VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
WUNDERRAUM

Wenn Bücher Freunde finden

WUNDERRAUM ist ein Verlag, der durch den persönlichen Austausch mit Menschen entstanden ist, die sich für Bücher begeistern. Dieser Kontakt liegt uns auch weiterhin sehr am Herzen. Mit WUNDERRAUM & friends wollen wir dafür einen Raum schaffen. Wir freuen uns sehr über weitere Meinungen, Anregungen und Wünsche zu WUNDERRAUM.

»Vor wenigen Tagen kam das Buch an – vielen Dank! Und wie schön es ist! Es liegt in meiner Hand wie ein ungeöffnetes, herrlich duftendes Versprechen, strotzend vor Zuversicht, und ich höre darin schon die sanften Wellen heranrollen. Und dann der Leinenrücken und das Bändchen (auf dem ›Lesepause‹ steht – was für eine hübsche Idee!), es sieht grazil aus und doch kraftvoll. Vielen Dank, dass ihr aus ›Zartbitter ist das Glück‹ etwas so Hinreißendes gemacht habt.« - Anne Østby, Autorin von »Zartbitter ist das Glück«

»An Wunderraum gefällt mir besonders gut, dass es ein sehr durchdachtes und stimmiges Konzept ist, das sich wirklich an den echten Leserbedürfnissen ausrichtet.« - Petra Beck, WUNDERRAUM-Leserin

»Das ist ja ein richtig hübscher Verlag, der Name ist toll und die Bücher sind einfach schön und machen Lust aufs Lesen.« - WUNDERRAUM-Leserin

»Dieser Verlag versucht, dem Buch seine Würde zurückzugeben. Aus einem Konsumprodukt zum Schnelllesen und Wegschmeißen wird ein Schmuckstück gemacht. Es riecht sogar anders.« - Wladimir Kaminer, Autor von »Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß«

»Ich bin ganz begeistert von eurem neuen WUNDERRAUM-Projekt, das ich persönlich sehr, sehr ansprechend finde.« - Redakteurin, bunte.de

»Wenn alle Bücher von Wunderraum so schön werden, dann haben Sie bestimmt einen tollen Erfolg. Das Verlagskonzept finde ich großartig.« - Redakteurin, Für Sie

»Durch den Roman ›Zartbitter ist das Glück‹ bin ich auf Ihren Verlag aufmerksam geworden. Ihre Website hat mich durch und durch verzaubert. Ich gratuliere zu Ihrem wirklich außergewöhnlichen Konzept. Ihre Detailverliebtheit in Symbiose mit Ihrer Philosophie macht Ihren Verlag außergewöhnlich sympathisch. Die Art und Weise, wie Sie den Wunderraum Verlag und Ihr Team beschreiben - auch in dem YouTube Clip - zeigt eine neue Facette der Literatur-Branche. Ihr Verzicht auf kommerziellen Überfluss und das Forcieren, im Gegebenen etwas Besonderes zu sehen und daraus etwas Großes zu machen, gefällt mir sehr. Die liebevolle Gestaltung Ihrer Bücher unterstreicht Ihren Stil.« - Isabell Hörmann, WUNDERRAUM-Leserin

»Es freut mich sehr, dass Sie sich trauen, Bücher zu verlegen, die haptisch anspruchsvoll sind, und den Leser, vor allem wohl die Leserin, in unserer immer hektischeren Welt in der ›less is more"-Sehnsucht abholen.‹ - Anja Heling, WUNDERRAUM-Leserin

»Mit schöner Optik und kleinen Details macht der Verlag die Bücher, die sich vor allem an ein weibliches Publikum richten, zu Schmuckstücken, die sich prima als Geschenkbücher eignen. ›Zartbitter ist das Glück‹ und auch alle anderen Wunderraum-Bücher haben einen edlen Einband, die Einschlagseiten tragen ein Muster wie bei Scrapbookpapier, und am besten gefällt mir das süße Lesebändchen, auf dem ›Lesepause‹ steht.« - GreatBigOcean, Amazon-Top 1000-Rezensentin

»Das Buch ›Wie Ellie Carr zu leben lernt‹ ist genau richtig für mich. Es geht an mein Herz. Ist Wunderraum ein neuer Verlag? Ich kann ja im Moment nicht raus, weil ich mein Bein gebrochen habe. Ich habe in meiner Buchhandlung angerufen und wollte es bestellen, weil ich es verschenken will. Die sagten mir, dass es dort schon ausliegt. Das ist doch toll, oder? Meine Tochter wird es auch gern lesen, weil sie oft Autisten in ihrer Klasse hat. Ich werde es zunächst mal allen meinen sonderpädagogischen Kolleginnen und Freundinnen weiterempfehlen.« - Gerlinde Mielke, WUNDERRAUM-Leserin

»Schon vieles habe ich in meinen 26 Jahren im Buchhandel gehört, gesehen und natürlich gelesen. Manch seltsame Dinge sind passiert. Aber noch nie vorher hatte ich das Gefühl, mich in einen Verlag quasi zu verlieben! Doch Du, lieber WUNDERRAUM Verlag, hast das geschafft und mich restlos verzaubert! Ich angelte in der vergangenen Woche dein Leseexemplar ›Ich komme mit‹ von Angelika Waldis aus der der Post und spürte sofort: das gilt es zu lesen! Umgehend! Und hatte dann auch für 2 Tage das große Glück, in diese wunderbare Geschichte eintauchen zu dürfen! Und dann fragte sich diese "alte und gestandene" Buchhändlerin: warum nur kenne ich diesen Verlag nicht? Wie konnte er bisher ungesehen an mir vorübergehen? Suchte den gut und brav einsortierten Katalog heraus und sah, was es bei Dir noch für wunderbare Titel zu entdecken gibt! (und wie jung Du noch bist!) Lange habe ich nicht mehr gesagt: Ich. will. alle. Bücher. von wem auch immer haben. Sammeln. Besitzen. Doch Dein Angebot UND DEIN AUFTRITT sprechen mir aus Herz und Seele und werden somit auch in meinem kleinen Laden ihren großen Auftritt bekommen! Ich freue mich auf viele weitere wunderbare Entdeckungen!« - Vicky Richter, WUNDERRAUM-Liebhaberin

»Der naive Charme der Endachtziger, ein paar Freunde ohne jeden blassen Schimmer - aber mit einem leidenschaftlichen Ziel vor Augen. Ein bisschen Action, ein bisschen Liebe, ein bisschen Drama und vor allem: Richtig viel guter Humor! ›Bislang mein Lieblingsbuch 2018‹. Ich habe dieses Buch in einem Rutsch regelrecht verschlungen, die Kumpels haben mir mit ihrer ahnungslosen Art sozusagen von Seite 1 an den Kopf verdreht. Die Story ist so unfassbar gut, ich möchte sie Ihnen ganz dringend ans Herz legen. Passend zum Roman hat der Autor übrigens ein Retro-Computerspiel à la C64 entwickelt, das man auf seiner Homepage kostenlos spielen kann. Ich habe es natürlich auch sofort ausprobiert und fühlte mich auf wundersame Weise wie als Komparsin wieder mitten in der Geschichte… Ganz großes Kino! « - Buchhändlerin Maren Schierding über »Billy Marvins Wunderjahre von Jason Rekulak«

»Eine bewegende und spannende Reise in die jüngste Vergangenheit eines Landes am Rande Europas. Geschrieben mit profunder Kenntnis und viel Empathie.« - Ilija Trojanow über "Das Dunkle Land" von Elizabeth Kostova

GENRE