Leserstimmen zu
Das Tagebuch der Callie Snow

Emma Chastain

Die Callie Snow-Reihe (1)

(0)
(4)
(4)
(0)
(0)
€ 14,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Ende lässt zu Wünschen übrig

Von: MiaB

17.03.2019

Ansich ein recht interessantes Buch, dessen Schreibstil sehr erfrischend ist. Manchmal erkennt man sich selbst wieder und muss schmunzeln. Nur das Ende finde ich recht unbefriedigend.

Lesen Sie weiter

Nur für Kinder unter Fünfzehn

Von: MelodysofBooks

28.01.2019

Inhalt: Mein Tagebuch der Küsse und Katastrophen »Hi, ich bin Callie Snow, und mein Leben ist ein bisschen desaströs im Moment. Okay, ich hab die Hauptrolle im Schulmusical bekommen. Aber … 1. Ich bin eine Kussjungfrau (sooo peinlich). 2. Meine beste Freundin, Hannah, macht mich wahnsinnig. 3. Ich glaub, ich hab mich in Mac Brody verknallt, den beliebtesten Jungen aus der Abschlussklasse, dessen wunderschöne Freundin nicht mal Eyeliner braucht. 4. Mein Dad fragt ständig, ob bei mir alles okay ist. Meine Mom hat mir dieses Tagebuch geschenkt, deshalb schreib ich jetzt alles auf. Das ist bisher das schlimmste Jahr in meinem Leben … oder vielleicht doch das beste?« Generelle Informationen: Höhe: 21.5 cm EAN / ISBN-13: 9783570164952 Autor: Emma Chastain Produktform: Taschenbuch / broschiert Erscheinungsdatum: 2017 Herausgeber: cbt Seitenanzahl: 400 Titel in Originalsprache: Chloe Snow’s Diary #1 - Confessions of a High School Disaster Sprache: Deutsch Breite: 13.5 cm Cover: Ich finde das Cover wunderschöne, es hat mich erst auf das Buch aufmerksam gemacht. Vor allem die große Lichtschrift (ich weiß nicht wie ich das anders beschreiben soll). Doch das Cover von Band zwei der am 3.9.2018 erscheint finde ich schöner. Meine Meinung: Das Buch startet damit, dass die Mutter von unserer Protagonistin Callie einen Ausflug macht um ihr Buch weiter zu schreiben. Und damit fängt mein erstes Problem mit dem Buch an. Callie ist 14 und glaubt wirklich daran, dass ihre Mutter wirklich nur "einen Ausflug" macht. Sie war mir einfach viel zu leicht gläubig. Ihre Eltern reden nicht mehr miteinander und haben vor der Reise gestritten und Callie glaubt alles ist gut. Die zweite Sache ist, dass ich nicht weis nicht was ich generell von Callie halten soll. Mal ist sie stark mal eine Schwache Persölichkeit un das sie eine Kuss Liste führt, finde ich persönlich, spricht nicht so für Callie. Was ich wiederum mochte ist, dass das Buch wirklich wie ein Tagebuch aufgebaut war. Die Kapitel waren kurz und knackig aber auch so lang, dass man alles verstanden hat. Callie ist eine sehr passionierte Schreiberin, denn sie schreibt jeden Tag. Mal mehr mal weniger. Fazit: "Das Tagebuch der Callie Snow" hat mir gut gefallen, doch ich konnte mich mit der Hauptfigur nicht so gut anfreunden. Das Buch würde ich für Kinder unter 14 Jahren empfehlen Link zum ersten Teil:https://www.randomhouse.de/Paperback/Das-Tagebuch-der-Callie-Snow/Emma-Chastain/cbj-Jugendbuecher/e509394.rhd Link zum zweiten Teil: https://www.randomhouse.de/Paperback/Das-Tagebuch-der-Callie-Snow-Drama,-Baby/Emma-Chastain/cbj-Jugendbuecher/e510242.rhd#series Link zum Verlag:https://www.randomhouse.de/Verlag/cbj-Jugendbuecher/16000.rhd

Lesen Sie weiter

Das Buch ist sehr schön und leicht zu lesen. Es ist hauptsächlich in dem Stil eines Tagebuchs geschrieben, was es zu einem sehr persönlichen Leseerlebnis macht. Die Handlung hat mich leider nicht gefesselt, dennoch war es ein angenehmes Lesen. Callie‘s alltägliche Probleme sind besonders für junge Erwachsene nahbar. Nach meiner Einschätzung würde es Mädchen im Alter von 12 bis 15 Jahren ansprechen, die sich beispielsweise für Filme wie „Freche Mädchen“ oder „Bibi und Tina“ interessieren. Ich selbst konnte mich nicht mit dem Buch identifizieren, kann mir dennoch vorstellen, dass es mir vor 5 Jahren zugesagt hätte.

Lesen Sie weiter

Kleine Info im Voraus: ich habe dieses Buch mit 22 gelesen. Normalerweise gefallen mir solche Bücher auch immer noch ganz gut, auch wenn sie nicht an meine Alterklasse gerichtet sind. Leider muss ich sagen, dass mich bei Das Tagebuch der Callie Snow gestört hat, dass Callie 14 ist und teilweise sich dem Alter entsprechend verhält - teilweise aber auch viel erwachsener. An sich würde der Widerspruch Humor erzeugen, kommt in diesem Fall aber eher unglaubwürdig rüber. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass es das Bild der heutigen Teenager zeigt, das ich schon nicht mehr ganz nachvollziehen kann, da meine Jugend nicht von Social Media und Co. geprägt war. ***Spoileralarm* es wird auch Alkohol thematisiert, meiner Meinung nach jedoch nicht aufgeklärt genug, da eine 14jährige sich mehrmals betrinkt und keinerlei Folgen daraus zieht. Ich persönlich heiße so etwas nicht gut, da es vielleicht auch jüngere Leser dazu "verführt", Alkohol auszuprobieren und m. M. nach die Jugend auch allein schon früh genug daran herangeführt wird. *Ende Spoileralarm*** Ebenfalls wies es einige Parallelen zu den Georgia Nicholson Tagebüchern auf, sodass - wenn man diese kennt - einige Geschehnisse vorhersehbar waren. Alles in allem war es aber trotzdem ein kurzweiliges und stellenweise sehr lustiges Buch, das Kindern und jüngeren Teenager mit Sicherheit gefällt!

Lesen Sie weiter