VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Ich und die Walter Boys

Ab 13 Jahren

Kundenrezensionen (33)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-570-31116-5

Erschienen: 08.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Jackie hasst unvorhersehbare Ereignisse. Als perfekte Tochter hat sie ihr Leben in New Yorks High Society fest im Griff und sonnt sich in der Aussicht auf eine erfolgreiche Zukunft. Doch dann schlägt das Schicksal zu. Mit einer Lawine unvorhersehbarer Ereignisse: 1. Jackie steht plötzlich alleine da. 2. Sie muss zu ihrer Vormundfamilie, den Walters, nach Colorado ziehen. 3. Die Walters haben nicht nur Pferde, sondern auch zwölf Söhne! Mitten in der Pampa, allein unter Jungs von 6 bis 21, für die Privatsphäre ein Fremdwort ist, lautet Jackies erster Gedanke: Nichts wie weg. Und ihr zweiter: Moment ... ein paar der Kerle sehen unfassbar gut aus!

"Spannend! Witzig! Und romantisch. Das perfekte Gute-Laune-Buch für dich."

Bravo Girl! (05.10.2016)

Ali Novak (Autorin)

Ali Novak, geb. 1991, stammt aus Wisconsin und hat vor kurzem ihr Creative Writing-Studium an der University of Wisconsin-Madison abgeschlossen. Ihr Debüt „Ich und die Walter Boys“ begann sie im Alter von 15 zu schreiben und stellte den Text 2010 als Selbstpublisher online. Inzwischen haben ihre Geschichten über 150 Millionen Leser. Wenn sie nicht gerade schreibt oder Fantasyromane liest, ist Ali gern auf Reisen oder veranstaltet Netflix-Marathons mit ihrem Mann Jared.

www.alinovak.com

"Spannend! Witzig! Und romantisch. Das perfekte Gute-Laune-Buch für dich."

Bravo Girl! (05.10.2016)

"Das ist mein Buch diesen Sommer!!! Ich fand es sooo toll!"

ilovebooks4e.blogspot.de (10.08.2016)

"Ein tolles und unterhaltsames Buch. Fesselnd bis zur letzte Seite. Ich liebe es :D."

etwasanderebuecherwelt.blogspot.de (08.08.2016)

"Kennt ihr das: Ihr lest den ersten Satz und wisst, das ist ein gutes Buch? SO ging es mir mit Ich und die Walter Boys."

soleylovebooks.blogspot.de (14.08.2016)

"KAUFT ES! LEST ES! LIEBT ES!"

hemmingfordirwinhood.blogspot.de (30.08.2016)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Michaela Link
Originaltitel: My Life with the Walter Boys
Originalverlag: Sourcebooks, US

Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 12,5 x 18,3 cm

ISBN: 978-3-570-31116-5

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 08.08.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Turbulente Story mit Herz und Humor

Von: Fantasie und Träumerei Datum: 02.12.2016

fantasie-und-traeumerei.blogspot.de/

Jackies Eltern und ihre ältere Schwester kommen bei einem Autounfall ums Leben. Ihre Verwandten sehen für sie keine Möglichkeit in ihrer Heimatstadt New York unterzukommen und so nimmt man das Angebot von Katherine Walter, einer Schulfreundin von Jackies Mutter, Jackie bei sich aufzunehmen, dankend an.

Für Jackie ein Kulturschock. Für sie heißt es nun raus aus der Stadt in die Provinz. Neue Schule, neue Menschen, kein Theater und die Kleidung dort ist auch anders. Als ob das nicht genug wäre, leben im Haus der Walters 11 Jungs. Unter diesen Umständen kann es nur zu Turbulenzen kommen.

„Ich und die Walter Boys“ wirkt auf den ersten Blick wie ein leichter, sommerlicher Liebesroman. Das Cover zeigt Jungs in Badeshorts und ein Mädchen, das ihnen souverän entgegen steht. Ein ansprechendes Titelbild, das jedoch nur in ganz kleinen Anteilen das widerspiegelt, was Ali Novak in bester Unterhaltung niedergeschrieben hat.

Jackie ist keinesfalls souverän und selbstbewusst. Wie auch, wenn das eigene Leben plötzlich Kopf steht und jegliche Stütze wegbricht. Ihre Eltern zu verlieren bedeutet für sie nicht nur den Verlust von Menschen, die sie liebt, sondern auch den Verlust von Vorbildern und einem geregelten Leben, in dem sie ihr Ziel immer vor Augen hatte.

Nun irrt sie Orientierungslos durch eine Meute Jungs – dem Geschlecht, mit dem sie bisher wenig zu tun hatte. In der Familie Walter geht es drunter und drüber. Raufereien, Wetten, Streiche. Nicht alle sind erfreut darüber, dass die Familie Zuwachs bekommen hat. Für einige von ihnen ist Jackie jedoch das hübsche Mädchen aus der Stadt, das ungeniert angeflirtet wird. Und diesen heißen Kerlen zu widerstehen ist wahrlich eine Herausforderung.

