VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

London Stalker Roman

London-Thrillerreihe mit Detective Nick Belsey (3)

Kundenrezensionen (7)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-89667-560-6

Erschienen: 13.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Detective Nick Belsey ist vom Dienst suspendiert, hat eine Anklage am Hals und haust im verlassenen Polizeirevier von Hampstead. Amber Knight ist Londons größtes It-Girl und lebt das glamouröse Leben eines Pop- und Filmstars. Als eines Tages eine ältere Frau bei Belsey anklopft und ihn bittet, ihren Sohn aufzuspüren, der seit Tagen verschwunden ist, findet Belsey Hinweise darauf, dass er Amber Knight gestalkt hat. Belsey schmuggelt sich als Security-Mann in Amber Knights Leben ein und gerät, als eine Bekannte von Amber tot aufgefunden wird, selbst unter Mordverdacht. Während er versucht, seinen eigenen Hals zu retten sowie den wahren Täter und den Vermissten zu finden, stößt Belsey hinter Reichtum, Glanz und Glamour auf Verzweiflung, Obsession und eine mysteriöse Organisation, die davon zu profitieren scheint.

Auch in seinem dritten Fall deckt Nick Belsey auf seine gewohnt kaltschnäuzige und draufgängerische Art die Abgründe hinter Londons blitzblanker Fassade auf. Ein packender, raffinierter Thriller mit einem charmanten Ermittler, der unter seinen Fans bereits Kultstatus erlangt hat.

»Der clevere Detective ... kennt in London finstere, versteckte und großartige Ecken – und verschafft dem Leser eine ebenso rasante wie kenntnisreiche Stadtbesichtigung.«

Katharina Stegelmann, Literatur Spiegel (17.06.2017)

DIE THRILLER VON OLIVER HARRIS

London-Thrillerreihe mit Detective Nick Belsey

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Oliver Harris (Autor)

Oliver Harris, geboren 1978, hat am University College of London Englische Literatur studiert und in Psychologie promoviert. Sein Debüt London Killing, Detective Nick Belseys erster Fall, erschien 2012 bei Blessing. 2014 folgte London Underground. Oliver Harris lebt in London.

»Der clevere Detective ... kennt in London finstere, versteckte und großartige Ecken – und verschafft dem Leser eine ebenso rasante wie kenntnisreiche Stadtbesichtigung.«

Katharina Stegelmann, Literatur Spiegel (17.06.2017)

»Raffinierte Story mit reichlich schrägen Wendungen, die konsequent aus der Sicht des coolen Ermittlers erzählt wird. Schnörkellose Sprache und klare Statements sind sein Ding.«

Münchner Merkur (29.04.2017)

»... vielschichtige Handlung, fantastisches Personal und ganz viel London. Es könnte Harris' bester Krimi bisher sein.«

Die Presse am Sonntag (11.06.2017)

»Oliver Harris hat seinem unorthodoxen Helden auch in diesem Roman eine ebenso unterhaltsame wie spannende Geschichte auf den Leib geschrieben.«

Karl Schönholtz, Hersfelder Zeitung (29.04.2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Gunnar Kwisinski
Originaltitel: The House of Fame (Belsey 3)
Originalverlag: Jonathan Cape

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 368 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-89667-560-6

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blessing

Erschienen: 13.03.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

„Das Leben holte einen immer wieder ein“.

Von: ginnykatze Datum: 26.05.2017

https://www.facebook.com/kochbeata/

Zum Inhalt:

Nach seiner Suspendierung weiß Detective Nick Belsey nicht wohin. Er muss einfach verschwinden und da gibt es eigentlich nur einen Ort, wo ihn niemand vermutet. Er bezieht die Räume des verlassenen Polizeireviers von Hampstead.

Aber so ganz stimmt das nicht, denn es hämmert an der verrammelten Türe. Eine ältere Frau, sie stellt sich als Maureen Doughty vor und bittet ihn um Hilfe, ihren verschwundenen Sohn Mark zu finden. Nick kann der verwahrlosten und durcheinanderwirkenden Frau ihre Bitte nicht abschlagen und so begibt er sich auf die Suche nach Mark.

