wirklich positiv waren. Und George ist jemand, der mir durch die Sprecherstimme sehr faul und eher dämlich vorkam, eigentlich aber einiges im Kopf hat. Fazit: Das Buch hat mir wirklich gut gefallen und ich möchte die nächsten Bände unbedingt weiter verfolgen! Die Idee der Geister gefällt mir sehr und auch die Unterteilung in verschiedene Arten und Typen macht es spannend! Die Charaktere überzeugen durch Sympathie, Humor und eigene Fähigkeiten in Bezug auf die Geister und so wird einem beim Lesen, bzw. Hören nicht langweilig :) Gerade Lucy habe ich ins Herz geschlossen, da sie als Protagonistin einfach jemand ist, mit dem man sich identifizieren kann. Die Aufträge, die in diesem Buch vorkommen und die die Agenten bewältigen müssen stehen alle irgendwie zusammen, obwohl ich das erst nicht erwartet hätte und auch das konnte mich mehr als nur überzeugen! Es hat mich beeindruckt in was für eine Welt der Autor den Leser schickt und die Sprecherin des Hörbuchs gibt durch die Veränderung der eigenen Stimme jedem Charakter etwas eigenes, sodass ich immer wusste, wer gerade spricht! Die Spannung in dem Buch ist fast immer vorhanden und auch das Interesse konnte aufrecht erhalten bleiben :) Ich bin absolut positiv überrascht und freue mich nach diesem Ende auf weitere Bände! Vielleicht sollte ich mir sogar noch die Bücher zulegen.. Ich vergebe 5 Leseschmetterlinge und bin gespannt auf die nächsten Bände!

Lesen Sie weiter