Konfessionslos glücklich

Auf dem Weg zu einem religionstranszendenten Christsein

Hardcover
19,99 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Religionslosigkeit und Konfessionsvergessenheit ernst nehmen

Leise ist dieses Buch, doch radikal in seinen Fragen und herausfordernd in den Konsequenzen, die es zieht. Hans-Martin Barth fragt im ersten Teil seines Werkes nach der Religiosität des Menschen. In sorgfältiger Darstellung des gegenwärtigen Forschungsstandes zeigt er: Menschen sind nicht „von vorneherein“ religiös! Wenn immer mehr Frauen und Männer Kirche, Konfession und Religion als für ihr Leben belanglos empfinden, dann verwirklichen sie nur eine der menschlichen Möglichkeiten, das Leben zu deuten. Es geht auch ohne Religion und - es geht gut!
Ist also das Christentum in Europa dem Untergang geweiht? Nein, meint Hans-Martin Barth. Aber wer verhindern will, dass das Christsein in Zukunft bestenfalls noch in einer sektenhaften Sonderwelt weiter existiert, der muss Wege finden, die Botschaft Jesu jenseits von Konfession und Religion neu zu sagen. Das verlangt radikalen Wandel: In der Theologie und der Sprache des Glaubens, im Verständnis der Kirche und in ihrer Struktur, in der Weise des kirchlichen Handelns in Liturgie und Präsenz in der Welt. Ein aufrüttelndes Werk – hellsichtig und berührend.

"Gottes Plan mit der Menschheit ist nicht auf die Geschichten der institutionellen Kirchen beschränkt. Gott sei Dank!"

  • Für eine neue Gestalt des Christseins jenseits der Konfessionen

  • Ein großes Buch - radikal und berührend

"Barths neues Buch ist eine geradezu prophetische Zeitdiagnose des Christentums und seiner gesellschaftlichen Situation. Gründlich, umfassend, genau in der Argumentation und zugleich weitsichtig."

Publik-Forum, Norbert Copray (27. September 2013)

Hardcover mit Schutzumschlag, 272 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-579-08161-8
Erschienen am  26. August 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Hans-Martin Barth, geb. 1939, Dr. theol., ist Professor em. für Systematische Theologie und Religionsphilosophie am Fachbereich Evangelische Theologie der Philipps-Universität Marburg.

Zur AUTORENSEITE

Zitate

"Ein lesens- und nachdenkenswerter Blick in die Zukunft!"

Blick in die Kirche, Albrecht Weisker (01. Februar 2014)

"Eine anstrengende, aber höchst anregende Lektüre, um ein modernes Kirchenbild zu entwerfen und ein zeitgemässes Christsein zu praktizieren."

Für Arbeit und Besinnung, Christian Buchholz (15. März 2014)