„Ich und die Walter Boys“ hat Ali Novak im Alter von 15 Jahren geschrieben. Es freut mich sehr, dass der Roman nun, viele Jahre später, auf Deutsch übersetzt wurde, denn er hat mir so gut gefallen, dass ich ihn schon mehrfach weiterempfohlen habe.

Ich mag die Mischung aus der sprachlichen Leichtigkeit mit der Novak diese erfrischende Geschichte erzählt, und der Tiefgründigkeit, die hinter den einzelnen Figuren und ihren Handlungen steckt. Eine Kombination, die mich so sehr ans Buch gefesselt hat, dass ich es (leider) in wenigen Stunden durchgelesen habe.

Jackies Leben steht in starkem Kontrast zu dem der Walter Boys. Sie ist sehr kontrolliert, in der Familie Walter ist man eher impulsiv. Novak zeigt, dass auch ein Zusammenleben solch unterschiedlicher Charaktere möglich ist, man aber etwas dafür tun muss. Zwischenmenschliche Beziehungen bedeuten Arbeit und Kompromisse. Dies müssen einige der Hauptfiguren erst lernen. Ein Weg, auf dem ich sie sehr gerne begleitet habe.

Ich freue mich, dass im nächsten Sommer mit „Ich und die Heartbreakers“ ein weiterer Titel von Ali Novak im Programm des Verlags cbt erscheint, denn sie hat mir mit ihrem Roman große Lesefreude beschert.

Garantierter Lesespaß

Von: Kristin von Tausend Bücher Datum: 06.11.2016

www.tausendbuecher.blogspot.de

Jackies Leben steht plötzlich Kopf! Nachdem sie ihre Familie bei einem tragischen Autounfall verloren hat, soll sie erst einmal bei einer Studienfreundin ihrer Mutter leben. Und so steht Jackie, die ein Luxusleben in der teuren Penthouse Wohnung in New York gewöhnt ist, plötzlich mitten in Texas auf einer Pferderanch. Doch damit nicht genug, denn es stellt sich auch noch heraus, dass die Freundin ihrer Mutter gleich 12 Kinder hat, die einiges an Chaos verursachen und ganz und gar keine Lust auf ein verzogenes Mädchen aus der Stadt haben. Jackie würde bei so viel Chaos, Lärm und Streichen am liebsten direkt wieder abreisen, doch als sie die Jungen trifft, stellt sie schnell fest, dass einige der älteren Jungen ganz schön gut aussehen..

Manchmal greift man zu einem Buch und hat das Gefühl, schon nach wenigen Seiten total in die Geschichte versunken zu sein und die Protagonistin schon ewig zu kennen. Genau so ging es mir mit "Ich und die Walter Boys". Ich hatte richtig Lust auf eine süße, lustige und unterhaltsame Geschichte und all das bietet dieses Buch auch!
Schon die Grundstory ist ganz nach meinem Geschmack - die verwöhnte und in allem organisierte Jackie kommt in einen Haushalt, der nur so vom Chaos und Durcheinander beherrscht wird. Da sind einige lustige Szenen, besonders durch Streiche der vielen Jungs, natürlich vorprogrammiert. Dabei ist Jackie aber keineswegs unsympathisch - sie versucht sehr bemüht, sich anzupassen und mit den einzelnen Jungen anzufreunden. Sie beschwert sich nie, dass sie ihre Familie verloren hat und eigentlich ganz allein ist oder dass sie nun auf dem Land leben muss, sondern versucht tapfer das Beste aus der Situation zu machen und wird dadurch unglaublich sympathisch. Auch die Walter Boys haben mir unhemlich gutgefallen. Man lernt alle ein wenig kennen und merkt schnell, wie unterschiedlich sie alle sind und was für tolle Charaktere sie haben. Dass jeder der Walter Jungen seine eigene kleine (oder auch größere) Rolle in der Geschichte hatte war für mich definitiv ein Pluspunkt und hat das Buch zu etwas Besonderem gemacht.
Der Schreibstil von Ali Novak passt perfekt zur Geschichte - er ist sehr flüssig, lässt sich gut lesen und hat viel Humor. Beim Lesen hat man oft das Gefühl, mittendrin und ein Teil dieser chaotischen Walter Familie zu sein, sodass das Buch richtig lebendig wirkt.
Mein einziger Kritikpunkt ist eine Art Liebesdreieck, das sich entwickelt, und das für meinen Geschmack etwas zu sehr in die Länge gezogen wurde. Hier möchte ich zwar nicht mehr verraten, aber für mich hätte das Ganze kürzer und weniger ausgebaut sein können. Dafür hat das Buch dann aber wieder diese Länge mit einem tollen und vor allem sehr authentischen Ende wettmachen können, das mich nicht nur überraschen, sondern auch überzeugen konnte.
"Ich und die Walter Boys" ist genau die Art süße, lustige Geschichte für zwischendurch, die ich mir erhofft hatte. Es ist einfach eines dieser Bücher, die unglaublich viel Spaß machen, die sich schnell lesen lassen und einen danach mit einem guten Gefühl zurücklassen. Egal ob zur Aufmunterung, für gute Laune oder einfach für ein paar tolle Lesestunden - der Lesespaß ist hier garantiert!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin