Auf versunkenen Wegen

(1)
Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Auf alten Wegen: 1000 Kilometer zu Fuß durch Frankreich

Mitten in Europa existiert es noch: unberührtes, verzaubertes Land. Sylvain Tesson macht sich auf und durchwandert vier Monate lang Frankreich. Seine Sehnsucht nach Stille und Abgeschiedenheit führt ihn durch verlassene Dörfer und Landschaften, auf vergessenen Pfaden und alten Wegen, die keiner mehr benutzt. Vielleicht nur die Wölfe. "Bisher las man Tesson, um in die Ferne zu schweifen. Jetzt kann man mit ihm die eigene Heimat erkunden." Paris Match

»Die Reise ist hart, aber auch idyllisch und sehr romantisch. Und der Bericht darüber ist ein wunderbares Buch übers Gesundwerden.«

20 Minuten (CH) (12. September 2017)

Aus dem Französischen von Holger Fock, Sabine Müller
Originaltitel: Sur les chemins noirs
Originalverlag: Editions Gallimard
Hardcover mit Schutzumschlag, 192 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
mit Bildteil
ISBN: 978-3-8135-0775-1
Erschienen am  04. September 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Frankreich

Leserstimmen

Poetisch: Auf versunkenen Wegen

Von: Erdhaftig schmökert

04.11.2017

Es ist weder ein Roman noch ein Reisebericht, den der Wanderer Tesson vorlegt. Es ist mehr ein poetisch und philosophisch verfasstes Tagebuch, in dem er sich seiner Genesung und den Veränderungen seines Körpers stellt. Mal wandert er allein, mal mit Fremden ein Stück des Weges, mal mit seiner Schwester - immer auf alten Wegen quer durch Frankreich. Die Begegnungen mit sich selbst sind gut beschrieben und so, dass man sich viel dazu vorstellen kann: Wie es vor Ort aussah, welch ein Leben er vorher lebte, wie andere leben. Denn auch in verlassenen Dörfern und Kapellen finden sich noch Menschen, die auf das Alleinsein Wert legen. So zieht Tesson seine Verbindungen zu anderen Ländern und Wanderungen. Man kann gar nicht anders als immer weiter zu lesen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Sylvain Tesson, geboren 1972 in Paris, ist Schriftsteller, Filmemacher und ein großer Reisender. Er fuhr mit dem Fahrrad um die Welt und unternahm monatelange Expeditionen - durch den Himalaya, von Sibirien nach Indien zu Fuß und immer wieder nach Zentralasien. Für seine Reisebeschreibungen und Essays wurde er mit dem Prix Goncourt de la nouvelle und dem Prix Medicis ausgezeichnet. Zuletzt erschienen "In den Wäldern Sibiriens" und "Napoleon und ich".

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Sein Buch ist auch eine lehrreiche Schule der Demut.«

Abendzeitung, Volker Isfort (04. September 2017)

»Wer einmal ein ganz anderes Frankreich kennen lernen will, ist mit diesem Reisebericht jedenfalls gut versorgt.«

»Ein nachdenklich stimmendes, in der Misere ermutigendes Buch.«

Neues Deutschland, Alfons Huckebrink (16. November 2017)

»Witzig, wütend, aufschlussreich, erhellend.«

Buchkultur (A), Alexander Kluy (01. Dezember 2017)

»Das Wichtigste aber an Sylvain Tessons Buch ist das dringende Bedürfnis des Lesers, nach der Lektüre selbst die Wanderschuhe zu schnüren und einfach loszuwandern.«

Lesart 4/2017, Thomas Mahr

»Er entdeckt sich und sein Land neu: philosophisch, poetisch, mitreißend. Man schlägt das Reisetagebuch auf und schon ist es einem zu dünn. Grandios!«

Oberösterreichische Nachrichten „Magazin“ (31. März 2018)

Weitere Bücher des Autors