Nick Belsey wäre nicht Nick Belsey, wenn er sich bei seinen Ermittlungen, wenn auch hier privat, nicht von einem Fettnäpfchen in das nächste katapultieren würde. So lernt er Amber Knight kennen, das angesagteste It-Girl und ihre prominenten Gefährten.

Wie aber passt der Sohn der verwahrlosten Frau, da hinein. Nach der Durchsuchung seines Zimmers stellt Nick fest, dass Mark ein Stalker zu sein scheint.

Auf der Suche nach dem Verschwundenen gerät Nick selbst in Lebensgefahr und dann wird die erste Leiche gefunden. Wie passt das alles zusammen?

Fazit:

In seinem dritten Fall um den Detective Nick Belsey nimmt uns der Autor Oliver Harris mit in die Welt der Reichen und Schönen.

Der Schreibstil ist wie gewohnt gewöhnungsbedürftig. Ich kann noch immer nicht sagen, dass er sich flüssig lesen lässt und mir liegt.

Weiterhin bleibt mir die Person Nick Belsey fremd. Ich mag ihn einfach nicht. Seine schnoddrige und unpersönliche Art ist nicht meins. Obwohl er hier dieses Mal auch seine nette Seite zeigt, denn er kümmert sich um Maureen Doughty, Marks Mutter, die allein so gar nicht zurechtkommen kann.

Die Charaktere beschreibt der Autor meist eher farb- und gefühllos. Auch die anderen Protagonisten bleiben mir fremd und gesichtslos.

Die Spannung ist auf einem gleichbleibenden nicht wirklich hohen Level. Immer wieder schleichen sich Längen ein, wo bei mir die Langeweile aufkommt. Ich lege das Buch zur Seite und muss mich zwingen, weiterzulesen.

Ich denke, dass dies nun mein letzter Versuch war, mit Nick Belsey und natürlich dem Autor Olliver Harris, warm zu werden.

Ich vergebe hier 3 Sterne, die Abzüge sind aufgeführt. Eine Leseempfehlung vergebe ich aber trotzdem, denn dies ist ganz allein mein Empfinden.

Britische Ermittlungen...

Von: Kim Datum: 25.05.2017

books-are-alive.blogspot.de

Nick Belsey, früherer Detektiv, wurde nach seinem letzten Fall suspendiert und lebt seitdem für sich alleine in dem verlassenen Polizeigebäude. Bis eine ältere Dame kommt und ihren Sohn als vermisst meldet. Doch Nick stellt bald fest, dass der junge Mann nicht nur einfach verschwunden ist, sondern tatsächlich eine brisante Vorgeschichte hat: Er ist Stalker der Prominenten Amber Knight. So beginnen für Nick die Ermittlungen - undercover und selber auf der Flucht vor dem Gesetz nistet er sich bei Amber ein und deckt nach für nach alles auf. Doch bald stellt sich heraus: Der Fall ist weitaus größer, als der eines einfachen Stalkers.

Der Anfang des Buches war etwas schwer, ich hatte Schwierigkeiten mich mit Nick anzufreunden und habe das leider bis zum Schluss nicht geschafft. Für mich war er als Protagonist viel zu geheimnissvoll, bis zum Ende habe ich mich nicht wirklich in ihn reinversetzen können und das hat der Geschichte leider viel Qualität genommen. Auch die Mitte des Buches war eher mäßig spannend. Ich habe das Buch tatsächlich zwischendurch auch weggelegt und ein anderes gelesen. Erst zum Ende hin, als alles angefangen hat Sinn zu machen, bin ich wieder in die Geschichte reingekommen. Und dann kam das Ende und ich habe noch nie SO ein Ende gelesen. Alleine dafür rentiert sich das Buch schon fast wieder ��

Der britische Faktor, der im Klappentext teilweise versprochen wurde, ist mir jetzt nicht wirklich aufgefallen, weder positiv noch negativ, und ich habe ihn auch nicht vermisst.

Was ich faszinierend finde, ist, wie zum Schluss alles Sinn gemacht hat. London Stalker war mein erster richtiger Krimi/Thriller und ich finde das einfach bewundernswert, wie man so logische Sachen schreiben kann. Hut ab vor dem Autor!

Meine Meinung zu dem Buch ist eher durchwachsen und dadurch, dass ich mit dem Protagonisten nicht zurechtkomme, gebe ich London Stalker nur 2.5 von 5 Punkten.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors