Ich liebe das Leben viel zu sehr

Wie ich gegen den Tod rebellierte und eine zweite Chance bekam

(6)
Hardcover
16,00 [D] inkl. MwSt.
16,50 [A] | CHF 22,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Mathias Malzieu, Rockmusiker und Romanautor, erzählt von dem Jahr, in dem er beinahe an einer lebensbedrohlichen Krankheit gestorben wäre. Nach einem Schwächeanfall wurde bei ihm eine seltene Autoimmunkrankheit festgestellt, die sein Knochenmark beeinträchtigt, sodass er nur noch durch wöchentliche Bluttransfusionen am Leben gehalten werden kann. Von einem Tag auf den anderen ist er aus seinem Alltag herausgerissen und muss auf die Isolierstation. Das Einzige, was ihm bleibt, ist die Kunst des Fabulierens und die feine Beobachtung, wie es sich anfühlt, wenn der Tod plötzlich anklopft. Schonungslos ehrlich, aber auch voller poetischer Bilder und mit seinem ganz eigenen Humor beschreibt Malzieu, wie er zwischen Leben und Tod schwebte und sich seine Perspektive auf die Bedeutung des Lebens in dieser Zeit vollkommen verändert hat. Nach einem Jahr voller Hoffen und Bangen gelingt schließlich eine Knochenmarkstransplantation. Das Jahr seiner Krankheit sieht Malzieu rückblickend als größtes Abenteuer an, das ihm geholfen hat, sein Leben als einzigartiges Geschenk anzunehmen und täglich neu zu feiern.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Französischen von Sonja Finck
Originaltitel: Journal d'un vampire en pyjama
Originalverlag: Albin Michel, Paris 2016
Hardcover mit Schutzumschlag, 224 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-570-58569-6
Erschienen am  09. Oktober 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Eine respektable und beeindruckende Biografie eines kreativen Kopfes

Von: Buecherwanderin

11.03.2019

MENU SEARCH Bücherwanderin Bücherwanderin Bücher lesen heißt wandern gehen in Ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne In REZENSION Mathias Malzieu – Ich liebe das Leben viel zu sehr AUTHOR BÜCHERWANDERINPOSTED ON 11. MÄRZ 2019HINTERLASS EINEN KOMMENTAREDIT Ich liebe das Leben viel zu sehr // Mathias Malzieu Ich liebe die Bücher von Mathias Malzieu. Er ist nicht nur ein kreativer Kopf und begnadeter Rocksänger. Malzieu kann auch virtuos mit Worten umgehen und Geschichten erzählen, die einzigartig und bezaubernd sind. In “Ich liebe das Leben viel zu sehr” erzählt uns Malzieu autobiographisch von seiner schweren Krankheit und dem Alltag danach wieder auf die Beine zu kommen. Dabei vergisst er nicht seinen Humor und unnachahmlichen Schreibstil, welchen seine Bücher so besonders macht. Von einem Tag auf den anderen ist das Leben für Mathias Malzieu nicht mehr wie es war. Sein Blut spielt nicht mehr mit und produziert zu wenig… Sein Leben als Rockmusiker muss zurückstecken. Dabei ist sein Kopf voller Pläne und kreativen Ideen. Doch Malzieu muss sich nun seiner Gesundheit widmen. Jedem Tag geht es bergauf oder bergab, bis die einzige Lösung eine Knochenmarkspende ist. Einen Einblick ist das Leben des Autors Mathias Malzieu zu erhaschen klang zunächst aufregend. Aber ich wusste auch von vornherein, dass mich dieses Buxh unglaublich beeindrucken wird. Die Energie, die Malzieu sein Leben lang mit sich trägt, muss nun für die Gesundung herhalten. Tage im Krankenhaus wechseln sich mit den Tagen zuhause ab. Den Mut dabei nicht zu verlieren stelle ich mir da sehr schwer vor. Dennoch schafft es Malzieu in “Ich liebe das Leben viel zu sehr”, dass seine Geschichte nicht voller Trauer und Selbstmitleid zerfließt. Ich bewundere den Autor für seine Stärke und Kraft im dieser schweren Zeit. Und ich bewundere Mathias Malzieu dafür, dass er seinen Humor bewahrt hat und diesen so wunderschön in dieses Buch hat einfließen lassen. Für Fans von Mathias Malzieu ist “Ich liebe das Leben viel zu sehr” ein absolutes Must-Read. Mein Resumee nach dem Lesen ist, dass ich diesen Menschen jetzt noch mehr bewundere. Er ist nicht nur ein ausgezeichneter Künstler, kreativer Kopf und Autor, sondern macht sich auch als Hauptfigur im Pyjama eine gute Figur. Großen Respekt für diese Power und für diese trotz aller Sorge tolle Geschichte, die viele sich als Beispiel nehmen können.

Lesen Sie weiter

Auf das Leben ! Und einen großartigen Künstler !

Von: Ina Vainohullu

07.09.2018

Seit seinem ersten, in Deutschland erschienen Roman "Die Mechanik des Herzens" bin ich ein wirklich großer Fan von Mathias Malzieu. Nicht nur von seiner schriftstellerischen Arbeit, sondern auch von ihm als Typ ansich. Er ist ein großartiger Künstler, ein Poet, der auf mich immer so wirkt, wie ein kleiner Junge im Kostüm eines erwachsenen Mannes. Ich weiß nicht so recht, wie ich das erklären soll. Ein Kind im Manne quasi. So wie man sich das immer vorstellt. Aber darum soll es hier nicht gehen, sondern um seinen ersten autobiographischen Roman, in dem er von sich und seiner Autoimmunkrankheit schreibt, wie er sie überlebt und damit umgeht. Wie sein Umfeld damit umgeht. Sein Stil ist auch dieses Mal wieder unglaublich poetisch und einzigartig, wortgewaltig und emotional. Ich hing förmlich an seinen Worten und es fiel mir unsäglich schwer mich davon zu lösen. Malzieu schafft es, das man sich so gut in ihn und seine Gefühle hineinversetzen kann, das man tatsächlich das Gefühl hat, man würde das alles durch seine eigenen Augen sehen und erleben. Er verwendet in seiner Erzählung, wie auch in seinen Romanen, viele Metaphern und schafft es trotz seiner ernsten Geschichte, mich mit seinem einzigartigen sarkastischen Humor auch zum Schmunzeln zu bringen. Malzieu ist ein Kämpfer durch und durch und mit diesem ehrlichen, so offenen und lebensbejahenden Selbstbild in meinem Ansehen noch viel mehr gestiegen !

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Mathias Malzieu, geboren 1974 in Montpellier, ist Frontmann der französischen Kultband "Dionysos" und als Autor ein Meister im Erfinden von einzigartigen romantischen Traumwelten und internationalen Bestsellern wie Die Mechanik des Herzens (carl's books 2012). 2013 erkrankte Mathias Malzieu aus heiterem Himmel an einer seltenen Autoimmunkrankheit und wurde nur durch eine riskante Knochenmarkstransplantation gerettet. Ich liebe das Leben viel zu sehr, sein Bericht über diese Zeit, wurde in Frankreich sofort ein Bestseller und erhielt mehrere wichtige Literaturpreise.

Zur AUTORENSEITE