VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Carl Amery

Geboren am 9. April 1922 in München. Studium der Neuphilologie sowie der Literaturtheorie und -kritik in München und Washington. Mitglied der Gruppe 47, von 1989 bis 1991 Präsident des bundesdeutschen PEN-Zentrums sowie Mitbegründer der E.F. Schumacher-Gesellschaft für politische Ökologie. Amery schrieb neben einigen Hörspielen zahlreiche Romane und wurde vor allen Dingen durch seine kulturkritischen Essays sowie als engagierter Ökologe bekannt. Jahrzehntelang hat er mit Büchern wie "Die Botschaft des Jahrtausends", "Hitler als Vorläufer" oder "Global Exit" die politische Diskussion in der Bundesrepublik entscheidend mitgeprägt. Zuletzt erschienen im Frühjahr 2005 die von ihm herausgegebenen "Briefe an den Reichtum". Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem "Tukan Preis", dem "Bayerischen Friedenspreis" und 1991 mit dem "Literaturpreis der Stadt München". Carl Amery starb am 24. Mai 2005 im Alter von 83 Jahren in seiner Heimatstadt München. Bei Luchterhand erschienen u.a.: "Global Exit" und "Briefe an den Reichtum". In der Sammlung Luchterhand: "Hitler als Vorläufer", "Das Geheimnis der Krypta" und "Die Wallfahrer".

"Die Grünen haben einen ihrer Gründerväter verloren, die Welt den Schriftsteller, Links-Katholik, bayerischen Weltbürger und ökologischen Vordenker."

Süddeutsche Zeitung

  • Veröffentlichungen

  • Auszeichnungen

  • Links

1954
Der Wettbewerb
1958
Die große deutsche Tour
1963
Die Kapitulation oder Deutscher Katholizismus heute
1972
Das Ende der Vorsehung. Die gnadenlosen Folgen des Christentums
1974
Das Königsprojekt
1975
Der Untergang der Stadt Passau
1976
Natur als Politik. Die ökologische Chance des Menschen
1978
Energiepolitik ohne Basis
1979
An den Feuern der Leyermark
1979
Marsch, zurück auf die Bäume... oder: Wie wir es besser machen können
1986
Die Wallfahrer
1989
Das Geheimnis der Krypta
1994
Die Botschaft des Jahrtausends - Von Leben, Tod und Würde
1998
Hitler als Vorläufer. Auschwitz - der Beginn des 21. Jahrhunderts?
2002
"Global Exit", Luchterhand Literaturverlag, München.
2005
Briefe an den Reichtum. Luchterhand Literaturverlag, München.
1958
Förderpreis der Stadt München
1972
Ludwig-Thoma-Medaille
1975
Ernst-Hoferichter-Preis
1979
Tukan-Preis
1984
Bayerischer Friedenspreis
1985
Curt-Laßwitz-Preis
1987
Bundesverdienstkreuz
1991
Literaturpreis der Stadt München
1991
Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar
1997
Wilhelm-Hoegner-Preis
alle Bücher anzeigen